Lesezeit ca. 8 Min.
arrow_back

Ein Tag für mich!


Logo von Ratgeber Frau und Familie
Ratgeber Frau und Familie - epaper ⋅ Ausgabe 11/2022 vom 28.10.2022

ME TIME

Ist es nicht höchste Zeit, dass wir uns mal wieder um uns selbst kümmern? „Verbringe jeden Tag einige Zeit mit dir selbst“ – das Zitat des weisen Dalai Lama nehmen wir uns zu Herzen und zum Ziel. „Zeit für mich“ oder neudeutsch Me Time liegt absolut im Trend! Schließlich reiben wir uns viel zu oft zwischen Job, Haushalt, Partnerschaft und Familie auf und kommen dabei selbst zu kurz.

Multitasking galt lange als ein Zauberwort und als eine besondere weibliche Tugend. Heute weiß man es besser und hat den Mythos längst entlarvt: Multitasking bedeutet Stress, und der tut uns nicht gut. Er belastet die Seele, schwächt das Immunsystem und lässt uns leider auch schneller altern. Den Herausforderungen des Tages sollten wir deshalb mit immer mehr „Selfcare“ – Selbstfürsorge – begeg- nen, und das bedeutet: weniger Stress, mehr Zeit für mich und zugleich ein wunderbares Anti-Aging von Kopf bis Fuß. ...

Artikelbild für den Artikel "Ein Tag für mich!" aus der Ausgabe 11/2022 von Ratgeber Frau und Familie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Ratgeber Frau und Familie, Ausgabe 11/2022

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Ratgeber Frau und Familie. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Liebling im November. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebling im November
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Futter fürs Immunsystem. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Futter fürs Immunsystem
Titelbild der Ausgabe 11/2022 von Marktbummel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Marktbummel
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Kulinarisches Quiz
Vorheriger Artikel
Kulinarisches Quiz
Mitternachts-Spitzen
Nächster Artikel
Mitternachts-Spitzen
Mehr Lesetipps

...

Power-Start in den Tag

Wir starten sportlich – sei es mit einer flotten Runde durch die Natur oder, wenn es draußen zu ungemütlich ist, mit einem kleinen Work-out zu Hause. Hauptsache, wir kommen 15 bis 30 Minuten so richtig auf Touren. Wer kann, trinkt vorher nur ein Glas Wasser und/oder isst eine Banane. Auf (fast) nüchternen Magen kommt nämlich die Fettverbrennung ordentlich in Fahrt und liegt um 20 Prozent höher.

Danach haben wir uns ein Fitness-Frühstück mehr als verdient. Ob Vollkorn-Müsli mit Milch oder Porridge mit Saisonfrüchten wie Äpfeln und Birnen oder Schwarzbrot mit Rührei und Feldsalat – Vitamine, Proteine und gesunde Kohlenhydrate schmecken auch der Haut. Vor allem Antioxidantien wie Vitamin C aus Obst und Gemüse der Saison schützen die (Haut-)zellen und unterstützen deren Erneuerung.

Willkommen im Dusch-Spa

Heute lassen wir uns einmal Zeit, genießen die Erfrischung unter der Dusche und verbinden sie mit Pflege- und Wohlfühl-Extras. Für eine frische Brise sorgt eine Duschcreme mit Meersalz 1, die durch ihren hohen Anteil an Mineralien vor allem trockene sowie empfindliche Haut schonend reinigt und zugleich regeneriert.

Oder Sie gönnen sich ein Brause-Erlebnis für alle Sinne mit einer der neuen Duschbomben 2. Sie passen genau in eine Hand, werden unter den Wasserstrahl gehalten und entfalten eine wahre Duftund Schaumwolke. Dafür sorgen vitalisierende ätherische Öle sowie natürliche Pflegestoffe, die auch einen sanft peelenden Effekt haben.

Apropos Peeling: Heute kümmern wir uns auch mal um Problemfälle und -zonen – seien es raue Hautpartien an Ellenbogen und/oder Knien oder Cellulite-Spuren an Bauch und Beinen. Dusch-Peelings mit feinen Wachsperlen 3 lösen verhornte Zellen und machen die Haut wieder wunderbar zart. Für Ellenbogen und Knie ruhig eine Extraportion spendieren und diese Partien damit kräftig kreisend abrubbeln.

Dehnungsstreifen rücken wir mit einem besonders effektiven Hautstraffer zu Leibe, einem Massage-Tool in Form einer kleinen Saugglocke 4. Sie funktioniert mit Vakuum und sorgt für eine tiefenwirksame Anti-Cellulite-Massage. Und so wird’s gemacht: Nach dem Duschen den Körper wie gewohnt großzügig eincremen. Die Saugglocke mit den Fingern zusammendrücken, auf die entsprechende Stelle aufsetzen, den Griff langsam lockern, damit ein Vakuum entsteht. Nun die Glocke gleichmäßig über die Haut ziehen. Wenn Sie dies zu Ihrem täglichen Beauty-Ritual machen, sollten die Problemzonen bald sichtbar straffer und ebenmäßiger werden! Ein weiteres Plus: Das Massage-Tool lässt sich mit Warmwasser und Seife unkompliziert reinigen und kann (fast) unbegrenzt lange eingesetzt werden.

