Lesezeit ca. 2 Min.

Die Wahrheit über den Füllkrug-Knall


Logo von Sport Bild
Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 43/2021 vom 27.10.2021

2. LIGA

Die Summe wird ihm vom nächsten Monatsgehalt abgezogen: 15 000 Euro. Diese Geldstrafe brummte Werder Bremen seinem Stürmer Niclas Füllkrug (28) nach SPORT BILD-Informationen genauso auf wie die drei Tage dauernde Suspendierung in der vergangenen Woche. Der Grund: ein Kabinen-Krach mit Lizenzbereichsleiter Clemens Fritz (40) nach dem 0:3 gegen Darmstadt.

Zwar war Füllkrug beim folgenden 2:2 in Sandhausen am vergangenen Sonntag aufgrund seines Last-Minute-Tores schon wieder der gefeierte Spieler der Grün-Weißen. Dennoch spielt der Stürmer, dessen Vertrag bis 2023 läuft, nach seiner ...

Artikelbild für den Artikel "Die Wahrheit über den Füllkrug-Knall" aus der Ausgabe 43/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sport Bild, Ausgabe 43/2021

Ex-Spieler Fritz ist Leiter Profi- Fußball und der Scouting-Abteilung bei Werder
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Der härteste Bayern-Gegner ist Skonto Riga!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der härteste Bayern-Gegner ist Skonto Riga!
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Van Bommel passte nicht zum VfL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Van Bommel passte nicht zum VfL
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von DIE NÄCHSTEN BRAZZO-PRÜFUNGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE NÄCHSTEN BRAZZO-PRÜFUNGEN
Titelbild der Ausgabe 43/2021 von Kimmich bleibt ein Vorbild!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kimmich bleibt ein Vorbild!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
SCHALKES KNÖCHEL-KNICKER
Vorheriger Artikel
SCHALKES KNÖCHEL-KNICKER
Freuen Sie sich, wenn Regensburg in die Bundesliga aufsteigt?
Nächster Artikel
Freuen Sie sich, wenn Regensburg in die Bundesliga aufsteigt?
Mehr Lesetipps

... Entglei- sung weiter auf Bewährung.

Füllkrug zoffte sich in der Vergangenheit auch mit Ex-Trainer Kohfeldt

Für die Bosse war klar: So ein Verhalten eines Spielers geht nicht, zumal Füllkrug nicht zum ersten Mal seit seiner Rückkehr an die Weser 2019 negativ aufgefallen ist. Nach dem Relegations- Hinspiel gegen Heidenheim (0:0) am 20. Juli 2020 geriet er mit seinem Ex-Trainer Florian Kohfeldt (39) aneinander, damals hatte er sich vor ihm ebenfalls demonstrativ aufgebaut – was den Verantwortlichen nicht gefiel.

Keine zwei Monate später knallte es zwischen beiden im Trainingslager in Zell am Ziller (Österreich). Kohfeldt ließ in einer taktischen Übung elf gegen elf spielen. Weil ihm das Verhalten von Füllkrug nicht passte, schickte er den Angreifer mit den Worten „Wenn du keine Lust hast, dann geh runter“ vom Platz. Füllkrug ließ sich nicht zweimal bitten und ging vom Platz, nachdem er sein Leibchen ausgezogen und weggeworfen hatte.

Zwar hatte sich Füllkrug noch auf der Rückfahrt aus Darmstadt nach Bremen aus dem Mannschaftsbus heraus telefonisch bei Fritz, der mit dem Auto die Heimreise antrat, entschuld i g t – doch das reichte den Bossen nicht.

Einen Tag später, also am Montag vor einer Woche, kam es zum rund 30-minütigen Krisen-Gespräch mit Manager Frank Baumann (45), Trainer Anfang und Fritz. Neben einer klaren Ansage, dass sein Verhalten indiskutabel sei, wurde über das Strafmaß entschieden. Neben der Geldstrafe und der Suspendierung musste sich Füllkrug bei der Mannschaft für sein Auftreten entschuldigen.

„Er weiß, dass er einen Fehler gemacht und eine Grenze überschritten hat, die nicht überschritten werden sollte“, sagte Fritz zuletzt, „Niclas war sehr einsichtig.“

Mit seinem Treffer in Sandhausen gab Füllkrug die richtige Reaktion auf dem Platz. Daran wird er weiter gemessen. Trainer Anfang: „So ein Tor kann viel bewirken. Ich habe immer gesagt, dass er wichtig für die Mannschaft ist.“