Lesezeit ca. 3 Min.
arrow_back

Diese Expeditionen ins Unbekannte lieben wir


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 41/2022 vom 07.10.2022

Reportage

Artikelbild für den Artikel "Diese Expeditionen ins Unbekannte lieben wir" aus der Ausgabe 41/2022 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 41/2022

40 JAHRE

Weil wir gerne auf Schatzsuche gehen Weil wir spielerisch Geschichte lernen Weil wir fremde Kulturen vom Sofa aus entdecken können

Das hatten die Zuschauer bis dahin noch nie gesehen: Über elf Millionen saßen am 17. Januar 1982 gebannt vor dem Fernseher, um auf eine Expedition ins Unbekannte zu gehen. Die erste Reise von „Terra X“ führte zu den „Südseeinseln aus Götterhand“. ZDF-Redakteur Gottfried Kirchner († 77) drang damals durchs Mangrovendickicht zu steinernen Kult- plätzen vor und tauchte auf der Suche nach einem versunkenen Friedhof auf den Meeresboden.

Mit Dirk Steffen auf den Spuren der Supertiere

Dirk Steffens präsentiert Erstaunliches aus der Welt der Tiere. Hier stellt er eine giftige Wolfsspinne vor, trägt dafür zur Sicherheit Handschuhe

Mit Dirk Steffen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 41/2022 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von ÄPFEL Die Früchte aus dem Paradies. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÄPFEL Die Früchte aus dem Paradies
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von „Süßer Rausch“ Dieser Zweiteiler ist BESSER ALS „DALLAS“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Süßer Rausch“ Dieser Zweiteiler ist BESSER ALS „DALLAS“
Titelbild der Ausgabe 41/2022 von My thos Sisi. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
My thos Sisi
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Einma Sorgen-Pause, bitte!
Vorheriger Artikel
Einma Sorgen-Pause, bitte!
Jetzt ist die schönste Zeit für HANDAR BEITEN
Nächster Artikel
Jetzt ist die schönste Zeit für HANDAR BEITEN
Mehr Lesetipps

... auf den Spuren der Supertiere

„Terra X“ öffnete uns ein Fenster zu den entlegensten Winkeln der Welt und ließ uns davon träumen, selbst Teil eines großen Abenteuers zu sein. Fasziniert saßen wir auf dem Sofa, während große Geheimnisse gelüftet und erklärt wurden: Das rätselhafte Verschwinden einer Kul- tur, die Suche nach einem sagenumwobenen Schatz oder spektakuläre archäologische Entdeckungen fremder Völker und ihrer Geschichte. Bis heute zeichnet dieser neugierige und positive Blick auf unsere Welt und ihre Geheimnisse die erfolgreiche Doku-Reihe aus und macht sie so überaus beliebt.

Am Computer bekommen Zeitzeugen ein Gesicht

40 Jahre – das ist in der Medienwelt schon fast eine Ewigkeit. Doch „Terra X“ hat sich immer wieder selbst neu erfunden. Die großen Zusammenhänge interessant und verständlich darzustellen gelingt der Sendung auch, weil sie immer die neuesten technischen Möglichkeiten nutzt. Statt trockene Fakten zu liefern, lässt sie untergegangene Schauplätze der Geschichte, Tempel, Paläste, sogar ganze Städte mithilfe des Computers wieder auferstehen. Zu den technisch aufwendigsten Inszenierungen gehört die Sendung „Der letzte Tag von Pompeji“, für die ein „Terra X“-Team Chefausgräber Massimo Osanna (59) bei seiner Arbeit begleitete. Die Jahrhundertgrabung in der römischen Stadt, die 79 n. Chr. unter den Aschewolken des Vesuvs versank, löste die letzten Rätsel des Untergangs – zum Beispiel das korrekte Datum (24. Oktober) des Unglücks. Spannende Einblicke in das Leben großer Persönlichkeiten gab die Doku über den „Jungen hinter der Goldmaske“. Pharao Tutanchamun starb mit nur 19 Jahren, über sein Leben war nur wenig bekannt. In Spielszenen lernten wir ihn durch „Terra X“ kennen, erfuhren, welche Speisen (Kalbskeule, Antilopenschulter) an seinem Hof serviert wurden und dass er bei einem Unfall tödlich verletzt wurde. Dass die Sendung auch spielerisch das Interesse an Geschichte wecken kann, bewies Hape Kerkeling (57) mit „Unterwegs in der Weltgeschichte“, in der er sich unter anderem als Kleopatra verkleidete. Seine etwas andere Doku-Version gehört zu den erfolgreichsten Reihen in der gesamten „Terra X“-Geschichte.

Mit Hape Kerkeling auf Reisen durch die Zeit

Für die Doku-Reihe „ Unterwegs in der Weltgeschichte“ wurde Hape Kerkeling auch zu Kleopatra. Wissenschaft mit einer Prise Humor – das kam super an

Eine fantastische Reise zu den Ursprüngen der Welt

Ob die Jubiläumsfolge dieses Ergebnis noch toppen kann? Das ZDF feiert den 40. Geburtstag seines Dauerbrenners mit e iner Reise zu allen Erdteilen. Vier Jahre Vorbereitung stecken in der 6-teiligen Reihe, die das ZDF selbst als eine „geologische und kulturhistorische Biografie der Welt“ bezeichnet. Sie bündelt überraschende Erkenntnisse aus Geschichte, Wissenschaft und Alltag und soll uns Zuschauern eine Antwort auf die Frage liefern: Wie wurde die Welt, wie sie heute ist? Als Reiseleiter fungieren Harald Lesch (62, Afrika), Colin Devey (61, Asien), Mirko Drotschmann (36, Europa), Mai Thi Nguyen-Kim (35, Nordamerika), die Biologin Jasmina Neudecker (34, Südamerika) und Antje Boetius, Direktorin des Alfred-Wegener-Instituts, Helmholtz-Zentrum für Polar- und Meeresforschung (55, Australien). Eine ganz neue Art von Expeditionen ins Unbekannte! Auch sie begleiten wir wieder liebend gerne vom Sofa aus.

TV-Tipp

Unsere Kontinente mit Harald Lesch – Afrika SO 16.10. 19.30 Uhr ZDF

„TERRA X“ – die drei besten Sendungen

TUTANCHAMUN – der Junge hinter der Goldmaske

… weil wir zum ersten Mal mehr über das Leben und den Tod des Pharaos erfuhren. Seine Totenmaske ist der berühmteste archäologische Fund Ägyptens

Der letzte Tag von POMPEJI – der dramatische Untergang

… weil „Terra X“ nach 1.900 Jahren mit neuen Forschungsergebnissen die letzten Stunden der Bewohner rekonstruierte. Sie starben beim Ausbruch des Vesuvs im Jahr 79 nach Christus

FRAUEN, die Geschichte machten

… weil „Terra X“ die größte Kaiserin, die Russland je hatte, selbst über ihr Leben reden ließ. Wir erfuhren, wie Katharina die Große (gespielt von Alma Leiberg) wirklich tickte.