Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 22 Min.

DPS-Guide: Täuschung-Schurke


PC Games MMORE - epaper ⋅ Ausgabe 10/2019 vom 18.09.2019

In unserem großen Guide zum Täuschung-Schurken erklären wie euch alles, was ihr über den Offensivspezialisten wissen müsst.


Artikelbild für den Artikel "DPS-Guide: Täuschung-Schurke" aus der Ausgabe 10/2019 von PC Games MMORE. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: PC Games MMORE, Ausgabe 10/2019

Stand: Patch 8.2

Das steht in unserem Guide: Auf dieser Seite findet ihr die grundlegenden Informationen zum Täuschung-Schurken. Wir zeigen euch, was sich an dem Schattentänzer mit Battle for Azeroth verändert hat, erklären die Stärken und Schwächen der Spielweise und vergleichen seine Leistung in Raids, Arenen und beim Solo-Spiel mit den Leistungen anderer Klassen und Spielweisen. Auf den anschließenden Seiten findet ihr einen kurzen Einsteigerguide für hauptberufliche Meuchler und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von PC Games MMORE. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2019 von PC Games DIE: MMORE-Übersicht für Leser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PC Games DIE: MMORE-Übersicht für Leser
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Unsere Ziele in WoW Classic. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Unsere Ziele in WoW Classic
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Kochen ohne Nomi! Piraten-Platte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kochen ohne Nomi! Piraten-Platte
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von Die beliebtesten Klassen in Classic. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die beliebtesten Klassen in Classic
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von DPS-Guide: Frost-Todesritter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DPS-Guide: Frost-Todesritter
Titelbild der Ausgabe 10/2019 von DPS-Guide: Wildheit-Druide. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DPS-Guide: Wildheit-Druide
Vorheriger Artikel
Rotation und Cooldowns
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel WoW Classic: Die besten Klassen im PvP
aus dieser Ausgabe

... Gesetzlose, die die Täuschung-Spielweise einfach mal ausprobieren wollen. Außerdem erklären wir ausführlich die Fähigkeiten und Talente des Täuschers und geben euch zum Abschluss handfeste Infos zur Spezialisierung, damit ihr in Raids und Mythic-Dungeons das Maximum aus eurem Helden herausholt.

WAS MACHT TÄUSCHUNG AUS?

Schurken sind Offensivspezialisten, die sich ihre Brötchen direkt an der Front verdienen. Während Meuchler ihren Gegnern am liebsten mit Giften sowie Blutungen zusetzen und Gesetzlosigkeit-Schurken mit ihren Schwertern die direkte Konfrontation suchen, dreht sich beim Täuscher alles darum, aus der Verstohlenheit heraus maximalen Schaden zu verursachen. Dank der FähigkeitSchattentanz darf er sogar im Kampf immer wieder in die Dunkelheit abtauchen, um seine gefährlichsten Attacken einzusetzen. Am liebsten ziehen Täuschung-Schurken mit Lederklamotten und zwei Dolchen in den Kampf.

DAS HAT SICH MIT BFA GEÄNDERT

Mit der aktuellen Erweiterung haben Täuschung-Schurken nicht nur die Perks der Artefaktklingen, sondern auch wichtige Talente verloren. Vor allem der Verlust vonTod von oben schmerzt. Die Spielweise des Täuschers erinnert ohne den mächtigen Finisher an die Anfangszeit von Legion, auch weil sich ansonsten nur Kleinigkeiten verändert haben. Unterm Strich bleibt Täuschung die komplexeste Spezialisierung der Schurken-Klasse.

SO STARK IST DER TÄUSCHUNGSCHURKE IN 8.2

Täuschung findet seit Jahren seinen Platz in der Nische, das ändert sich auch mit BfA nicht. Die Spielweise ist komplex, erzielt jedoch nur selten mehr Schaden als die beiden anderen Optionen. Ganz im Gegenteil fahrt ihr in den meisten Bereichen besser, wenn ihr zu Gesetzlosigkeit oder Meucheln greift.

Solo
Wenn ihr als Täuschung-Schurke alleine unterwegs seid, habt ihr kaum etwas zu befürchten. Ihr müsst zwar in den Nahkampf, doch verfügt ihr mitEntrinnen ,Mantel der Schatten ,Finte ,Blutrote Phiole sowie Talenten wieLabende Finsternis über genug Möglichkeiten, um eure Gesundheit auf einem gesunden Niveau zu halten. Betäubungseffekte wieNierenhieb ,Fieser Trick oderBlenden helfen euch dabei, die Kontrolle über den Kampf zu behalten. Beachtet jedoch, dass ihr mit einem kleinen Nachteil klarkommen müsst:Meucheln verursacht am meisten Schaden, wenn ihr euch hinter dem Ziel befindet – das ist während eines Solo-Abenteuers jedoch nur selten der Fall.

Dungeons
In den Dungeons von BfA habt ihr es häufig mit Gegnergruppen zu tun, was nicht gerade die Paradedisziplin des Täuschung-Schurken ist. Ihr besitzt zwar den FlächenangriffShurikensturm , doch erzielt vor allem Gesetzlosigkeit deutlich, deutlich mehr Gruppenschaden. Tatsächlich gehört Täuschung über alle Schlüsselsteine hinweg zu den unbeliebtesten Spielweisen im Mythic-Plus-Bereich. Da helfen auch nützliche Werkzeuge wieSchurkenhandel undVerhüllender Nebel nicht.

Schlachtzug
In den Raid-Instanzen kommen Täuschung-Schurken etwas besser zurecht als in den Dungeons, da sie hier ihr solides Einzelzielschaden-Potenzial bei einigen Bossen besser ausspielen können. Unterm Strich bleiben Meucheln und Gesetzlosigkeit im Ewigen Palast sowie in den älteren BfA-Schlachtzügen aber die deutlich bessere Wahl, auch weil Blizzard mit Patch 8.1 den EffektShuriken-Combo entfernt hat, dank dem Täuscher mitShurikensturm in Kämpfen gegen mehrere langlebige Ziele sehr hohen Fokusschaden verursachen konnten. Das war die einzige Nische, in der Täuscher im aktuellen Addon bisher so richtig konkurrenzfähig waren.

