Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 1 Min.

Ein Verbrechen, das nicht verjährt


Buchkultur - epaper ⋅ Ausgabe 185/2019 vom 22.08.2019

Karin Kalisas Roman „Radio Activity“ nimmt sich eines schwerwiegenden Themas an: das des sexuellen Missbrauchs Minderjähriger und der lebenslangen Folgen für die Betroffenen. Das Buch ist dennoch eins der Hoffnung .


Artikelbild für den Artikel "Ein Verbrechen, das nicht verjährt" aus der Ausgabe 185/2019 von Buchkultur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Buchkultur, Ausgabe 185/2019

Karin KalisaRadio Activity C.H.Beck, 351 S.


Der Titel meint die Wellen eines Radiosenders und die Tatkraft, die es braucht, um ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 4,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Buchkultur. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 185/2019 von SPEKTRUM: Helden der Meere. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SPEKTRUM: Helden der Meere
Titelbild der Ausgabe 185/2019 von Am Kreuzpunkt des Lebens. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Am Kreuzpunkt des Lebens
Titelbild der Ausgabe 185/2019 von Schattentiger, Einsiedlerkrebse und harte Jungs. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schattentiger, Einsiedlerkrebse und harte Jungs
Titelbild der Ausgabe 185/2019 von Im Strom der Erinnerungen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Im Strom der Erinnerungen
Titelbild der Ausgabe 185/2019 von Eine Liebesbeziehung. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Eine Liebesbeziehung
Titelbild der Ausgabe 185/2019 von Wie Bildung besser gehen könnte. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wie Bildung besser gehen könnte
Vorheriger Artikel
Märchenhaftes in der Dystopie
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Literarisches Bravourstück
aus dieser Ausgabe

... eine lang zurückliegende Schuld zu ahnden, die vor dem Gesetz als verjährt gilt. Am Krankenbett ihrer sterbenskranken Mutter erfährt Nora erstmals von dem Missbrauch, den diese in ihrer Kindheit erleiden musste. Der örtliche Apotheker, inzwischen im nicht verdienten Ruhestand, holte sie sich zur Nachhilfe in sein Arbeitszimmer und vergriff sich dort wiederholt an ihr. Am Ende ihres Lebens wird Noras Mutter von den Erinnerungen an die Ereignisse gequält, über die sie damals mit niemandem zu sprechen wagte, an denen sie fast zerbrochen wäre und die später ihre Ehe vergifteten und zerstörten. Als sie stirbt, beschließt Nora, das Verbrechen an ihrer Mutter statt vor Gericht zu bringen. Dort erfährt sie, dass die Schuld vor dem Gesetz bereits als verjährt gilt. Ohnmächtig in ihrer Wut und Trauer versucht die Tontechnikerin und Radiomoderatorin, der Gerechtigkeit mit nicht immer legalen Mitteln eine Stimme zu geben. Mit Hilfe von Listen und Freunden wird es ihr schließlich gelingen, Licht in einen Fall zu bringen, der kein einzelner war.

Schon Kalisas wundersames Debüt „Sungs Laden“ aus dem Jahr 2015 über die ehemaligen vietnamesischen DDR-Vertragsarbeiter in Berlin beeindruckte Kritiker wie Leser gleichermaßen. „Radio Activity“ will den Leser nicht schonen und ist dennoch ein Buch, das Betroffenen Mut macht.

Nora ist eine starke junge Frau, die einen Weg aus der Trauer um ihre Mutter finden wird. „Radio Activity“ ist die schmerzliche Geschichte einer Befreiung von einer dunklen Vergangenheit, die sich wie ein Schatten über die Zeit gelegt hat. Der in drei Teilen erzählte Roman erzählt auch von den Anfängen eines eben gegründeten alternativen Radiosenders, von Freundschaft, Mut und der Euphorie und dem Gestaltungs- und Veränderungswillen junger Menschen, für die Gerechtigkeit noch keine Illusion ist. Ein starkes, subtil und sensibel erzähltes, notwendiges Buch.