Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

DOSSIER: WIR BRAUCHEN BRUTALE EHRLICHKEIT


emotion - epaper ⋅ Ausgabe 9/2019 vom 07.08.2019

Bevor ihr Roman „Das Dorf“ erschien und von der Kritik hochgelobt wurde, hat sich die Hamburger Autorin Katrin Seddig viel härteren Kritikern gestellt: ihrer „Textgruppe“. Gute Sache für Alleinschreibende


Seit zehn Jahren bin ich mit fünf anderen schreibenden Menschen in einer Textgruppe, die seitdem nur „Textgruppe“ heißt, und eigentlich heißt sie gar nicht so, sondern sie heißt gar nicht, ein Prozess der Namensbildung ist nie in Gang gesetzt worden. Vielleicht auch, weil sie sich selbst gar nicht darstellt, in der Öffentlichkeit, es gibt kein Außen, sondern nur ein Innen. Und so ist es idealerweise, ...

Artikelbild für den Artikel "DOSSIER: WIR BRAUCHEN BRUTALE EHRLICHKEIT" aus der Ausgabe 9/2019 von emotion. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: emotion, Ausgabe 9/2019

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von emotion. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Meinung: „SCHWARZWEISSDENKEN BREMST“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Meinung: „SCHWARZWEISSDENKEN BREMST“
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Neuland: Wir müssen reden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neuland: Wir müssen reden!
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Begegnung: EINE FRAU VON WELT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Begegnung: EINE FRAU VON WELT
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Lifestyle: Zwei echte Traumfrauen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lifestyle: Zwei echte Traumfrauen
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Gesellschaft: Eine Abtreibung muss kein Trauma sein. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gesellschaft: Eine Abtreibung muss kein Trauma sein
Titelbild der Ausgabe 9/2019 von Partnerschaft: Sex, Streit, Eifersucht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Partnerschaft: Sex, Streit, Eifersucht
Vorheriger Artikel
DAS MACHT KREATIV
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ich und die anderen: DREIFRAGEN: ZU MEINEM LEBEN »Ich will …
aus dieser Ausgabe

... meine ich, in einer Textgruppe. Dass es keinerlei kommerziellen, persönlichen (romantischen oder sexuellen) Interessen oder Überschneidungen gibt, damit die Basis – die brutale, nackte Ehrlichkeit – für eine solche Textgruppe nicht angetastet wird. Idealerweise, meine ich. Ich bin, zum Beispiel, auch noch Mitglied einer Lesebühne, da geht es innerhalb dieser Gruppe meist darum, wie ein Text bei den Gästen ankommt, die Gäste sind ja bei solch einer Lesebühne der ungefähr wichtigste Faktor. Das hat dann eine andere Richtung, das geht um ein anderes Wollen.

Das muss aber jeder herausfinden: Was er möchte, was sie erwartet, wie er arbeitet, was sie an Literatur interessiert. Und da wird es nicht ausbleiben, dass sich jemand in den Menschen irrt oder vertut, mit denen sie oder er sich zusammentut. Aber das macht nichts. Fehler muss man machen, sich irren, sich langweilen, sich ärgern, die Gruppe verlassen, eine neue gründen, das ist der Weg.

Ich habe diese Textgruppe nun damals mit einem Freund gegründet, wir wollten beide mit anderen Leuten über unsere Texte reden und dadurch besser werden, natürlich, uns gegenseitig befruchten, korrigieren und helfen. Wir kannten uns, wir kannten unsere Texte und hatten schon über Texte geredet, jedes weitere Mitglied kannten wir auch und stimmten darüber ab. Das ist alles sehr hilfreich.

Seitdem treffen wir uns also regelmäßig, abwechselnd, bei einem von uns zu Hause, da gibt es Chips und Wein, und es wird natürlich auch über das Leben geredet und wie es uns so geht. Und einer sagt dann: Schluss, jetzt ist die Arbeit dran! Ich sage das gerne, ich bin autoritär und schwatzhaft. Ich bin ein schwatzhaft, autoritärer Mensch. Solche Menschen kann man erst einmal schon für Textgruppen gebrauchen, aber dann ist es auch noch von Belang, was sie schwatzen, ob das substanziell ist. Und dann braucht es Menschen, die sich überhaupt trauen, in diesem Raum zu urteilen. Und natürlich, deren Urteil auf etwas beruht. Auf Können und Wissen, idealerweise.


Mitunter kommen wir zu komplett konträren Ansichten. Da wird es interessant


In meiner Textgruppe kommt es immer wieder zu Situationen, in denen jemand etwas ganz entgegengesetzt zu einem anderen sieht. Das sind alles kluge, belesene Menschen, und sie kommen trotzdem zu mitunter komplett konträren Ansichten über einen Text. Und da wird es dann interessant, weil dann diskutiert wird. Gestritten. Man muss dann lernen, nicht gekränkt zu sein. Denn Rücksicht und Vorsicht ist in Textgruppen nicht hilfreich. Wir brauchen – für uns selbst – brutale Offenheit und Ehrlichkeit, wenn wir weiterkommen wollen. Wir müssen streng zu uns sein.

Und wenn ich mir das alles überlege, bräuchten wir so etwas auch für unser Leben, im Allgemeinen. So eine korrigierende, ehrliche und hilfreiche Instanz. Aber im Privaten ist das alles noch viel komplizierter, da richten wir uns vielleicht besser mit den kleinen Lügen ein. Man nennt es Höflichkeit.

GEWINN EINEN SCHREIBWORKSHOP

Du möchtest über dein Leben schreiben? Aber was muss eine autobiografische Buchidee eigentlich mitbringen, um einen Verlag zu finden – und wie stellst du sie am besten vor? Sieben EMOTIONLeserinnen können einen Workshop bei Eden Books gewinnen

Ein mutiges Leben, ein außergewöhnliche Schicksal, ein Abenteuer – gute Voraussetzungen für ein Buchprojekt, und dennoch eignet sich nicht jede Geschichte als Buch. Welche Faktoren spielen aus Verlagssicht bei der Auswahl eine Rolle? Wie zieht man das eigene Buchprojekt strukturell am besten auf? Wie erstellt man ein Exposé? Das könnt ihr im Workshop mit Verlegerin Jennifer Kroll herausfinden!

Jennifer Kroll hat 2012 in Berlin Eden Books gegründet, als Teil der Edel Verlagsgruppe. Als Verlegerin von Eden Books hat sie einen starken Fokus auf Memoirs, denn die Lust der Leserinnen und Leser auf wahre, erlebte Geschichten, die gut erzählt sind, ist ungebrochen.

Du willst einen der sieben Plätze für den Workshop-Tag mit Jennifer Kroll am 25.1.2020 bei Eden Books in Berlin gewinnen? Dann mail deine Buchidee auf einer DIN-A4-Seite bis 6.10.2019 an emotion@edenbooks.de. Die Gewinnerinnen werden bis 1.12.2019 benachrichtigt. Eden Books übernimmt bei Bedarf eine Hotelübernachtung. Die An- und Abreise erfolgt auf eigene Kosten. Viel Glück!


FOTOS LOU PROBSTHAYN, MARC WIEGELMANN