Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Droht Union Chemnitz nach 167 Jahren das Aus?


SUPERillu - epaper ⋅ Ausgabe 27/2019 vom 27.06.2019

Der traditionsreiche Werkzeugmaschinenbauer, zur DDR-Zeit Teil des Kombinats Fritz Heckert, erlebte nach der Wende ein Auf und Ab. Jetzt droht die Schließung

Die Woche auf einen Blick


Artikelbild für den Artikel "Droht Union Chemnitz nach 167 Jahren das Aus?" aus der Ausgabe 27/2019 von SUPERillu. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: SUPERillu, Ausgabe 27/2019

Die modernen Firmengebäude von Maschinenbauer Union in Chemnitz


Die Geschäfte laufen schon seit Jahren nicht allzu gut. Für 2017 verbuchte das Unternehmen einen Verlust von über fünf Millionen Euro, für 2018 wurden ähnlich schlechte Zahlen erwartet. Jetzt bekamen die 130 Mitarbeiter die Hiobsbotschaft: „Die Geschäftsführung beabsichtigt, den Betrieb zum 30. November 2019 stillzulegen.“

Kommt es tatsächlich dazu, geht eine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von SUPERillu. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 27/2019 von 30 Geschichten in Bildern: Folge 12. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
30 Geschichten in Bildern: Folge 12
Titelbild der Ausgabe 27/2019 von STREITTHEMA: Neuer Zoff um Steimle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STREITTHEMA: Neuer Zoff um Steimle
Titelbild der Ausgabe 27/2019 von ALTE TRADITION: Unser Leben ist ein RUMMEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ALTE TRADITION: Unser Leben ist ein RUMMEL
Titelbild der Ausgabe 27/2019 von RUNDES JUBILÄUM: So geht Jugendherberge heute. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
RUNDES JUBILÄUM: So geht Jugendherberge heute
Titelbild der Ausgabe 27/2019 von PORTRÄT: „Nu, ich bin Freitaler und ich bin Sachse“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PORTRÄT: „Nu, ich bin Freitaler und ich bin Sachse“
Titelbild der Ausgabe 27/2019 von ZEITREISE: Ein Ort, an dem die DDR unsterblich ist. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ZEITREISE: Ein Ort, an dem die DDR unsterblich ist
Vorheriger Artikel
30 Geschichten in Bildern: Folge 12
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel STREITTHEMA: Neuer Zoff um Steimle
aus dieser Ausgabe

Kommt es tatsächlich dazu, geht eine 167-jährige Unternehmensgeschichte zu Ende. 1852 gegründet, ist Union einer der traditionsreichsten Maschinenbauer Deutschlands, war zur DDR-Zeit als Teil des Werkzeugmaschinenbaukombinats Fritz Heckert ein wichtiger Exportbetrieb. Nach der Wende verkaufte die Treuhand die damals noch zwei Werke in Chemnitz und Gera an einen westdeutschen Konkurrenten -einer der vielen Treuhand-Skandale. 1995 meldete Union Konkurs an. Aber die Ingenieure und Facharbeiter gaben nicht auf. 100 Arbeitnehmer brachten damals je 10 000 Mark Eigenkapital ein, zusammen 1 Million D-Mark, kauften das Werk, gründeten die Union neu und machten auf eigene Rechnung weiter. Die Auftragsbücher waren bald wieder voll, neben Deutschland waren lange Zeit Russland und China wichtige Absatzmärkte.

Fertigung eines Horizontalbohrwerks bei der Chemnitzer Union


2011 übernahm der nordrhein-westfälische Maschinenbauer Herkules die Firma. Damals waren 180 Mitarbeiter in dem Chemnitzer Werk tätig. Nun verkündete Herkules den noch 130 Unionern das Aus. Nur rund 30 Mitarbeiter im Vertrieb und Service sollen bleiben. Der Betriebsrat kündigte an, um den Erhalt des Werkes zu kämpfen.

GESEHEN: Grünes Band wird Naturmonument

Magdeburg. Möglichst bis zum 9. November soll das 343 km lange Grüne Band an der früheren innerdeutschen Grenze als Nationales Naturmonument unter Schutz stehen. Auf einen entsprechenden Gesetzentwurf hat sich Sachsen-Anhalts Koalition im Landtag geeinigt. Einige Fragen sind noch offen, z. B., ob für ansässige Landwirte ein Pflugverbot gelten soll.

