Lesezeit ca. 9 Min.
arrow_back

EIN SÜSSES DANKESCHÖN


Logo von Lust auf Natur
Lust auf Natur - epaper ⋅ Ausgabe 5/2022 vom 08.04.2022

FRÜHLINGS-BISKUITTORTE

Artikelbild für den Artikel "EIN SÜSSES DANKESCHÖN" aus der Ausgabe 5/2022 von Lust auf Natur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

ZUTATEN FÜR 1 SPRINGFORM (Ø 20 CM)

8 Eier (Größe M)

230 g Zucker

2 TL Vanillezucker

250 g Mehl

2 TL Backpulver Back-und Speisefarbe rosa

Für die Creme:

500 g Mascarpone

300 g Joghurt-Frischkäse

300 g Puderzucker Back-und Speisefarbe rosa

1. Den Backofen auf 200° C Ober­/ Unterhitze vorheizen. Die Eier mit Zucker und Vanillezucker cremig aufschlagen. Mehl und Backpulver vermischen, sieben und unterheben. Die Teigmasse mit rosa Speisefarbe einfärben.

2. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Springform geben und glatt streichen. Im vorgeheizten Ofen etwa 15 Minuten backen.

3. Für die Creme Mascarpone und Frischkäse cremig verrühren, den Puderzucker sieben und sorgfältig untermischen. Die Creme dann mit rosa Speisefarbe einfärben.

4. Den erkalteten Tortenboden zweimal durchschneiden, sodass drei Böden entstehen. Die Creme in 2 Portionen teilen. Den unteren Boden auf eine ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lust auf Natur. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von Blütenzauber. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blütenzauber
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von FREUDE AM RIESENSTEINBRECH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FREUDE AM RIESENSTEINBRECH
Titelbild der Ausgabe 5/2022 von EIN GARTEN DER GLÜCKSELIGKEIT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN GARTEN DER GLÜCKSELIGKEIT
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
SPITZWEGERICH
Vorheriger Artikel
SPITZWEGERICH
Zauberhafter Fliederduft
Nächster Artikel
Zauberhafter Fliederduft
Mehr Lesetipps

... Tortenplatte legen und mit der Hälfte einer Cremeportion bestreichen. Den zweiten ­Boden­ darauflegen,­ leicht­ andrücken und mit der anderen Hälfte bestreichen. Den dritten Boden darauflegen­ und­ leicht­ andrücken.­ Mit der zweiten Cremeportion den Kuchen komplett einstreichen und vor dem Servieren mit Frühlingsblüten dekorieren.

Ein Herz voller Liebe, das schenken Kinder jeden Alters ihren Müttern zum Muttertag. Vor allem mit etwas Selbstgemachtem kommt das gut zum Ausdruck, und was ist da besser geeignet als Kuchen, Torten und anderes Gebäck in Herzform oder mit Herzen verziert.

Mütter schauen das ganze Jahr über nicht auf die Uhr und kümmern sich liebevoll um die kleinen und großen Kinder. Am Muttertag sagen wir deshalb Dankeschön, und das kann schon morgens mit einem Frühstück am Bett beginnen und mit leckerem Gebäck zum Kaffee fortgesetzt werden. Aber zuvor wird gebacken: Muttertagstorten sind ganz frisch am besten, sie werden also erst am Samstag zubereitet. Kekse, Pavlova, Guglhupf & Co. halten sich dagegen gut und können schon einige Tage vor dem Muttertag zubereitet werden.

Christine Weidenweber

MUTTERTAGSGUGLHUPF

ZUTATEN FÜR 1 GUGLHUPFFORM (Ø 22 CM) ODER 2 KLEINE FORMEN

4 Eier (Größe M)

220 g Butter

200 g Puderzucker

300 g Weizenmehl (Type 550)

2 TL Backpulver

1 TL Zimt

3 EL Amaretto

2 EL Mandelsplitter Mark von ½ Vanilleschote etwa

80 ml Milch

Außerdem:

Butter für die Form Semmelbrösel für die Form Puderzucker

1. Die Eier trennen. Die Butter cremig rühren und zusammen mit Puderzucker und Eigelb zu einer schaumigen Masse verrühren. Das Eiweiß steif schlagen.

