Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Editorial: Cloud-Anbieter rüsten sich für das „Age of Data“


Computerwoche - epaper ⋅ Ausgabe 26/2019 vom 24.06.2019

Google und Salesforce investieren Milliarden in ihr Analytics-Know-how. Ihr Ziel: Anwendern beim Aufbau datenbasierter Geschäftsmodelle zu helfen – und daran mitzuverdienen.


Artikelbild für den Artikel "Editorial: Cloud-Anbieter rüsten sich für das „Age of Data“" aus der Ausgabe 26/2019 von Computerwoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Martin Bayer, Deputy Editorial Director


Zwei Milliarden-Deals sorgten in der ersten Juni-Hälfte für Schlagzeilen: Salesforce übernimmt Tableau (Seite 6) und Google schnappt sich Looker (Seite 8). Beiden Cloud-Protagonisten geht es dabei in erster Linie darum, ihr Analytics- und Visualisierungs-Standbein zu stärken. Interessanterweise scheinen beide einen ähnlichen Fahrplan zu verfolgen, obwohl sie aus verschiedenen Cloud-Ecken kommen – Google als Spezialist für Infrastructure as a Service (IaaS) und Salesforce als Pionier für Software as a Service (SaaS). Zuvor hatten beide Unternehmen Integrationsanbieter und Spezialisten für das API-Management übernommen – 2016 Google mit Apigee und zwei Jahre später Salesforce mit Mulesoft.

Treibende Kraft hinter all diesen Akquisitionen sind Daten. Zunächst geht es darum, die Infrastrukturen in den Anwenderunternehmen – on Premise wie in der Cloud – möglichst nahtlos miteinander zu verknüpfen, um Datensilos aufzulösen und die Datenstöme ins Fließen zu bekommen. Im zweiten Schritt dreht sich dann alles darum, mit Hilfe von Datenanalysen und -Insights mehr beziehungsweise neues Geschäft zu generieren. Hier kommen Tableau und Looker ins Spiel.

Die Rechnung könnte aufgehen, zumal auch das Timing stimmt. Immer mehr Anwenderunternehmen erkennen, welchen Wert Daten haben. Schlagworte vom Data Business oder der Data Culture sind längst keine blanke Theorie mehr. Mit datenbasierten Geschäftsmodellen lässt sich gutes Geld verdienen. Damit verändert sich allerdings auch die Rolle der IT. Sie entwickelt sich mehr und mehr zum integralen Bestandteil des Business. Das erfordert jedoch eine neue Organisation. Wie das funktionieren kann, erklärt Siemens-CIO Helmuth Ludwig im COMPUTERWOCHE -Interview (Seite 28).

Herzlich, Ihr

Artikelbild für den Artikel "Editorial: Cloud-Anbieter rüsten sich für das „Age of Data“" aus der Ausgabe 26/2019 von Computerwoche. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Martin Bayer, Deputy Editorial Director


Titelfoto: Siemens

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 26/2019 von Salesforce kauft Tableau für 15,7 Milliarden Dollar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Salesforce kauft Tableau für 15,7 Milliarden Dollar
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von Google kauft Analytics-Spezialisten Looker für 2,6 Milliarden Dollar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Google kauft Analytics-Spezialisten Looker für 2,6 Milliarden Dollar
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von HPE will gesamtes Portfolio im As-a-Service-Modell anbieten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
HPE will gesamtes Portfolio im As-a-Service-Modell anbieten
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von Digital Thread – PTC spinnt am digitalen Faden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Digital Thread – PTC spinnt am digitalen Faden
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft – Regierung will Funkmasten aufstellen und damit Funklöcher stopfen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mobilfunkinfrastrukturgesellschaft – Regierung will Funkmasten aufstellen und damit Funklöcher stopfen
Titelbild der Ausgabe 26/2019 von Microsoft Teams – Stärken und Schwächen der Plattform. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Microsoft Teams – Stärken und Schwächen der Plattform
Nächster Artikel Salesforce kauft Tableau für 15,7 Milliarden Dollar
aus dieser Ausgabe