Lesezeit ca. 7 Min.
arrow_back

ECO HOTELS


Logo von Spa Inside
Spa Inside - epaper ⋅ Ausgabe 1/2022 vom 03.01.2022

GREEN GLAM

Artikelbild für den Artikel "ECO HOTELS" aus der Ausgabe 1/2022 von Spa Inside. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

RÜCKZUGSORT

Ke emala liegt mitten im Kamala-Regenwald auf der Halbinsel Phuket in Thailand. Das Resort bietet 38 Villen und Cottages und einen herrlichen Garten, Bauweise der Häuser hat man traditionelle Methoden und Lebensweisen einfließen lassen. Mehr zu Keemala über www.greenpearls.com/de/hotels/keemala-de/

DAS REFUGIUM

im Allgäu hat einen Spa-Neubau namens Mountain Spring Spa, passend zur Bergquelle, die bei den

Bauarbeiten gefunden wurde und nun den neuen Naturbadeteich speist. Das ganzheitliche Wohlfühlkonzept

Holistic Life vereint Gesundheitsbewusstsein, Entschleunigung und Selbstachtsamkeit www.hotel-hubertus.de

Sein Hotelhandtuch ein zweites oder drittes Mal wiederbenutzen: Das kann jeder. Auch für das Hotel selbst ist dies kein großer Aufwand. Ein kleines Schild aufgestellt, dass der Gast damit einen Beitrag zur Umwelt leisten kann – schon spart das Haus nicht nur Wasser, sondern ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Spa Inside. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2022 von Dieses Jahr wird ein tolles (Reise)-Jahr. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dieses Jahr wird ein tolles (Reise)-Jahr
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von BESTE AUSSICHT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BESTE AUSSICHT
Titelbild der Ausgabe 1/2022 von WOHLFÜHLEN IM EIGENEN KÖRPER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WOHLFÜHLEN IM EIGENEN KÖRPER
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WOHLFÜHLEN IM EIGENEN KÖRPER
Vorheriger Artikel
WOHLFÜHLEN IM EIGENEN KÖRPER
Wellness-Oase Südkorea
Nächster Artikel
Wellness-Oase Südkorea
Mehr Lesetipps

... auch Kosten für die Reinigung. Und dreht das Image fast nebenbei auf nachhaltig.

Klar, auch dieser kleine Schritt hilft letztendlich der Umwelt. Doch die meisten Hotels folgen der immer größer werdenden Nachfrage nach Ökotourismus, Green Travel oder nachhaltigem Reisen – und wollen mehr als weniger Handtuchwechsel. Das f ängt in der Küche an. Im Hotel Post Bezau etwa achten die Verantwortlichen besonders darauf, lokal zu produzieren und lange Transportwege zu vermeiden. Das Frühstücksbuffet ist klein, es soll so wenig wie möglich weggeschmissen werden: Zero Waste ist als Standard in Hotels angekommen. Auch im Hubertus Mountain Refugio Allgäu bekommen die Gäste Regionales serviert. Und zusätzlich fünf Euro pro Tag gutgeschrieben, wenn sie auf die ressourcenbelastende Zimmerreinigung verzichten. Als Eco-Hotels verstehen sich beide obgleich vieler Maßnahmen nicht.

Dafür aber viele andere. Und genau da beginnt für Hotelsuchende die Misere.

Wer NACHHALTIG REISEN möchte, sollte dies beachten:

Unterkünfte wählen, die ein ökologisch vertretbares Konzept verfolgen

Hotels sollten architektonisch nicht gewaltsam in die Landschaft eingreifen

faire Arbeitsbedingungen der Beschäftigten

auf den Konsum von regionalen und saisonalen Lebensmitteln konzentrieren

Einhaltung und Unterstützung von Tierschutzmaßnahmen beachten

umweltfreundliche Aktivitäten am Urlaubsort

Naturkosmetik und nachhaltige Amenities

Müllvermeidung

auf CO 2 -arme Transportmittel zurückgreifen

BEWUSST GEBAUT

Beim Bau des Zannier Hotels Bãi San Hô wurden alle Bäume oder Büsche umgepflanzt. Während der Bauphase wurde eine temporäre Gärtnerei eingerichtet, um das Areal mit endemischer Vegetation zu versorgen. www.zannierhotels. com/baisanho/

,,Nachhalt iger Tour ismus bedeutet , durch l angfr ist ige P l anung eine Balance zwischen Nutzung und Grenzen zu f inden“.

