Lesezeit ca. 5 Min.
arrow_back

DING DONG, TELEFON!


Logo von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL
Das Satiremagazin EULENSPIEGEL - epaper ⋅ Ausgabe 1/2023 vom 22.12.2022

ZEITANSAGEN

Artikelbild für den Artikel "DING DONG, TELEFON!" aus der Ausgabe 1/2023 von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Das Satiremagazin EULENSPIEGEL, Ausgabe 1/2023

Herzliches Beileid, Frau von der Leyen, zu Ihrem schmerzlichen Verlust!

Vielen Dank! Wir stehen fest an der Seite des Opfers, und der Aggressor wird für seine Grausamkeiten bezahlen. Ich versichere Ihnen, die Europäische Union wird alles in ihrer Macht Stehende tun, um den Schuldigen zur Rechenschaft zu ziehen.

Das klingt, trotz des bei Ihnen üblichen Pathos, nicht sehr beeindruckend, immerhin reden wir hier von einer sehr schwerfälligen Bürokratie.

Wenn etwas wichtig und dringend ist, kann die EU auch schnell reagieren. Momentan prüfen wir zwar nur den aktuellen Schutzstatus von Wölfen, das kann aber zeitnah dazu führen, dass wir alle diese Biester zum Abschuss freigeben und Prämien für jeden erlegten oder überfahrenen oder vergifteten oder nach schmerzhafter Folter ausgeweideten Wolf zahlen.

Das Thema Wölfe hat ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Das Satiremagazin EULENSPIEGEL. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2023 von HAUSMITTEILUNG. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HAUSMITTEILUNG
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Kinder, habt ihr ein Schwein …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kinder, habt ihr ein Schwein …
Titelbild der Ausgabe 1/2023 von Rambo oder Kanonenfutter?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rambo oder Kanonenfutter?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
HAUSMITTEILUNG
Vorheriger Artikel
HAUSMITTEILUNG
Kinder, habt ihr ein Schwein …
Nächster Artikel
Kinder, habt ihr ein Schwein …
Mehr Lesetipps

...

Persönliches und Politisches würde ich nie vermischen.

Klar. Ein für Sie besonders wichtiger Hinweis noch, bevor es weiter geht: Wir schreiben bei diesem Telefonat mit und veröffentlichen dann, was Sie sagen.

Oh. Das mag ich ehrlich gesagt nicht so gern. Sie kennen ja sicher das Sprichwort: Was in Vegas geschieht, bleibt in Vegas, und was UvdL am Telefon bespricht, geht niemanden etwas an. Da sind die europäischen Datenschutzrichtlinien eindeutig.

Aber als Oberhaupt der Exekutive sind Sie doch dem Wahlvolk Rechenschaft schuldig.

Haha. Der war gut. Ihr Humoristen seid wirklich zum Schießen. Wo nehmt ihr nur immer eure Ideen her? Aber jetzt mal im Ernst: Hätte mich das Forbes-Magazin zur mächtigsten Frau der Welt gekürt, wenn ich jedem dahergelaufenen Untersuchungsausschuss oder Journalisten Auskunft über meine SMS und Telefongespräche geben müsste? Sicher nicht.

Nachdem vor ein paar Jahren Ihre Nachrichten zur Berateraffäre verschwunden waren, haben Sie vor ein paar Monaten schon zum zweiten Mal aus Versehen alle Daten von Ihrem Handy gelöscht.

Ja, ich Schussel. Aber glauben Sie mir, wenn ich sage: Was ich im Einzelnen mit dem lieben Albert besprochen habe, ist irrelevant. Wichtig ist nur: Es mag zwar der größte Pharma-Deal der EU-Geschichte gewesen sein, aber mit den 35 Milliarden habe ich den Pfizer-Chef komplett über den Tisch gezogen. Ehrlich. Und damit das klar ist: Dieses Gespräch hat nie stattgefunden.

GF

Gut so

Bis zu zwei Drittel der staatlichen Energie-Beihilfen landen bei Haushalten, die diese nicht unbedingt nötig hätten. Das dürfte zumindest die FDP in ihrer Zustimmung zu den Subventionen bestärken.

