Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Durchstarten ab 50+


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 28/2019 vom 03.07.2019

Geht da noch was? Aber natürlich! Es ist nie zu spät, dem Leben eine ganz neue Richtung zu geben


Die besten Rundum-Tipps für die zweite Lebenshälfte

Artikelbild für den Artikel "Durchstarten ab 50+" aus der Ausgabe 28/2019 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 28/2019

Mit über 50 ist man selbstbewusst, entspannt und auch ein bisschen weise. Genau das richtige Alter, um noch mal richtig loszulegen


Neues Selbstbewusstsein, neue Herausforderungen und neues Glück: Es gibt immer mehr Frauen um die 50, die den Reset-Knopf drücken und etwas Neues wagen. Bekanntlich ist 50 ja das neue 30 – und da fühlt man sich noch viel zu jung, um sich in lauter Kompromisse zu fügen, die man eigentlich überhaupt nicht mehr will. Die große ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Wer fliegt denn da?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wer fliegt denn da?
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von „Wie toll, danke, genau mein Stil!“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
„Wie toll, danke, genau mein Stil!“
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Sexy, sexy!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Sexy, sexy!
Titelbild der Ausgabe 28/2019 von Die 20 wichtigsten Sommer-Urteile. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die 20 wichtigsten Sommer-Urteile
Vorheriger Artikel
Im Gespräch mit: Schauspielerin Jessica Schwarz (42)
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Saubere Sache
aus dieser Ausgabe

... Wundertüte Leben hat schließlich noch viel mehr zu bieten! Egal ob es die Liebe ist, der Job oder auch die Fitness – man ist niemals zu alt, um aus den eingefahrenen und langweiligen Mustern auszubrechen. Wie schon der chinesische Philosoph Laotse vor gut 2.500 Jahren sagte: „Jede Reise beginnt mit dem ersten Schritt.“ Mit unseren Tipps können Sie jetzt den Anfang machen – in jedem Bereich.

Silver Dating

Das Bedürfnis des Menschen, sich zu verlieben und zu lieben, hört niemals auf

• Im Internet Nach dem Arbeitsplatz ist das Internet die zweithäufigste Gelegenheit, um einen Partner zu finden. Es spricht absolut nichts dagegen, seinem Liebesglück per Mausklick auf die Sprünge zu helfen. Es gibt viele Dating-Portale, die sich explizit an ältere Singles richten, wie zum Beispiel www.zweisam.de, www.silbersingles.de oder auch das Portal www.lovescout.de.

• Traumprinz Dass es den nicht gibt, muss man 50-Jährigen nicht sagen. Einfacher wird die Suche dadurch nicht. Der Vorteil: Man weiß ziemlich genau, was man will. Und man weiß ganz genau, was man nicht mit einem Mann erleben möchte.

• Auf Augenhöhe Im Internet kann man auf Menschen treffen, denen man normalerweise im Alltag niemals begegnen würde. Experten empfehlen, einen Partner auf Augenhöhe zu suchen. Nur wenn’s passt, muss sich niemand verstellen und wird tatsächlich echte Nähe erleben.

Finanz-Strategie

Sparbücher sind keine Option mehr, denn es gibt kaum noch Zinsen. Alternativen müssen her

• Sicherheit Eins vorweg: Das ideale Angebot für eine sichere Altersvorsorge existiert nicht. Experten raten daher, die Altersvorsorge zu streuen. Ein ganz großer Fehler wäre es, das gesamte Vermögen auf eine Karte zu setzen. Wer zum Beispiel alles in Immobilien steckt, ist abhängig vom Markt. Deshalb: Je mehr gestreut wird, desto geringer das Risiko.

• Rentenfonds Finanz-Profis empfehlen, in einen Rentenfonds einzuzahlen. Dabei handelt es sich um einen Anleihefonds, bei dem das angelegte Geld wieder investiert wird. Dabei kann es sich etwa um Unternehmensanleihen, Staatsanleihen oder Pfandbriefe handeln. Der Vorteil eines Rentenfonds liegt in der Streuung. Das erhöht die Sicherheit. Zum großen Teil bestehen die Fonds aus festverzinslichen Wertpapieren. Der Begriff Rentenfonds hat übrigens nichts mit der Rente zu tun. Es ist die Fachbezeichnung für Anleihen.

• Bausparvertrag Ein Klassiker – und zwar ein sicherer. Das Geld kann für den Bau, den Kauf oder für die Entschuldung einer selbst genutzten Immobilie verwendet werden.

Fitness

In einem gesunden Körper wohnt ein gesunder Geist. Für beides kann man eine Menge tun

• Kraft-Training Mit den Jahren verliert der Körper Muskelmasse, gleichzeitig werden die Knochen poröser. Durch Kraft-Training lassen sich aber ganz gezielt die großen Muskelgruppen und die Rumpfmuskulatur stärken. Muskeln sind die Stabilisatoren für die Gelenke und den Rücken. Hanteltraining und Übungen mit dem Thera-Band sind besonders gut. Und: Feste Muskeln beugen Osteoporose vor.

• Ausdauer Genauso wichtig ist regelmäßiges Ausdauertraining, mindestens zweimal pro Woche. Das stärkt Herz und Lunge – und kann sogar Spaß machen. Gute Sportarten sind Radfahren, Joggen, Walken und Schwimmen. Viele Sportvereine bieten das sogenannte Cardio an – das ist Ausdauertraining.

• Früherkennung Ab 50 sollte man unbedingt immer alle Vorsorgeuntersuchungen wahrnehmen. Denn viele Krankheiten wie Krebs können gut behandelt werden, wenn sie noch rechtzeitig erkannt werden.

