Lesezeit ca. 2 Min.
arrow_back

Dortmun droht Aktien-Beben wegen Haaland


Logo von Sport Bild
Sport Bild - epaper ⋅ Ausgabe 47/2021 vom 24.11.2021

BUNDESLIGA

Artikelbild für den Artikel "Dortmun droht Aktien-Beben wegen Haaland" aus der Ausgabe 47/2021 von Sport Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Haaland ist laut transfermarkt.de mit 150 Mio. Euro der wertvollste Spieler der Bundesliga. Nach der Saison kann er den BVB trotz Vertrags bis 2024 verlassen

Auf der Mitgliederversammlung am vergangenen Sonntag präsentierte der BVB die Zahlen der vergangenen beiden Geschäftsjahre. Rund 117 Millionen Euro Verlust mussten die Bosse um Hans-Joachim Watzke (62) wegen der Corona-Krise verbuchen. Da die Zahlen schon im Sommer angekündigt wurden und der Klub dennoch ein Eigenkapital von 232 Mio. Euro aufweisen konnte, blieb die BVB-Aktie stabil, verlor Montag nur 0,51 Prozent. Im kommenden Jahr wird es dagegen eine Nachricht geben, die den Kursverlauf deutlich stärker beeinflussen wird: Dortmund droht ein Aktien-Einbruch wegen Erling ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sport Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 47/2021 von Die Ungeimpften können Bayern die Saison kosten!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Ungeimpften können Bayern die Saison kosten!
Titelbild der Ausgabe 47/2021 von Keller-Klubs machen es vor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Keller-Klubs machen es vor
Titelbild der Ausgabe 47/2021 von FAMILIE ZVEREV FÜHLT SICH PUDELWOHL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FAMILIE ZVEREV FÜHLT SICH PUDELWOHL
Titelbild der Ausgabe 47/2021 von ÜBERALL BAYERN-BAUSTELLEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ÜBERALL BAYERN-BAUSTELLEN
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Schwächelt der FC Bayern schon genug, damit der BVB Meister wird?
Vorheriger Artikel
Schwächelt der FC Bayern schon genug, damit der BVB Meister wird?
Der verrückteste Profi der Liga
Nächster Artikel
Der verrückteste Profi der Liga
Mehr Lesetipps

... Haaland (21)!

Als Kommanditgesellschaft auf Aktien („KGaA“) ist der Verein dazu verpflichtet, auch bei allen sportlichen Entscheidungen, die Einfluss auf den Aktien-Kurs haben können, sogenannte Ad-hoc-Mitteilungen an die Aktionäre zu verschicken – in Fankreisen auch „ Adieu-Mitteilungen“ genannt. Dazu zählen Star-Transfers oder Trainerwechsel.

Beispiel: Mario Götze (29). Der spätere Weltmeister-Torschütze galt 2013 als heißestes Talent im Weltfußball – genau wie Haaland heute. Als der BVB völlig überraschend seinen Wechsel zum FC Bayern bekannt gab, den Götze aufgrund einer Ausstiegsklausel in Höhe von 37 Mio. ohne Wissen der Bosse eintüten konnte, brach der Kurs danach um 5,4 Prozent auf 3,06 Euro ein. Ein Schock für die Anleger!

Gleiches Prozedere beim Abgang von Jürgen Klopp (54). Als bekannt wurde, dass der Double-Trainer von 2012 den Verein verlassen wird, rauschte der Kurs kurzzeitig um über vier Prozent in den Keller (auf 3,38 Euro).

Das Gegenbeispiel: Als Dortmund 2017 Dribbel-Künstler Ousmane Dembélé (24) für eine Ablöse bis zu 148 Mio. Euro an den FC Barcelona verkaufte, stieg der Börsenwert zwischenzeitlich um bis zu fünf Prozent auf 7,50 Euro – den höchsten Wert seit dem Ausgabekurs 2001. Dembélé ist bis heute der teuerste Bundesliga-Spieler aller Zeiten und war anders als Haaland kein Hoffnungsträger mehr für die Zukunft, da er unter anderem versucht hatte, sich wegzustreiken.

Bei Haaland ist wieder ein Einbruch zu erwarten! Der Norweger ist aktuell der gefragteste Spieler bei den Top- Klubs, hat einen Marktwert von 150 Mio. Euro. Macht er für die festgeschriebene Ablöse von 75 Mio. Euro plus Boni den Abflug, würde dieser Transfer eine große Lücke ins Team von Trainer Marco Rose (45) reißen. Heißt: Die Mannschaft würde massiv geschwächt werden, und einige Anleger würden ihre Anteile sicherlich verkaufen. b Welche Auswirkungen hat es für den Klub, wenn der Kurs nach oben schießt oder einbricht?

Der Klub profitiert oder leidet nicht direkt vom Kursverlauf. Die Aktie besitzt nur einen theoretischen Wert, beziffert den Wert des Vereins. Auf die sportliche Entwicklung hat er keinen Einfluss. b Kann der BVB wie der Tesla- Boss Elon Musk (50), der gerade ein Aktienpaket für 8,8 Milliarden Euro verkauft hat, einfach mal ein paar Aktien auf den Markt werfen, wenn er Geld braucht?

Nein! Der Verein selbst besitzt nur 4,61 Prozent der BVB- Aktien. Aber: Durch Kapitalerhöhungen kann der BVB das Grundkapital der Gesellschaft erhöhen – wie vor wenigen Wochen geschehen. Mitte September hatte der BVB eine Kapitalerhöhung beschlossen und rund 86,5 Mio. Euro eingenommen. Größter Aktionär ist der Unternehmer Bernd Geske (56), der aktuell 8,24 Prozent der Aktien besitzt.

Fazit: Für den BVB ist die sportliche Entwicklung viel entscheidender als eine kurzfristige Änderung des Aktienkurses. Holt der Klub Titel, qualifiziert sich für die Champions League oder geht auf Meisterjagd, dann wird die Aktie wieder vermehrt gekauft. Mit einem Sieg im Gipfel-Duell am 4. Dezember gegen die Bayern und einer vermutlichen Ablösung an der Tabellenspitze könnte es zum nächsten Ausschlag kommen. Dann aber nach oben ...