Green Pearls

GREEN PEARLS

stellt Pioniere des grünen Tourismus vor, die sich für den Umweltschutz stark machen.

Green Pearls ist eine internationale Informationsplattform für nachhaltiges Reisen. Das deutsche Unternehmen mit Sitz in Darmstadt vereinigt unter seinem Dach 69 handverlesene, nachhaltige und individuelle Orte weltweit. Die Kollektion zeigt die Vielfalt an unterschiedlichen Ansätzen zur Nachhaltigkeit. Aspekte wie Umweltschutz, lokale und authentische Erfahrungen, soziales und kulturelles Engagement der Partner werden im sogenannten „Green Score“ bewertet. So wird transparent gemacht, in welchen Bereichen die „Grünen Perlen“ besonders aktiv agieren. www.greenpearls.com

PLASTIKFREI

Die Como Resorts in Bhutan Uma Paro und Uma Punakha starten mit der gemeinnützigen Organisation Clean Bhutan ein Anti-Müll-Projekt.

Gemeinsam treiben sie die Reinigung von Städten, Flüssen und Wanderwegen voran. www.comohotels.com

,,Bei al lem, was man tut, das Ende zu bedenken, das ist Nachhalt igkeit.“

Eric Schweitzer, Rat für nachhaltige Entwicklung

GRÜNES REFUGIUM

Chesa Valisa, das gemütliche Refugium im Kleinwalsertal, gehört zur Vereinigung der Bio Hotels. Im Naturhotel sind alle Lebensmittel aus kontrolliert biologischer Landwirtschaft. Soweit erhältlich, werden die Produkte aus den Regionen Kleinwalsertal, Vorarlberg und Allgäu eingekauft. www.naturhotel.at

LABELS im Überblick

Weltweit gibt es mittlerweile über 100 Eco-Reise-Siegel. Bei diesen vier internationalen Labels wird unabhängig geprüft.

Green Globe zertifiziert Betriebe, Konferenzzentren, Hotels, Urlaubsresorts und Attraktionen. GSTC (Global Sustainable Tourism Council) heißt der anerkannte Standard.

Biosphere Responsible Tourism Das Zertifikat wird an Beherbergungsbetriebe, Restaurants, Freizeitparks, Golfplätze und Ausflugsziele, wie Biosphärenregionen und Städte, in Europa und Lateinamerika vergeben. GSTC-anerkannt.

Green Key ist ein weltweit eingesetztes Umweltzertifikat für Tourismuseinrichtungen, etwa Hotels oder Campingplätze, Ferienparks, kleine Unterkünfte, Konferenzzentren, Restaurants und Attraktionen.

EarthCheck zertifiziert Hotels, Aktivitäten, Attraktionen, Restaurants, Transport-und Mobilitätsservices sowie Destinationen. Die Standards bieten einen ganzheitlichen Nachhaltigkeitszugang. Ebenfalls GSTC-anerkannt.

Das Angebot ist mittlerweile schier unendlich. Tippt der Nutzer „Eco Hotels“ bei Google ins Suchfenster ein, ploppt mit 160 Millionen Antworten ein Sammelsurium an Anzeigen, Reiseportalen und Hotels auf. Wie soll ein Urlauber sich da orientieren? Und vor allem: Was ist wirklich nachhaltig?

Einheitlich festgelegte Kriterien für ökologische Hotels gibt es nicht. Jeder kann sich nachhaltig nennen. Hotels und Reiseanbieter kurbeln die Marketingmaschinerie gerne mit Slogans wie „Bester Ökotipp“ oder „Grünes Hotel“ an – obwohl hinter solchen hauseigenen Bezeichnungen oft kein unabhängiger Check steckt. Selbst wer sich „Eco“ im Hotelnamen nennt, muss keine festgelegten Kriterien erfüllen.

Wegweiser im Dschungel

Vermeintliche Abhilfe schaffen da Zertifikate und Labels. Unabhängig staatlich geprüft wird in Europa etwa von der EMAS (Eco-Management and Audit Scheme) oder nach internationalem Standard ISO 14001. Diese Zertifikate und Umweltmanagement-Normen sind dem Laien oft kein Begriff – und werden meist bei der Suche auf Portalen gar nicht hervorgehoben.

Einfacher sind da kleine bunte Labels, die wie ein Stempel daherkommen – doch die sind mittlerweile zahlreich und müssen auch erst auf der Homepage des Hotels gesucht werden. Weiteres großes Manko: Kriterien und Prüfung liegen oft in der Verantwortung der entsprechenden Vereine, auch hier braucht es also den genauen Blick.

