Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Ein Hoch auf das alte Hausmittel: Wir lieben Wickel!


Lea - epaper ⋅ Ausgabe 51/2019 vom 11.12.2019

Heiß oder kalt, mit Ölen, Kräutern, Quark oder pur – Wickel sind echte rundum-gesund-Pakete. Warum die traditionellen Heilmittel so guttun und wie wir sie richtig nutzen …


Artikelbild für den Artikel "Ein Hoch auf das alte Hausmittel: Wir lieben Wickel!" aus der Ausgabe 51/2019 von Lea. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Lea, Ausgabe 51/2019

Wasser marsch


Quark kühlt


Ausspannen, aufs Sofa kuscheln – Wickel müssen in Ruhe wirken und auch wir brauchen die Auszeit


Eine fiese Erkältung nervt, Bauchkrämpfe quälen oder der verstauchte Knöchel schmerzt – natürlich brauchen wir dann die richtige Medizin. Genauso wichtig sind aber auch liebevolle Zuwendung und ein bisschen Ruhe, damit Körper und Seele sich wieder erholen können. All das leisten Wickel und deshalb lieben wir sie so: ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lea. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 51/2019 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 51/2019 von O Tannenbaum: Was wäre Weihnachten ohne ihn?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
O Tannenbaum: Was wäre Weihnachten ohne ihn?
Titelbild der Ausgabe 51/2019 von News: Diese Woche neu in den Läden!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News: Diese Woche neu in den Läden!
Titelbild der Ausgabe 51/2019 von Großes Lea Umstyling „Ich seh ja jetzt viel jünger aus“. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Großes Lea Umstyling „Ich seh ja jetzt viel jünger aus“
Titelbild der Ausgabe 51/2019 von Trends: Glamouröse Momente: Edle Kleider mit Wow-Faktor. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trends: Glamouröse Momente: Edle Kleider mit Wow-Faktor
Titelbild der Ausgabe 51/2019 von Topthema: Strom, Steuern, Versicherung – wo sich ein Wechsel richtig lohnt: Spar-Plan für 2020. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Topthema: Strom, Steuern, Versicherung – wo sich ein Wechsel richtig lohnt: Spar-Plan für 2020
Vorheriger Artikel
Wohnen: An Weihnachten decken wir den Tisch besonders liebevoll: …
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel MEDIZIN Meine Gesundheit: Weshalb sie jetzt Extra-Pflege brauchen…
aus dieser Ausgabe

... Sie sind natürliche Medizin, wärmen wohlig oder kühlen angenehm und verordnen uns zugleich eine Ausund Schonzeit auf dem Sofa oder im Bett. Wickel sind ganzheitliche Gesundwunder und zählen nicht umsonst zu den wohl ältesten Heilmitteln der Welt. Schon aus der altägyptischen Medizin sind Schlammpackungen überliefert, die Römer nutzten warme Dampfauflagen, in der Klosterheilkunde spielten Kräuter-Wickel eine zentrale Rolle … Und nicht zuletzt erinnern uns Heilwickel uns an unsere Kindertage, als Mama uns umsorgte und mit feuchten Tüchern versuchte, das Fieber zu senken oder mit heißen Umschlägen den Husten linderte …

Temperaturreize wecken die Selbstheilungskräfte

Wie erklärt sich aber nun medizinisch das Erfolgsgeheimnis der warmen oder kühlen Tücher? In erster Linie handelt es sich um eine Reiztherapie. Sie regt die Regulationsmechanismen des Körpers an und mobilisiert dadurch die Selbstheilungskräfte. Zu den Regulationsmechanismen gehören Immunsystem, Kreislauf, Stoffwechsel und Durchblutung. Sie reagieren höchst sensibel auf Temperaturreize über die Haut. Warm fördert die Durchblutung, entspannt und entkrampft. Kalte Reize ziehen die Gefäße zusammen und wirken schmerzlindernd sowie entzündungshemmend. Daher gibt es klare Regeln für den Einsatz von kalten und warmen Wickeln (s. Infokasten re.). Überdies ist die Haut ein Ausleitungsorgan, über das der Körper Gift- und Schlackenstoffe ausscheidet. Natürliche Zutaten sowie die richtige Wickeltechnik unterstützen die Kalt-Warm-Reize.