2. Den Backofen auf 175° C Ober­/Unterhitze aufheizen. Mehl, Backpulver und Zimt mischen. Amaretto und Mandelsplitter unter die Buttermasse heben und löffelweise die Mehlmischung mit der Milch einrühren, sodass ein cremiger, glatter Teig entsteht. Zum Schluss das Vanillemark untermischen und das Eiweiß unter den Teig ziehen.

3. Die Guglhupfform mit Butter einstreichen und mit Semmelbrösel ausstreuen. Den Teig hineinfüllen und im vorgeheizten Ofen etwa 40 Minuten backen. Stürzen und auskühlen lassen. Vor dem Servieren mit Puderzucker bestäuben.

BLÜTEN-HERZTORTE

ZUTATEN FÜR FÜR EINEN HERZBACKRAHMEN (Ø 24 CM)

150 g Weizenmehl (Type 405)

1 TL Backpulver (z. B. Dr. Oetker Original Backin)

80 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker (z. B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker)

2 Eier (Größe M)

4 EL Sonnenblumenöl 4 EL Milch

Für die Füllung:

3 EL Ananaskonfitüre

Für die Creme:

50 g weiße Schokoladenkuvertüre

100 g weiche Butter

Zum Verzieren: Weiße Fondant-Decke (z. B. von Dr. Oetker)

Zuckerschrift in Gelb und Weiß Ausstechform Blüten (Ø 1,5 cm)

1. Den Backofen auf 180° C Ober­/ Unterhitze vorheizen. Mehl und Backpulver mischen, die übrigen Zutaten hinzufügen und alles mit einem Mixer (Rührstäbe) kurz auf niedrigster, dann 2 Minuten auf höchster Stufe zu einem glatten Teig verarbeiten. Den Teig in einen mit Backpapier ausgelegten Herzform­Backrahmen geben, verstreichen und im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen.

2. Den Backrahmen lösen und entfernen. Das Herz mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

3. Für die Füllung den Boden einmal waagerecht durchschneiden. Den unteren Boden auf eine Tortenplatte ­legen­ und­ mit­ Ananaskonfitüre­ bestreichen.­ Den­ oberen­ Boden­ auflegenund leicht andrücken.

4. Für die Creme die Kuvertüre grob hacken und im Wasserbad bei schwacher Hitze schmelzen. Die weiche Butter in einer Rührschüssel geschmeidig rühren, die Kuvertüre nach und nach untermischen.­Ist­die­Creme­zu­flüssig,­ kurz kalt stellen und dann nochmals aufschlagen. Das Herz mit der Creme einstreichen und mindestens 1 Stunde kalt stellen, sodass die Torte gut gekühlt ist.

5. Die Fondant­Decke über die Torte legen.­ Zuerst­ die­ Oberfläche­ von­ der­ Mitte nach außen glatt streichen, dann den Rand von oben nach unten andrücken. Überstehenden Fondant abschneiden und aus dem Rest mit dem Ausstecher kleine Blüten ausstechen. Die Blüten über einem Kugel­Modellierstab andrücken, abnehmen und in die Mitte der Blüten mit der gelben Zuckerschrift einen kleinen Punkt setzen. Dann die Blüten mit der weißen Zuckerschrift an und auf der Torte befestigen.

