Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Ein Garten – zwei Ideen


Mein schöner Garten - epaper ⋅ Ausgabe 2/2019 vom 17.01.2019
Artikelbild für den Artikel "Ein Garten – zwei Ideen" aus der Ausgabe 2/2019 von Mein schöner Garten. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Mein schöner Garten, Ausgabe 2/2019

Das Problem Die schmale, lang gezogene Rasenfläche wird bisher nicht genutzt – die Gartenbesitzer möchten dies gerne ändern. Außerdem soll der Maschendrahtzaun zum Nachbarn durch eine Einfriedung ersetzt werden, die weniger Blicke durchlässt. Ein weiterer Wunsch ist, dass der Garten pflegeleicht ist


Lösung 1: Romantischer Sitzplatz im Pavillon

Um der leeren, ungenutzten Rasenfläche in dem lang gezogenen Handtuchgarten ein einladendes Gesicht zu geben, ist neben einer guten Gliederung auch eine Höhenstaffelung vorteilhaft.

Recht zentral wird deshalb ein großer, romantisch gestalteter Metall-Pavillon ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Mein schöner Garten. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Garten Aktuell,im Februar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Garten Aktuell,im Februar
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Hokus Krokus Fidibus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hokus Krokus Fidibus
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Bringen Sie Ihre Pflanzen in Bestform. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Bringen Sie Ihre Pflanzen in Bestform
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Im Detail betrachtet Hortensien schneiden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Detail betrachtet Hortensien schneiden
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Astsägen im Praxis-Test. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Astsägen im Praxis-Test
Titelbild der Ausgabe 2/2019 von Aufs Dach gestiegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aufs Dach gestiegen
Vorheriger Artikel
Abwechslung auf kleinstem Raum
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Aussaat- & Anzuchtzubehör Endlich geht’s los!
aus dieser Ausgabe

Recht zentral wird deshalb ein großer, romantisch gestalteter Metall-Pavillon aufgestellt, berankt von der weißen Kletterrose ‘Hella’ und der violett blühenden Clematis ‘Richard’s Picotee’. Die Kletterer spenden an warmen Sonnentagen Schatten und der süße Rosenduft wird vom Sitzplatz aus gut wahrgenommen. Für zusätzliche Farbe sorgt außerdem ein Blumenbeet, das halbrund angelegt ist und sich an den Pavillon schmiegt. Der Maschendrahtzaun an der Längsseite des Grundstücks wird durch einen Holzlattenzaun ersetzt, gestrichen in zartem Blaugrün. In der Mitte wurde vor den Zaun eine halbhohe Hecke aus Ovalblättrigem Liguster gepflanzt, die dem Pavillon Privatsphäre schenkt.

Zwei Hochbeete im vorderen Bereich bringen Abwechslung in die Gestaltung und sind zugleich altersgerecht für die Gartenbesitzer angelegt. Durch den Einsatz natürlicher Materialien – seien es der Splitt im Weg, die Trittplatten im Rasen oder die Natursteine für die Hochbeete – entsteht ein harmonischer Gesamteindruck. In den Hochbeeten finden neben Obststräuchern wie Johannisbeeren und Jostabeere auch Stauden wie Hohe Bart-Iris ‘Lovely Again’, Brandkraut, Pfingstrose und Glockenblume ‘Grandiflora Alba’ einen Platz. Einladend ist auch die Willkommenssäule in Rost-Optik. Sie ist gut sichtbar in dem vorhandenen Steintrog gleich neben dem Gartenweg platziert, der Besucher zum Eintreten bittet.

Der Metallzaun im Rost-Look
wird als dezenter Raumteiler eingesetzt und trennt den Gemüsebereich von dem Ziergarten. In dem Beet wachsen Stockrose ‘Polarstar’, Brandkraut und Ball-Hortensie ‘Annabelle’, die den ländlichromantischen Stil der Entwurfs-Idee passend ergänzen


Lieblicher Begleiter:
Die Pfirsichblättrige Glockenblume ‘Grandiflora Alba’ harmoniert mit ihren weißen Glockenblüten gut neben Rose und Iris im Beet. Der Sonnenanbeter wächst etwa 80 Zentimeter hoch, blüht im Juni/Juli und ist zudem eine wertvolle Bienenweide


