Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

EIN TRAUMHAUS Ganz in Weiß


Traumwohnen - epaper ⋅ Ausgabe 3/2020 vom 13.05.2020

In einem 170 Jahre alten Gebäude im Schwedenstil haben Elin und Johan Burén ihr Zuhause gefunden.


STYLING: Anna Truelsen

Artikelbild für den Artikel "EIN TRAUMHAUS Ganz in Weiß" aus der Ausgabe 3/2020 von Traumwohnen. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

PRÄCHTIG Ein mit Blumen gesäumter Zuweg ist Tradition in Schweden.


FOTOS: Carina Olander

ZUWACHS

Niedliche Pfau-Küken


BLÜTENTOR Durch einen duftenden Rosenbogen gelangt man vom Küchengarten in den großen Garten mit Gewächshaus.


GANZ FRISCH Die Zutaten für den Gurken- Kartoffelsalat wachsen alle in Elins Garten.

Gärtnern und Kochen sind ihre Leidenschaften.


„Bei der Gartenarbeit kann ich entspannen.“


SCHÖN WARM Im Gewächshaus gedeihen Gurken, Tomaten, Paprika und Basilikum.


TIPP

Ähnliche ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Traumwohnen. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Im Haus. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Haus
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Rosa Villa mit Meerblick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rosa Villa mit Meerblick
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von ROSENWELT IM Garten Eden. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ROSENWELT IM Garten Eden
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von COUNTRY Romance. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
COUNTRY Romance
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Gartenfest ZUM TRÄUMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gartenfest ZUM TRÄUMEN
Titelbild der Ausgabe 3/2020 von Rosarote Blütenträume. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rosarote Blütenträume
Vorheriger Artikel
Im Haus
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Rosa Villa mit Meerblick
aus dieser Ausgabe

... Glashäuser gibteszum Beispiel vonPalmen:Infos unter www.palmengmbh. de

AUSZEIT Die lauschige Veranda-Ecke lädt zum Lesen und Träumen ein.


Auberginen, Erbsen, Mangold und Bohnen füllen die Beete hinter dem Haus. und im Gewächshaus sprießen Tomaten, Gurken sowie anderes wärmeliebendes Gemüse: Jetzt im Sommer erscheint der Garten der Buréns fast wie eine Gärtnerei. „Ja, wir sind Selbstversorger“, sagt Elin stolz, während sie das Dressing über den Kartoffel-Gurkensalat träufelt. Von der Veranda aus, auf der die 31-Jährige das Mittagessen für ihren Mann Johan (36) und die beiden Töchter Vera und Doris vorbereitet hat, kann man ihr grünes Paradies überblicken.

Wunder geschehen …

Sogar Hühner, Tauben, weiße Pfauen und anderes Federvieh läuft munter pickend auf der großen Wiese herum. Dass sie hier in Kyrkhult, einem beschaulichen 1.000-Seelendorf in Südschweden, einmal leben würden, hätte sich die Floristin nicht zu träumen gewagt. Immer wieder waren sie und Johan auf der Suche nach einer neuen Bleibe zu dem wunderschönen Haus gefahren. Es ging ihnen nicht mehr aus dem Kopf, obwohl sie es sich nicht leisten konnten. Denn zu der ehemaligen Farm aus dem Jahr 1850 gehörte viel Land. „Tagelang zerbrachen wir uns den Kopf, rechneten, verzweifelten fast, aber plötzlich kam ein Engel: Johans Onkel“, erzählt Elin. Der Landwirt kaufte die Felder und den Wald, das Paar das Haus.

ZU TISCH! Im Sommer spielt sich das Familienleben vorwiegend auf der Veranda ab, die dann zu einem weiteren Esszimmer wird.


LICHTVOLL Aus ehemals zwei engen Räumen wurde eine weitläufige, helle Küche. Eine antike Werkbank dient als Kücheninsel.

GESELLIG Der von Johan selbst gebaute Esstisch bietet Platz für zehn Personen - Platz für Gäste.


„Es ist wirklich ein Traum“, sagt die Hausherrin strahlend. 150 Quadratmeter Wohnfläche, verteilt auf fünf Zimmer und die Küche auf zwei Etagen bieten genügend Platz für die vierköpfige Familie. Doch das war es nicht, was das Paar fasziniert hatte, erklärt Elin: „Wir lieben beide alte Dinge, die eine Geschichte zu erzählen haben.“ Dazu passt ihr neues Heim perfekt.

ELINS IDEEN

Lassen Sie sich von der Schwedin inspirieren.

Tipps Ihre Interieur-Kreationen, aber auch hausgemachte Rezepte, teilt Elin auf verschiedenen sozialen Kanälen mit ihren Followern.

Online

www.frokeniknopp.blogspot.com Instagram: @frokeniknopp Facebook: @elin.nilsson.737

SHABBY Das Geschirr auf dem Regal ist vom Flohmarkt.


KÜHLEND Wein rankt sich an der Veranda hoch und bedeckt im Spätsommer das Dach.


Die richtige Spürnase

Ganz im französischen Landhaus-Stil eingerichtet gibt es in jedem Zimmer reizende Antiquitäten und Accessoires zu bestaunen, meist Flohmarktfunde oder zufällige Errungenschaften, wie der Hängeschrank im Esszimmers. Elin erinnert sich: „Er stand völlig verstaubt im Keller eines schnuckeligen Häuschens, das gerade renoviert wurde, und die Besitzerin war froh, ihn nicht selbst zur Deponie fahren zu müssen.“
Was der Vintage-Liebhaberin gefällt, wird sofort mitgenommen, getreu dem Motto: „Man weiß nie, wozu man es vielleicht noch brauchen kann.“ Glücklicherweise gibt es beim Haus eine Scheune, in der die Sachen gelagert werden können. Aus diesem Fundus schöpft Elin, um ihr Heim im Shabby-Chic zu gestalten. Neben dem Elternschlafzimmer im Obergeschoss haben Vera und Doris jeweils ihr eigenes Reich, ebenfalls eingerichtet mit zauberhaften, alten Möbeln. Diese Etage wurde nach dem Kauf als erstes renoviert, währenddessen campierte die Familie im Sommerhaus der Großmutter.


„Blumen lassen einen Raum lebendig und frisch wirken.“


REIZEND Das charmante Wohnzimmer ist im französischen Landhaus-Stil eingerichtet, wie der Rest des Hauses.


KREATIV Kaum zu glauben, dass die süße puderrosa Sitzbank früher mal ein Bett war, oder?


„In jedem Raum braucht man einen Eyecatcher.“


KLASSIKER Eine freistehende Badewanne ist für jeden Vintage-Fan ein Must-Have.


FRIEDLICH Katze Sally hat sich auf die einstigen Hotelbetten zurückgezogen.


„Es ging nicht anders, alles war eine einzige Baustelle. Wir mussten Wände einreißen, um die Küche und das Bad zu vergrößern, die alten Holzböden aufarbeiten und alle Wände streichen“, erzählt Elin. Heute ist sie überglücklich mit ihrem schönen Zuhause. „Wir sind angekommen“, sagt die Schwedin lächelnd.

MÄRCHENLAND Das Zimmer von Doris ist ein echter Mädchentraum. (Baldachin von Numero 74 über smallable.de)