PF

EU-Instrumente

Im Handelsstreit mit den USA ist die Forderung laut geworden, die EU solle ihre »Folterinstrumente auf den Tisch legen«. Ob jedoch lähmender Lobbyismus, endloses Kompetenzgerangel und erstickende Bürokratie den Streit lösen, bleibt fraglich.

PF

Verkehrswendeende

Verkehrsminister Volker Wissing hat angekündigt, den Ausbau von Autobahnen weiter forcieren zu wollen. Die laut Wissing zur Einführung eines Tempolimits fehlenden Verkehrsschilder gleich mitzubauen, sei aber leider nicht möglich.

JM

Alles in Butter

Als Friedrich Merz im Bundestag in Richtung Regierung sagte, es sei nötig, »wirklich alle Ressourcen der Energieerzeugung in Deutschland auszuschöpfen und nicht nur die, die Sie gerne hätten aus ideologischen Gründen«, hat er vermutlich an die Untersuchungsergebnisse der Zeitschrift Öko-Test gedacht. Die hat nämlich in 17 von zwanzig Stücken Markenbutter Erdöl nachgewiesen.

GP

Wichtiger Unterschied

Mit der RAF kann man die »Letzte Generation« nun wirklich nicht vergleichen. Denn die hatte mehrere Generationen.

AM

Klassischer Denkfehler

Eine Gruppe bewaffneter Reichsbürger soll einen Staatsumsturz geplant haben. Aber wie wollen die Aufrührer etwas umstürzen, das es nach ihrer eigenen Definition doch gar nicht gibt?

MK

Vorsicht vor Nachsicht

Ohne die korrupte Fifa oder ihre Entscheidung zur bunten Kapitänsbinde verteidigen zu wollen: Es ist immer erst mal Skepsis angebracht, wenn Deutsche ihre Gesinnung mit Hilfe einer Armbinde zum Ausdruck bringen wollen.

GF

Gar nicht so hell

Die kürzlich festgenommenen Rechtsterroristen hatten auch Hellseher in ihren Reihen, die potenzielle Mitstreiter auf Verlässlichkeit überprüfen sollten. Dass sie diesbezüglich Scharlatanen aufgesessen sein könnten, dürften selbst geistige Tiefflieger wie diese »Reichsbürger« bemerkt haben, als unvorhergesehen die Polizei vor der Tür stand.

CD

Nie angekommen

Die Bundesnetzagentur hat im November wieder deutlich mehr Beschwerden über mangelhafte Brief- und Paketzustellung erhalten. Und wer weiß, wie viele Beschwerdeschreiben auf dem Postweg verloren gegangen sind!

PF

Nicht flüssig

Wegen der gedrosselten Gaslieferungen fordern Uniper und RWE Schadensersatz vom russischen Staatskonzern Gazprom. Am liebsten in Form von heißer Luft.

DS

0,01-Covid-Politik

Nach den jüngsten Protesten will China seine Null-Covid-Politik flexibler gestalten. So müssen an Corona erkrankte Oppositionelle zukünftig nicht mehr bis zu ihrer Genesung in ihren Wohnungen verharren, sondern dürfen sich ganz ungezwungen in chinesischen Gefängnissen in Isolationshaft auskurieren.

MK

Good news

Laut Statistischem Bundesamt werden in gut zehn Jahren mindestens 20 Millionen Deutsche über 67 Jahre alt sein. Das ist doch endlich mal wieder eine gute Nachricht für ARD und ZDF.

PF

Klebenslänglich?

Wohin falsch verstandener Aktionismus führen kann, sieht man an Wolfgang Schäuble (80 Jahre, MdB, CDU). Seit dem 13. Dezember 1972 klebt er an parlamentarischen Sesseln.

MG

Schluss und aus!

Friedrich Merz will Corona spätestens im Frühjahr 2023 »offiziell für beendet« erklären. Für den Ukraine-Krieg, die Welthungersnot und die Klimakatastrophe sucht er noch nach einem geeigneten Datum.

