Lesezeit ca. 8 Min.

Ei, ei, ei, wie köstlich!


Logo von plus Magazin
plus Magazin - epaper ⋅ Ausgabe 4/2022 vom 02.03.2022

Artikelbild für den Artikel "Ei, ei, ei, wie köstlich!" aus der Ausgabe 4/2022 von plus Magazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: plus Magazin, Ausgabe 4/2022

Würzige Wachteleier im Rucola-Nest

SEITE 49

Diese gekochten Eier werden 12 Stunden lang in Rote-Bete-Saft mariniert

Mit Ei gefüllter Hackbraten auf Kohlrabi

SEITE 49

Spitzkohl-Shakshuka mit Tofu und feinem Kürbis-Püree

FÜR 2 PORTIONEN

SIE BRAUCHEN

400 g Spitzkohl

100 g Grünkohl

1 rote Zwiebel

1 Knoblauchzehe

2 Tomaten

2 EL Pflanzenöl

1 TL Paprikapulve

r 1 TL Harissa Salz

40 g Kürbispüree (Glas)

1 TL Stärke

75 g Seidentofu

1 TL Sumach-Gewürzje

1 TL schwarzen und weißen Sesam

UND SO GEHT’S

1 | Den Spitzkohl und den Grünkohl (ersatzweise Spinat oder Mangold) abbrausen, putzen und in Streifen schneiden. Die Zwiebel und den Knoblauch schälen, die Zwiebel klein würfeln und den Knoblauch fein hacken. Die Tomaten waschen, putzen und klein schneiden. Spitz-und Grünkohl in einer beschichteten Pfanne in 1 EL heißem Öl glasig anschwitzen und leicht goldbraun braten. Mit 50 ml Wasser ablöschen und die Tomaten dazugeben. ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von plus Magazin. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2022 von WILLKOMMEN im April. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WILLKOMMEN im April
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Die Flamingos im Zwillbrocker Venn. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Flamingos im Zwillbrocker Venn
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Das kann weg. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das kann weg
Titelbild der Ausgabe 4/2022 von Der macht, was er will. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der macht, was er will
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Schöne Grüße aus Mailand
Vorheriger Artikel
Schöne Grüße aus Mailand
Bärlauch läutet den Frühling ein
Nächster Artikel
Bärlauch läutet den Frühling ein
Mehr Lesetipps

... Etwa 10 Minuten lang einkochen lassen. Mit Paprika, Harissa und Salz würzen.

2 | Für den Ei-Ersatz das Kürbis-Püree mit 1 EL Öl, ½ TL Stärke, 1 Prise Salz und 1 - 2 EL Wasser verrühren. Tofu mit der übrigen Stärke verrühren und salzen.

3 | In die Shakshuka 4 Mulden eindrücken, Tofu einfüllen und mittig die Kürbiscreme daraufgeben. Mit Deckel auf der Pfanne 10 Min. stocken lassen. Zum Schluss mit Sesam und Sumach bestreuen.

Pro Portion: 305 kcal | 12 g Eiweiß | 16 g Fett | 22 g Kohlenhydrate | 2 BE/2,2 KE

ORIGINAL-REZEPT

Shakshuka ist ein israelisches Nationalgericht. Statt Tofu und Kürbis-Püree können Sie dafür auch 4 rohe Eier nehmen und sie im heißen Gemüse stocken lassen

Das Eigelb soll in die Mitte? Dafür die Eier 12 Stunden liegend aufbewahren

GESUNDHEIT

Cholesterin ist Nebensache

Früher galten Eier als Cholesterin- Bomben. Doch heutzutage sagen die Experten: Leute, esst Eier!

Jan Cholesterin. Bis vor einigen Jahren ging die Medizin nocha, das Eigelb ist tatsächlich reich

davon aus, dass das ein Problem ist. Heute betont die Deutsche Gesellschaft für Ernährung aber, dass man sich beim Eier-Essen nicht einschränken muss.

„Der Cholesterinspiegel wird bei gesunden Menschen nämlich vom Körper reguliert“, erklärt Katrin Böttner aus der Fachabteilung Ernährung der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen. „Das Cholesterin, das wir über die Nahrung aufnehmen, spielt dabei nur eine untergeordnete Rolle.“

Es gibt also Entwarnung. Und es kommt noch besser: Mit steigendem Alter sollen Eier sogar vermehrt in den Speiseplan eingebaut werden. Weil sie viele Vitamine, Mineralstoffe und hochwertiges Protein enthalten, tragen sie wesentlich dazu bei, den Nährstoffbedarf zu decken und den Muskelaufbau zu fördern.