Ernst zu nehmende Label – wie etwa das internationale „Green Key“-Label – zeichnet vor allem eines aus: Transparenz bei den Kriterien. Was ist dem jeweiligen Verein besonders wichtig – je mehr Aspekte, umso besser – und wer prüft die Kriterien vor Ort? Wer noch einen Schritt weiter geht, der achtet beim Label auf den Hinweis „anerkannt durch GSTC“. Der „Global Sustainable Tourism Council“ wird unter anderem von den Vereinten Nationen unterstützt und legt Kriterien und Verfahren fest, die ein Label tragen muss, damit es umfassend als nachhaltig gelten kann.

Labels für ein Label, Europa, International, Deutschland, ISO: komplizierter geht es wohl kaum. Übersichtlicher sind da schon Buchungsportale wie „Bio Hotels“, die sich selbst als „nachhaltigste Hotelvereinigung am Markt“ bezeichnen und mit 80 Hotels überwiegend im deutschsprachigen Raum eine große Auswahl bieten. Gleiches gilt für „Sleep Green“ oder „Viabono“. Aber auch hier werden die Auswahlkriterien selbst bestimmt und es sind bei weitem nicht alle ökologischen Hotels vertreten – genauso wenig wie sich jedes tatsächlich nachhaltige Hotel wirklich zertifizieren lässt.

So auch das „Priesteregg“ im Salzburger Land, das nach zehn Jahren zum Premium Eco Resort umrüstete. Wer hier im warmen Spa, Hot-Tub oder seinem Chalet relaxed, kann sich sicher sein, dass der komplette Strom ökologisch produziert wurde, etwa mit Sonne über eine Photovoltaik-Anlage, Erde, Biogas und Abwasser-Wärmerückgewinnung. Das gesamte Eco Resort wird CO 2

-Neutral betrieben, Gäste werden im E-Shuttle transportiert, das Bio-Frühstück ins nachhaltig gebaute Altholz-Chalet gezaubert.

AUDIT & NORM

Hoher Nachhaltigkeitsstandard

⊲ MAS: Das Eco-Management and Audit Scheme, auch bekannt als EU-Öko-Audit oder Öko-Audit, wurde von der Europäischen Union entwickelt und ist ein Gemeinschaftssystem aus Umweltmanagement und Umweltbetriebsprüfung für Organisationen, die ihre Umweltleistung verbessern wollen.

⊲ ISO 14001: Die internationale Norm legt Anforderungen an ein Umweltmanagementsystem fest, mit dem ein Hotel seine Umweltleistung verbessern, rechtliche und sonstige Verpflichtungen erfüllen und Umweltziele erreichen kann. Geprüft werden Umweltmanagement, Ökobilanzen und viele weitere Umweltkennzahlen.

EIGENE WEINBERGE

Im Castello del Sole in Ascona kommen Erzeugnisse aus der eigenen Landwirtschaft gartenfrisch auf den Tisch. Das Hotel produziert nicht nur Wein aus den Trauben der eigenen Rebberge, sondern stellt daraus auch eigene Spa-Produkte her. www.castellodelsole.com

VORREITER

Das Südtiroler Naturhotel Leitlhof ist „Europe’s

Leading Green Hotel 2021“. Inhaber Stephan Mühlmann konstruierte bereits 2012 mit gerade einmal 21 Jahren ein eigenes Heizkraftwerk, das die Ressourcen des eigenen Waldes nutzt. Außerdem gehört zum Leitlhof ein eigener Bauernhof. www.leitlhof.com

RESSOURCEN SPAREN

Leonardo Hotels Central Europe startet deutschlandweit eine Partnerschaft mit Save the Children und unterstützt gezielt das Wash-Programm in Somalia. Unter Wash (Water, Sanitation and Hygiene) ist das Engagement zur Bereitstellung von Wasser, Sanitäreinrichtungen und Hygienematerial zu verstehen. Hotelgäste können bei einem Aufenthalt von mehr als einer Nacht die tägliche Zimmerreinigung streichen. Die dadurch gesparten Ressourcen fließen als Spende in das Wash-Projekt.