GEHÖRT: Humboldt Forum eröffnet erst 2020

Berlin. Mit großen Bauprojekten tut sich die Hauptstadt schwer: Das Humboldt Forum, ein Museum im wiederaufgebauten Stadtschloss, wird doch nicht im Herbst, sondern erst 2020 eröffnet. Grund sind u. a. Probleme bei Brandschutz und Heizung. Über den neuen Termin wird nun beraten.

ZAHL DER WOCHE: 22 853

Freiwillige Feuerwehren gibt es in Deutschland. Dazu 105 Berufsfeuerwehren, 752 Werk- und 18 184 Jugendwehren

GEDRUCKT: Vor 10 Jahren in SUPERillu

Musikproduzent Thomas M. Stein hat nach Schicksalsschlägen sein Glück in Sachsen gefunden. Und: Rückblick auf den Juli 1989 -der letzte Sommer mit der Mauer.

ZITAT DER WOCHE


„Wir alle hatten ja beispielsweise den Traum, dass die Mauer fällt. Und die Leute in der DDR sind losgezogen und haben ihn letztlich verwirklicht“


Musiker UDO LINDENBERG, 73, in einem Interview über den Osten und die Wichtigkeit, Träume und Visionen umzusetzen

HAMBURG: Sonnenenergie für Elektrofahrräder

Hamburg. In der Hansestadt gibt es die erste Tankstelle für E-Bikes. Die Solartankstelle ist ein Angebot des Herstellers Electra, der im Stadtteil Hoheluft ein Geschäft betreibt. Die Tanksäule im Retrostil ist mit einem Solarpanel ausgestattet, das Sonnenstrahlen in Ökostrom umwandelt und in einer Batterie speichert. Die Station kann von allen E-Radlern während der Öffnungszeiten kostenfrei genutzt werden.

BADEN-WÜRTTEMBERG: Spenden für Kinder

Baden-Baden. Das Charity-Ereignis Tribute to Bambi am 20. November findet erstmals in Baden-Baden statt. Die Gäste aus Kultur, Gesellschaft und Wirtschaft eint das Ziel, Kindern in Not in Deutschland zu helfen. Seit 2001 konnten über 9 Millionen Euro Geld- und Sachspenden gesammelt werden. Die Gala ist am Vorabend der Bambi-Verleihung.

DEUTSCHLANDKARTE

Was ist wo los?

THÜRINGEN: Preis für schwimmende Ferienhäuser

Saalburg-Ebersdorf. Zwei auf dem Bleilochstausee schwimmende Ferienhäuser wurden mit dem Thüringer Tourismuspreis ausgezeichnet. Die voll ausgestatteten Häuser, Treibhouse genannt, sind im größten Stausee Deutschlands verankert und über ein dazugehöriges Beiboot zu erreichen.www.treibhouse.eu

BERLIN: Erste Professur für Klimawandel

Berlin. Um die Zusammenhänge zwischen Klimaveränderungen und der Bevölkerungsgesundheit zu erforschen, haben die Charité-Universitätsmedizin und das Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung die bundesweit erste Professur für Klimawandel und Gesundheit eingerichtet. Ziel von Prof. Sabine Gabrysch ist es, Auswirkungen des Klimas zu untersuchen und Lösungsansätze zu entwickeln.

BRANDENBURG: Turnier für Reiter

Beeskow. Teams aus Südafrika, Norwegen, Deutschland und Holland kämpfen am 29. und 30. Juni bei Beeskow im Rahmen der Deutschen Meisterschaft im Tent Pegging um den Sieg. Bei der hier noch recht unbekannten Reitsportart muss man im Galopp mit Lanze oder Säbel kleine Ziele (Pegs) am Boden treffen oder Orangen oder Äpfel zerteilen. Ein Run dauert oft unter 10 Sekunden.


FOTOS: imago (3), dpa Picture-Alliance (2), Frohebotschaft-PR, Baden-Baden Kur & Tourismus GmbH, PR, Wiebke Peitz, Charité Universitätsmedizin Berlin