PvP
Auf den Schlachtfeldern und in den Arenen ziehen nicht wenige Schurken dank des Burst-Potenzials, der zahlreichen Kontrollmöglichkeiten sowie der fantastischen Mobilität nur zu gerne mit der Täuschung-Spezialisierung in den Kampf. Eure wichtigste Aufgabe ist es in den Kämpfen zumeist, gegnerische Heiler so lange wie möglich aus dem Spiel zu nehmen. Das kann kaum jemand so gut wie ein Täuscher. Tatsächlich gibt es für den Täuschung-Schurken derzeit gleich mehrere gut funktionierende Arena-Kombos: RMP (Schurke plus Magier plus Disziplin-Priester) zum Beispiel oder RPS/RLS (Schurke plus Schatten-Priester/Hexenmeister plus Wiederherstellung-Schamane). Und auch auf gewertete Schlachtfelder nehmen viele Gruppen nur zu gerne einen oder zwei Schurken mit. Die können aber auch Meuchler sein.

Die Klassen im DpS-Check

Wenn ihr genau wissen wollt, wie der Täuschung-Schurke bei den Bossen im Ewigen Palast abschneidet, dann werft einen Blick in unseren großen DpS-Check auf buffed.de.

Kurz-Guide

Talente, Werte, Rotation und Cooldowns: Hier erfahrt ihr in Kürze alles Wissenswerte.

Das steht auf dieser Seite: Dieser kurze Abschnitt unseres Guides ist für Neueinsteiger oder Spieler gedacht, die den Täuschung-Schurken nach langer Pause wieder ausprobieren wollen. Mit den Infos auf dieser Seite könnt ihr mit einem Charakter ab Stufe 110 im Spiel sofort loslegen und euch die Details auf den Folgeseiten dann später aneignen.

TALENTWAHL

Mit diesen Talenten macht ihr beim Täuschung-Schurken nichts falsch und seid für die meisten Situationen gut gerüstet.

WERTEVERTEILUNG

Aktuell setzt der Täuschung-Schurke auf folgende Werteverteilung, die sich in der Praxis bewährt hat. Je nach Einsatzgebiet und Talentwahl kann sich die Reihenfolge ändern:
• Beweglichkeit
• Kritischer Trefferwert
• Vielseitigkeit
• Meisterschaft
• Tempo

SPIELWEISE

Bei der Spielweise des Täuschung-Schurken mit den oben empfohlenen Talenten geht es grundsätzlich darum, Combopunkte mitMeucheln (oderSchattenschlag währendSchattentanz ) aufzubauen und diese dann vor allem in die Finishing-MovesNachtklinge undAusweiden zu investieren. Wenn ihr gegen mehr als einen Feind kämpft, lohnt es sich,Nachtklinge auf mehrere langlebige Ziele zu verteilen. Baut in dem Fall eure Combopunkte perShurikensturm stattMeucheln auf. Beachtet aber unbedingt auch unsere Hinweise im Abschnitt „Cooldowns“!

COOLDOWNS

Im Zauberbuch des Täuschung-Schurken findet ihr Fähigkeiten, die euren Schaden kurzzeitig enorm steigern oder euch vor gefährlichen Attacken der Feinde beschützen. Wir stellen euch die wichtigsten Cooldowns im Folgenden vor.

Schattentanz ist eure wichtigste Fähigkeit, um kurzzeitig euren Schaden spürbar zu steigern. Da der Zauber dankEinhüllende Schatten drei Aufladungen hat, könnt ihr ihn entsprechend häufig einsetzen. Das macht ihr am besten, wenn ihr viel Energie besitzt, denn währendSchattentanz wollt ihr möglichst oftSchattenschlag wirken. Die Combopunkte wandelt ihr inNachtklinge oderAusweiden um. Einzige Ausnahme: Ihr kämpft gegen mehr als zwei Gegenspieler, dann verursacht ihr mitShurikensturm stattSchattenschlag mehr Schaden.

Symbole des Todes aktiviert ihr alle etwa 30 Sekunden, um 40 Energie zu erzeugen sowie euren Schaden zehn Sekunden lang um 15 Prozent zu erhöhen. Aufgrund der geringen Abklingzeit kombiniert ihr die Schadensstärkung möglichst oft mit euremSchattentanz .

Schattenklingen lässt sich alle drei Minuten aktivieren und ermöglicht es euch, 20 Sekunden lang durch automatische Angriffe zusätzlichen Schattenschaden zu verursachen. Zudem generieren Combopunkte generierende Fähigkeiten einen zusätzlichen Combopunkt. Setzt den Zauber ein, sobald er bereit ist.

Verschwinden ermöglicht es euch alle 120 Sekunden, auch dann in die Verstohlenheit abzutauchen, wennSchattentanz nicht bereit ist. So aktiviert ihr die Boni einiger Talente und dürft einenSchattenschlag oder einen verstärktenShurikensturm in eure Rotation einstreuen.

Mantel der Schatten macht euch per Knopfdruck für fünf Sekunden immun gegen Magie und entfernt sofort alle schädlichen Zaubereffekte.

Entrinnen nutzt ihr, wenn ihr von einem Gegner in die Mangel genommen werdet und körperlichen Schaden erwartet. Zehn Sekunden lang eine um 100 Prozent erhöhte Ausweichchance – das ist einfach gut!

KombiniertSchattentanz möglichst oft mit eurem Schaden-CooldownSymbole des Todes .


Wichtige Änderungen

Allzu lang war die Liste an Änderungen nicht, die mit Battle for Azeroth auf alle Täuschung-Schurken zukamen. Im Folgenden findet ihr die wichtigsten BfA-Neuerungen.

• Finte löst eine Abklingzeit von 15 Sekunden aus und lässt sich nicht mehr ununterbrochen aktiv halten.
• Die meisten Artefaktwaffen-Effekte wurden gestrichen. Einzig die zusätzliche Energie durchGeflüster des Schattens ist als Teil vonSchattentechniken geblieben.
• Tod von oben ist nun ein reines PvP-Talent.
• Die TalenteMeister des hinterhältigen Angriffs ,Erwartung undNachtranken wurden entfernt. Zudem hat sich die Position einiger Talente verändert.

Fähigkeiten im Überblick

Wir erklären euch die Ressource und die wichtigsten Fähigkeiten von Täuschung im Detail.

