Lesezeit ca. 2 Min.

Edelstahltöpfe


Logo von ETM Testmagazin
ETM Testmagazin - epaper ⋅ Ausgabe 7/2021 vom 25.06.2021

Wiewohl alle in diesem Test vertretenen Töpfe aus Edelstahl bestehen, sollte man sich eine Tatsache vergegenwärtigen: Die Qualität eines Topfes ist von sehr viel mehr als dessen Material allein abhängig. Wesentlich ist vor allem, wie man den Topf in verschiedenen Situationen handhaben kann. Während viele Töpfe von vornherein zwei zu den Seiten hin auswölbende Handteile A vorweisen können, haben manche Sets auch noch Töpfe mit einem Stiel in petto: So eine Kasserolle lässt sich bspw. wunderbar verwenden, um in ihr Fleisch, Fisch usw. anzubraten und anschließend weiter zu schmoren. Auch die Deckel der Töpfe sind natürlich mit einem sich nach oben hin abhebenden Handteil ...

Artikelbild für den Artikel "Edelstahltöpfe" aus der Ausgabe 7/2021 von ETM Testmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ETM Testmagazin, Ausgabe 7/2021

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ETM Testmagazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Handmixer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Handmixer
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Der Test im Überblick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Test im Überblick
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Exzellentes Knetverhalten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Exzellentes Knetverhalten
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Veganes Vanille-Eis
Vorheriger Artikel
Veganes Vanille-Eis
Was sind die Vorteile eines Induktionsherds?
Nächster Artikel
Was sind die Vorteile eines Induktionsherds?
Mehr Lesetipps

... versehen. Gemein ist all diesen Handteilen aber – einerlei wo sie nun auszumachen sind –, dass sie schon von Werk aus wirksam isoliert sein müssen. Sie sollten während des Garens nie solchermaßen heiß werden, dass man sich an ihnen verbrennen kann: Wir maßen hier während des Tests Werte von 25,7 bis 47,7 °C (t min –t max ). Bei manchen Töpfen muss man hier also durchaus Vorsicht walten lassen. Ein Wort außerdem noch zu den hier vorhandenen Deckeln: Diese bestehen bei den meisten Töpfen aus vollkommen stabilem Glas, sodass man die Speisen auch am Herd von oben inspizieren kann, ohne dazu den Deckel an-resp. abheben zu müssen – dies wäre schließlich mit Wärmeeinbußen verbunden. Bisweilen ist hier auch ein Dampfauslass vorhanden: Durch einen solchen kann der während des Garens entstandene Wasserdampf heraus wabern, ohne dazu den Deckel anheben zu müssen. Die Wände der Töpfe sind von innen mehrheitlich mit einer Skala versehen, anhand derer sich der aktuelle Füllstand des Topfes ablesen lässt. Der obere Topfrand schließlich wölbt sich nach außen, sodass man Saucen, Suppen et cetera präzise auskippen kann („Schüttrand“). Nur dem Modell von Tefal (s. S. 81) sind hier außerdem noch spezielle Schnaupen verliehen worden. Für das Leiten der Wärme ist vor allem der Boden des Topfes verantwortlich: Bei ihm handelt es sich meistenteils um einen „Sandwichboden“, der aus mehreren Materialebenen besteht: Bei dem mittleren Material handelt es sich vornehmlich um Wärme noch wirksamer zu leiten verstehendes Aluminium. An diese Materialebene schließen sich aber – von oben und auch von unten – Ebenen aus Edelstahl an. Dadurch soll die Korrosion des Aluminiums verhindert werden, die ansonsten bspw. durch den Kontakt mit säurereichen Lebensmitteln drohen würde.