Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Diese Biene, die ich meine, nennt sich Maja …


Meine Stars von damals - epaper ⋅ Ausgabe 2/2020 vom 12.03.2020
Artikelbild für den Artikel "Diese Biene, die ich meine, nennt sich Maja …" aus der Ausgabe 2/2020 von Meine Stars von damals. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Meine Stars von damals, Ausgabe 2/2020

In einer Blüte träumt Maja ihren größten Traum: einmal einem Menschen zu Begegnen


Wer ist Maja? Bin ich etwa die Maja? Und warum habt ihr mich so genannt?“ Schon mit ihren ersten Fragen bringt uns die kleine Biene zum Schmunzeln. Denn die vorwitzige Maja ist nicht wie die anderen, sie ist etwas ganz Besonderes. Als Letzte kämpft sie sich aus ihrer Wabe, möchte ständig etwas von ihrer Lehrerin, dem Fräulein Kassandra, erklärt haben und büchst bereits bei der ersten Gelegenheit aus. Der Bienenstock ist ihr einfach zu langweilig. Sie möchte viel lieber die Welt erkunden und sich ihren großen Traum erfüllen: ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Meine Stars von damals. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2020 von liebe Leserinnen und leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
liebe Leserinnen und leser!
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von MEINE STARS VON DAMALS: Blitzlicht - Gewitter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
MEINE STARS VON DAMALS: Blitzlicht - Gewitter
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von KARIN BAAL UND HORST BUCHHOLZ: Mehr als Ihr heimliches pikant … Ihr heimliches Liebesdrama. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KARIN BAAL UND HORST BUCHHOLZ: Mehr als Ihr heimliches pikant … Ihr heimliches Liebesdrama
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von ANNELIESE ROTHENBERGER: Das Luder mit dem Engelsgesicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ANNELIESE ROTHENBERGER: Das Luder mit dem Engelsgesicht
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Infantin Pilar: Ein Herz undkeine Krone. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Infantin Pilar: Ein Herz undkeine Krone
Titelbild der Ausgabe 2/2020 von Alfred Hitchcoc k. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alfred Hitchcoc k
Vorheriger Artikel
Es muss nicht immer Kaviar sein
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Betört von einem blonden Traum
aus dieser Ausgabe

... einmal auf einen Menschen treffen!

Während ihrer Entdeckungstour wird sie von der trägen und etwas schusseligen Biene Willi begleitet. Doch es dauert nicht lang, bis Maja weitere Freunde findet und zusammen mit Flip, dem Grashüpfer, Puck, der Stubenfliege, und Alexander, der Maus, spannende Abenteuer erlebt!

Die kleine Maja wird berühmt

Vor über 100 Jahren schlüpft die süße Biene: Denn bereits 1912 veröffentlicht der Autor Waldemar Bonsels (1880- 1952) die Erstfassung seines Buches „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ und liefert die Geschichte zur späteren Zeichentrickserie. Die entsteht erst 1975-1980 in Zusammenarbeit von deutschen und japanischen Zeichnern und huscht über zwei Staffeln mit jeweils 52 Episoden über die Fernseher. Der Startschuss für Majas große Karriere, denn sie wird in Windeseile zum berühmtesten Insekt!

■ Wie Maja fliegen lernt
Die Idee zu Biene Majas spannendem Abenteuer bekommt Waldemar Bonsels durch Kindheitserlebnisse in der Natur. Rund um seinen Wohnort, etwa am Bredenecker Teich in Ahrensberg, und nach seinem Umzug 1910 rund um München verbringt er Stunden draußen im Grünen und beobachtet Insekten, Vögel und auch Pflanzen. Der junge Autor ist regelrecht fasziniert von der Insektenwelt und entschließt sich später - als junger Erwachsener - ein Buch für Kinder zu schreiben. Es soll ihnen das Leben auf der Wiese näherbringen. Doch schnell wird klar, dass auch Erwachsene Freude an Majas Geschichte haben. Daher wird entschieden, dass die zweite Auflage fortan ohne den bisherigen Untertitel „Ein Roman für Kinder“ erscheinen soll. 1915 veröffentlicht Bonsels sogar eine nur wenigen bekannte Fortsetzung unter dem Titel „Himmelsvolk“.

Mit ihren besten Freunden Puck, Alexander und Willi (v. l.) erlebt Maja die wildesten Abenteuer


Auf Flip, den Grashüpfer, kann sich Maja immer verlassen


Immer wieder macht Kreuzspinne Thekla der kleinen Maja das Leben schwer


Auch vor bösen Raubameisen müssen sich die Wiesenbewohner in Acht nehmen


Erzieherin Kassandra bereitet die jungen Bienen auf das Leben vor


■ Der Erfolg einer Biene
Nach der ersten Zeichentrickfassung von 1975 folgt im Jahr 2013 eine animierte Neuauflage in 3D-Qualität. Und nur ein Jahr danach summt 2014 die kleine Biene sogar über die Kinoleinwände - jedoch wesentlich schlanker! Majas kugeliger Körper sei nicht mehr zeitgemäß, heißt es. Im Gegenzug dazu erhält sie jedoch wunderschöne große Kulleraugen. Nur ihre Streifen bleiben gleich. Dennoch stimmen die Veränderungen viele traurig.

■ Achtung, Ohrwurmgefahr!
„In einem unbekannten Land/ Vor gar nicht allzu langer Zeit/War eine Biene sehr bekannt …“ Sicherlich mussten Sie beim Lesen ganz leise mitsummen, nicht wahr? Kein Wunder! Denn das Titellied der Zeichentrickserie „Die Biene Maja“ von Karel Gott (†80) ist seit seiner Entstehung 1976 nicht nur ein echter Ohrwurm, sondern wurde durch die kleine Biene auch zu einem seiner bekanntesten Hits. Seit der Neuauflage von 2013 ist es jedoch Schlagersängerin Helene Fischer, die Majas Titelmusik singt.

Haben Sie das gewusst …?

Die kleine süße Maja hatte in der ursprünglichen Geschichte von Waldemar Bonsels gar keine Freunde! Sie summte ganz alleine über die Klatschmohnwiese. Der Autor erwähnte in seiner Buchfassung „Die Biene Maja und ihre Abenteuer“ zwar weitere Insekten, doch Willi und Flip gab es noch nicht. Erst die Macher der späteren Zeichentrickserie erweckten sie zum Leben. Zum Glück! Denn ohne ihre beiden besten Freunde wäre die kleine Biene doch nicht unsere allerliebste Maja.