MUTTERTAGSHERZ

ZUTATEN FÜR EINE HERZFORM (Ø 20 CM)

1 Tag vorher:

150 g Zartbitterkuvertüre-Chips (z. B. Dr. Oetker Kuvertüre fix Zartbitter)

1 Feine Marzipan Decke (Dr. Oetker)

Für den Teig:

150 g Weizenmehl

3 TL Backpulver (z. B. Dr. Oetker Original Backin)

80 g Zucker 4 EL Milch 4 EL Speiseöl, z. B. Sonnenblumenöl

2 Eier (Größe M) 50 g Raspelschokolade

Zum Verzieren:

Ausstechformen nach Belieben

100 g Puderzucker Glitzerzucker

1. Für die Verzierung die Hälfte der­ Kuvertüre­Chips nach Packungsanleitung schmelzen. Die Marzipandecke ausbreiten und eine Hälfte mit 4 Teelöffeln Kuvertüre bestreichen. Die unbestrichene Hälfte darüberklappen und leicht andrücken. Wiederum eine Marzipanhälfte mit 2 Teelöffeln Kuvertüre bestreichen, die andere Hälfte darüberklappen und leicht andrücken. Das so vorbereitete Marzipan über Nacht abgedeckt in den Kühlschrank stellen.

2. Den Backofen auf 180° C Ober­/ Unterhitze aufheizen. Alle Zutaten für den Teig außer der Raspelschokolade zu einem glatten Teig verrühren, anschließend die Schokolade unterheben. Den Teig in die gefettete Herzform füllen und verstreichen. Im vorgeheizten Ofen etwa 25 Minuten backen. Den Kuchen dann aus der Form lösen und auf einen Kuchenrost stürzen.

3. Inzwischen für die Verzierung mit verschiedenen Ausstechern Buchstaben und Herzen aus dem Marzipan ausstechen, die Reste zu Kugeln formen. Puderzucker mit 2 EL Wasser zu einem Guss verrühren und die Marzipanverzierungen damit bestreichen, mit Glitzerzucker bestreuen.

4. Den Kuchen auf eine Tortenplatte zurückstürzen. Die restlichen Kuvertüre­Chips im Wasserbad schmelzen und den Kuchen damit bestreichen. Buchstaben, Herzen und Kugeln auf dem Kuchen dekorieren und bis zum Servieren kühl stellen.

ERDBEER-MUTTERTAGSTORTE

ZUTATEN FÜR EINE SPRINGFORM (Ø 20 CM):

70 g Butter

4 Eier (Größe M)

150 g Zucker

1 Pck. Vanillezucker (z. B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker)

2 TL Backkakao

160 g Weizenmehl (Type 405)

1 ½ gestr. TL Backpulver (z. B. Dr. Oetker Backin)

Für die Creme:

125 g Erdbeeren

400 g kalte Schlagsahne 1 Btl. gemahlene Gelatine (z. B. Dr. Oetker Gelatine fix)

250 g Mascarpone

50 g Puderzucker Saft von 1 Zitrone

Zum Verzieren:

etwa 4 Zahnstocher etwa 2 Cocktail-Strohhalme Herz-Pralinen Zuckerschrift weiß

1. Für den Teig die Butter in einem kleinen Topf zerlassen und abkühlen lassen. Den Boden der Springform fetten und mit Backpapier belegen. Backofen auf 180° C vorheizen.

2. Für den Biskuitteig die Eier schaumig schlagen. Zucker und Vanillezucker mischen, unter Rühren in die Schaummasse einrieseln lassen und die Masse weitere 2 Minuten schlagen. Den Backkakao unterrühren. Mehl mit Backpulver mischen und kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Die vorbereitete Butter kurz untermischen. Den Teig in die Springform füllen und verstreichen. Im unteren Backofendrittel etwa 40 Minuten backen.

3. Den Kuchen vom Springformrand lösen, auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und auskühlen lassen. Das mitgebackene Backpapier abziehen, den Boden zurückstürzen und zweimal waagerecht durchschneiden.

