Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

E-MOUNT-KAMERAS: SONY ALPHA 6500 IM TEST Hervorragende dritte Auflage


Sony Bibel - epaper ⋅ Ausgabe 1/2019 vom 07.12.2018

SONY ALPHA 6500 | Mit der Alpha 6500 hat Sony bereits die dritte Generation einer Systemkamerareihe innerhalb von drei Jahren vorgestellt. Dennoch ist das erste Modell, die Alpha 6000, nach wie vor im Handel erhältlich. Was verbirgt sich hinter der Strategie – und lohnt sich ein Update auf die neueste Version?


Artikelbild für den Artikel "E-MOUNT-KAMERAS: SONY ALPHA 6500 IM TEST Hervorragende dritte Auflage" aus der Ausgabe 1/2019 von Sony Bibel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Sony Bibel, Ausgabe 1/2019

INNERE WERTE

Äußerlich unterscheidet sich die Alpha 6500 nur wenig von der Vorgängerin – doch der Schein trügt.

TIM HERPERS
Test & Technik

Sony fährt ein hohes Tempo. Die Produktzyklen werden kürzer und Zeiten, in denen zwei oder mehr Jahre bis zum Kameranachfolger vergehen, sind mittlerweile ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Sony Bibel. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2019 von NEWS: Sony 400mm f/2,8 im ersten Praxistest. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEWS: Sony 400mm f/2,8 im ersten Praxistest
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von TECHNIK AKTUELLES. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TECHNIK AKTUELLES
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von HOMESHOOTING: DIE WICHTIGSTEN TIPPS ZU LICHTSETZUNG, KOMPOSITION UND CO. FÜR HOMESHOOTINGS KLEINES BUDGET, STARKE FOTOS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HOMESHOOTING: DIE WICHTIGSTEN TIPPS ZU LICHTSETZUNG, KOMPOSITION UND CO. FÜR HOMESHOOTINGS KLEINES BUDGET, STARKE FOTOS
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von WEITWINKEL MAL ANDERS: GM WIE GENTLEMAN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WEITWINKEL MAL ANDERS: GM WIE GENTLEMAN
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von REISEFOTOGRAFIE: ERLEBEN SIE FERNE LÄNDER UND SPANNENDE GESCHICHTEN THE SPIRIT OF TRAVELING. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REISEFOTOGRAFIE: ERLEBEN SIE FERNE LÄNDER UND SPANNENDE GESCHICHTEN THE SPIRIT OF TRAVELING
Titelbild der Ausgabe 1/2019 von SONY WORLD PHOTOGRAPHY AWARDS: Sony World Photography Awards. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SONY WORLD PHOTOGRAPHY AWARDS: Sony World Photography Awards
Vorheriger Artikel
E-MOUNT-KAMERAS: SPIEGELLOSE SYSTEMKAMERAS VON SONY Mehr Leistung…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel E-MOUNT-KAMERAS: SONY ALPHA 7 III IM TEST Alpha-Wolf im Schafspel…
aus dieser Ausgabe

... undenkbar. Dabei stellt sich die Frage, was hinter der Produktstrategie von Sony steckt. Wieso wird eine neue Kamera bereits Monate nach Verkaufsstart durch ein aktuelleres Modell ersetzt? Ein ähnliches Phänomen ist übrigens auch bei der Kompaktkamera- Reihe RX100 erkennbar. In rund viereinhalb Jahren hat Sony fünf Kompaktkameras vorgestellt. Das Besondere: Auch hier sind nach wie vor alle Modelle verfügbar.

Beim Blick auf die neuen Kameras fällt auf: Sony ersetzt nicht die jeweiligen Vorgänger im Sinne einer klassischen Produktstrategie. Vielmehr baut der japanische Hersteller ein großes Kameraportfolio für verschiedenste Ansprüche auf. Am Beispiel der Alpha 6000-Reihe bildet die erste Generation das Basismodell mit einem 24-Megapixel-Sensor und Full-HD-Videoauflösung. Die Anfang 2016 vorgestellte Alpha 6300 verfügt als Nachfolgemodell über einen neu entwickelten Bildsensor, ebenfalls mit 24-Megapixel- Auflösung, nun aber Videoaufzeichnung in 4K-Auflösung sowie ein überarbeitetes Autofokussystem mit 594 Messfeldern. Das machte die Kamera nicht nur für Fotografen, sondern auch für Filmer interessant. Im Oktober 2016, kurz nach der Weltmesse photokina, kündigte Sony dann das dritte Modell der spiegellosen Systemkamerareihe an: die Alpha 6500, die bisher noch ohne Nachfolgerin auskommt.

