Lesezeit ca. 4 Min.

Dreifach Happy Birthday, „Tatort“!


Logo von Funk Uhr
Funk Uhr - epaper ⋅ Ausgabe 35/2022 vom 26.08.2022

TV-Aktuell

Misstrauen in den eigenen Reihen 25 JAHRE

Nach dem Mord an einer Drogenabhängigen zweifeln die Kölner Kommissare Max Ballauf (K. J. Behrendt, 62, r.) und Freddy Schenk (D. Bär, 61) im „Tatort – Spur des Blutes“ an der Glaubhaftigkeit einer Kollegin.

Artikelbild für den Artikel "Dreifach Happy Birthday, „Tatort“!" aus der Ausgabe 35/2022 von Funk Uhr. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Funk Uhr, Ausgabe 35/2022

Einsamkeit 10 JAHRE

Dortmund- Kommissar Peter Faber (J. Hartmann, 53) ist aus Trauer um Kollegin Bönisch (A. Schudt, 48) krankgeschrieben. In „Du bleibst hier“ gerät sein Vater unter Verdacht.

Das geht an die Nieren! 20 JAHRE

Knallharter Fall aus Göttigen. Ermittlerin Charlotte Lindholm (M. Furtwängler) sucht in „Die Rache an der Welt“ den Mörder einer Studentin, die vor der Tat auch noch vergewaltigt wurde.

Prof. Boerne im Loyalitätskonflikt 20 JAHRE

Ein Freund von Prof. Boerne (J. J. Liefers, 58, M.) wird entführt. Soll er Thiel (A. Prahl, 62, l.) informieren? Silke Haller (C. Urspruch, 51, r.) entgeht im Münster-„Tatort – Ein Freund, ein ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Funk Uhr. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen, liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Süße Heuler. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Süße Heuler
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Kann Mathematik Verbrecher in die Knie zwingen?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kann Mathematik Verbrecher in die Knie zwingen?
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Er gehörte nie zu ihr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Er gehörte nie zu ihr
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Keine Diät klappt?
Vorheriger Artikel
Keine Diät klappt?
Sein gutes Herz war stets sein Kompass
Nächster Artikel
Sein gutes Herz war stets sein Kompass
Mehr Lesetipps

... guter Freund“ nichts.

Endlich kehrt der „Tatort“ aus der Sommerpause zurück! Es ist wieder Krimi-Zeit und wir können uns auf 36 brandneue „Tatort“-Knaller zum Mitfiebern freuen. Thematisch sind die Fälle der neuen Saison so vielfältig und ausgefallen wie lange nicht mehr. Die Drehbuchautoren sind dafür während der Corona-Krise offenbar zu kreativer Hochform aufgelaufen. Außerdem gibt es was zum Feiern. Dreifach Happy Birthday „Tatort“! Das Team aus Dortmund geht nun schon seit zehn Jahren auf Verbrecherjagd. Die Ermittler aus Münster bekommen zum 20-Jährigen ihren dritten Geburtstagsfall. Auch Maria Furtwänglers (55) Ermittlerin Charlotte Lindholm ist schon seit 20 Jahren im Einsatz und löst im Herbst ihren 30. Fall. Und die Kölner feiern mit ihrem „Tatort“ Silberhochzeit. In ihrem Jubiläums-Jahr drehen diese Kommissare doppelt auf – und die neuen Folgen werden mörderisch gut. FUNK UHR hat für Sie einen Ausblick auf die kommende Saison zusammengestellt …

EIN ENTFÜHRTER KOMMISSAR

Ordentlich Fahrt nehmen die Ermittlungen im Team aus Dresden auf. Kommissariatsleiter Peter Michael Schnabel (Martin

Brambach, 54) bekommt endlich mehr Raum und kann im Fall „Katz und Maus“ zeigen, was in ihm steckt. Eine Journalistin wird entführt. Ihr Kidnapper versteckt sein Gesicht hinter einer Maus-Maske und wendet sich mit einer Videobotschaft an die Polizei. Als er andeutet, die Geisel zu töten, wächst Schnabel über sich hinaus, schreitet selbst ein – und blickt am nächsten Tag selbst gefesselt in das maskierte Gesicht des Entführers. Nervenkitzel pur! Kann er sich retten oder müssen die Kommissarinnen Karin Gorniak (Karin Hanczewski, 40) und Leonie Winkler (Cornelia Gröschel, 34) eingreifen und ihn aus der lebensgefährlichen Lage befreien? Und dann ist da ja noch die entführte Journalistin. Für die Ermittler tun sich schockierende Abgründe auf …