Auf langlebigen Zielen haltet ihr eurenNachtklinge -DoT problemlos aktiv.


Das steht auf dieser Seite: Dieser Teil unseres Guides ist für Neu-Einsteiger oder Spieler gedacht, die den Täuschung-Schurken nach langer Pause wieder ausprobieren wollen. Wir erklären euch, wie die Fähigkeiten des Schattentänzers im Detail funktionieren.

ENERGIE UND COMBOPUNKTE

Viele Fähigkeiten des Schurken kosten Energie, die Ressource wird unterhalb eures Gesundheitsbalkens mittels einer gelben Leiste dargestellt. Energie regeneriert sich innerhalb und außerhalb des Kampfes automatisch um einen festen Wert. Mit dem Attribut Tempo erhöht ihr die Regenerationsgeschwindigkeit, zudem gibt es Talente sowie passive Fertigkeiten, die euren Energieaufbau sowie das Energiemaximum beeinflussen. Mit den Hauptangriffen baut ihr zusätzlich eine zweite Ressource auf: Combopunkte. Diese Punkte braucht ihr für Finishing Moves. Je mehr Combopunkte ihr für einen Finisher verwendet, desto wirkungsvoller ist dieser.

OFFENSIVE FÄHIGKEITEN

Meucheln verursacht direkten körperlichen Schaden. Der Nahkampfschlag kostet 35 Energie und gewährt euch einen Combopunkt. Steht ihr hinter dem Ziel, verursachtMeucheln 20 Prozent mehr Schaden!

Nachtklinge ist ein Finishing Move, der eurem Ziel für 25 Energie acht bis 16 Sekunden lang einen schädlichen DoT verpasst. Je mehr Combopunkte ihr inNachtklinge investiert, desto länger hält der Effekt an. Ihr fügt Opfern vonNachtklinge 15 Prozent mehr Schaden zu, außerdem verringern gegen das Ziel geführte Angriffe die erhaltene Heilung des Ziels um 15 Prozent.

Ausweiden ist ein Finishing Move, der 35 Energie kostet und sofort Schaden verursacht. Die Höhe des Schadens ist abhängig von der Zahl der Combopunkte.

Schattentanz gestattet euch fünf Sekunden lang den Einsatz aller Verstohlenheitsfähigkeiten und gewährt euch alle Kampfboni derVerstohlenheit . Fähigkeiten kosten 20 Prozent weniger Energie.

Symbole des Todes aktiviert ihr alle 30 Sekunden, um 40 Energie zu erzeugen sowie euren Schaden zehn Sekunden lang um 15 Prozent zu erhöhen.

Schattenklingen lässt sich alle drei Minuten aktivieren und ermöglicht es euch, 20 Sekunden lang durch automatische Angriffe zusätzlichen Schattenschaden zu verursachen. Zudem generieren Combopunkte generierende Fähigkeiten einen zusätzlichen Combopunkt.

Schattenschlag fügt dem Ziel für 40 Energie direkten körperlichen Schaden zu, generiert zwei Combopunkte und kann nur inVerstohlenheit oder währendSchattentanz aktiviert werden. Zudem könnt ihr den Angriff nutzen, um zu einem bis zu 25 Meter entfernten Ziel zu springen und ihm so 25 Prozent zusätzlichen Schaden zuzufügen.

Shurikensturm lässt euch Shuriken auf alle Ziele innerhalb von zehn Metern schleudern, wodurch ihr körperlichen Schaden verursacht.Shurikensturm kostet 35 Energie, gewährt pro Treffer einen Combopunkt und verursacht inVerstohlenheit oder währendSchattentanz 50 Prozent mehr Schaden.

Shurikenwurf ist euer Fernkampfangriff: Für 40 Energie werft ihr einen Shuriken auf euer Ziel, verursacht Schaden und erhaltet einen Combopunkt.

DEFENSIVE FÄHIGKEITEN

Mantel der Schatten gewährt fünf Sekunden lang Immunität gegen Magie und entfernt alle schädlichen Zaubereffekte. Die Abklingzeit liegt bei 120 Sekunden.

Entrinnen erhöht zehn Sekunden lang eure Ausweichchance um 100 Prozent. Abklingzeit von zwei Minuten.

Blutrote Phiole heilt euch im Verlauf von sechs Sekunden um 30 Prozent eurer maximalen Gesundheit. Die Fähigkeit kostet 30 Energie und besitzt eine Abklingzeit von 30 Sekunden.

Finte verringert fünf Sekunden lang den Schaden durch Flächenangriffe um 40 Prozent. Kostenpunkt: 35 Energie. Abklingzeit: 15 Sekunden.

Verschwinden lässt euch auch im Kampf inVerstohlenheit wechseln. In den ersten drei Sekunden nach demVerschwinden können weder Schaden noch schädliche Effekte die Tarnung brechen. Bewegungseinschränkende Effekte werden entfernt. Abklingzeit: zwei Minuten.

UNTERSTÜTZERFÄHIGKEITEN

Blenden desorientiert euer Ziel eine Minute lang, Schaden unterbricht den Effekt. Abklingzeit: zwei Minuten.

Fieser Trick betäubt euer Ziel vier Sekunden lang, kostet 40 Energie, liefert zwei Combopunkte. BenötigtVerstohlenheit.

Kopfnuss macht ein Ziel, das sich nicht im Kampf befindet, eine Minute lang handlungsunfähig. Wirkt nur bei Humanoiden, Wildtieren, Dämonen und Drachkin. BenötigtVerstohlenheit , kostet 35 Energie.

Nierenhieb ist ein Finishing Move, der das Ziel betäubt. Je mehr Combopunkte ihr investiert, desto länger hält der Effekt an.

Schattenschritt lässt euch hinter das anvisierte Ziel springen und erhöht zwei Sekunden lang eure Bewegungsgeschwindigkeit um 70 Prozent. Hat zwei Aufladungen, eine Aufladezeit von 30 Sekunden sowie eine Reichweite von 25 Metern.

Tritt unterbricht das Wirken von Zaubern und verhindert fünf Sekunden lang jedes Wirken von Zaubern dieser Art.

