Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

editorial


Rolling Pin - epaper ⋅ Ausgabe 1/2020 vom 31.01.2020

WARUM UNSERE KINDER VON DEN GOLDENEN 20ER-JAHREN SPRECHEN WERDEN


Artikelbild für den Artikel "editorial" aus der Ausgabe 1/2020 von Rolling Pin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Was haben wir gelacht, geweint, gefeiert und erlebt! Unglaublich, wie schnell so ein Jahrzehnt vorbeizieht. Zu Silvester knallen noch die Korken, wir nehmen uns viel vor und doch gehen wir alle viel zu schnell wieder zur ganz normalen Tagesordnung über. Alle? Nein! Das Zeitalter der Digitalisierung ist heute präsenter denn je und wird vom Präsidenten bis zum Hilfsarbeiter eifrig diskutiert. Grund genug zu reflektieren und vor allem zu hinterfragen. Denn nur weil wir etwas damals so gemacht haben und es immer funktioniert hat, heißt das noch lange nicht, dass wir das nicht hinterfragen oder sogar ändern dürfen. Und auch im ROLLING PIN-Headquarter rauchten in den vergangenen zehn Jahren immer wieder die Köpfe, weil wir der Meinung sind, dass man Dinge ständig optimieren kann und muss. Denn wie heißt’s so schön: Stillstand ist der Tod.

Nehmen wir doch nur die gute alte Registrierkassa – in Österreich bereits Pflicht, in Deutschland gerade am Weg. Kaum ein gutes Haar wird an ihr gelassen – ja sogar den Untergang der Branche prophezeit der eine oder andere. Mittlerweile sehen viele schon den eigentlichen Nutzen dieses betriebswirtschaflichen Quantensprungs. Einkauf, Steuerabgaben, Organisation, Reservierungen, Ressourcenoptimierung – vieles wird digitalisiert und somit übersichtlich vereinfacht. Kein Grund also, neuen Herausforderungen mit alten Methoden zu begegnen. Das sollte unser Vorsatz für das kommende Jahrzehnt sein, damit wir in Zukunft von der glorreichen Vergangenheit erzählen können.

Normen zu sprengen und Konventionen zu zerschlagen, hat sich auch unser aktueller Coverheld zum Lebensziel gemacht. Als einer von mehr als 2000 Kochtalenten aus ganz Europa zeigte der Österreicher Florian Wörgötter aus dem Sternetempel Le Ciel in Wien, wie wichtig es ist, Erlerntes mit eigenen Impulsen zu kombinieren, um eine unvergleichliche Handschrift zu kreieren. Mit seinem fulminanten Menü überzeugte der Shootingstar die hochkarätige Jury rund um Küchenpunk Stefan Marquard und darf als der 15. JUNGE WILDE neben seiner ersten Coverstory auch über eine Stage bei Brasiliens Superstar Alex Atala jubeln. Wie sich Senkrechtstarter Florian Wörgötter von der Offizierskantine in den Wiener Sternehimmel kochte und warum sich harte Arbeit immer auszahlt, lest ihr ab Seite 018.

Hinterfragen sollte man aber nicht nur sich selbst und sein Schaffen, sondern auch was einem so verkauft wird. Während die Trüffel selbst spätestens seit dem Hype der Nouvelle Cuisine ein absoluter Dauerbrenner in der Sternegastronomie ist, erleben Trüffelfertigprodukte wie Öl und Butter gerade ihr großes Comeback. Bei näherer Betrachtung konnten wir dabei allerdings einige schwarze Schafe entdecken. Wie aus Knoblauch und Diesel Trüffelaromen destilliert werden und worauf man wirklich achten sollte, erfahrt ihr in unserer schonungslosen Trüffel- Reportage ab Seite 036.

Als süßen Nachschlag liefern wir euch aber noch eine richtig krasse Erfolgsstory. Wie sich Enchilada-Mastermind Torsten Petersen vom Aushilfskellner zum Big Boss hocharbeitete, heute 91 Filialen leitet und unfassbare 120 Millionen Euro Umsatz liefert, lest ihr im großen Exklusivinterview mit dem Management-Wunderwuzzi ab Seite 088.

Damit wünschen wir euch ein fantastisches Jahrzehnt und wie immer jede Menge Ahs und Ohs beim Lesen dieser Ausgabe.

Jürgen Pichler Herausgeber

Bernhard Leitner Chefredakteur

IN JEDE AUSGABE VON ROLLING PIN STECKEN WIR EINE MENGE HERZBLUT. UND NOCH SO EINIGES MEHR …

1 TRÜFFELTASTIN G

Unser F&B-Reporter Lucas Palm hat 13 verschiedene Trüffelfertigprodukte genau unter die Lupe genommen. Seine teils skandalösen Entdeckungen findet ihr ab Seite 036.

Artikelbild für den Artikel "editorial" aus der Ausgabe 1/2020 von Rolling Pin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

2528 K OCHTALENTE

Florian Wörgötter ist der neue JUNGE WILDE! Wie sich der Shootingstar gegen über 2000 Konkurrenten aus ganz Europa durchsetzen konnte sowie alle Highlights des spektakulären Secretclubs gibt’s ab Seite 018.

Artikelbild für den Artikel "editorial" aus der Ausgabe 1/2020 von Rolling Pin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

220.000 FLASCHEN W HISKY

Keine Sorge, wir haben nicht alle getrunken. Aber wir haben mit den Jungs von Slyrs ihren sensationellen bayerischen Whisky verkostet. Warum ihr Edelbrand gerade durch die Decke geht, lest ihr ab Seite 076.

Artikelbild für den Artikel "editorial" aus der Ausgabe 1/2020 von Rolling Pin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.


Fotos: Claudio Martinuzzi

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 1/2020 von backstage. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
backstage
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von amuse.gueule. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
amuse.gueule
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von karriere. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
karriere
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von FLORIAN WÖRGÖTTER: Wie die Faust aufs Auge. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FLORIAN WÖRGÖTTER: Wie die Faust aufs Auge
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von BoRN To THAI. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BoRN To THAI
Titelbild der Ausgabe 1/2020 von DASS HENRIK DÄNE IST, ERSCHWERTE DAS PROJEKT ZUSÄTZLICH.. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DASS HENRIK DÄNE IST, ERSCHWERTE DAS PROJEKT ZUSÄTZLICH.
Nächster Artikel backstage
aus dieser Ausgabe