Lesezeit ca. 2 Min.

EIN STERN FÜR DIE MITTE


Logo von Auto Bild
Auto Bild - epaper ⋅ Ausgabe 19/2019 vom 09.05.2019

Mit rustikaler Optik und praktischen Details greift der Mercedes GLB ab November den VW Tiguan an. Die erste Fahrt zeigt: Die Erfolgschancen stehen nicht schlecht


Artikelbild für den Artikel "EIN STERN FÜR DIE MITTE" aus der Ausgabe 19/2019 von Auto Bild. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Auto Bild, Ausgabe 19/2019

WIE EIN TRESOR schloss eine Mercedes-Tür einst. Und heute? Schon zum dritten Mal versuche ich die Beifahrertür des neuen GLB zu schließen – vergeblich. „Vorsicht, da klemmt die Tarnung!“, ruft Jochen Eck, Leiter Gesamtfahrzeug versuch bei Mercedes. Im Norden Schwedens absolviert er ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Auto Bild. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 19/2019 von WOLFSBURGER ALLERLEI. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WOLFSBURGER ALLERLEI
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von Städte fürchten Roller-Chaos. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Städte fürchten Roller-Chaos
Titelbild der Ausgabe 19/2019 von DIE ZEITMASCHINE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
DIE ZEITMASCHINE
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
BORN IN THE USA
Vorheriger Artikel
BORN IN THE USA
Fischers Technik fürs Auto
Nächster Artikel
Fischers Technik fürs Auto
Mehr Lesetipps

WIE EIN TRESOR schloss eine Mercedes-Tür einst. Und heute? Schon zum dritten Mal versuche ich die Beifahrertür des neuen GLB zu schließen – vergeblich. „Vorsicht, da klemmt die Tarnung!“, ruft Jochen Eck, Leiter Gesamtfahrzeug versuch bei Mercedes. Im Norden Schwedens absolviert er mit seinem Team die letzten Erprobungsfahrten des Kompakt-SUV, und wir fahren mit.

Sie fragen sich, ob die Welt nach GLA, GLC, GLE und all den anderen Geländebrüdern jetzt wirklich auch noch einen GLB braucht? Ein klares Ja. Denn anstatt neue Nischen zu finden, schließt er eine riesige Lücke im Mercedes-Programm. Kein weiterer Lifestyle-Crossover, sondern ein pragmatischer Konkurrent für VW Tiguan, BMW X1, Ford Kuga und Co.

Wie wird die Serie? Erste Eindrücke lieferte der „Concept GLB“ auf der Auto Shanghai


Die verschiebbare Bank mit verstellbarer Lehne macht den Fond variabel und bequem


Dank 100 Kilo Stützlast können auch drei Pedelecs auf die Anhängerkupplung


Gut getarnt drehen Jochen Eck von Mercedes und Redakteur Malte Büttner eine erste Testrunde


Obwohl der GLB auf die Plattform der A-Klasse zurückgreift, wuchsen Spurbreite und Radstand. Auf 4,63 Metern gibt es jetzt reichlich Platz für fünf Personen. Wer die dreiteilig verstellbare Rückbank verschiebbar ordert, freut sich über Beinfreiheit hinten wie in der Oberklasse. Für rund 1000 Euro lassen sich zwei weitere Sitze aus dem Kofferraumboden klappen. Zumindest bis zu 1,69 Meter Körpergröße sollen die auch bequem sein. Wer das ganze Gestühl flach legt, erhält eine 1800 Liter große Lagerhalle, fünfsitzig sind es immer noch 560. Das meinen die Mercedes-Jungs also, wenn sie ihre neueste Schöpfung ständig mit einem Schweizer Taschenmesser vergleichen. Auch unter der Haube geht die A-Klasse-Verwandtschaft weiter. Den Einstieg bildet der mit Renault entwickelte Vierzylinder mit 1,33 Litern und 163 PS im GLB 200. Dann folgt der GLB 220 d mit dem Zweiliter-Diesel und 190 PS. Wir fahren das Topmodell GLB 250 mit 224 PS aus ebenfalls zwei Litern. Trotz Allradantrieb 4Matic kann der GLB seine Frontantriebsgene nicht verstecken. Im Comfort-Modus liegt die Kraftverteilung bei 80:20. Verglichen mit dem GLC geht es im GLB eine Spur rustikaler und hellhöriger zu. Aber eben auch handfest und verlässlich. Auch wenn unterm Blech das brandneue MBUX-Bediensystem und zahlreiche Assistenten unterstützen – mit seinem groben Auftritt und den praktischen Talenten findet dieses G-Modell fürs Volk ab November bestimmt schnell viele Freunde. Vorausgesetzt, die Tür geht bi s dahi n zu.

Der neue GLB bietet viel Platz und Variabilität bei kompakten Abmessungen. Rustikal und edel gestaltet, spricht er alle Altersgruppen an. Wenn die Preise wirklich bei knapp über 30 000 Euro starten, könnte es eng werden für den Tiguan.