Aus Omas Wickel-Apotheke Zitronensocken und Auflagen mit Heilerde

1


2


1 Zitronensocken senken Fieber sanft und eignen sich auch für Kinder. So geht’s: 3 Spritzer Zitronensaft in 200 ml warmes Wasser geben, ein Paar Socken darin tränken, auswringen, anziehen, trockene Baumwollsocken darüber ziehen. Nach 15 Min. erneuern, bis das Fieber gesunken ist. Alternativ: Tücher in Zitronenwasser tränken und als Wadenwickel einsetzen.
2 Heilerdewickel lindern Prellungen, Gelenk- und Venenentzündungen sowie Hautreizungen und Insektenstiche. So geht’s: 2 bis 3 EL Heilerde mit etwas Kaltwasser zu einem zähen Brei anrühren, knapp fingerdick auf ein kleines Tuch streichen, dieses um oder auf die betroffene Stelle legen. Zwischentuch darüber und alles mit einem Außentuch fixieren. Wickel erneuern, sobald die Heilerde bröckelt.

Teamwork aus Pflanzenkraft und Wickeltechnik

Ein klassischer Wickel besteht aus zwei bis drei Schichten: einem Innentuch aus dünner Baumwolle (z. B. Stofftaschentuch), das direkt aufgelegt wird, einem Zwischentuch aus dickerer Baumwolle (z. B. Geschirrtuch) und in jedem Fall einem Außentuch aus Wolle oder Frottee (großer Schal, Handtuch). Auflagen mit ätherischen Ölen sind einfach zuzubereiten und höchst effektiv, wie z. B. Thymian-, Eukalyptus- oder Lavendelwickel gegen Erkältung und Husten: 20 Tropfen Aromaöl mit 50 ml Olivenöl in einem Pipettenfläschchen mischen und das Innentuch damit beträufeln. Dieses erst in ein Butterbrotpapier und dann in das Zwischentuch einschlagen, zwischen zwei heißen Wärmflaschen aufheizen, auf die Brust legen, mit dem Außentuch fixieren. Eukalyptusöl hilft auch gegen eine Reizblase und wird dann als Unterleibswickel benutzt. Auflagen mit Kamillentee (Tuch in 0,5 l Tee tränken) lindern Bauchkrämpfe, Prellungen sind ein Fall für Arnika-Wickel: 2 EL Arnikaessenz in 0,5 l abgekochtes Wasser geben. Innentuch tränken, auswringen, auflegen und mit einem Außentuch befestigen. Ein wenig anders funktionieren Kohlwickel gegen Arthrose: Wirsingblätter mit dem Nudelholz walzen, bis der Pflanzensaft austritt, dachziegelartig ums Gelenk legen und mit einer Mullbinde fixieren. Achtung, ist das Gelenk entzündet, eignen sich kühlende Quark- oder Heilerdewickel besser: Magerquark oder Heilerde fingerdick aufs Innentuch streichen, Zwischen- und Außentuch umlegen.

Aroma-Power


Gut für Gelenke


Ab ins Bett oder auf dem Sofa eine Auszeit nehmen

Sitzt der Wickel, braucht der Organismus Ruhe. Wickel bleiben bis zu einer Stunde auf der Haut oder so lange, bis feuchte Auflagen getrocknet, warme Tücher ausgekühlt sind. Diese Zeit verbringen wir am besten eingekuschelt auf dem Sofa oder im Bett. Ist der Wickel entfernt, gibt’s nochmal etwa 30 Minuten Nachruhezeit – denn auch in der Ruhe liegt die Heilkraft der Wickel.

3000 v. Chr. wurden im alten Ägypten erstmals medizinische Anwendungen mit Heilschlamm schriftlich erwähnt

Tipps für kindgerechte Wickel

Packungen und Auflagen sind zwar rein natürlich, wirken aber intensiv und können einen kindlichen Organismus überfordern. Das betrifft vor allem Wickel mit Thymian-, Eukalyptus- und Minzölen, deren Dämpfe zu Schwellungen in den Atemwegen führen können. Für Kinder unter zwei Jahren sind sie daher tabu. Auch in Sachen Temperatur ist Vorsicht angesagt: Wickel sollten nur lauwarm sein, um Verbrennungen zu verhindern. Kühlende Tücher, z. B. Wadenwickel, dürfen nicht angelegt werden, wenn die Füße kalt sind – sonst schwächelt der Kreislauf.