Lesezeit ca. 2 Min.

DIGITAL PROCESS INDUSTRY: ERKUNDET ÜBER …: Safety 4.0 in explosionsgefährdeten Bereichen


Digital Process Industry - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 14.10.2019
Artikelbild für den Artikel "DIGITAL PROCESS INDUSTRY: ERKUNDET ÜBER …: Safety 4.0 in explosionsgefährdeten Bereichen" aus der Ausgabe 2/2019 von Digital Process Industry. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Digital Process Industry, Ausgabe 2/2019

Die Fabrik der Zukunft baut auf die umfassende Vernetzung der Produktion, auch bei räumlich ausgedehnten Anlagen. Enterprise-Mobility-Lösungen ermöglichen den direkten Zugriff auf Daten und Prozesse. Unternehmen können so nicht nur ihre Produktivität, sondern auch die Sicherheit ihrer Mitarbeiter erhöhen. Denn in Betrieben mit weitläufigen Werksgeländen arbeiten Mitarbeiter häufig allein und außerhalb von Hör- und Sichtweite anderer Personen, auch in explosionsgefährdeten Bereichen. Oft sind sie erhöhten Risiken ausgesetzt und im Ernstfall auf schnelle Hilfe angewiesen. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 8,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Digital Process Industry. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von NEWS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Innovationen für 4.0. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Innovationen für 4.0
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von IIoT ist vergleichbar mit einer Reise. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IIoT ist vergleichbar mit einer Reise
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Wie die Digitalisierung in der Prozessindustrie gelingt. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie die Digitalisierung in der Prozessindustrie gelingt
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Hersteller und Anwender im Dialog. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hersteller und Anwender im Dialog
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Ein strukturierter Ansatz in 6-Phasen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein strukturierter Ansatz in 6-Phasen
Vorheriger Artikel
Innovationen für 4.0
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel IIoT ist vergleichbar mit einer Reise
aus dieser Ausgabe

... Das Unternehmen muss dafür Sorge tragen, dass ein Unfall ohne Zeitverzug erkannt und die Rettungskette zuverlässig in Gang gesetzt wird. Diese Forderung ist gerade auch in dem Fall zu erfüllen, dass das Unfallopfer handlungsunfähig ist und der Unfall nicht bemerkt wird. Das gilt ganz besonders für Anlagen mit kritischer Gefährdung, in denen das Risiko einer erheblichen Verletzung oder Beeinträchtigung der Gesundheit besteht. Dort ist die Einrichtung eines nach BGR- 139 geprüften und zertifizierten Schutzes für Alleinarbeiter (Lone Worker Protection, LWP) gesetzliche Pflicht.

Das Ziel

Der Alleinarbeiter muss mit einem Personen-Notsignal-Endgerät (PNG) ausgestattet sein, das einen kritischen Zwischenfall zuverlässig mit Hilfe von Lage- und Beschleunigungssensoren und anhand konfigurierter Muster erkennt und einen Alarm auslöst. Dieses sollte eine Ton- und Sichtverbindung zum Unfallopfer herstellen können, sodass es auch bei Bewegungsunfähigkeit kommunizieren kann. Ist der Arbeiter nicht mehr ansprechbar, kann sich die Leitzentrale dank dieser Verbindung auch ohne Rücksprache ein erstes Bild der Lage verschaffen. Für eine einfache und sichere Weitergabe der Daten sollte sich das mobile Gerät in ein Cloud-Server-System integrieren lassen.

Die Lösung

Das Smartphone Smart-Ex 02 und das Featurephone Ex-Handy 10 von ecom sind nach ATEX/IECEx für Zone 1/21 und Division 1 zertifiziert. Im Notfall sendet das Gerät durch Tastendruck (willensabhängiger Personen-Notruf) oder Auslösen des Lage- oder Aufprallsensors (willensunabhängiger Personen-Notruf) ein Notsignal an die Leitstelle. Alle SOS-Meldungen sind mit Ortsdaten verbunden: Die Geräte bestimmen die Position per GPS oder – innerhalb von Gebäuden – mit Hilfe des BLE Beacons Loc-Ex 01 selbst das Stockwerk. Sie schalten mit dem Notruf automatisch Freisprechfunktion und Kamera frei, so dass der Zustand der verunglückten Person direkt überprüft werden kann. Auch wenn ein Gerät herunterfällt oder keine Bewegung erkannt wird, aktivieren programmierbare 3D-Bewegungssensoren automatisch einen Notruf. Durch Geofencing kann jeder Arbeitsbereich kartiert werden. Nach Betreten wird der Alleinarbeiterschutz sowie gegebenenfalls ein Videostreaming automatisch aktiviert.

Die Vorteile

Das Smart-Ex 02 und das Ex-Handy 10 vernetzen – im Sinne der Industrie 4.0 – Menschen, Prozesse und Systeme in explosionsgefährdeten Bereichen und steigern die Sicherheit der Mitarbeiter. Programmierbare 3D-Bewegungssensoren lösen bei einer Gefährdung automatisch einen Alarm aus, melden den Aufenthalt des Verunglückten anhand von GPS-Daten und dokumentieren den gesamten Vorgang für eine spätere Untersuchung. Notsignale werden per Tastendruck oder durch Auslösen des Lage- oder Aufprallsensors an die Leitwarte gesandt. Die Freisprechfunktion sowie die Kamera der Smartphones werden dann automatisch freigeschaltet, so dass der Zustand der verunglückten Person sofort überprüft werden kann. Die so erhöhte Sicherheit der Mitarbeiter kann auch zur Senkung von Personalkosten führen, da beispielsweise während einer Betankung kein Supervisor mehr benötigt wird.

Mehr Informationen unter
www.pepperl-fuchs.de/ex-handy-10


Bilder: alle Pepperl+Fuchs