Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Ein kleines Reich im Teich


Ein Herz für Tiere - epaper ⋅ Ausgabe 7/2020 vom 26.06.2020

Wasser ist Leben – das gilt bereits für den kleinsten Teich oder Tümpel. Wir zeigen, wie ein neu geschaffenes Biotop auch neue Mitbewohner anlockt


Artikelbild für den Artikel "Ein kleines Reich im Teich" aus der Ausgabe 7/2020 von Ein Herz für Tiere. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ein Herz für Tiere, Ausgabe 7/2020

GRÜNE IDYLLE In einem Gartenteich siedeln sich innerhalb kürzester Zeit verschiedene Tiere an


Grünlich schimmert das Wasser, manchmal ist ein kleines Platschen zu hören, wenn ein Frosch hineinhüpft: Ein Gartenteich ist Idylle pur. Es ist erholsam, ihn anzuschauen, und entspannend, die Tiere rundherum zu beobachten. Und das Tolle ist: Ein Gartenteich bietet auch einen wichtigen und wertvollen Lebensraum für heimische Wildtiere und ist insofern ein wunderbarer ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ein Herz für Tiere. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2020 von News. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von News für Kinder. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
News für Kinder
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Titelthema: Cool bleiben – 45 geniale Sommer-Tipps. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Titelthema: Cool bleiben – 45 geniale Sommer-Tipps
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Ratgeber Hund: Was die Blutwerte über die Gesundheit verraten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber Hund: Was die Blutwerte über die Gesundheit verraten
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Ratgeber Katze: Schnelle Hilfe im Notfall. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber Katze: Schnelle Hilfe im Notfall
Titelbild der Ausgabe 7/2020 von Ratgeber Kleintier: Hamstern – aber richtig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ratgeber Kleintier: Hamstern – aber richtig
Vorheriger Artikel
7 Fakten: Der Streifentenrek
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ihre Post
aus dieser Ausgabe

... Beitrag zum Natur- und Artenschutz. In einem Naturgarten ist der Teich das Tüpfelchen auf dem i. Warum? Durch die wachsende Bebauung und riesige landwirtschaftliche Nutzflächen werden viele natürliche Tümpel, Moore, Sümpfe und Feuchtwiesen trockengelegt. Wer also einen Teich anlegt, hat innerhalb kurzer Zeit viele tierische Besucher zu erwarten, die sich über das neue Biotop freuen. Frösche, Molche, Libellen, Wasserläufer und andere Insekten werden „einziehen“. Vögel freuen sich über die Möglichkeit zum Trinken und Baden. Und auch andere Gartenbesucher wie Igel oder Eichhörnchen trinken aus dem Teich. Gerade in sehr heißen Sommern, wie wir sie in den letzten Jahren hatten, sind Wasserquellen für alle Tiere von besonderer Bedeutung. Wenn Sie sich einen eigenen Teich anlegen wollen, dann müssen Sie ein wenig Zeit mitbringen, sich in das Thema einarbeiten und vermutlich auch die Beratung eines Experten in Anspruch nehmen. Wir können Ihnen aber schon einmal ein paar grundsätzliche Dinge verraten, damit Sie besser beurteilen können, ob ein Teich in Ihrem Garten tatsächlich infrage kommt. Vielleicht bringen wir Sie ja auf den Geschmack!

Am und im Teich entstehen verschiedene Lebensbereiche. Neben dem Uferbereich gibt es die Sumpfzonen und die verschiedenen Tiefenzonen: flaches Wasser, Seerosenzone, tiefes Wasser.


“Mit einem leisen Platsch hüpft der Frosch ins Wasser”


EINFACH AUFATMEN Eine Wasserfläche mit Pflanzen ist ein Ort zum Luftholen – für Menschen und für Tiere


WER MAG DEN TEICH? 1 fische konkurrieren mit Amphibien um nahrung 2 Der Kammmolch ist die größte heimische Molch- Art 3 Der Wasserfrosch bewohnt ufer und Wasser des Teiches 4 in europa gibt es etwa 80 libellen- Arten 5 Der laubfrosch braucht fischfreie Gewässer für seine laichballen 6 Vögel freuen sich über die Gelegenheit zum Baden und Trinken


Lebensbereiche und Bepflanzung

Für jede Zone eignen sich andere Pflanzenarten und natürlich kommt es zusätzlich darauf an, wie die Lage des Teiches ist (windgeschützt, sonnig, schattig etc.) und wie groß er ist. Grundsätzlich gilt: Je vielfältiger die Bepflanzung ist, desto mehr Tiere werden sich am Teich wohlfühlen. Ideal für einen Teich ist übrigens eine Lage im Halbschatten. Die meisten Pflanzen brauchen die Sonne, um zu wachsen und zu gedeihen – pralle Sonne lässt das Wasser aber im Sommer zu einer warmen Brühe werden. Schattenspender sollten nicht unbedingt Laubbäume sein, sonst werden Sie häufig damit beschäftigt sein, Blätter aus dem Teich zu fischen. Bei Größe und Format entscheiden Platz, Geschmack und natürlich auch die Kosten.

Wie soll ihr Teich aussehen?

