Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Ein echter Apfel


Stereo - epaper ⋅ Ausgabe 8/2021 vom 07.07.2021

BLUETOOTH & NOISE CANCELLING-KOPFHÖRER

DAMIT HABEN WIR GEHÖRT

Muse: The Resistance

Artikelbild für den Artikel "Ein echter Apfel" aus der Ausgabe 8/2021 von Stereo. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Stereo, Ausgabe 8/2021

Obgleich sicher kein musikalisch revolutionäres, so aber dennoch ein gut durchdachtes Konzeptalbum mit stark politischem Unterton. Trotz Mainstream-Appeal klanglich recht gut gemacht und mit den richtigen Schallwandlern ein wirklich tolles Erlebnis.

Bevor wir in die Feinheiten dieses Testberichts einsteigen, möchte ich gerne eine Sache festhalten: Ich bin so ziemlich das fundamentale Gegenteil von einem „Apple-Jünger“ und schreibe diesen Bericht also gewissermaßen aus einer Außenseiter-Perspektive.

Jetzt, wo wir das aus dem Weg haben, kann ich es ja frei heraus sagen: Die neuen AirPods Max sind einfach phänomenal gut, und um das zu verstehen, muss man keineswegs ein Apple-Fanatiker sein!

Zuerst mal zur Optik: Die passt natürlich perfekt zur typisch schlichten Apple-Design-Sprache, genau wie auch Verarbeitungsqualität und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Stereo. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Das neue Normal. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Das neue Normal
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Intimer Blick auf einen Jahrhundertmusiker. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Intimer Blick auf einen Jahrhundertmusiker
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Kopfhörerverstärker „C9“ und In-Ears „YD01 Fantasy“ von Cayin. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kopfhörerverstärker „C9“ und In-Ears „YD01 Fantasy“ von Cayin
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Neues DS Audio-Modell DS 003 profitiert vom „Grand Master“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neues DS Audio-Modell DS 003 profitiert vom „Grand Master“
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von OPEN AIR-ERLEBNIS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
OPEN AIR-ERLEBNIS
Titelbild der Ausgabe 8/2021 von Eine runde Sache. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eine runde Sache
Vorheriger Artikel
Modern Living
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Wolf of Denmark
aus dieser Ausgabe

... Haptik. Beides ist nämlich auf extrem hohem Niveau und nach unserer Kenntnis am aktuellen Bluetooth-Kopfhörer-Markt wohl nahezu konkurrenzlos. Da ist zum Beispiel das kleine Drehrädchen, das auf der rechten Hörmuschel obenauf sitzt und die Lautstärke-Justage zu einem taktilen Fest macht. Wenn man fiddelige Plastik-Knöpfchen oder unzuverlässige Touch-Regler gewöhnt ist, so ist dies eine mehr als willkommene Abwechslung.

Generell sind die Kontrollelemente beim Apple extrem simpel gehalten, was uns sehr gut gefällt. Nur zwei an der Zahl sind es, um genau zu sein. Einmal das erwähnte Rädchen, das durch Pressen auch Play/Pause übernimmt oder mit dem man Anrufe annehmen kann – sehr praktisch, wenn man am Schreibtisch gerade sein Handy nicht finden kann, weil es mal wieder unter Papierbergen begraben liegt – sowie ein zweiter Taster, der durch die Noise-Cancelling-Modi – also „An“, „Aus“ und „Transparenz“ mit Durchschleifen der Außengeräusche – schaltet.

Hier fangen dann aber auch die Einschränkungen an. Die Einstellungen der Air- Pods Max lassen sich ausschließlich über ein per Bluetooth verbundenes Apple-Gerät, wie einen iMac oder ein iPhone, steuern. Eine App, wie sie die meisten Konkurrenten anbieten, gibt es hier schlichtweg nicht.

Und auch weiterführende Anpassungen etwa der Klangsignatur werden nicht angeboten. Ein Negativ-Punkt? Wir finden nicht! Die Hörer sind ab Werk hervorragend abgestimmt, die Bedienung ist vorbildlich intuitiv und geradlinig, und jeder weitere „Schnickschnack“ würde davon nur ablenken.

Auch für Android

Dass die Personalisierung nur mit Apple- Geräten vorgenommen werden kann, ist verkraftbar, die geboten Optionen in ihrem Umfang zu vernachlässigen, sodass man die AirPods Max auch bedenkenlos als Nicht-Apple-Nutzer in Betracht ziehen kann.

Tatsächlich habe ich sie auch viel mit meinem Android-Smartphone genutzt, und alle für mich wichtigen Funktionen liefen hier genauso wie auf meinem Arbeits-Mac. Zugegeben, Siri steht hier natürlich nicht zur Verfügung, und auch auf die 3D-Audio-Funktion für Video-Inhalte muss man verzichten – ich jedenfalls habe nichts davon vermisst. Worüber ich allerdings nicht einfach hinwegblicken möchte, ist die fragwürdige Zubehör-Politik. Lediglich ein Lightning auf USB-C-Kabel und eine „Schutzhülle“ – wenn man diesen BH-Verschnitt mit einem Schutzfaktor, der gegen null strebt, so nennen möchte – liegen bei. Und auch in puncto Akkulaufzeit muss man Abstriche machen, halten die großen Apples doch gerade mal knapp 20 Stunden mit eingeschaltetem Noise Cancelling.