PAK

Kinderspiel

Der Verfassungsschutz warnt davor, dass Linksextremisten durch Unterwanderung von »Fridays for Future« und »Letzte Generation« versuchen könnten, »aus der Klimakrise eine Systemkrise zu machen«. Und da müssten sie sich gar nicht groß anstrengen.

PF

Her damit!

Noch nie gab es so viele Raubversuche an Geldautomaten wie in diesem Jahr. Aber auch das ist eigentlich nur ein weiterer Inflationsindikator.

HD

Finde den Fehler!

Bevor er Twitter kaufte, beschwerte sich Elon Musk lautstark darüber, dass auf der Plattform viel zu viele von Computern gesteuerte Fake-Accounts ihr Unwesen trieben. Nun hat er »das Volk« auf Twitter über die Rückkehr von Donald Trump abstimmen lassen.

CD

Brotvolle Kunst

Seit das Baguette von der UNESCO zum Kulturerbe ernannt wurde, können Avantgardisten, statt zähe Lyrik-Matinees besuchen zu müssen, nun einfach beim Bäcker vorbeifahren, um als kulturell beflissen zu gelten.

PH

Risikoabwägung

In Indonesien kann außerehelicher Sex künftig mit bis zu einem Jahr Gefängnis bestraft werden. Je nachdem, wie der eheliche Sex so ist, kann man das schon mal riskieren.

PF

Royaler Tierschutz

Die Tierschutzorganisation Peta fordert von König Charles III., dieser möge bei seiner Inthronisation im kommenden Jahr keinen Mantel aus echtem Fell tragen. Die verwaisten Corgis der Queen können aufatmen.

TR

Schwer erfolgreich

Bundeskanzler Scholz hat das stark an die Vorstellung der Union angepasste Bürgergeld als »Meilenstein der Sozialpolitik« bezeichnet. Dass Leistungsempfänger diesen in ihrem Alltag um den Hals tragen müssen, könnte den Siegeszug des Hartz IV-Nachfolgers allerdings verlangsamen.

PH

Einkalkulierter Effekt

Anlässlich des Internationalen Tages gegen Gewalt an Frauen und Mädchen wurden in Düsseldorf orange Bänke mit dem Schriftzug »No Violence – kein Platz für Gewalt gegen Frauen und Mädchen« aufgestellt. NRW-Familienministerin Josefine Paul (B’90/Die Grünen) sagte bei der Einweihung: »Jede dritte Frau wird im Laufe ihres Lebens Opfer von Gewalt. Wir werden bestehende Schutzlücken schließen und die Frauenhilfeinfrastruktur weiter stärken. Deswegen ist es wichtig, dass wir mit der orangen Bank heute ein besonders sichtbares Zeichen gegen Gewalt an Frauen setzen.« Der Erfolg der Aktion steht außer Frage. Hätte die grüne Ministerin sonst eine Kürzung der Mittel für Frauenhäuser um rund zwei Millionen Euro im Haushaltsplan akzeptiert?

GP

Gegenwartsbewältigung

Der niederländische König Willem-Alexander hat eine Untersuchung der kolonialen Vergangenheit des niederländischen Herrscherhauses angekündigt. Dann werden vielleicht auch irgendwann die alljährlichen Überfälle seiner Landsleute auf deutsche Autobahnen aufgearbeitet.

HD

Ohnmächtig

Präsident Steinmeier zeigt sich über mögliche Umsturzpläne von Reichsbürgergruppen besorgt. Dabei hätte er selbst, falls diese tatsächlich nach der Macht griffen, doch gar nichts zu verlieren.

PF

HENRY DAVID (HD)

CARLO DIPPOLD (CD)

PATRICK FISCHER (PF)

GREGOR FÜLLER (GF)

MICHAEL GARLING (MG)

PATRIC HEMGESBERG (PH)

MICHAEL KAISER (MK)

PATRICK KAYSER (PAK)

ANDREAS MAIER (AM)

JÜRGEN MIEDL (JM)

GUIDO PAULY (GP)

DANIEL SIBBE (DS)

THOMAS RUSCHE (TR)