Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Düfte als Therapie: Schnuppern heilt Wunden


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 45/2018 vom 02.11.2018

Gerüche wirken so nachhaltig auf Seele und Körper, dass sie uns jünger, gesünder und sympathischer machen können. Wie Sie sie gezielt einsetzen


Artikelbild für den Artikel "Düfte als Therapie: Schnuppern heilt Wunden" aus der Ausgabe 45/2018 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 45/2018

Unsere Nase ist schneller als Augen und Ohren. 25 000- mal pro Tag atmen wir ein und aus, und mit jedem Atemzug strömen Millionen Duftmoleküle in Sekundenbruchteilen über die Riechzellen in unser Gehirn. Dort werden Erinnerungen geweckt, Gefühle ausgelöst und Entscheidungen beeinflusst. Nichts, was wir tun, ist unabhängig von Düften. Selbst die Wahl unseres Partners hängt davon ab, ob wir ihn gut riechen können. „Der Geruchssinn entwickelt sich bereits in der 28. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 45/2018 von KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Endlich sagt’s mal einer! Danke, Herr Richter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMMENTAR: Sandra Immoor, Chefredakteurin: Endlich sagt’s mal einer! Danke, Herr Richter
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von Themen der Woche: Starke Frauen Starke Sprüche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche: Starke Frauen Starke Sprüche
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von Neues Image fürs Trendmuster: So trägt man L eo heute. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues Image fürs Trendmuster: So trägt man L eo heute
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von Spliss, feines Haar, platter Ansatz …: Die 10 besten SOS-Tricks vom Profi. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spliss, feines Haar, platter Ansatz …: Die 10 besten SOS-Tricks vom Profi
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von AKTUELL: Mode & Beauty: MAKE-UPTREND: Indian Summer nachschminken. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Mode & Beauty: MAKE-UPTREND: Indian Summer nachschminken
Titelbild der Ausgabe 45/2018 von AKTUELL: Michelle Hunziker: So mache ich meine Töchter stark. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AKTUELL: Michelle Hunziker: So mache ich meine Töchter stark
Vorheriger Artikel
Herzchirurgin Dilek Gürsoy: Kein Patient soll mehr auf den T…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Auch Mediziner setzen auf sanfte Heilkunst: „Das geht bei m…
aus dieser Ausgabe

... Schwangerschaftswoche“, sagt Duftexperte Robert Müller-Grünow. „Frauen können übrigens besser riechen als Männer. Wahrscheinlich, weil sie in der Urzeit für die Nahrung der Familie verantwortlich waren und testen mussten, ob sie gut und essbar war.“ Obwohl wir Düfte oft unbewusst wahrnehmen, können wir sie bewusst für unser Glück und unser Wohlbefinden einsetzen.

Gardenie hilft beim Schlafen

„Der in den Blüten enthaltene Duftstoff Gardenia- Acetal hat die gleiche molekulare Struktur wie starke Beruhigungsmittel“, so Robert Müller-Grünow. Der Duft wirkt intensiver als Baldrian und schenkt schönere Träume.

Orange nimmt Ängste

Das ätherische Öl aus der Schale beeinflusst den Herzmuskel, beruhigt und baut Ängste ab. Beim Zahnarzt-Termin einfach Orangenöl auf ein Taschentuch träufeln und daran schnuppern. Übrigens: In Amerika durchströmt der Duft einige Gefängnisse, um die Insassen friedlicher zu stimmen.

Karamell öffnet den Geldbeutel

In den USA raten Immobilienmakler Haus- und Wohnungseigentümern, vor Besichtigungen Kuchen zu backen. Der Duft von Karamell und Vanille löst ein Gefühl von „nach Hause kommen“ aus – und führt zu höheren Abschlüssen. Bei Autos erhöht sich der Verkaufswert mit Aromen von Leder und Hölzern.