Klangstarkes Komfort-Wunder

Glücklicherweise haben die AirPods Max aber auch noch einige Qualitäten im Gepäck. Da wäre zunächst mal der Tragekomfort, ein Aspekt, der ja gerade in einer Anwendung im Homeoffice eine „tragende“ Rolle spielt. Das Wetter war so frei und bescherte uns ideale Bedingungen für einen Härtetest und siehe da: Auch nach mehreren Stunden bei nahezu tropischen Temperaturen fühlten sich die Apple noch ziemlich angenehm an.

Die Polster üben zwar schon etwas Druck aus, dieser wird aber nie unangenehm und ermöglicht zusammen mit der stufenlosen Einstellbarkeit des Bügels die bereits ohne Noise Cancelling vorbildliche Abschottung. Aktiviert man die Geräuschunterdrückung, so verwendet der Apple bis zu acht Mikrofone zur Analyse der Umgebung und bietet dann eines der besten NCs, die wir jemals benutzen durften. Geräusche werden außerordentlich effektiv weggefiltert, ohne dabei einen synthetischen Eindruck zu hinterlassen, das Ergebnis klingt also immer noch angenehm natürlich und unaufdringlich.

Ein weiterer Pluspunkt: Die Sound-Qualität leidet nur minimal unter dem Noise Cancelling – was uns in Anbetracht der überraschenden klanglichen Qualitäten der AirPods Max natürlich besonders freut.

Ganz ehrlich, ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass ein Kopfhörer aus Cupertino meine audiophile Seele anspricht und mich mitreißen kann, sodass ich die Hörer kaum noch abnehmen möchte, aber genau das ist passiert. Die Apple präsentieren sich extrem dynamisch und engagiert, gleichzeitig neutral, sortiert und weiträumig, mit einer anspringenden Direktheit ohne jede Nervigkeit. Die Höhen kommen sauber artikuliert, während der Bass prägnant und voll, aber ohne Überbetonung auftritt und die Mitten natürlich und klar wirken.

Echt verblüffend, wie gut „I Belong To You“ von Muse klingen kann, wie exakt und durchschlagend jeder einzige Drum-Beat hier an die Ohren gelangt. Oder wie eindringlich das melancholische „Master“ von Singer/Songwriter Luca Wilding auf einer für Kopfhörer ungewöhnlich tiefen Bühne in Szene gesetzt wird.

Ob für dieses Klangerlebnis am Ende tatsächlich Apples „adaptiver Equalizer“ verantwortlich ist, der konstant das Klangergebnis innerhalb jeder Ohrmuschel überwacht und in Echtzeit optimiert, können wir nicht sagen. Was aber sicher ist: Wenn nochmal jemand behauptet, über Bluetooth könne man ja eh nicht anständig Musik hören, drücke ich ihm ab jetzt einfach die AirPods Max in die Hand. Geht’s noch besser? Natürlich, aber mit einem vergleichbaren finanziellen Aufwand dürfte das gar nicht so einfach werden. Meinen Kontostand habe ich jedenfalls während dieses Testzeitraums auffallend häufig kontrolliert… ■

Apple AirPods Max

Preis: um 600 € (in Silber, Grau, Grün, Pink oder Blau)

Garantie: 2 Jahre

Kontakt: Apple

Tel.: 0800/2000136

www.apple.com/de/

Die AirPods Max sind in vielerlei Hinsicht „typisch Apple“: So ist das Zubehör etwas fragwürdig, und nur mit anderen Apple-Geräten lassen sich alle Funktionen nutzen. Dafür gibt‘s aber auch eine grandiose Verarbeitung und Haptik, fortschrittliche Technologien und einfache Bedienung zusammen mit wirklich außerdordentlich gutem Klang. Der kann selbst Apple-Feinde überzeugen!

Ausstattung

Active Noise Cancelling, Transparenz-Modus, 3D-Audio mit Apple-Geräten, adaptiver Equalizer, Klangsignatur kann nicht manuell angepasst werden, Smart Case mit Energiesparfunktion, Lightning auf USB-C-Kabel, Akkulaufzeit von 20 Stunden bei aktiviertem ANC, Schnellladefunktion

„SMART“

Das „Smart Case“ schützt die Kopfhörer praktisch überhaupt nicht, ist zur vollumfänglichen Nutzung der AirPods Max aber notwendig: Die Hörer haben nämlich keinen echten Standby und schalten nur, wenn sie im Case platziert werden, in den Stromsparmodus. Hätte es ein einfacher „Off“-Button nicht auch getan?

AM RAD DREHEN

Das Rädchen zur Kontrolle der Lautstärke wurde von der Apple Watch inspiriert und vermittelt ein robustes und taktil ansprechendes Gefühl. Der zweite Button schaltet durch die Noise-Cancelling-Modi.