4. Für die Creme die Erdbeeren waschen, putzen und einige kleine Erdbeeren beiseitelegen. Die übrigen fein würfeln. Schlagsahne mit Gelatine nach Packungsanleitung steif schlagen. Mascarpone, Puderzucker und Zitronensaft verrühren und die geschlagene Sahne unterheben. 3/4 der Creme in einen Spritzbeutel mit großer Lochtülle (Ø 15 mm) füllen. Die Erdbeerwürfel unter die übrige Creme heben.

5. Auf den Bodenrand Tupfen spritzen. Die Hälfte der Erdbeercreme auf den Biskuitboden geben und verstreichen.­ Den­ mittleren­ Boden­ auflegenund am Rand entlang wieder Tupfen spritzen. Die übrige Erdbeercreme auf dem Boden glatt streichen. Den letz­ ten­Boden­auflegen.­Mit­der­restlichen­ Creme aus dem Spritzbeutel Tupfen auf­ die­ Tortenoberfläche­ spritzen­ unddie Torte mindestens 2 Stunden in den Kühlschrank stellen.

6. Die Herz­Pralinen auf Zahnstocher stecken und mit der Zuckerschrift (z. B. „MAMA“) verzieren. Von den Strohhalmen Stücke zuschneiden, die etwas kürzer als die Zahnstocher sind und die Zahnstocher durch die Strohhalme in die Torte stecken. Am Stielansatz der übrigen Erdbeeren einen kleinen Keil herausschneiden, sodass „Herzen“ entstehen und die Torte damit und mit weiteren Herz­Pralinen verzieren.

MUTTERTAGSKEKSE

ZUTATEN FÜR ETWA 35 STÜCK

275 g Weizenmehl ½ TL gestr. Backpulver (z. B. Dr. Oetker Backin) 80 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker (z. B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker) Abgeriebene Schale 1 Bio-Zitrone

150 g weiche Butter oder Margarine

1 Ei (Größe M)

Back-und Speisefarbe rot

Außerdem:

Austechform Herz (4 cm) Stempel-Ausstecher nach Belieben

Für die Füllung:

etwa 150 g Marzipan-Rohmasse Puderzucker Back-und Speisefarbe rot

1. Den Backofen auf 180° C Ober­/ Unterhitze vorheizen. Für den Mürbeteig Mehl und Backpulver mischen, die übrigen Zutaten außer der Speisefarbe hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verarbeiten, etwas rote Speisefarbe in Tropfen auf dem Teig verteilen und durchkneten. Den Teig auf leicht bemehlter Arbeitsfläche­dünn­ausrollen­und­Herzenausstechen. Auf der Hälfte der Herzen mit einem Stempel­Ausstecher nach Belieben Worte oder Botschaften, z. B. Mama fest eindrücken. Die Herzen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und im vorgeheizten Ofen etwa 10 Minuten backen. Mit dem Backpapier auf einen Kuchenrost ziehen und erkalten lassen.

2. Für die Füllung das Marzipan mit dem Puderzucker und etwas roter Speisefarbe verkneten. Zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel dünn ausrollen und in gleicher Größe, aber halber Anzahl der Kekse Herzen ausstechen. Ein Marzipanherz zwischen 2 Herzkekse legen, dabei darauf achten, dass die Botschaften jeweils nach außen zeigen. Leicht andrücken.

ERDBEER-PAVLOVA MIT QUARKCREME

ZUTATEN FÜR 6–8 STÜCK

4 Eiweiß (Größe M)

230 g Zucker + 2 EL für die Erdbeeren

1 Prise Salz

1 EL Speisestärke

1 EL Weißweinessig

300 g frische Erdbeeren

Für die Creme:

200 g Schlagsahne

130 g cremiger Quark ½ EL Puderzucker

1. Das Eiweiß etwas steif schlagen, dann nach und nach den Zucker einrieseln lassen. Dabei weiter schlagen, bis sich die Kristalle aufgelöst haben. Das Salz unterschlagen. Sobald die Masse schön steif ist, Stärke und Weißweinessig nach und nach untermischen.

