Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

eFootball


Play5 - epaper ⋅ Ausgabe 10/2021 vom 01.09.2021

Artikelbild für den Artikel "eFootball" aus der Ausgabe 10/2021 von Play5. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Play5, Ausgabe 10/2021

SPORTSPIEL | Nur kurz nach dem Reveal von FIFA 22 wurde nun auch der neue Teil des ewigen Konkurrenten Pro Evolution Soccer vorgestellt. Im Gegensatz zur Vorstellung des EA-Kicks gab es bei der Präsentation von Konamis neuer Fußballsimulation jedoch einige Überraschungen. Fortan lautet der Name der traditionsreichen Serie nämlich eFootball. Ganz ohne PES oder Winning Eleven im Titel. Einen noch größeren Einschnitt stellt aber die Veröffentlichungsstrategie dar, denn eFootball wird ein Free- 2Play-Titel, der ständig mit neuen Inhalten versorgt wird. Einmal im Jahr soll es zudem ein großes Update zum Start der neuen Saison geben. Die Zeit der jährlichen Einzel-Releases ist also vorbei. eFootball wird einfach ständig erweitert.

Cross-Platform-Gaming und Road Map

Der Titel soll im frühen Herbst für PC, PS4, PS5, Xbox One, Xbox Series und Mobile erscheinen. Wir gehen also von einem Release im September ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Play5. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Der König rollt wieder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der König rollt wieder
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Mehr Dark Souls?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr Dark Souls?
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von GTA-Remaster. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GTA-Remaster
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Spiel Philosophische Das Quartett. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Spiel Philosophische Das Quartett
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Call of Duty: Vanguard. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Call of Duty: Vanguard
Titelbild der Ausgabe 10/2021 von Battlefield 2042. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Battlefield 2042
Vorheriger Artikel
FIFA 22
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Tales of Arise
aus dieser Ausgabe

... aus, so wie sonst auch immer. Alle Spieler sollen außerdem plattformübergreifend gegeneinander oder miteinander spielen können. Die verschiedenen Cross- Play-Möglichkeiten finden nach und nach ihren Weg ins Spiel und im Winter soll es bereits plattformübergreifende Turniere geben. Mobile-Gamer sind für Crossplay jedoch auf ein Gamepad angewiesen. Auf der von Konami veröffentlichten Road Map sieht man auch, dass eFootball zunächst noch vom Inhalt her sehr eingeschränkt sein wird. Zum Start stehen anscheinend nur neun Teams zur Auswahl: der FC Arsenal, FC Barcelona, FC Bayern, Juventus Turin, Manchester United sowie die südamerikanischen Klubs Corinthians, Flamengo, River Plate und der FC Sao Paulo.

Content und Monetarisierung

Wie genau zusätzliche Mannschaften und Ligen ins Spiel kommen, ist noch nicht genau bekannt. Allerdings steht schon fest, dass es kostenpflichtige DLCs geben wird. Auch für weitere Spielmodi wird Konami die Spieler wohl extra zur Kasse bitten. Hier ist vieles noch unklar. Zur Monetarisierung von eFootball wurde im etwa sechs Minuten langen Reveal-Video kein Wort verloren. Umso besorgter sind jetzt schon viele Fans der Fußball- Reihe, da die beiden großen beliebten Spielmodi myClub und Meisterliga ebenfalls keine Erwähnung fanden. Es wird auch bereits spekuliert, ob der in der Road Map aufgeführte Team-Building-Modus wohl einen der beiden Modi ersetzen wird. Auch zum Editor wurde im Ankündigungsvideo geschwiegen, der soll aber laut Konami wieder mit an Bord sein. Wie der nun bei der Free- 2Play-Ausrichtung aussehen wird, ist jedoch noch nicht bekannt.

Verbesserungen auf dem Rasen

Auf dem Platz verspricht Konami die ultimative Fußball-Erfahrung. Das Spiel soll dabei vor allem vom Engine-Wechsel profitieren, den man vornahm. Statt der hauseigenen Fox Engine nutzt eFootball nun die Unreal Engine 4. Im Trailer äußerte sich das in besserer Beleuchtung und etwas detailreicheren Spielermodellen. Einen besonders großen grafischen Sprung kann man jedoch nicht erkennen. Die Animationen wurden allerdings noch mal merklich verbessert. Laut Konami beinhaltet eFootball viermal mehr Animationen als noch der letzte PES-Teil. Das soll sich vor allem auf die Eins-gegen-eins-Situationen auswirken. Sowohl als Verteidiger als auch als Stürmer soll man hier nun mehr Möglichkeiten haben. Dafür sorgt das sogenannte Motion-Matching, das die individuellen Reaktionen sämtlicher Spieler wiedergeben soll und aus Faktoren wie Geschwindigkeit und der Position des Balles berechnet wird. So soll jede Animation nun auf die Spielsituation perfekt angepasst sein, wodurch es laut Konami zu spannenden, aber vor allem realistischen Duellen auf dem Platz kommen soll. Um Motion-Matching richtig ins Spiel zu integrieren, holte man sich die Spieler Andrés Iniesta und Gerard Piqué zu Hilfe, die Konami nicht nur in beratender Funktion zur Seite standen, sondern ihre Bewegungen auch mit Motion-Performance-Aufnahmen in eFootball verewigten. Das Game-play von eFootball sieht durchaus wunderbar geschmeidig aus und die Informationen zu den Eins-gegen-eins-Situationen klingen vielversprechend, doch aufgrund der Umstrukturierung auf Free2Play, ohne genaue Aussagen zu Monetarisierung und beliebten Spielinhalten, darf man erstmal skeptisch bleiben.

CHRISTIAN DÖRRE

Meinung

„Ich habe da ein ganz mieses Gefühl bei der Sache.“

Christian Dörre Redakteur

Klar könnte man jetzt sagen, dass Konami sich was traut und sich so noch weiter vom Konkurrenten FIFA abgrenzt, aber in den letzten Jahren war es immer so, dass die Japaner ein Franchise komplett an die Wand fuhren, sobald sie dieses mit einem neuen Konzept ausstatteten. Man denke nur an Metal Gear: Survive oder Contra: Rogue Corps *schauder*. Mein Vertrauen in Konami hält sich also auch bei dieser Umstrukturierung in Grenzen. Besonders skeptisch macht mich, dass die Basis-Version nur den Inhalt einer Demo bietet und man sonst für alles einzeln zahlen muss. Warum sagt Konami denn nicht direkt, was der Spaß kosten wird? Warum nicht allgemein ein paar Worte zur Monetarisierung, wo man doch im Reveal-Video so offen sein wollte? Zudem hat man die Spieler klar belogen, als man ankündigte, wie toll das Spiel dank neuer Engine aussehen werde. Dank Crossplay mit Mobile ist eFootball technisch enttäuschend.

Darauf basiert unsere Meinung: Für diese Vorschau analysierten wir das Reveal- Video und die offzielle Pressemitteilung zur Ankündigung von eFootball.

Infos

HERSTELLER Konami

ENTWICKLER Konami

TERMIN Herbst 2021