Talente im Überblick

Welche Talente sind von Vorteil? Welche nicht? Hier beantworten wir alle Fragen zur Talentwahl.

Das steht auf diesen Seiten: Auf den kommenden beiden Seiten stellen wir euch die Talente des Täuschung-Schurken vor. Wir erklären euch, wie die einzelnen Talente funktionieren, welche Verteilungen sich durch Simulationen und Logs als beste herausgestellt haben und was es sonst noch zu wissen gibt.

STUFE-15-TALENTE

Waffenmeister:Schattenschlag undMeucheln haben eine Chance von 15 Prozent, das Ziel ein zweites Mal zu treffen, wenn sie Schaden verursachen.

Schwäche finden:Schattenschlag undFieser Trick offenbaren eine Verteidigungsschwachstelle des Gegners, wodurch sämtliche Angriffe von euch zehn Sekunden lang 40 Prozent seiner Rüstung umgehen.

Düstere Klinge: ErsetztMeucheln , kostet 35 Energie, gewährt einen Combopunkt, ignoriert die Rüstung des Ziels und fügt Schattenschaden zu.

In Sachen Einzelzielschaden liefern euchWaffenmeister undSchwäche finden ein vergleichbar hohes Schadensplus. Unsere Wahl fällt meist aufSchwäche finden , da es in Kämpfen gegen mehrere ZieleWaffenmeister klar davonzieht.Düstere Klinge drängt sich derzeit in keiner Situation auf.

STUFE-30-TALENTE

Nachtpirscher: InVerstohlenheit oder während einerSchattentanz -Phase erhöht sich eure Bewegungsgeschwindigkeit um 20 Prozent und der Schaden eurer Fähigkeiten um 12 Prozent.

Trickbetrug: Fähigkeiten, dieVerstohlenheit benötigen, können auch drei Sekunden lang nach dem Verlassen derVerstohlenheit eingesetzt werden. Außerdem ist die Dauer vonSchattentanz um 1 Sekunde erhöht.

Schattenfokus: WährendVerstohlenheit oderSchattentanz kosten eure Fähigkeiten 20 Prozent weniger Energie.

Grundsätzlich legen wir euchSchattenfokus ans Herz, da eure Rotation in denSchattentanz - Phasen dank des Talents deutlich geschmeidiger ausfällt und ihr genug Energie aufbaut, um jeden globalen Cooldown auszunutzen. Aus genau diesem Grund bleibtTrickbetrug meist ungenutzt in der Talentmatrix liegen: Ihr baut nicht genug Energie auf, um von der zusätzlichen SekundeSchattentanz voll profitieren zu können. Je nach Tempo-Wert und wenn ihr die AzeritmachtDer erste Tanz sowie die passive EssenzKlarträume nutzt, kann sich das jedoch ändern. In dem Fall rückt aber auchNachtpirscher in euren Fokus, vor allem wenn ihr hohen Burst-Schaden in kurzer Zeit erzielen wollt.

STUFE-45-TALENTE

Lebenskraft: Erhöht eure maximale Energie um 50 sowie eure Energieregeneration um zehn Prozent.

Meisterlicher Stratege: Ihr könnt maximal sechs Combopunkte aufbauen. Eure Finishing Moves zehren bis zu sechs Combopunkte auf, zudem verursachen Finishing Moves fünf Prozent mehr Schaden.

Todesurteil: Erzeugt auf dem anvisierten Ziel sofort fünf Combopunkte. Wenn das Ziel innerhalb von einer Minute stirbt, wird die Abklingzeit sofort abgeschlossen. Hat 30 Sekunden Abklingzeit.

Wenn ihr ein Talent für alle Lebenslagen sucht, istMeisterlicher Stratege für euch die beste Wahl. Es erleichtert euch die Organisation eurer Combopunkte, liefert in Kämpfen gegen viele Ziele den mit Abstand größten Schaden und kann bei einem Gegner in Sachen Schaden mitTodesurteil mithalten. Die se Alternative legen wir euch indes fürs PvP ans Herz und wenn ihr die Abklingzeit vonTodesurteil in Kämpfen mehrfach frühzeitig zurücksetzen könnt.Lebenskraft schließlich rundet mit dem Plus an Energie zwar prima eure Rotation ab, liefert unterm Strich aber einen zu kleinen Schadensgewinn, um sich als Option aufzudrängen.

STUFE-60-TALENTE

Labende Finsternis: Während ihr verstohlen seid oderSchattentanz aktiv ist, heilt ihr euch jede Sekunde um drei Prozent eurer maximalen Gesundheit.

Von der Schippe springen: Tödliche Angriffe setzen eure Gesundheit auf sieben Prozent eurer maximalen Gesundheit, statt euch zu töten. Danach wird euer erlittener Schaden drei Sekunden lang um 85 Prozent verringert. Der Effekt kann nur einmal alle sechs Minuten auftreten.

Flüchtigkeit:Finte verringert zusätzlich für fünf Sekunden euren aus allen Quellen (Flächeneffekte sind ausgenommen) erlittenen Schaden um 30 Prozent.

Von der Schippe springen legen wir Einsteigern (in jedem Fall) und Profis (die neue Raid-Herausforderungen ausprobieren wollen) gleichermaßen ans Herz. Der Effekt ist passiv und eine tolle Möglichkeit, den einen oder anderen Spielfehler zu kaschieren. Wenn ihr euren Schurken und den anstehenden Kampf aus dem Effeff kennt oder ein Besuch der Schlachtfelder und Arenen anstehen, packtFlüchtigkeit ein. MitFinte lässt sich dank des Talents über einen kompletten Kampf hinweg unglaublich viel Schaden abmildern.Labende Finsternis ist speziell beim Solo-Questen nützlich, da ihr dort die Selbstheilung gut gebrauchen könnt.

Mit dem Finishing MoveGeheimtechnik erzielt ihr bei Gruppen hohen Burst-Schaden.


Wenn ihrShurikentornado aktiviert, entfesselt ihr vier Sekunden langShurikensturm .


STUFE-75-TALENTE

Schuss im Dunkeln: Wenn ihr inVerstohlenheit wechselt oder eure FähigkeitSchattentanz aktiviert, ist euer nächsterFieser Trick kostenlos – nett, aber nicht richtig cool!