Entfaltung unter der Maske

Nach einem Peeling oder einer Massage ist unsere Haut besonders gut durchblutet und aufnahmebereit für Pflegesubstanzen. Die beste Zeit also, sie mit einer Maske zu verwöhnen! Als Hautstraffer für Bauch und Beine bewährt sich eine Packung aus Salz und Honig. Salz verfügt über entschlackende Eigenschaften, Honig glättet und pflegt zugleich. Die Zutaten haben Sie wahrscheinlich vorrätig, und so lautet das Rezept:

Anti-Cellulite-Packung

2 EL Salz und 4 EL Honig zu einer Paste verrühren, auftragen und mindestens zehn Minuten wirken lassen. Anschließend abduschen. Wer den Effekt noch verstärken will, wickelt die Partien in Klarsichtfolie ein.

Bei Knitterfältchen und kleinen Unreinheiten am Dekolleté bewährt sich die natürliche Reinigungsund Aufbauwirkung von Heilerde. Das feine Pulver aus urzeitlichem Löss bindet überschüssigen Talg, wirkt antibakteriell und hat zudem auch Pflegekraft. Heilerde erhalten Sie als fertige Maske 5, die großzügig auf das Dekolleté aufgepinselt wird. 20 Minuten einwirken lassen, anschließend lauwarm abwaschen und eine Tagescreme auftragen.

Oder wie wäre es mit einer Power-Lifting-Behandlung für den Teint? Eine Drei-Stufen-Maske 6 lässt Müdigkeits- und Trockenheitsfältchen im Nu verschwinden: Dabei wird die Haut zuerst mit einem Mizellengel gereinigt, anschließend wirkt eine straffende Gingko-Maske ein und danach sorgt ein Koffeinserum für die perfekte Ent-Faltung. Und schon geht’s in Richtung Mittag. Zeit für einen leichten Imbiss, etwa eine Kürbissuppe oder einen bunten Salat mit frischen saisonalen Zutaten.

Psst, Zeit für ein Nickerchen!

Vielleicht finden Sie ja, dass ein Mittagsschlaf etwas aus der Zeit gefallen ist. Zahlreiche Studien zeigen aber, dass er Herz, Kreislauf und Immunsystem stärkt und darüber hinaus ein echter Beauty-Booster ist. Heute also gönnen wir uns die Auszeit ganz bewusst! Und warum diesen Powernap nicht als tägliche Me Time beibehalten?

Mehr als 20 Minuten müssen und sollten es gar nicht sein, sonst erreichen wir eine Tiefschlafphase und kommen nicht mehr so recht auf die Beine. Übrigens Beine: Diese am besten hochlegen, idealerweise über Herzhöhe, damit die Venen entlastet werden. Das macht es schweren Beinen leichter, schützt vor Krampfadern und Besenreisern. Wer bereits damit zu tun hat, kann eine Venencreme mit Rosskastanien, Arnika und Kamille einmassieren 6. Das Wirkstoff-Trio stärkt die Gefäße und regt die Blutzirkulation an.

Entspannen, aber richtig

Fit und ausgeschlafen geht’s in den Nachmittag. Genau die richtige Zeit, um etwas für Körper und Seele zu tun. Ob Yoga, Atemübungen oder auch ein Streifzug durch den herbstlich bunten Blätterwald – es gibt viele Methoden, zu entspannen und neue Energie zu tanken. Yogaübungen haben zugleich noch einen wunderbaren Beauty-Effekt. So regen „Katze-Kuh“ A und der „herabschauende Hund“ B die Durchblutung von Kopf bis Fuß an und verleihen auch dem Teint eine rosig-frische Ausstrahlung. Letzteres lässt sich durch Gesichts-Yoga noch steigern. Rechts drei Übungen, die durchaus das Potenzial für eine tägliche Me Time haben:

Yoga fürs Gesicht

1. Die Augen möglichst weit aufreißen, wieder fest schließen.

2. Breit lächeln und die Lippen schmal über die Zähne in den Mund saugen.

3. Mund schließen und die Wangen mit Luft füllen. Die Luft von einer Seite zur anderen schieben.

Jede Übung mindestens fünf Mal wiederholen.

(Viele weitere Übungen zum Beispiel unter . com/c/ChristinaSchmid)

Eine straffende Augenpflege mit Hyaluron 8 rundet die Yogapraxis ab. Sie erhöht die Spannkraft dieser zarten Hautpartie und wirkt Krähenfüßen und Co. entgegen.