Dieser Effekt wird noch verstärkt, wenn man Eier mit anderen Protein-Quellen kombiniert, etwa mit Kartoffeln. Katrin Böttner erklärt: „Aber auch der Mineralstoff- und Vitamingehalt von Eiern ist nicht zu verachten. Ein Ei deckt zum Beispiel rund ein Fünftel des täglichen Bedarfs an Vitamin A.“

Beim Einkauf sollte man auf artgerechte Haltung achten. Bezüglich der Nährstoffe gibt es grundsätzlich keinen Unterschied zwischen konventionellen und Bio-Eiern. Im Handel werden auch Eier angeboten, die mehr Omega-3-Fettsäuren und Vitamin E enthalten. Das hat mit der Fütterung der Hühner zu tun. Wenn Eier diesen Vorteil aufweisen, steht das meist auf der Verpackung.

Gefüllte Pfannkuchen mit Pilzen, Brokkoli und Käse

FÜR 2 PORTIONEN

SIE BRAUCHEN

Für die Pfannkuchen:

4 Eier

110 g Weizenmehl Salz

100 ml Milch

100 ml Sprudelwasser

2 EL Rapsöl

2 EL Butterschmalz

Für die Füllung: 200 g Brokkoliröschen Salz

150 g Champignons

2 Schalotten 1 Knoblauchzehe

100 g Kochschinken in Scheiben

2 Stängel Petersilie

1 EL Olivenöl Pfeffer aus der Mühle

50 g geriebenen Emmentaler

UND SO GEHT’S

1 | Für den Teig die Eier, das Mehl, Salz, Milch und Mineralwasser verrühren.

2 | Den Brokkoli abbrausen und in kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren. Abgießen, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Champignons vierteln. Schalotten und Knoblauch schälen, fein würfeln. Den Schinken klein schneiden. Petersilien-Blätter abzupfen.

3 | Rapsöl erhitzen und die Champignons darin 4 Min. anbraten. Zwiebelund Knoblauchwürfel, Schinken und den Brokkoli dazugeben und 4 Minuten weiterbraten – dabei schwenken. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4 | In einer beschichteten Pfanne nacheinander aus dem Teig vier dünne Pfannkuchen in Butterschmalz ausbacken. Die Pfannkuchen abgedeckt kurz warm halten, bis alle fertig sind.

5 | Zum Servieren die Pfannkuchen mit dem Gemüse füllen, mit Käse bestreuen und zweimal einklappen. Mit Petersilie garniert servieren.

Pro Portion: 843 kcal | 41 g Eiweiß | 52 g Fett | 48 g Kohlenhydrate | 4 BE/5 KE

Rhabarber- Kokos-Schnitten

FÜR 15 STÜCK

SIE BRAUCHEN Für den Teig:

2 EL Pflanzenöl für die Backform

150 g Mandelmehl

60 g Kokosmehl 50 g Speisestärke

160 g Kokosraspel

1 TL Zimtpulver

3 EL Kokosblütenzucker

40 g Kokosöl 4 EL Honig 1 Ei

2 TL Ingwer, fein gerieben

350 g Rhabarber

Für das Topping:

1 Eiweiß 2 EL Honig

UND SO GEHT’S

1 | Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen. Eine rechteckige Backform (ca. 16 x 26 cm) mit Pflanzenöl fetten oder mit Backpapier auskleiden.

2 | Mandelmehl, Kokosmehl, 60 g Kokosraspel, Zimt, Stärke und die Hälfte vom Kokosblütenzucker miteinander vermischen. Kokosöl, Honig, Ei und Ingwer zugeben und untermengen, bis ein klebriger Teig entsteht. Diesen in der Backform verteilen und im Ofen etwa 15 Minuten lang backen.

3 | Geputzten Rhabarber in ca. 3 cm große Stücke schneiden. Mit restlichem Kokosblütenzucker in einer Auflaufform mischen und für ca. 15 Minuten im Ofen backen. Anschließend abkühlen lassen.

4 | Für das Topping das Eiweiß mit dem Honig schaumig schlagen. Restliche Kokosraspel untermischen. Den Rhabarber auf dem Teigboden verteilen und die Eiweißmischung darübergeben. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und servieren.