Chili wärmt

Der Geruch täuscht uns eine gefühlte Temperatur von 30 Grad vor. Mit einer Chilipflanze auf der Fensterbank wärmen Sie Ihr Leben. Ein Hauch von Chili steckt sogar in einigen Kosmetikprodukten.

Vanille sorgt für Sympathie

„Ihr Duft schafft Vertrauen und gibt Sicherheit. Das liegt daran, dass Muttermilch vanillige Noten enthält“, erklärt der Duftkenner. Wer Vanille als leichten, nur zu erahnenden Duft einsetzt, erzeugt bei anderen Glücksgefühle, wird als sympathisch wahrgenommen. Außerdem fördert Vanille-Aroma die Hilfsbereitschaft.

Gras macht wach

Der Duft von frisch geschnittenem Gras hilft allen, die schwer aus dem Bett kommen oder tagsüber müde sind. Woher nehmen ohne Garten? Frisches Gras ist als Raumspray, Kerze oder Duschgel zu haben.

Minze kühlt

Der Duft spielt uns eine Temperatur von etwa 15 Grad vor, da Minze die Sinneszellen für Kälte in der Nase aktiviert. Wenn es zu warm ist, einfach drei bis fünf Tropfen Pfefferminzöl in eine kleine Wasserschale geben und im Raum verduften lassen.

Grapefruit verjüngt

Ohne OP und Anti-Aging- Cremes: Der Duft von rosa Grapefruits macht Frauen jung. „Sie werden von anderen gut drei bis sechs Jahre jünger geschätzt, weil frische Noten mit Jugendlichkeit verbunden werden“, sagt Robert Müller-Grünow. Auch Düfte, die an Wasser oder Ozon erinnern, mogeln ein paar Jahre weg.

Zitrone hebt die Putzlaune

Zitronenduft verbinden wir mit Sauberkeit und Frische. Wer ihn in der Nase hat, sorgt unbewusst für Ordnung um sich herum. Keine Lust zu putzen? „Dann sollten Sie etwas Zitronenduft in der Wohnung versprühen. Dadurch wird sie nicht automatisch sauber, aber Sie gehen beschwingter an die Sache“, weiß Profinase Müller-Grünow. Der Trick funktioniert auch, um andere zu motivieren. Eine Mietwagen-Firma, die Zitrusduft in ihren Autos einsetzt, hat festgestellt, dass sie sauberer abgegeben werden. Netter Nebeneffekt des Tricks: Die Kunden sind mit einem Duftmix aus Zitrus und Holznoten auch noch vorsichtiger gefahren.

Sandelholz heilt die Haut

Das zeigt eine Studie der Universität Bochum. Prof. Hanns Hatt erklärt: „Wir haben Duftrezeptoren in jeder Zelle nachgewiesen, auch in der Haut. Sandelholz-Duft sorgt dafür, dass sich Hautzellen schneller teilen und sich Wunden deshalb schneller schließen.“

Pflanzenmix entspannt

Der Duftmix aus Rosenholz, Lavendel und Jasmin hat bei einem Test das Image der Deutschen Bahn verbessert. Pendler kamen Messungen zufolge entspannter an, nahmen Verspätungen kaum noch wahr und fanden das Preis-Leistungs- Verhältnis okay.

Citronella stärkt die Konzentration

Das ätherische Öl kann mehr als lästige Mücken vertreiben: Es aktiviert die linke Gehirnhälfte, wo die Zentren für Konzentration und logisches Denken sitzen. Natürliches Geraniol, das aus Rose, Koriander, Lorbeer oder Thymian gewonnen wird, hat einen ähnlichen Effekt: Es spornt zu mehr Leistung an und beruhigt die Nerven.

Robert Müller-Grünow, „Die geheime Macht der Düfte“ ,
304 Seiten, Edel Books, 17,95 Euro


Fotos: 123RF (4), fotolia, mauritius images, ddp images (2), Verlag