Nachtschrecken: Euer FlächenangriffShurikensturm verringert die Bewegungsgeschwindigkeit von Gegnern für acht Sekunden um 30 Prozent.

Die Schwachen ausbeuten: Gegner, die durchNierenhieb oderFieser Trick außer Gefecht gesetzt werden, erleiden durch alle Quellen sechs Sekunden lang zehn Prozent mehr Schaden. Super!

Wenn ihr ein Talent sucht, das in den meisten Situationen gut ist, packtDie Schwachen ausbeuten ein. Am meisten bringt euch der Effekt natürlich, wenn sich mehrere Gruppenmitglieder auf euer betäubtes Fokusziel konzentrieren.Nachtschrecken bietet sich in Situationen an, wenn euer Team ganze Gegnergruppen verlangsamen will, etwa in Mythic-Plus-Dungeons mit Nekrotisch-Affix. Der Bonus vonSchuss im Dunkeln ist unterm Strich derzeit zu schwach.

STUFE-90-TALENTE

Dunkler Schatten: Während eure FähigkeitSchattentanz aktiv ist, verursacht ihr 25 Prozent mehr Schaden.

Inbrunst: Eure Finishing Moves haben eine Chance von 20 Prozent pro Combopunkt, euer Tempo 20 Sekunden lang um zwei Prozent zu erhöhen. Der Effekt ist bis zu fünf Mal stapelbar.

Einhüllende Schatten: Der passive EffektWachsende Schatten verringert die verbleibende Abklingzeit vonSchattentanz pro verbrauchten Combopunkt um zusätzlich eine Sekunde. Zudem erhältSchattentanz eine zusätzliche Aufladung.

Dunkler Schatten ist in jeder Situation eine sehr gute Wahl, vor allem jedoch, wenn ihr extrem hohen Burst-Schaden während eurer Schattentanz-Phasen verursachen wollt.Einhüllende Schatten liegt leicht dahinter, liefert dafür jedoch ein konstanteres Schadensplus. Entscheidet euch zwischen weniger, aber dafür stärkeren oder häufigeren, aber dafür schwächerenSchattentanz -Phasen!Inbrunst kann mit den beiden genannten Optionen leider in keiner Kampfsituation mithalten und drängt sich einzig für Einsteiger mit schlechter Ausrüstung auf, die mit dem Tempo-Plus ihre Energieregeneration ankurbeln wollen. Spätestens mit halbwegs aktueller Ausrüstung solltet ihr jedoch wechseln.

STUFE-100-TALENTE

Meister der Schatten: Wenn ihrVerstohlenheit oderSchattentanz nutzt, erhaltet ihr im Verlauf von drei Sekunden 25 Energie.

Geheimtechnik: Ein Finishing Move, der für 30 Energie Schattenklone von euch erschafft. Ihr und eure Klone führen jeweils einen Angriff aus, der alle Gegner in der Nähe eures Primärziels durchbohrt und körperlichen Schaden zufügt. Der Schaden ist abhängig von den investierten Combopunkten. Mit jedem verbrauchten Combopunkt verringert sich die Abklingzeit um eine Sekunde. Abklingzeit von 45 Sekunden.

Shurikentornado: Entfesselt vier Sekunden lang einenShurikensturm . Kostet 60 Energie, eine Minute Abklingzeit.

Wenn es euch um maximalen Einzelzielschaden geht, kommt ihr anMeister der Schatten nicht vorbei. Das Talent ist zudem für alle Einsteiger erste Sahne, da ihr dank des passiven Effekts nichts weiter beachten müsst. In Kämpfen gegen mehrere Gegner liefert euch aberGeheimtechnik das größte Plus, weswegen das Talent etwa in Mythic-Plus-Dungeons häufig zum Einsatz kommt.Shurikentornado lohnt sich einzig in Kämpfen, in denen ihr eine Gruppe von Gegnern dazu nutzen wollt, kurzzeitig enorm viel Schaden an einem Ziel mit hoher Priorität zu verursachen, etwa bei Zul in Uldir.

Talentverteilungen

Die Verteilung eurer Talente hängt von vielen Faktoren ab, beispielsweise der Menge an Gegnern oder wie defensiv ihr agieren wollt. Im Folgenden verraten wir euch, mit welchen Talentverteilungen für den Täuschung-Schurken wir meist Raids, Arenen sowie Mythic-Plus-Dungeons unsicher machen.

Da ihr in Mythic-Plus-Dungeons meist gegen knackige Gegnergruppen kämpft, passt ihr hier eure Talentverteilung für euren Täuscher leicht an.


Mit dieser Talentverteilung holt ihr in den meisten Raid-Herausforderungen das Maximum an Schaden aus eurem Täuscher heraus.


Da die Menge der Gegner innerhalb eines Kampfes häufig wechselt und mal konstanter, mal hoher Burst-Schaden gefragt ist, gibt es nur selten die perfekte Talentverteilung. Greift stets zu den Talenten, die euch in der kritischsten Kampfphase den größten Nutzen bringen oder die zu eurer Gruppenzusammenstellung passen.

Täuschung im Raid
• Schwäche finden
• Schattenfokus
• Meisterlicher Stratege
• Flüchtigkeit
• Die Schwachen ausbeuten
• Einhüllende Schatten
• Meister der Schatten

Mythisch-Plus-Dungeons
• Schwäche finden
• Schattenfokus
• Meisterlicher Stratege
• Flüchtigkeit
• Die Schwachen ausbeuten
• Dunkler Schatten
• Geheimtechnik

Täuschung in der Arena
• Schwäche finden
• Nachtpirscher
• Todesurteil
• Flüchtigkeit
• Die Schwachen ausbeuten
• Einhüllende Schatten
• Meister der Schatten

Rotation und Cooldowns

Auf den nächsten Seiten verraten wir euch, wie ihr das Beste aus eurem Täuscher herausholt.

Das steht auf diesen Seiten: Nach den Fähigkeiten und Talenten des Täuschung-Schurken geht es nun an die Spielweisen. Wir erklären euch, wie der Schattentänzer sowohl einzelnen Gegnern als auch ganzen Gruppen gegenübertritt und wann die verschiedenen Schadens-Cooldowns zum Einsatz kommen. Natürlich gehen wir dabei auch auf alle anderen Elemente ein, die eure Spielweise beeinflussen können.