Pro Stück: 215 kcal | 8g Eiweiß | 13 g Fett | 14 g Kohlenhydrate | 1,1 BE/1,4 KE

WARENKUNDE

Da gackern ja die Hühner

Auch andere Vögel legen schmackhafte Eier

WACHTEL

Klein, aber oho

Wachteleier schmecken intensiver als Hühnereier. Fast ein bisschen wildartig. Sie sind etwa 10 Gramm schwer und enthalten viel Eisen und die Vitamine B1 und B12.

EN TE

Aroma-Wunder

Enteneier sind etwa 15 Prozent größer als Hühnereier und haben einen herzhaften Geschmack. Häufig von Salmonellen befallen, daher nie roh essen!

STRAUSS

Dickes Ding

Ein Straußenei wiegt 1,5 Kilo, das entspricht 20 bis 25 Hühnereiern. Es schmeckt mild und fluffig. Perfekt also für die Riesen-Portion Rührei.

Quinoa-Salat mit Artischocken, Brokkoli und pochiertem Ei

SIE BRAUCHEN 175 g Quinoa Salz

100 g Artischockenherzen (Dose)

1 rote Zwiebel

150 g Brokkoliröschen

Pfeffer aus der Mühle

2 EL Olivenöl

2 Stängel Dill

2 EL Zitronensaft

2 EL Sauerrahm

4 Eier

30 ml Essig

60 g rohen Schinken

Pro Porrtion: 727 kcal | 33 g Eiweiß | 36 g Fett | 64 g Kohlenhydrate | 5,3 BE/6,4 KE

UND SO GEHT’S

FÜR 2 PORTIONEN

1 | Die Quinoa in einem Sieb abbrausen und in köchelndem Salzwasser ca. 15 Minuten lang garen. Abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen.

2 | Den Ofen auf 180 Grad Oberund Unterhitze vorheizen. Die Artischocken abgießen und in Spalten schneiden. Zwiebel abziehen und klein schneiden. Zusammen mit Artischocken und Brokkoli auf ein Backblech geben. Mit Salz und Pfeffer würzen, mit 1 EL Olivenöl beträufeln und ca. 25 Minuten im Ofen backen.

3 | Dill waschen und trocken schütteln. Die Spitzen abzupfen und zur Seite stellen. Aus dem restlichen Öl, Zitronensaft und Sauerrahm ein Dressing rühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

4 | 1 Liter Wasser zum Kochen bringen, Essig dazugeben und umrühren, um einen Strudel zu erzeugen. Die Eier einzeln in eine Kelle schlagen und in den Wasserstrudel gleiten lassen. Für ungefähr 4 Minuten knapp unter dem Siedepunkt pochieren.

5 | Die Quinoa auf Tellern anrichten und das Ofengemüse darüber verteilen. Den Schinken in Stücke zupfen und darauflegen. Eier mit einem Schaumlöffel aus dem Wasser heben und auf den Tellern platzieren.

Mit Dill garnieren, das Dressing darüberträufeln und servieren.

KÜCHEN-TRICK

Pochierte Eier sind nicht ganz einfach. Sie gelingen sicher, wenn man ein einzelnes Ei auf ein Stück Frischhaltefolie gibt, dieses zu einem Säckchen schnürt und ins heiße Wasser (knapp unter dem Siedepunkt) legt

Je besser das Futter des Huhns, umso gelber der Eidotter

Spiegelei im Teignest mit Spargel, Parmaschinken und Spinat

FÜR 2 PORTIONEN

SIE BRAUCHEN

4 Eier 80 ml Milch

3 TL Pflanzenöl Salz,

Pfeffer

30 g Weizenmehl

25 g Buchweizenmehl Butterschmalz

Außerdem: 200 g grünen Spargel

½ rote Zwiebel

1Handvoll Baby-Spinat

1 Frühlingszwiebel

4 Scheiben Parmaschinken

UND SO GEHT’S

1 | 2 Eier und Milch verquirlen. Das Öl, Salz und beide Mehle dazugeben und alles gut verrühren.

2 | Den Spargel bei Bedarf im unteren

Drittel schälen. Die Stangen in Salzwasser 4 Minuten lang blanchieren, kalt abschrecken und abtropfen lassen. Geschälte Zwiebel in Streifen schneiden. Den Spinat waschen und trocken schleudern. Die Frühlingszwiebel waschen, putzen und schräg in feine Ringe schneiden.