K.O.-TROPFEN-DRAMA

Ebenfalls in Gefahr gerät der charismatische Ermittler Felix Murot (Ulrich Tukur, 65) aus Wiesbaden. Dabei geht es um ein hochbrisantes Thema. In „Murot und das Gesetz des Karma“ wird er in einem Hotel mit K.-O.-Tropfen ausgeschaltet. Zugleich gibt es dort einen Mord – und eine Frau, die glaubt, Murot sei ihr Vater. Die Ermittlungen bleiben an Kollegin Magda Wächter (Barbara Philipp, 56) hängen. Und wir bangen um Murot …

WAS LIEF BEIM KRIMI-DINNER SCHIEF?

Ganz großes Kino dann zur Weihnachtszeit. Das Münchner Team Ivo Batic (Miroslav Nemec, 68) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl, 63) hat sich von Kalli (Ferdinand Hofer, 29) breitschlagen lassen, an einem Krimi-Dinner teilzunehmen. Vom Münchner Esstisch springt die Handlung direkt in eine historische Umgebung – ein britisches Herrenhaus in den 1920ern, in dem die beiden als „Constable Partridge“ und „Chief Inspector Lightmyer“ gefordert sind. Denn plötzlich liegt in „Mord unter Misteln“ der Butler tot auf dem Orient-Teppich. Was lief beim Krimi-Dinner schief? Wer spielt ein doppeltes Spiel mit den Kommissaren? Und wer der Gäste ist der Mörder? Ein klasse Fall zum Miträtseln.

DER TOTE PRIESTER MIT SATANS-AMULETT

Mystisch wird es im neuen „Tatort“ aus Wien. Der Tod eines Priesters, der ein Satans-Amulett bei sich hatte, wird für die Kommissare Moritz Eisner (Harald Krassnitzer, 61 und Bibi Fellner (Adele Neuhauser, 63) zur neuesten Bewährungsprobe. Denn die Ermittler suchen in „Tor zur Hölle“ nicht nur nach dem Mörder, sondern auch nach der Antwort auf die Frage, was Besessenheit mit den Menschen macht. Viel Menschelndes zum Mitfühlen. Im Mordfall des Priesters, stehen die beiden vor einem Rätsel. War der Geistliche womöglich ein Exorzist? Welche Rolle spielt ein ehemaliger Zuhälter? Es wird gruselig!

ÜBERFÜHRT LENA ODENTHAL EINEN FRAUENHASSER?

Starten wird die neue „Tatort“-Saison aber mit der dienstältesten Ermittlerin aus Ludwigshafen. Im Krimi „Das Verhör“ ist Lena Odenthal (Ulrike Folkerts, 61) davon überzeugt, dass Hauptmann Hajo Kessler (Götz Otto, 54) eine ihm völlig fremde Investmentbankerin auf grausame Weise ermordet hat. In einer stundenlangen und nicht ungefährlichen Vernehmung versucht sie, den dubiosen Soldaten zu zermürben. Überführt Odenthal einen Frauenhasser? Hat Kessler womöglich blind gemordet, weil er ein Problem mit dem weiblichen Geschlecht hat? Das spannendes Psycho-Duell zwischen Kommissarin und Verdächtigem, geht unter die Haut! Ein abwechslungsreiche „Tatort“-Saison wartet also. Die Kommissare aus der Schweiz, Berlin, dem Schwarzwald, Stuttgart und Frankfurt am Main nehmen ebenfalls noch in diesem Jahr ihre Ermittlungen auf. Die Kollegen aus Bremen, Kiel, Saarbrücken und Franken gehen im kommenden Jahr auf Verbrecher-Jagd. Das wird eine spannende Krimi-Reise im Ersten. Der „Tatort“ ist und bleibt eben eine Institution am Sonntagabend.

TV-Tipp

Tatort: Das Verhör mit Ulrike Folkerts SO 4.9. I 20.15 Uhr DAS ERSTE