ROTATION GEGEN EINZELNE ZIELE

Im Kampf gegen ein Ziel baut ihr Combopunkte vor allem mitMeucheln auf, um diese dann inNachtklinge undAusweiden zu investieren. Wenn ihr jetzt noch so oft wie möglichSchattenklingen in den Kampf einstreut, um kurzzeitig euren Schaden respektive eure Ressourcen-Gewinnung zu erhöhen, steht der erste Teil eurer Kampfabfolge:

Der zweite Teil eurer Kampfabfolge dreht sich um die FähigkeitSchattentanz , die ihr immer wieder einstreut, um kurzzeitig euren Schaden spürbar zu erhöhen. Beachtet beim Einsatz vonSchattentanz jedoch die folgenden Hinweise und Regeln:
• Vermeidet es im Kampf, alle Stapel vonSchattentanz aufzubauen, die Wiederaufladezeit sollte ständig ticken.
• Sammelt vor der Aktivierung vonSchattentanz möglichst viel Energie an, ohne die maximale Obergrenze zu erreichen.
• KombiniertSchattentanz nach Möglichkeit immer mitSymbole des Todes sowieGeheimtechnik (falls gelernt) – dazu findet ihr auf der nächsten Seite noch mehr Details.
• Nutzt währendSchattentanz möglichst oftSchattenschlag , die Combopunkte wandelt ihr inNachtklinge oderAusweiden um.
• IstSchattentanz nicht bereit, aktiviert ihrVerschwinden , umSchattenschlag bei drei oder weniger Combopunkten rauszuhauen. Das sorgt für einen kurzen Schadenund Combopunkte-Schub.

KAMPFERÖFFNUNG

Der perfekte Einstieg in einen Kampf ist maßgeblich für euren Schaden verantwortlich, vor allem wenn euer Raid gleich zu BeginnKampfrausch respektiveHeldentum aktiviert. In der Praxis hat sich die folgende Fähigkeiten-Reihenfolge bewährt:

Lasst im Anschluss zwei weitereSchattenschläge folgen, investiert die Punkte inAusweiden und macht euch bereit für die nächsteSchattentanz -Phase. Wenn ihrTodesurteil gelernt habt, aktiviert ihr die Fähigkeit noch vor Schritt 1, um mit möglichst vielen Combopunkten in den Kampf zu starten. Plant die Fähigkeit dabei so ein, dass ihrTodesurteil noch während des erstenSchattentanzes nach einemAusweiden ein zweites Mal nutzen könnt, um sofort wieder genug Combopunkte für den Finisher aufzubauen.

ROTATION GEGEN MEHRERE ZIELE

Wenn ihr gegen mehrere Gegner gleichzeitig kämpft, passt ihr eure Spielweise etwas an. Wichtig ist vor allem, dass ihrNachtklinge auf mehrere Widersacher verteilt. Die sollten jedoch lange genug leben, um den Schattenschaden voll abzubekommen. Der zweite wichtige Unterschied zur Einzelzielspielweise: Ab zwei Kontrahenten baut ihr mitShurikensturm stattMeucheln eure Combopunkte auf, die Prioritätenabfolge ohneSchattentanz sieht also so aus:

Beachtet, dass euer Combopunkte-Aufbau in Kämpfen gegen mehrere Ziele derart hoch ist, dass sichSchattenklingen nur bedingt lohnt, weil ihr eh nach jedemShurikensturm einen Finisher raushauen könnt. Das ist übrigens auch toll, um ein Ziel mit hoher Priorität schnell mit vielenAusweiden aus dem Leben zu ballern. Wichtig ist außerdem, dass ebenso dieSchattentanz -Phase durch die Zahl der Gegner beeinflusst wird: Ab drei Zielen greift ihr zuShurikensturm statt zuSchattenschlag , um eure Combopunkte aufzubauen.

Dank des hohen Burst-Potenzials sind Täuscher im PvP gefürchtete Gegner.


Nutzt dieShurikensturm-Ausweiden- Kombo, um Fokus-Ziele schnell auszuschalten.


COOLDOWNS RICHTIG EINSETZEN

Solo kommen Täuscher prima zurecht. Fast andauernd istSchattentanz bereit.


In dieser Rubrik erklären wir euch, wie ihr die wichtigsten Cooldowns des Täuschung-Schurken so einsetzt, dass ihr in der Praxis den maximalen Effekt erzielt. Wer hierSchattentanz vermisst, braucht einfach nur ein Kapitel weiter zu schauen. Dort verraten wir euch noch mehr Kniffe rund um die wichtigste Fähigkeit des Täuschung-Schurken.

Schattenklingen: Kommen wir zuerst zu einem Cooldown, der zwar wichtig ist, eure Spielweise jedoch nur im Kleinen beeinflusst. AktiviertSchattenklingen , sobald der Zauber bereit ist, um möglichst oft von den zusätzlichen Combopunkten sowie dem Schattenschaden zu profitieren. Eine Anmerkung haben wir jedoch: In Kämpfen gegen mehrere Ziele ist euer Aufbau der Combopunkte dankShurikensturm bereits derart hoch, dass sichSchattenklingen nur bedingt lohnt. Wenn in der entsprechenden Situation nicht maximaler Schaden gefragt ist, haltet die Fähigkeit lieber für einen anderen Moment zurück. SetztSchattenklingen stets direkt vor der Nutzung einer Combopunkte erzeugenden Fähigkeit ein.

Symbole des Todes: Mit 30 Sekunden istSymbole des Todes der perfekte Cooldown, um den Schaden eurerSchattentänze mehrfach pro Kampf zu stärken. Kombiniert die Fähigkeit jedoch nicht nur mitSchattentanz , sondern auch mit euren Schmuckstücken, offensiven Volksfähigkeiten, DpS-Tränken,Kampfrausch /Heldentum undGeheimtechnik (falls gelernt).

