Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

DOSSIER CLOUD: ZWISCHEN FLUCH UND SEGEN


Digital Business Cloud - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 23.04.2019

Die Cloud bietet mehr Flexibilität, schnellere Dienste und manches mehr, stellt aber auch ein Sicherheitsrisiko dar. Unternehmen sollten daher Cloud-Strategie und Datensicherheit eng verzahnen.


Artikelbild für den Artikel "DOSSIER CLOUD: ZWISCHEN FLUCH UND SEGEN" aus der Ausgabe 2/2019 von Digital Business Cloud. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Digital Business Cloud, Ausgabe 2/2019

Die Frage „Cloud oder nicht?“ stellt sich nicht mehr. In der Studie „Multi-Cloud in deutschen Unternehmen“ berichtet IDC, dass 68 Prozent der Unternehmen bereits Cloud-Services und -Technologien für mehrere Workloads verwenden. Laut einer Umfrage von Forrester Consulting setzen 86 Prozent der Firmen bereits auf eine Multi-Cloud-Strategie. Die Marktanalysten von Gartner schätzen, dass im Jahr 2021 drei von vier ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 10,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Digital Business Cloud. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von FÜHREN STATT FOLGEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FÜHREN STATT FOLGEN
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Seite 10: CHATBOTS: KI IST FÜR DEN KUNDEN DA. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Seite 10: CHATBOTS: KI IST FÜR DEN KUNDEN DA
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Seite 12: KI IM VERTRIEB: MIT DEM AUFZUG IN DIE ZUKUNFT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Seite 12: KI IM VERTRIEB: MIT DEM AUFZUG IN DIE ZUKUNFT
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Seite 14: AUTOMATISIERUNG: UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Seite 14: AUTOMATISIERUNG: UND TÄGLICH GRÜSST DAS MURMELTIER!
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Seite 16: AUFTRAGSMANAGEMENT: WIR REGELN DAS SCHON. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Seite 16: AUFTRAGSMANAGEMENT: WIR REGELN DAS SCHON
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von ERP: KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ERP: KONZENTRATION AUF DAS WESENTLICHE
Vorheriger Artikel
„EIN GUTER CDO IST EIN GUTER VERSTÄRKER FÜR HR&rd…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DOSSIER CLOUD: SCHWERELOS IN DER MULTI CLOUD
aus dieser Ausgabe

... Unternehmen eine Multi-Cloud oder Hybrid-Umgebung betreiben.

Besonders für schnelles Wachstum ist die Cloud ein Segen: Sie eröffnet Flexibilität und Skalierbarkeit bei der Bereitstellung von Services. Unternehmen können mit geringen Anfangsinvestitionen innovative Projekte starten. Gerade im Kundendialog und Vertrieb sind Fachabteilungen schnell auf den Cloud-Zug gesprungen, nicht zuletzt auch um langwierige IT-Projekte und -Prozesse zu umgehen. Unkompliziert und kostengünstig ist auch oft das Argument für kleine und mittelgroße Firmen. Sie hoffen, damit schnell in den Genuss neuer Technologien zu kommen und Digitalisierungsprojekte trotz IT-Fachkräftemangel umsetzen zu können.

Doch bei aller Flexibilität birgt die Cloud auch Fallstricke, beispielweise in der Datensicherung: Gerade bei populären Public-Cloud-Anwendungen wie Office 365 wägen sich viele Firmen in Sicherheit, dass sie sich nicht um Backup und Schutz ihrer Daten kümmern müssen, denn „das mache ja der Provider“. In Zeiten von DSGVO und Cybercrime kann diese Haltung schnell zum Fluch werden: Bei der Absicherung und dem Schutz seiner Daten bleibt das Anwenderunternehmen in der Pflicht.

DIE CLOUD ALS CHANCE

Nach den ersten, nicht immer positiven, Erfahrungen mit Cloud-Anwendungen machen sich Unternehmen jetzt Gedanken, wie sie Cloud-Infrastrukturen in Zukunft gewinnbringend nutzen können: Laut einer Umfrage von Frost & Sullivan zählen zu den zentralen Themen etwa die Anwendungsverfügbarkeit, die 82 Prozent der Unternehmen beschäftigt. Daneben sorgen sich 60 Prozent um den Schutz, die Wiederherstellung und die Migration ihrer Daten und Anwendungen.

