Lesezeit ca. 3 Min.

Diese Regeln gelten im Herbst


Logo von Neue Welt
Neue Welt - epaper ⋅ Ausgabe 39/2022 vom 21.09.2022

Laub, Regen, Unwetter

ind, Wetter und frühe Dämmerung: Wer sich jetzt draußen bewegt, setzt sich erhöhter Gefahr aus. Aber auch zu Hause gelten in der kalten Jahreszeit besondere Spielregeln. Gut, wenn Sie dann Ihre Rechte und Pflichten kennen:

§ Gemeindeist nicht in jedem Fall haftbar:

Ein Radler stürzt in Bremen über eine von Herbstlaub verdeckte Bordsteinkante. Hat er einen Anspruch gegen die für die Reinigung zuständige Gemeinde, weil diese ihre Amtspflichten verletzt hat? Die Straße wurde laut Reinigungsplan einmal die Woche gereinigt, zuletzt sechs Tage vor dem Unfall. Der Radfahrer zieht vor Gericht: Er ist der Meinung, die Stadt müsse sicherstellen, ...

Artikelbild für den Artikel "Diese Regeln gelten im Herbst" aus der Ausgabe 39/2022 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 39/2022

So hübsch es aussehen mag, nasses Laub ist für Radfahrer für sehr gefährlich
Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Neue Welt. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 39/2022 von Liebe leserinnen,liebe leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe leserinnen,liebe leser!
Titelbild der Ausgabe 39/2022 von Sie hat sich viel vorgenommen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sie hat sich viel vorgenommen
Titelbild der Ausgabe 39/2022 von Blitz lichter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blitz lichter
Titelbild der Ausgabe 39/2022 von „Sie fehlt uns allen so sehr“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Sie fehlt uns allen so sehr“
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Horoskop
Vorheriger Artikel
Horoskop
Steuerfreie Zuwendungen
Nächster Artikel
Steuerfreie Zuwendungen
Mehr Lesetipps

... dass Straßen und Wegeflächen niemals zu unsicherem Gelände werden. Doch das OLG Bremen urteilte anders: Die Richter setzen deutliche Grenzen für die Verkehrssicherungspflicht der tatsächlich ein Unwetter für einen

TIPP

Um vor Gericht oder bei der Versicherung nachzuweisen, dass Versicherung.

landet, also zum Beispiel auf dem Auto oder dem Zaun des Nachbarn. Handelt es sich um einen gesunden Baum, der auch regelmäßig durch den Eigentümer kontrolliert wurde, gilt höhere Gewalt. In diesem Fall muss die Versicherung des Nachbarn, auf dessen Grundstück der Baum gelandet ist, für den Schaden selbst aufkommen (§ 1004 Absatz 1 BGB).

§ Wildunfällein der Dämmerung:

Besonders Landstraßen werden in der Dämmerung zur Gefahr. Hier heißt es Tempo drosseln: Denn taucht in der Dämmerung plötzlich Wild auf, sollten heftige Ausweichmanöver auf jeden Fall vermieden werden. Ansonsten greift der Schutz der Teilkaskoversicherung möglicherweise nicht mehr. Nach einem Urteil des Bundesgerichthofs (Az. IV ZR 321/95) handelt ein Autofahrer fahrlässig, wenn er etwa einem Hasen ausweichen will und dabei einen Sachschaden verursacht. Nach Ansicht der Richter sind bei einer Kollision eines Autos mit kleinen Wildtieren weder beim Fahrzeug, noch beim Autofahrer mit erheblichen Schäden zu rechnen.

Rund um mein HAUSTIER

● Unfall auf TIerfarm? Die Besucherin einer Tierfarm wurde auf dem Gelände von einem Schäferhund angegriffen und auch verletzt. Das AG Augsburg sprach ihr ein Schmerzensgeld in Höhe von 1800 Euro sowie den Ersatz des materiellen Schadens zu. Das Gericht wies die Betreiber der Farm ausdrücklich darauf hin, dass das Aufstellen eines Schildes mit dem Hinweis „Durchgang verboten“ als Warnung auf dem Gelände einer Tierfarm

Wer eine Tierfarm besucht, geht davon aus, dass die Bewohner harmlos sind nicht ausreiche. Für Besucher des Geländes sei damit nicht klar erkenntlich, dass sie mit einem aggressiven Hund rechnen müssten (Az. 19 C 2923/17).

● Zahlt Kasse Hundeausbildung? Der Sohn einer Alkoholikern lebte bei Pflegeeltern. Die Ärztin verordnete einen Begleithund, die Hunde-Ausbildung sollte 30 000 Euro kosten. Das lehnte die Kasse zu Recht ab (LSG Bremen, Az. L 16 KR 253/18).

§ Wer zahlt bei Starkregen?

Starkregen ist eine große Gefahr: Wenn es nach heftigem Regen dazu kommt, dass Grundwasser durch die Mauern in den Keller eindringt, muss die Elementarschadenversicherung nicht für den Schaden aufkommen, urteilte das Kammergericht Berlin und begründete dieses damit, dass es sich bei ansteigendem Grundwasser nicht um eine Überschwemmung handele. Läuft das Regenwasser hingegen direkt in den Keller, ist die Elementarschadenversicherung in der Pflicht und muss zahlen (Az. 9 U134/04).