Im hinteren Bereich ist ein großes Gemüsebeet entstanden, in dem Stangenbohnen, Tomaten und Salat gedeihen. Hohe Stockrosen am Beetrand runden mit ihrer stattlichen Größe und dem weißen Flor den ländlichen Stil ab. Karina Nennstiel

Als Heckenpflanze wurde Portugiesischer Kirschlorbeer gewählt, der hierzulande immer häufiger Verwendung findet. Das immergrüne Gehölz ist trotz seiner Herkunft bei uns ausreichend winterhart – nur kalte Ostwinde mögen die Pflanzen nicht. Die glänzenden Blätter erinnern an echten Lorbeer, haben aber meist rote Blattstiele. Der beste Zeitpunkt für einen Formschnitt ist im Sommer, gleich nach der Blüte


Lösung 2: Cortenstahl-Element als Blickfang

Zwei Kiesflächen und der lange, geschwungene Pflanzstreifen gliedern die Rasenfläche in mehrere Bereiche und machen den Garten wohnlicher. Die individuell angefertigte Cortenstahl‑ Wand bietet zudem die Möglichkeit, sich blickgeschützt niederzulassen.

Gut eingebunden wirkt die Wand vor allem dadurch, dass sie links in den grüngelben Blütenwolken des Frauenmantels und rechts in einer Fläche aus weißem Storchschnabel endet. Im Frühsommer sorgen außerdem große Töpfe mit violett und weiß blühendem Zierlauch dafür, dass man auf der Kiesterrasse davor gerne Platz nehmen möchte. Im Hochsommer ist der nachmittägliche Schatten des Trompetenbaums sehr angenehm. Für die Gesamtwirkung des Gartens ist neben dem Sitzplatz der um die Terrasse herum laufende Pflanzstreifen wichtig. Damit er die ganze Saison über eine klare Kontur behält, wurde auf der rechten Seite eine niedrige Eiben‑ Hecke gepflanzt. Die verwendete Sorte ‘Renke’s Kleiner Grüner’ wird bereits seit einigen Jahren als Buchsbaumersatz empfohlen, weil sie langsam wächst und schnittverträglich ist. In der Beetfläche blüht im Juni und Juli neben den oben genannten Pflanzen hellgelbes Brandkraut. Von August bis Oktober öffnen Prachtkerzen ihre Knospen.

Hübsche Frühlings blüten steuern in diesem Beet und entlang der zweiten Kiesfläche Erdbeerpflanzen bei. Die auf dem Kies platzierten „Kräuterbeete“ bestehen aus umfunktionierten Feuerschalen. Damit der einfache Stahl nicht so schnell durchrostet, werden sie vor der Bepflanzung mit einer Folie ausgekleidet. In den Boden gebohrte Löcher stellen den nötigen Wasserabzug sicher. Neben seinem dekorativen Aussehen hat dieser Kräutergarten den Vorteil, dass die Pflanzen leicht erhöht wachsen und sich dadurch einfacher ernten lassen. Gleiches gilt für die drei Johannisbeeren, die aus diesem Grund als Hochstämmchen gewählt wurden. An der Grundstücksgrenze bildet eine Hecke aus Portugie sischem Kirsch lorbeer (Foto) einen imm er grünen Rahmen – ein schöner Kontrast für die weißen Blütenbälle der Hortensie ‘Annabelle’, die einmal vorn und einmal hinten im Garten für üppige Blütenpracht sorgt.

Hinter der Cortenstahl-Wand
steht ein Trompetenbaum, unter dem im Juni und Juli gelbgrüner Frauenmantel, violette Funkien, gelbes Brandkraut und weißer Storchschnabel blühen. Die beiden Letztgenannten haben den Vorteil, dass sie ihre dichten, grünen Blatt-Teppiche auch den Winter über behalten



Fotos: Beate Haas, MSG/M. Staffler; Zeichnungen: MSG/Sabine Dubb/Entwurf: Karina Nennstiel; Grafiken: MSG/Claudia Schick

Foto: Baumschule Horstmann; Zeichnungen: MSG/Sabine Dubb/Entwurf: Silke Eberhard; Grafiken: MSG/Claudia Schick