Von zentraler Bedeutung ist daher die Formulierung der richtigen Cloud-Strategie. So definieren Firmen die jeweils beste Plattform sowie die entsprechende Migration für Services und Geschäftsprozesse. Laut IDC wollen deutsche Unternehmen mittelfristig auf zwei bis drei Cloud-Plattformen setzen. Damit soll auch der Wildwuchs an Cloud-Anwendungen verhindert werden. Trotzdem werden Multi-Cloud-Umgebungen Realität und das bedeutet zuerst einmal mehr Komplexität, denn die Firmen sind weiterhin für ihre Daten verantwortlich, egal wo sie lagern.

IT-Organisationen müssen daher ihre Cloud-Strategie, ihr Datenmanagement und ihre Sicherungsmechanismen eng verzahnen, denn sonst verlieren sie schnell die Kontrolle über die Vielfalt an Daten und sind kaum in der Lage, Datenströme effizient und zielgerichtet zu steuern. Um Betriebsplattformen und Technologien wirtschaftlich zu nutzen, ist es unverzichtbar, das Datenmanagement plattformübergreifend zu organisieren, zu konsolidieren und zu automatisieren.



60 % der Cloud-Anwender sorgen sich laut Frost & Sullivan um den Schutz, die Wiederherstellung und die Migration ihrer Daten und Anwendungen.


DATENMANAGEMENT AUTOMATISIEREN

Auf Basis einer einheitlichen Plattform haben Unternehmen die Chance, auch in komplexen Multi-Cloud-Umgebungen ein durchgängiges Datenmanagement zu etablieren. Dabei gilt: Ohne Datensicherung kein zuverlässiger Schutz und Verfügbarkeit rund um die Uhr. Werden Daten und Workloads zeitnah und automatisiert gesichert, sind sie bei Ausfällen, Angriffen, Verlust oder Diebstahl schnell wiederhergestellt. Zentralisieren Unternehmen ihre Prozesse rund um die Datensicherung, behalten sie den Überblick, verbessern die Kontrolle über die Datennutzung und erkennen Leistungsprobleme frühzeitig. Das ermöglicht ein präventives Management, das Störungen in der Datenverfügbarkeit verhindert.

Und dann eignet sich auch die Cloud für effiziente Datensicherung. Das gilt für Backup-as-a-Service (BaaS) und Disaster Recovery-as-a-Service (DRaaS) ebenso wie für die Langzeitdatenspeicherung bei Hyperscalern – vorausgesetzt Firmen definieren klar ihr Anforderungsprofil an Service und Provider. Alle diese Dienstleistungen lassen sich in eigene Plattformen und Sicherungsmechanismen integrieren, um den nächsten Schritt in Richtung Orchestrierung und Automatisierung zu gehen.

Denn auf Basis eines zentralisierten Datenmanagement sind Firmen in der Lage, ihre Datenströme zu orchestrieren. Dann können sie Workloads bedarfsgerecht verschieben und zwischen Betriebsplattformen wechseln, ob On-Premises oder Cloud. Das steigert nicht nur die Datensicherheit, sondern auch die Business Continuity.

EFFIZIENTES MULTI-CLOUDDATENMANAGEMENT

In Zukunft unterstützen maschinelles Lernen und künstliche Intelligenz ein automatisiertes Datenmanagement, in dem sich Daten weitgehend autonom verwalten. Durch eine Kombination aus Datenanalysen sowie der Bewertung von Verhaltensmustern und Ereignissen lernen Daten, sich automatisch an den Speicherort zu bewegen, an dem sie für Geschäftsabläufe benötigt werden. Sie erkennen ungewöhnliche Vorgänge, wie etwa Störungen oder Angriffe, sichern sich dagegen ab und können sich bei Bedarf umgehend selbst wiederherstellen.

In Zeiten von Digitalisierung zählt neben der Sicherheit ganz wesentlich die Verfügbarkeit, denn Kunden, Mitarbeiter und Partner erwarten, dass sie jederzeit sicheren Zugang zu „ihren“ Daten und Anwendungen haben. Automatisiertes Datenmanagement vereinfacht für die IT-Organisation die Integration neuer Cloud-Services und verringert die Komplexität im Tagesgeschäft.

DER AUTOR

THOMAS SANDNER
ist als Senior Regional Presales Manager CEMEA bei Veeam Software verantwortlich für Deutschland, Österreich und die Schweiz. Er und sein Team beraten strategische Partner und Kunden im Einsatz von Veeam-Produkten und Datenmanagement-Lösungen.


Bild: Kjpargeter@shutterstock.com