Es ist grundsätzlich möglich, auch in einem kleinen Garten einen Teich anzulegen. Allerdings sind größere Wasserflächen insofern leichter zu handhaben, als das natürliche Gleichgewicht stabiler ist als bei einer sehr kleinen Wasserfläche. Sie können Teichbecken in allen möglichen Größen kaufen – es gibt Becken ab einer Größe von 1,20 Metern mal 90 Zentimetern und 40 Zentimetern Tiefe (die kosten um die 50 Euro). Allerdings: In 40 Zentimetern Tiefe können im Winter keine Tiere überleben, weil das Wasser vollständig gefriert. Man müsste den Teich also eisfrei halten oder vor dem Winter ausleeren.

Bei Fertigteichen legen Sie Form und Größe beim Kauf der Schale fest, heben eine passende Grube aus und setzen das fertige Becken (meist aus Polyethylen) ein. Vorteil: Im Fertigteich sind verschiedene Tiefenzonen mit eingebaut. Bei der anderen Variante, dem Folienteich, müssen Sie diese Zonen selbst anlegen. Beim Folienteich heben Sie die Grube aus und legen die Teichfolie ein. Es gibt auch Folien aus natürlichem, PVC-freiem Material wie zum Beispiel Kautschuk. Vorteile dieser Variante: Sie können Form, Größe und Tiefenzonen selbst festlegen. Zudem ist diese Variante auch günstiger. Eine PVC-Folie mit 5 Millimeter Stärke gibt es schon ab unter drei Euro pro Meter. Ein Sonderfall ist übrigens ein Fischteich. Zum einen stellt der noch einmal andere Ansprüche an Standort, Tiefe und Wasserqualität. Zum anderen ist ein entscheidender Unterschied, dass Sie hier die gewünschten Tiere selbst einsetzen und nicht wie bei einem Gartenteich einfach warten, wer sich in diesem kleinen Reich ansiedeln wird.


Ein Teich schafft Lebensraum für heimische Wildtiere”


1


2


3


Wasser-Freunde
1 Der nachtaktive Teichmolch frisst Insekten
2 Frösche am Teich sind meist unüberhörbar
3 Koi-Karpfen sind beliebte Zierfische

Und übrigens: Wenn Sie einen Fischteich anlegen, dann dürfen Sie nicht enttäuscht sein, wenn sich keine anderen Bewohner dazugesellen. Fische imTeich fressen nicht nur alle Insektenlarven weg, sondern auch die Molch-, Frosch- und Kröteneier, deshalb entwickeln sich kaum neue Amphibien.

NATUR ERLEBEN Ein Teich bietet Kindern eine gute Möglichkeit, ein Biotop mit allen Sinnen zu erforschen


Für die Gestaltung des Uferrandes haben Sie wiederum zwei Möglichkeiten: Entweder Sie gestalten den Rand begehbar, zum Beispiel mit Holz oder Natursteinen. Oder er wird unbegehbar gestaltet, etwa mit Ufer- und Sumpfpflanzen.

Bei einem größeren Teich ist natürlich auch eine Kombination aus beidem möglich – und fürs Beobachten des Lebens am Wasser ist das absolut perfekt. Wenn kleine Kinder Zugang zum Garten haben, ist eine zuverlässige Sicherung natürlich unverzichtbar. Auch in winzigen Gartenteichen können Kleinkinder ertrinken!


“Gerade für Kinder gibt es am Teich jede Menge zu Entdecken”


Spannend für kleine Forscher

Apropos Kinder: Die werden ja bekanntlich schon von der kleinsten Wasserpfütze magisch angezogen und haben einen unglaublichen Entdeckerdrang. Kein Wunder, dass ein Teich für sie ein echtes Highlight ist. Speziell für Kids gibt es noch eine weitere Variante, nämlich den sogenannten Hochteich oder Aufsitz-Teich: Der Teich wird hier fertig als Bausatz gekauft und direkt auf den Boden aufgesetzt und nicht in die Erde eingegraben. Vorteil für die Kinder: Sie können viel näher ans Wasser herangehen und auch, wenn ein solcher Teich nicht so wild und üppig wird, lassen sich trotzdem Insekten wie Libellen oder ganze Wolken aus Wasserflöhen herrlich dort beobachten. Hilfsmittel wie Kescher, Becherlupe oder – für die älteren Kinder – Schulmikroskope unterstützen die Nachwuchs-Forscher.

Es ist erwiesen: Kinder, die sich früh mit der Natur beschäftigen, nehmen auch als Erwachsene mehr Rücksicht auf Umwelt und Tiere.

Welche Pflanzen passen?

Bei der Bepflanzung eines Teiches haben Sie je nach Größe und Anzahl der Tiefenzonen die freie Auswahl

A: In der Tiefzone (80–120 cm) gedeihen Unterwasser- und Schwimmblattpflanzen wie die Seerose

B: Der Blutweiderich wächst an feuchten Standorten und hat leuchtende Blüten

C: In der Sumpfzone des Ufers fühlen sich Sumpfpflanzen wie Rohrkolben und Sumpf-Schwertlilie wohl

Interesse geweckt?

Dann kann Ihnen dieses Buch vielleicht noch mehr und konkreter Ideen für das Gestalten eines Teiches liefern

Dorothée Waechter, „Der Gartenteich“, Verlag Eugen Ulmer, gebundenes Buch, viele farbige Abbildungen, Tabellen und Praxis-Tipps, 152 Seiten, 7,90 Euro


Fotos: ddp-images, istockphoto.com (5), Shutterstock