REISEANBIETER & BUCHUNGSPORTALE für Öko-Urlaub

Bio Hotels: Bei dem deutschen Anbieter findet man über 80 Hotels in sechs Ländern, die alle nach Kriterien wie Bio-Food bis hin zu CO 2 Bilanz ausgewählt sind. www.biohotels.info

Bookdifferent: Über den niederländischen Anbieter findet man ausgewählte Hotels, wobei direkt mit einem Klick sichtbar wird, ob sie zertifiziert sind und welchen CO 2 -Abdruck man hinterlässt. www.bookdifferent.com

Viabono wurde 2001 auf Initiative des deutschen Bundesumweltministeriums und des Umweltbundesamtes gegründet. Es ist sowohl Zertifikat als auch Buchungsportal für umwelt-und klimafreundliche Unterkünfte und Reisen. www.viabono.de

Eine weitere Perle der Eco-Hotels ist das „Holzhotel Forsthofalm“, das komplett aus Holz gebaut wurde (bestätigt durch das Thoma-Holz-Echtheitszertifikat und EU Eco Label). Anstelle von Leim und Metall halten 210 000 Buchenholzdübel die Massivholzwände zusammen, die Gäste werden durch Zirbenholz quasi in den Schlaf gebeamt.

Ob mit oder ohne Label: Um eine Recherche kommen Gäste momentan bei der Buchung von grünen Ferien nicht herum. Die Entscheidung, worauf der Fokus bei der Auswahl liegt, muss jeder selbst beurteilen. Ist es ökologisches Schlafen in Bio-Bettwäsche, klimaneutrales Wohnen, autarke Stromversorgung, das ausschließliche Benutzen von Holz oder Naturkosmetik ... oder alles zusammen? Zum Glück liegt für das Auffinden und die Buchung solcher exklusiver Luxus- Eco-Resorts eine Lösung nah: Die großen gängigen Buchungs- und Bewertungsportale arbeiten derzeit an eigenen, grünen Kriterien, die direkt bei der Suche sichtbar werden sollen. Hoteliers müssen bei ihrem Angebot über Tripadvisor & Co. dann Angaben zu Wasserverbrauch, Wäsche, Abfall und ähnlichem machen, woraus ein sogenannter Score entsteht – ähnlich wie bei den Bewertungen durch die Gäste. Wie viel Sustainability im Urlaub stecken soll, kann jeder ganz einfach per Klick entscheiden. So kompliziert die Welt des ökologischen Reisens momentan noch ist: Die Gesamtentwicklung sollten wir positiv sehen. Das Umdenken der Branche hat bereits stattgefunden und wird stetig weitergehen. Und: Ein kleiner Klick hin zum ökologischeren Urlaub, ist trotzdem ein großer Schritt für die Zukunft der Menschheit. •

Anna Bader

ALLES AUS HOLZ

Markus Widauer, Besitzer des Holzhotel Forsthofalm in Leogang, setzt auf Energiegewinnung durch Photovoltaik und Biomasse. In der Energiebilanz zeigt sich eine mehr als 70-prozentige Heizkostenersparnis gegenüber herkömmlichen Hotels dieser Größenordnung. www.forsthofalm.com

Nachhaltig ANREISEN

Der Urlaub kann noch so nachhaltig sein, die Anreise per Auto oder Flugzeug ist es meist nicht. Immer mehr Hotels überlegen daher, die Anreise mit der Bahn in ihre Aufenthaltspakete zu integrieren. Über www.ecopassenger.org können Reisende die Auswirkungen der An- und Abreise zum Urlaubsort berechnen lassen und sich unterschiedliche

Möglichkeiten, wie es besonders umweltschonend zum Reiseziel geht, zeigen lassen. Dabei werden Kohlendioxidausstoß, Energieverbrauch, Feinstaub, Oxide und Wasserstoffe berücksichtigt. Wer sich für ein Transportmittel entschieden hat, kann die Werte über eine Spende für Klimaschutzprojekte zum Beispiel über www.atmosfair.de kompensieren.

BUCHTIPPS

Die Natur der Natur Meeresökologe Enric Sala erläutert eindrucksvoll, dass mit dem richtigen Fachwissen die Natur gerettet werden kann. Mit einem Vorwort von Prinz Charles. 272 Seiten, 2021, National Geographic, 24,99 € Besser naturbewusst leben mit Kindern Viktoria Heyn gibt Tipps, Rezepte und Ideen rund um das Thema nachhaltig leben. 192 Seiten, 2021, Christian Verlag, 19,99 €. Simply Living well Ideensammlung von Juli Watkins für ein besseres Leben für alle Bereiche des Haushalts. 288 Seiten, 2021, Mosaik, 22 €.