Als schneller Energie-Booster oder auch als Abwehrstrategie, wenn die Stressfalle mal wieder zuzuschnappen droht, hat sich die ayurvedische Wechselatmung bewährt. Mit etwas Übung – und dafür haben wir heute ja Zeit – wird sie zur Routine, und wir können sie jederzeit einsetzen.

Und so geht’s: Mit dem rechten Daumen das rechte Nasenloch zuhalten und über das linke tief, bis in den Bauch einatmen. Die Luft kurz anhalten, mit dem rechten Ringfinger das linke Nasenloch zuhalten und rechts ausatmen. Im Wechsel 20-mal.

Termin im eigenen Schönheitssalon

So herrlich tiefenentspannt verbringen wir nun den Rest des Nachmittags im hauseigenen Beauty-Salon und machen uns schön. Ja, genau: heute nur für uns oder vielleicht für das Abendessen mit dem Partner oder der Familie. Einen größeren Anlass brauchen wir nicht. Sie entscheiden, wonach Ihnen die Sinne stehen – nach einer Maniküre, einer Pediküre oder einem neuen Make-up-Look … Vielleicht möchten Sie ja mal in aller Ruhe einen neuen Lippenstift und neue Lidschattentöne ausprobieren und sich auf die kommende Party-Saison einstimmen. Die Trendfarben zeigen sich jetzt wieder etwas gedeckter in samtigen Erd- und Natur- tönen, die dem Teint schmeicheln und einen zarten Glow zaubern.

Betont werden hingegen die Lippen 9, und auch die Augenbrauen rücken noch mehr in den Blickpunkt. Für dichte Härchen und den perfekten Schwung sorgen clevere Helfer wie eine Augenbrauen-Mascara 10. Sie tönt dezent und fixiert die Form. Winzige Füllfasern verdichten die Härchen und blenden kleine Lücken aus.

Vielleicht reicht die Zeit auch noch für ein neues Haarstyling?! Angesagt sind Hochsteckfrisuren à la Audrey Hepburn, im Nacken gebundene Ballettknoten oder fransig gestylte Bobs. Wer jetzt schon mal übt, zaubert später seinen Festtags-Look im Handumdrehen.

Selfcare im Blick

Manchmal brauchen wir die eine oder andere freundliche Erinnerung, um uns selbst und unsere eigenen Bedürfnisse nicht aus den Augen zu verlieren. Dabei erweist sich ein Kalender oder Notizbuch, in dem wir unsere Me-Times genauso vermerken wie alle anderen Termine, als ausgesprochen hilfreich. Do-it-yourself-Fans könnten etwa ein sogenanntes Bullet Journal selbst basteln und sich allein damit schon einen echten Selfcare-Moment bereiten (Anleitungen gibt’s zum Beispiel unter de-de/ideen/kategorie/bullet-journals/).

Wer mehr auf moderne Technik setzt, kann auch eine App zu Hilfe nehmen. „Lush Bathe“ zum Beispiel ist eine neue kostenlose App von Lush, die von Beauty- und Gesundheitsexperten entwickelt wurde. Hier dreht sich vieles ums Thema Baden, aber nicht ausschließlich. Die App lässt sich auch mit Gesundheitsdaten (Apple Health und Google Fit) verknüpfen und erweist sich als perfektes Tool für mehr Ich-Achtsamkeit im Alltag.

Beauty-Rituale für eine gute Nacht

Unseren Zeit-für-mich-Tag lassen wir gemütlich ausklingen und bereiten uns auf einen erholsamen (Schönheits-)Schlaf vor. Der Fernseher bleibt mal aus, ebenso der PC, und das Smartphone steht auf stumm. Wir hören Musik, lesen ein Buch oder schreiben mal wieder einen Brief. Dazu trinken wir einen Schlummertee mit Baldrian und Melisse 11. Wer dennoch nicht so recht zur Ruhe kommt, kann spätestens bei einem Volloder Fußbad wunderbar abschalten und runterkommen. Wannenfans tauchen in einem Lavendelbad ab, dessen ätherische Öle so herrlich duften und entspannend wirken 12. Wenn kalte Füße das Einschlafen verhindern (ein echtes Frauenproblem), gönnen wir ihnen ein Warm-up in einem Fußbad. Ideal, wenn es nachhaltig pflegt und zugleich ein beruhigendes Vanillearoma verströmt 13.

Bevor wir dann angenehm bettschwer in die Kissen sinken, schicken wir unseren Teint noch zu einer Overnight-Kur. Denn während wir selig schlummern, startet die Haut ein groß angelegtes Reparatur- und Regenerationsprogramm, das wir mit einer Nachtmaske 14 prima unterstützen können. Sie enthält Hyaluronsäure und Thermalwasser als Feuchtigkeits-Booster und wird abends wie eine Pflegecreme aufgetragen. Morgens strahlt uns dann ein frischer, wunderbar ausgeschlafener Teint entgegen.

Verena Munde abends