Alpha 6500 im Detail
Das aktuelle Topmodell aus Sonys Kamerareihe spiegelloser APS-C-Kameras wirkt auf den ersten Blick scheinbar nur wie eine leichte Modellpflege. Technisch hat sich allerdings einiges getan. Das muss auch sein, denn neben den Neuerungen fällt ein hoher Einstiegspreis auf: Bei 1.699 Euro lag die UVP, mittlerweile liegt der Marktpreis aber bei 1.259 Euro. Im Vergleich zur Alpha 6300 (829 Euro) ist die Alpha 6500 damit deutlich teurer. Sony begründet den Aufpreis mit technischen Neuerungen wie einem Bildstabilisator, der den Sensor nun auf fünf Achsen stabilisiert. Außerdem an Bord: eine optimierte Bildverarbeitung und Touch-Funktionalität des rückseitigen, kippbaren 3-Zoll-Monitors. Das Ergebnis: Änderungen mit sichtbarem Unterschied der Testnote im Vergleich zum Vorgängermodell. Über 92 Prozent konnte die spiegellose Sony in unserem Testlabor einfahren und damit erstmals ein SUPER in der Geschichte der noch jungen Kamerareihe. Die Alpha 6500 ist mit rund elf Bildern pro Sekunde in Serie nach wie vor auf Zack, ausgestattet mit einem hervorragenden Autofokussystem und nun intuitiver Steuerung per Touch. Ausgelegt auf maximal 350 Aufnahmen mit einer Akkuladung ist die Sony allerdings sehr energiehungrig.

>> Neues Feature der Alpha 6500: ein touchscreenfähiger Monitor. Dieser ist wie beim Vorgänger drei Zoll groß, kippbar und löst 921.600 Bildpunkte auf.


Umstieg: ja oder nein?
Natürlich stellt sich bei einer Kameraneuvorstellung stets die Frage: Lohnt der Umstieg von einem Vorgängermodell? Auf diese Frage gibt es im Fall der Alpha 6500 keine Pauschalantwort. Vielmehr ist es aufgrund der beiden Vorgänger eine individuelle Frage, welche Funktionen von Bedeutung sind. Anwender, die ausschließlich vom Stativ arbeiten, können von dem Update mit Bildstabilisator weniger profitieren als Fotografen, die eher freihändig Bilder aufzeichnen. Unser Labortest ergab außerdem, dass die Alpha 6500 in puncto Abbildungsleistung im Vergleich zum Vorgängermodell nahezu gleichwertig abgeschnitten hat. Kommt es also rein auf die Bildqualität an, ohne Blick auf Ausstattung und Handling, ist es sinnvoller, die Mehrkosten einzusparen und zur Alpha 6300 zu greifen.

Und wie steht es um Alternativen zur Sony Alpha 6500? Spiegellose Konkurrenten gibt es viele – auch in der vergleichbaren Preisklasse. Die Fujifilm X-T2 ist eine davon. Mit einem Preis von rund 1.399 Euro ist die Vorgängerin der neuen X-T3 etwas teurer als das Modell von Sony. Zudem besitzen beide spiegellosen Systemkameras einen APS-C-Sensor mit 24-Megapixel-Auflösung. In unserem Testlabor kann sich die Fujifilm gegenüber der Alpha 6500 behaupten, wenn auch nur knapp (93,11 % vs. 92,5 %). Für die Fujifilm X-T2 spricht eine bessere Bildqualität; für die Alpha 6500 eine etwas bessere Ausstattung. 

FAZIT

Die Alpha 6500 komplettiert das Trio der spiegellosen Kamerareihe mit Halbformatsensor sinnvoll. Die Bildqualität ist wie schon beim Vorgänger sehr gut und das Autofokussystem extrem leistungsstark. Ebenso gefällt uns die Touchfunktionalität des rückseitigen Displays. Sony lässt sich die Neuerungen allerdings auch bezahlen, denn knapp 1.259 Euro sind für manchen Käufer eine Ansage. Wir sind gespannt, wann der japanische Hersteller die nächste Generation vorstellt. Bis zu einem Nachfolger dürfte es nicht mehr allzu lange dauern.

Hersteller, Ana Barzakova, Tim Herpers; Preise Stand: 11/2018