Lesezeit ca. 2 Min.

„Die Zeit der ernte


Frau im Leben - epaper ⋅ Ausgabe 8/2021 vom 07.07.2021

Artikelbild für den Artikel "„Die Zeit der ernte" aus der Ausgabe 8/2021 von Frau im Leben. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Ein Vorteil in der zweiten Lebenshälfte: Frauen können ihre Energie meist wieder ganz auf sich und ihre Bedürfnisse lenken

Wie kann positives Denken die Menopause erleichtern?

GÜDEL Wer die Wechseljahre nur negativ sieht, als Abschied von der Fruchtbarkeit und Jugend, der wird sich schwerer tun, das Positive und Sinnhafte dieser Phase wahrzunehmen. Dabei ist es doch gut, dass wir Frauen unseren Fokus und unsere Energie wieder auf uns richten können. Die Kinder, sofern es welche gibt, sind aus dem Haus und jetzt stehen wir an erster Stelle. Dieser Lebensabschnitt ist auch eine Zeit der Ernte, wenn man so möchte. Und zwar all dessen, was wir in ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Leben. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Mein Enkel, das Pubertier. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mein Enkel, das Pubertier
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Hier tropft’s!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hier tropft’s!
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Geschichten aus einem Journalistenleben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Geschichten aus einem Journalistenleben
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Cocktails unter Palmen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Cocktails unter Palmen
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Eine Reise zu mir selbst. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eine Reise zu mir selbst
Vorheriger Artikel
Alleskönner auf der Nase
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Extra-Pflege nach dem Sonnenbad
aus dieser Ausgabe

... jungen Jahren gesät haben. Wir müssen niemandem mehr etwas beweisen, nicht einmal uns selbst. Es darf sich also mehr Gelassenheit einstellen.

Wie richtet man Gedanken bewusst auf hoffnungsvolle Dinge?

GÜDEL Über die Art, wie und was wir denken, können wir steuern, womit wir uns bevorzugt befassen – mit dem Schönen, Förderlichen, Zuversichtlichen oder aber mit dem Nervigen, Schädlichen, Angstmachenden. Schon viele kluge Menschen folgten der Weisheit: „Nach deinem Glauben wird dir geschehen.“ Das bedeutet, wenn ich meine, zu versagen oder schwach zu sein, werde ich diese inneren Überzeugungen mit meiner Energie nähren und sie damit größer machen. Je öfter wir also etwas Positives denken, desto wahrscheinlicher ist, dass es sich auch bewahrheitet.

Hilft ein Hobby dabei?

GÜDEL Leidenschaft für eine Sache zu haben ist ganz klar förderlich, um sich mit seiner Situation glücklicher und wohler zu fühlen. Denn Hobbys oder ein Beruf spenden Freude und helfen einem dabei, ganz bei sich zu sein beziehungsweise in sich zu ruhen. Eine solche Sinnhaftigkeit hat sogar durchaus etwas Meditatives. Wichtig ist nur, sich von zu viel Ehrgeiz frei zu machen und sich nicht zu überfordern. Zu bejahen, dass der Körper ab jetzt öfter Ruhephasen als früher braucht, und sich einzugestehen, dass nicht mehr unentwegt Höchstleistungen machbar sind – all das kann eine Entlastung sein.

Manche Frauen haben starke Wechseljahres-Beschwerden. Wie gewinnt man dem Positives ab?

GÜDEL Das ist in der Tat schwierig. Schlafstörungen etwa können aber auch einen Kreativitätsschub auslösen und dazu anregen, entschleunigende Atem- und Entspannungs- Übungen zu trainieren. Bei Stimmungsschwankungen gilt es, nachzuspüren, welche Faktoren einem aufs Gemüt schlagen und welche davon änderbar sind. Hilfreich ist auch die Frage: „Wie will ich alt werden?“

Und im Anschluss das zu kippen – auch an inneren Ge- und Verboten –, was nicht mehr nützlich für einen ist.

Wie sinnvoll ist der Austausch mit anderen Betroffenen?

GÜDEL Sehr sinnvoll! Die Wechseljahre sind für alle Frauen unausweichlicher Bestandteil des Lebens und es hilft, mit Freundinnen oder mit Fremden in einer Selbsthilfegruppe darüber zu reden. Nur so spürt man: Ich bin nicht allein. Auch im beruflichen Umfeld macht es Sinn, Kollegen darüber aufzuklären, damit etwa der Vorgesetzte weiß, dass ich nicht seinetwegen rot werde und schwitze, sondern aus hormonellen Gründen. Und schließlich darf man nicht vergessen: Wir Frauen können in und nach der Menopause mit viel Lebenserfahrung punkten und stolz auf alles sein, was wir erreicht haben.

Nina Zeller

„Unser Denken wirkt sich auf unser Wohlbefinden aus – bleiben Sie also positiv“

Dr. Ulrike Güdel, Fachärztin für Allgemeinmedizin und Naturheilverfahren („Mit Power durch die Wechseljahre“, Spiritbooks, 19,90 Euro)