Verschwinden: Egal ob es die Effekte vonWaffenmeister undSchwäche finden sind, die drei Stufe-30-VerbesserungenNachtpirscher ,Trickbetrug undSchattenfokus oder der Energieschub vonMeister der Schatten : Bereits in der Talentmatrix gibt es zahlreiche Gründe, warum ihr die FähigkeitVerschwinden so oft wie möglich nutzen solltet, um zumindest kurz im Kampf in dieVerstohlenheit abzutauchen, obwohlSchattentanz nicht bereit ist. Nutzt das, um einenSchattenschlag oder einen verstärktenShurikensturm in eure Rotation einzustreuen. Euer Gesamtschaden wird es euch danken.

MEISTERE DEN TÄUSCHER

Im Folgenden verraten wir euch ein paar Kniffe, mit denen ihr noch mehr Schaden aus eurem Täuschung-Schurken kitzelt.

Nachtklinge optimal einsetzen
Haltet denNachtklinge- DoT ständig auf eurem Ziel aktiv – die grundsätzliche Regel klingt simpel, doch hier gibt es durchaus die Möglichkeit, ein paar Schadenspunkte extra aus eurem Helden herauszukitzeln. So profitiert der Effekt etwa von der sogenannten Pandemie, ihr könntNachtklinge also frühzeitig erneuern, ohne auch nur eine Sekunde der Wirkzeit zu verschwenden. Die Grenze liegt bei 4,8 Sekunden, wenn wir davon ausgehen, dass ihr den Zauber mit sechs Combopunkten raushaut, um die volle Wirkdauer zu erhalten (mit TalentMeisterlicher Stratege ). Beispiel:Nachtklinge läuft noch vier Sekunden und ihr nutzt den Zauber mit sechs Combopunkten. In dem Fall wird der neueNachtklinge -DoT insgesamt 22 statt nur 18 Sekunden andauern. Die überzähligen vier Sekunden werden also draufgerechnet.

Ressourcen-Management
Achtet im Kampf auf eure Ressourcen und vermeidet es, das Maximum eures Energiebalkens zu erreichen oder mehr Combopunkte aufzubauen, als ihr ansammeln könnt. In beiden Fällen ist ein Schadensverlust das Ergebnis. Was sich lohnt: In bestimmten Situationen Combopunkte nicht direkt zu verbrauchen und zumindest einen Teil eures Energie-Haushalts gezielt aufzubauen. Etwa wenn die nächsteSchattentanz -Phase ansteht und ihr in dieser möglichst vieleSchattenschlag - Angriffe an den Mann bringen wollt. Oder wenn in einer Raid-Schlacht in Kürze ein Fokusziel auftaucht, das möglichst schnell sterben muss, oder ihr in einer bestimmten Phase des Gefechts dank einer Bossmechanik erhöhten Schaden verursacht.

Die Schattentanz-Phase
In derSchattentanz -Phase legen Täuschung-Schurken den Grundstein für ihren hohen Gesamtschaden. Damit ihr das Potenzial der Fähigkeit voll ausschöpft, müsst ihrSchattentanz jedoch nicht nur mit euren Schaden steigernden Möglichkeiten kombinieren, sondern während des Tanzes auch jede globale Abklingzeit bestmöglich ausnutzen. Die Reihenfolge der Fähigkeiten ist dabei stark davon abhängig, mit wie vielen Combo- und Energiepunkten ihr zumSchattentanz bittet. Im optimalen Fall bringt ihr drei bis vierSchattenschlag -Angriffe sowie ein bis zweiAusweiden (oderGeheimtechnik , falls gelernt) in jedemSchattentanz unter, wobei ihr das Maximum an Combopunkten so erreichen solltet, dassAusweiden an Position 2 oder 3 an der Reihe ist, also etwa:Schattenschlag ,Schattenschlag ,Ausweiden ,Schattenschlag ,Schattenschlag . So liefern euch die durchUnerbittliche Stöße generierten Energiepunkte den größten Nutzen, ihr könnt sie ohne Atempause in den nächstenSchattenschlag investieren. Wenn es gegen drei oder mehr Gegner geht, baut ihr eure Combopunkte indes mitShurikensturm auf. Das funktioniert übrigens auch prima bei einem Ziel mit hoher Priorität, das von schwächeren Adds umgeben ist. Je nach Gegnerzahl habt ihr nach jedemShurikensturm sofort genug Combopunkte zur Hand, um einAusweiden zu entfesseln.

Schurkenhandel
Normalerweise erzeugen Tanks in BfA genug Bedrohung, um auch dann die Aggro der Gegner zu behalten, wenn alle Schadensexperten vom ersten Moment an Vollgas geben. Es gibt jedoch immer wieder Situationen, in denenSchurkenhandel Gold wert ist, etwa wenn der Mythic-Affix Launisch aktiv ist oder ihr euch aus Versehen zusätzliche Adds anlacht. Erleichtert euch den Umgang mitSchurkenhandel , indem ihr euren Tank via /fokus als Fokus-Ziel markiert und das folgende, handliche Makro für die Aktivierung von Schurkenhandel nutzt:

#showtooltip
/wirken [help] [target=focus, help]
[target=targettarget, help] Schurkenhandel

Tipps für Mythic+
Verhüllender Nebel ermöglicht es eurem Team, feindliche Gruppen auszulassen und so Zeit zu sparen. MitMantel der Schatten entfernt ihr bei Bedarf die Stapel von Platzend.Finte schützt euch dagegen vor dem Schaden von Bebend. Und wenn Explosiv ansteht, haut ihr die explosiven Kugeln gezielt um.Shurikensturm hilft euch hier nicht weiter. In Wochen mit dem Nekrotisch-Debuff kann es sich lohnen, dass ihr das TalentNachtschrecken einsteckt, damit es dem Tank leichter fällt, die Gruppen mit Abstand hinter sich herzuziehen. Beim Wütend-Affix haltet ihr wiederumNierenhieb undFieser Trick bereit, um Gegner ab 30 Prozent Gesundheit für einige Sekunden zu betäuben. Eure Heiler werden es euch danken!

Azeritrüstung – die besten Essenzen & Perks

Wir verraten euch, welche der Azerit-Perks euch die besten Boni und den höchsten Schaden bringen.

Bei den mit Patch 8.2 neu eingeführten Essenzen habt ihr die Wahl zwischen verschiedenen Varianten, deren Große Macht hohen Einfluss auf eure Spielweise hat. In den meisten Fällen raten wir zu folgenden Effekten:

Große Macht

Kondensierte Lebenskraft
Der beschwörbare Wächter liefert euch in Kämpfen gegen ein Ziel den größtmöglichen Schadensschub aller großen Essenzen. In Situationen mit mehreren Gegnern reicht es immerhin noch für Platz 3. Nutzt die Fähigkeit, sobald sie bereit ist.