2. Die Erdbeeren putzen, waschen, trocken tupfen und vierteln. Die Erdbeeren mit dem restlichen Zucker vorsichtig mischen.

3. Den Backofen auf 180° C Ober­/Unterhitze vorheizen. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech mit einem Esslöffel Eischnee­Kleckse setzen, dabei ausreichend Platz lassen. In die Mitte der Häufchen eine kleine Mulde formen. Die Temperatur auf 150° C reduzieren und die Pavlova etwa 30 Minuten backen. Den Ofen dann ausschalten, die Tür ein wenig öffnen und die Pavlova noch 10 Minuten im Ofen ruhen lassen.

4. Für die Füllung die Sahne steif schlagen und unter den Quark heben. Den Puderzucker darübersieben und einrühren. In die Mulden der ausgekühlten Pavlova jeweils etwas Quarkcreme setzen und mit den Erdbeeren garnieren.

Tipp

Damit sich die Waffeltorte auch gut schneiden lässt, sollten Sie die einzelnen Waffelstücke bis kurz vor der Mitte anschneiden. Dann lassen sich die Tortenstücke ohne große Matscherei zerteilen.

WAFFELTORTE

ZUTATEN FÜR 4 WAFFELN

150 g Himbeeren

150 g Erdbeeren

100 g weiche Butter

60 g Zucker 1 Pck. Vanillezucker (z. B. Dr. Oetker Vanillin-Zucker)

1 Prise Salz

2 Eier (Größe M)

180 g Weizenmehl (Type 550)

½ TL Backpulver (z. B. Dr. Oetker Backin)

175 ml Buttermilch 2 EL flüssiger Honig

Für die Sahnefüllung:

200 g kalte Schlagsahne

1 Btl. gemahlene Gelatine (z. B. Dr. Oetker Gelatine fix)

125 g Speisequark (20 % Fett i. Tr.) 60 g Zucker 2 EL Zitronensaft

Zum Verzieren:

1–2 EL gehackte Pistazien Minzeblättchen Puderzucker

1. Für die Füllung Himbeeren verlesen, Erdbeeren waschen und putzen. Ein Waffeleisen auf höchster Stufe vorheizen.

2. Für den Rührteig die Butter geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanillezucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa eine 1/2 Minute auf höchster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Buttermilch in 2 Portionen kurz auf mittlerer Stufeunterrühren, anschließend den Honig unterrühren.

3. Das Waffeleisen auf mittlere Temperatur zurückschalten und fetten. Den Teig mithilfe eines Löffels in etwa 4 nicht zu großen Portionen in das Waffeleisen füllen und goldbraun backen. Die Waffeln einzeln auf einem Kuchenrost erkalten lassen.

4. Für die Sahnefüllung die Schlagsahne mit der Gelatine nach Packungsanleitung steif schlagen. Quark, Zucker und Zitronensaft glatt verrühren, dann die Sahne unterheben. Zwei Drittel der Erdbeeren (etwa 100 g) in sehr dünne Scheiben schneiden.

5. Eine Waffel auf eine Tortenplatte oder einen großen Teller legen und mit gut einem Viertel der Quarkcreme bestreichen. Mit einem Viertel Himbeeren und einem Drittel Erdbeerscheiben belegen. Die 2. Waffel daraufsetzen und leicht andrücken. Diese Waffel nun mit einem weiteren Viertel Quarkcreme bestreichen, mit Himbeeren und Erdbeerscheiben belegen und den Vorgang wiederholen. Die restliche Quarkcreme wolkenartig auf der­ Oberfläche­ verteilen,­ mit­ denrestlichen Himbeeren und Erdbeeren belegen und mit Pistazien bestreuen. Die Torte etwa 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

6. Vor dem Servieren die Waffeltorte mit Minzeblättchen dekorieren und mit Puderzucker bestäuben.