3 | Den Ofen auf 180 Grad Ober-und Unterhitze vorheizen. Ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Pfannkuchenteig nochmals durchrühren.

In einer Pfanne 1 EL Butterschmalz erhitzen, pro Pfannkuchen ein Viertel des Teigs hineingießen, schwenkend verteilen und von beiden Seiten zu goldgelben Pfannkuchen ausbacken. Die Pfannkuchen mit Schinken, Spargel, ¾ des Spinats und den Zwiebelstreifen belegen, die Ränder jeweils zur Mitte hin einschlagen, sodass sich Quadrate ergeben. Auf das vorbereitete Blech legen, jeweils ein Ei in die Mitte aufschlagen und alles im Ofen ca. 10 Minuten überbacken, bis die Spiegeleier fertig sind. Die gebackenen Pfannkuchen auf Tellern anrichten, leicht mit Pfeffer übermahlen, mit Frühlingszwiebeln und restlichem Spinat servieren.

Pro Portion: 559 kcal | 40 g Eiweiß | 30 g Fett | 31 g Kohlenhydrate | 2,6 BE/3 KE

DIE BESTEN S PIEGELEIER

So gelingen sie: Eier in die Pfanne geben, 2 EL Wasser dazugeben und mit einem Glasdeckel abdecken. Der Dampf gart das Eiweiß, das Eigelb bleibt flüssig und das Spiegelei trocknet nicht aus

Würzige Wachteleier im Rucola-Nest

UND SO GEHT’S 10 Wachteleier 1 Bund Rucola 1 TL Harissa

FÜR 2 PORTIONEN

1 TL Kräuter der Provence,

getrocknet

2 TL Gewürzsalz

UND SO GEHT’S

1 | Die Wachteleier in kochendem Wasser in 4 bis 5 Minuten hart kochen. Abgießen, abschrecken und pellen.

2 | Den Rucola waschen, trocken schütteln und auf einer Platte verteilen. Die Eier in Harissa, den Kräutern der Provence und Gewürzsalz (z. B. Beerensalz) wälzen oder damit bestreuen. Nach Belieben können die Gewürze auch gemischt oder durch andere ersetzt werden.

3 | Die Wachteleier mit Spießchen auf dem Rucola anrichten.

Mit Ei gefüllter Hackbraten auf Kohlrabi

FÜR 2 PORTIONEN

UND SO GEHT’S 2 Eier 1 Zwiebel

400 g Hackfleisch, mager, gemischt

1 EL italienische Kräuter (TK)

1 EL Ajvar 2 TL Senf Salz, Pfeffer

100 ml Gemüsebrühe

400 g Kohlrabi

2 Stängel Petersilie und zum Garnieren

2 EL Butter 1 EL Zitronensaft

Muskatnuss, frisch gerieben

UND SO GEHT’S

1 | Den Ofen auf 190 Grad

Ober- und Unterhitze vorheizen. Die Eier etwa 6 Minuten wachsweich kochen, in kaltem Wasser abschrecken. Die Zwiebel schälen und in Würfel schneiden. Hackfleisch mit Zwiebelwürfeln, italienischen Kräutern, Ajvar und Senf mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Eier pellen. Das Hackfleisch in zwei Portionen teilen, zu Kugeln formen, flach drücken und je ein Ei in die Mitte setzen. Das Hackfleisch um die Eier schließen und die kleinen Hackbraten in eine

Auflaufform setzen. Brühe angießen und das Fleisch etwa 30 Minuten im Ofen garen.

2 | Den Kohlrabi schälen und in Stifte schneiden. Etwa 6 Min. bissfest blanchieren. Petersilienblätter abzupfen und fein hacken. Butter und Zitronensaft im Topf erhitzen, Kohlrabi und die Petersilie darin schwenken. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

3 | Die beiden Bratenstücke mit Kohlrabi auf Tellern anrichten; nach Belieben zuvor aufschneiden. Mit etwas Petersilie garnieren und servieren.

Pro Portion: 635 kcal | 43 g Eiweiß | 46 g Fett | 12 g Kohlenhydrate | 1 BE/1,2 KE

Ein Esslöffel Natron im Wasser und gekochte Eier lassen sich besser schälen