Erinnerung an den Klartraum
Nur knapp hinter Kondensierte Lebenskraft liegt diese Essenz, die euch 15 Sekunden lang mit jeder Menge Energie versorgt. Wechselt mit dieser Fähigkeit vonSchattenfokus aufNachtpirscher und zündet während Klartraum alle Schadens-Cooldowns.

Essenz der Fokussierungsiris
Wenn ihr gegen mehrere Gegner in den Kampf zieht, liefert euch diese Essenz die besten Ergebnisse. Das Burst-Potenzial ist enorm, die Abklingzeit recht gering und mitSymbole des Todes kombiniert erzielt ihr unterm Strich sehr hohe Schadenszahlen.

Neben der Großen Macht ist auf jeder Essenz aber auch noch eine Geringe Macht. Eine davon wird mit der Großen Macht automatisch aktiv. Ihr könnt aber noch bis zu zwei weitere einsetzen. Wir raten zu folgenden Varianten:

Geringe Macht

Erinnerung an den Klartraum
Auch wenn ihr diese Essenz nur als geringe Verbesserung einsetzt, erzeugt diese genug Energie, um vonSchattenfokus aufNachtpirscher zu wechseln. Eure Rotation fällt geschmeidiger aus, ihr erzielt mehr Schaden. Was will man mehr von einer Essenz?!

Essenz der Fokussierungsiris
Ganz klar: Das volle Potenzial der Iris in Kämpfen gegen mehrere Ziele erhaltet ihr nur, wenn ihr die Essenz als Große Macht einsetzt. In Einzelzielgefechten taugt die Verbesserung aber auch als Geringe Macht.

Reinigungsprotokoll
Auch für Kämpfe gegen mehrere Ziele haben wir eine klare Empfehlung für euch: Die Proc-Chance des Flächeneffekts von Reinigungsprotokoll ist so hoch, dass sich der Einsatz vor allem in Mythic-Dungeons lohnt. Achtet jedoch auf eure Positionierung, damit ihr möglichst alle Gegner erwischt.

Bei den Azerit-Perks setzt ihr möglichst auf folgende Boni. Je nach Spielweise kann es aber sein, dass der eine oder andere Perk etwas nach oben oder unten rutscht. Als grobe Einschätzung taugt die unten stehende Liste aber in jedem Fall.

Äußerere Ringe
1. Der erste Tanz
2. Rache der Nacht
3. Verdeckte Klinge
4. Unausweichlichkeit
5. Wogende Fluten
6. Endloser Hunger
7. Tückischer Pakt
8. Seuchenerbeninfusion

Mittlerer Ring
1. Überwältigende Kraft
2. Magenfetzer
3. Instabile Flammen
4. Hört meinen Ruf
5. Elementarwirbel

Innerer Ring
1. Hallender Schutz
2. Teilnahmsloses Antlitz
3. Vampirgeschwindigkeit
4. Langschreiter
5. Mantel der Verhüllung

Feintuning und Trinkets

Mit diesen Verbesserungen verpasst ihr eurem Täuschung-Schurken den letzten Schliff.

Für euren Täuschung-Schurken gilt die einfache Regel: Je mehr Beweglichkeit und Kritischer Trefferwert er besitzt, desto besser für euren Schaden! Steigert also nach Möglichkeit mit Verzauberungen, Buff-Food und Edelsteinen genau diese beiden Werte:

Verzauberungen
Waffe (Haupthand):Kraftmultiplikator (Chance auf mehr Beweglichkeit plus Meisterschaft, Tempo oder Krit)
Waffe (Nebenhand):Tödliche Navigation (Chance auf Kritischer Trefferwert)
Ring:Bündnis des Kritischen Trefferwerts (+60 Kritischer Trefferwert)
Wenn ihr nicht so viel Gold ausgeben wollt, ist der Pakt des Kritischen Trefferwerts die günstigere Alternative.

Edelsteine
Leviathanauge der Beweglichkeit (+120 Beweglichkeit) Ihr könnt das Auge nur einmal sockeln. Für weitere Sockelplätze verwendet ihr:
Tödlicher Lavalazuli (+50 Krit-Wert)

Fläschchen
Großes Fläschchen der Ströme
(+360 Beweglichkeit)

Tränke
Überlegener Kampftrank der Beweglichkeit
(+1.215 Beweglichkeit für 25 Sekunden)
Trank der ungezügelten Wut
(1 Min. Chance auf Feuerschaden-Proc)

Buff-Food
FastenEvaluationsSystem mit TischMahlzeiten und Appetitlichen Heißen Leckereien
(+131 Beweglichkeit)
Üppiger Kapitänsschmaus
(+100 Beweglichkeit)
Blutiges Festmahl (+100 Beweglichkeit)
Mech-Dowels „Big Mech“ (+93 Kritischer Trefferwert)

Runen
Kampfgezeichnete Verstärkungsrune (+60 Beweglichkeit)
Vantusrune (+277 Vielseitigkeit für einen Boss/Woche)

Die besten Trinkets

Wir zeigen euch, nach welchen Trinkets ihr als Täuscher Ausschau halten solltet.

Aschenwinds Klingenkoralle
Das Schmuckstück von Lady Aschenwind im Ewigen Palast liefert euch das mit Abstand höchste Plus für Einzelzielschaden und ist mit Itemlevel 430 sogar besser als die 445-Variante der anderen Trinkets. In Kämpfen gegen mehrere Ziele liegt die Koralle ebenfalls auf Platz 1, wenn auch knapp vor der Phiole des arkanen Sturms von Azsharas Glanz.

Azsharas Born der Macht
Für Kämpfe gegen ein Ziel ebenfalls stark ist das Trinket Azsharas Born der Macht, das euch jede Menge Krit und Beweglichkeit verspricht. Bei mehreren Zielen verliert der Born jedoch einen Teil seiner Macht, weswegen ihr dann – falls möglich – zur oben erwähnten Phiole des arkanen Sturms von Azsharas Glanz greift.