• Gehirnjogging Auch das Gehirn muss trainiert werden, damit es fit bleibt. Gute Übungen für die grauen Zellen gibt’s im Internet. Oder warum nicht eine neue Sprache lernen?

Job

Bei einem Kurswechsel sollte man ganz genau wissen, was man will – und nichts überstürzen

• Gute Gründe Jobwechsel mit 50? Da schrillen bei vielen die Alarmglocken. Natürlich ist das ab einem gewissen Alter nicht immer einfach und schon gar kein Selbstläufer. Aber es gibt viele gute Gründe für einen Jobwechsel in späten Berufsjahren. Zu viel Arbeit zum Beispiel – oder auch zu wenig. Schlechte Gründe: wenn man etwa nur mehr Geld haben will oder ab und zu mal vom Chef kritisiert worden ist.

• Exaktes Ziel Es ist sinnvoll, sich genau zu überlegen, was man will, und dieses Ziel für sich zu definieren. Wohin will ich mich entwickeln? Was soll der neue Job mitbringen? Worauf lege ich beim Arbeitgeber Wert? Welche Veränderungen zur jetzigen Arbeitsstelle wünsche ich mir? Je genauer man sich über diese Dinge bewusst ist, desto besser sind die Chancen, das Richtige zu finden.

• Vorbereitung Die Neuorientierung sollte nicht überstürzt werden, denn solche Schnellschüsse ohne gründliche Vorbereitung gehen meist nach hinten los. Mit 50 hat man meist ein umfangreiches Netzwerk mit vielen Kontakten – das sollte man nutzen.

Styling-Tipps

Zu seinem Körper stehen – das ist der wichtigste Rat. Und kleine Makel lassen sich gut kaschieren

• Rocklänge Lieber zum Bleistiftrock als zum Mini greifen – das sieht elegant und erwachsen, aber nicht altbacken aus. Knieumspielende, etwas weitere Röcke schmeicheln der Figur.

• Ausschnitt Wie viel Haut man zeigen möchte, bleibt natürlich jedem selbst überlassen. Ein V-Ausschnitt streckt, eine schöne Kette rundet das Dekolleté ab.

• Ärmel-Länge Wer etwas mehr Oberweite hat, sollte darauf achten, dass die Ärmel nicht auf Brusthöhe enden, sondern etwas länger sind.

• Hosen-Schnitte Das Hosenbein sollte auf keinen Fall zu eng sein – gerade am Unterschenkel. Höher geschnittene Stoffhosen sind bequemer und sehen außerdem besser aus als enge Skinny-Jeans.

• Farben und Muster Die Kombinationen und Muster sollten nicht zu kontrastreich sein. Ganz wichtig: Schwarz dezent einsetzen – es betont je nach Lichteinfall kleine Fältchen. Hellere Farben dagegen wirken wie ein Weichzeichner. Beim Makeup auf Smokey Eyes eher verzichten.

• Haare Ganz wichtig: ein modischer, gut gestylter Schnitt. Bei gefärbten Haaren sollte der Farbton nicht zu dunkel sein und der natürlichen Farbe entsprechen. Graue Haare können toll aussehen, müssen aber sehr gepflegt sein. Silbershampoo hilft hier gegen einen Gelbstich.

Zurücklehnen, entspannen – und überlegen, was man unbedingt verändern will. Motto: wann, wenn nicht jetzt?


Adrienne Friedlaender (56)

„Ich will eine neue Liebe finden“

Die Hamburger Autorin ist wieder auf der Suche und hat dabei Vergnügliches erlebt. Hier beantwortet sie, was sie über die Liebe 50 + denkt:

Die große Liebe – gibt’s die?

Auf jeden Fall! Aber ich glaube nicht daran, dass es nur die eine große Liebe gibt. Das Leben ändert sich, wir verändern uns und auch die Partner, in die wir uns verlieben und die zu uns passen. Ich habe zweimal geheiratet, jedes Mal aus großer Liebe. Ich bin sicher, dass noch eine weitere große Liebe auf mich wartet.

Sind Männer wirklich nur an Jüngeren interessiert?

Sicher gibt es Männer, die ganz gezielt Frauen suchen, die viel jünger als sie selber sind. Aber an diesem Typ Mann hätte ich sowieso kein Interesse. Ich mache die schöne Erfahrung, dass auch sehr viele gleichaltrige Männer Interesse an mir zeigen.

Würden Sie auch Dating- Portale empfehlen?

Ich kenne mittlerweile viele Paare, die sich online kennengelernt haben und heute verheiratet sind. Aber um so auf Partnersuche zu gehen, braucht man Mut, Humor und ein gesundes Selbstbewusstsein, um mit frustrierenden Begegnungen umzugehen. Und man braucht Geduld.

Worauf sollte man sich beim ersten Date einstellen?

Neulich habe ich gelesen: Irgendwas, an das keiner denkt, kann jederzeit passieren. Vielleicht ist der Mann ein Knaller, vielleicht eine Enttäuschung, auf jeden Fall ist es aber eine gute Übung. Es ist ein großartiges Gefühl, sich getraut zu haben.

Nach zwei geschiedenen Ehen und vier Söhnen zurück auf Los. Adrienne Friedlaender ist sich sicher: Irgendwo da draußen ist sie, die große neue Liebe


Fotos: blanvalet, Getty Images (2), Arnt Haug

Unser Buch-Tip:

Über Ehegatten, Kinder und die Suche nach einer neuen Liebe
„Ich habe jetzt genau das richtige Alter“, Adrienne Friedlaender. 15 Euro, Blanvalet