Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

EINBRUCHSCHUTZ: Entspannt verreisen


Das Einfamilienhaus - epaper ⋅ Ausgabe 8/2019 vom 19.06.2019

Wer sein Haus sicher weiß, fährt gerne und guten Gewissens in Urlaub. Überwachungskameras, einbruchsichere Fenster und Türen sowie eine smart gesteuerte Anwesenheitssimulation können maßgeblich zum Schutz beitragen.


Artikelbild für den Artikel "EINBRUCHSCHUTZ: Entspannt verreisen" aus der Ausgabe 8/2019 von Das Einfamilienhaus. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Foto: Theben

Alle zwei Minuten wird in Deutschland eingebrochen. Vor allem wenn Häuser verlassen wirken, so zeigen Studien, steigt für Langfinger der Anreiz, einzusteigen. Daher ist es wichtig, während längerer Abwesenheit eine Vertrauensperson zu haben, die Blumen gießt, den Briefkasten leert und auch die Position der Rollläden verändert. Sie haben niemanden fürs Housesitting? Dann lassen Sie ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,29€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Das Einfamilienhaus. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 8/2019 von BUNGALOW IN SCHWARZ: Sonnenseite des Lebens. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
BUNGALOW IN SCHWARZ: Sonnenseite des Lebens
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Für alles gerüstet. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für alles gerüstet
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Neue Musterund Kundenhäuser. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Neue Musterund Kundenhäuser
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von NEUES UND NÜTZLICHES: Auf Nummer sicher beim Hausbau!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
NEUES UND NÜTZLICHES: Auf Nummer sicher beim Hausbau!
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von LÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG: Frischl u f t für alle. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
LÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG: Frischl u f t für alle
Titelbild der Ausgabe 8/2019 von Mehr Licht im Leben. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr Licht im Leben
Vorheriger Artikel
LÜFTUNG MIT WÄRMERÜCKGEWINNUNG: Frischl u f t f&uu…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Mehr Licht im Leben
aus dieser Ausgabe

... sich doch von smarter Technik ein wenig unter die Arme greifen!

Ein Blick in die Statistik

Während die Einbruchszahlen laut Polizeilicher Kriminalstatistik bis 2015 kontinuierlich stiegen, sind sie 2018 im dritten Jahr in Folge deutlich gesunken. So registrierte die Polizei letztes Jahr 97.504 Ein-brüche und damit gegenüber 2017 einen Rückgang um 16,3 Prozent. „Viele Bürger haben die alarmierende Situation erkannt und in effektive Sicherheitstechnik investiert“, bemerkt Dr. Helmut Rieche, Vorsitzender der Initiative für aktiven Einbruchschutz. So erklärt sich auch, dass 2018 fast die Hälfte aller Einbruchsversuche scheiterte. Doch welcher Schutz bringt größtmögliche Sicherheit?

oben: Der „loT Controller“ von Hager integriert alle internetfähigen Geräte und webbasierten Dienste in eine Gebäudesteuerung und kann beispielsweise über die Apple-Watch bedient werden.


Im Smart Home kann ein vorher programmiertes Abwesenheitsszenario, das das Licht ausschaltet, die Rollläden herunterfährt und die Alarmanlage scharf stellt, mit nur einem Touch aktiviert werden. Hager


Das „eNet SMART HOME“ von Jung ist nicht nur über Wandsender, sondern auch über Smartphone und Tablet steuerbar. Jung


Mechanisch gesichert…

Der erste wesentliche Baustein beim Einbruchschutz ist die mechanische Grundsicherung. Diese wird gewährleistet durch moderne Sicherheitstüren, die mindestens die Widerstandsklassen RC 2 oder RC 3 aufweisen. Bei RC 2 muss die Tür einem Einbrecher, der mit einfachen Werkzeugen wie Schraubendreher, Zange und Keile zugange ist, mindestens drei Minuten standhalten. Einem zusätzlich mit Kuhfuß und zweitem Schraubendreher ausgerüsteten Täter kann eine Tür der Widerstandsklasse RC 3 mindestens fünf Minuten Paroli bieten. Nebeneingangstüren sollten Sie mit einem massiven Schubriegel oder einem Querriegelschloss ausstatten. Bei den Fenstern ist es empfehlenswert, auf abschließbare Griffe und außen liegende Rollläden bzw. Gitter zu setzen. Und Kellerschächte sollten am besten mit einer festen Abdeckung gesichert werden.

…und smart geschützt

Als weiteren wichtigen Eckpfeiler Ihres Sicherheitskonzeptes können Sie ein Smart-Home-System installieren. Dieses simuliert während eines längeren Urlaubs beispielsweise Ihre Anwesenheit, indem über Handy, Tablet oder PC die Beleuchtung an-und ausgeschaltet, die Soundanlage in Gang gesetzt und der eine oder andere Rollladen bewegt wird. Doch nicht nur eine Anwesenheitssimulation ist im Smart Home möglich, sondern auch die Überprüfung des Status aller vernetzten Komponenten: Ist noch ein Fenster gekippt, die Haustür verriegelt, die Alarmanlage angeschaltet? Wenn Sie vor Ihrer Abreise eine Sicherung vergessen haben, kann diese von unterwegs aus aktiviert werden, gesetzt den Fall, sie ist elektronisch integriert. Wirkungsvoll abschrecken kann ein Smart Home Einbrecher mithilfe von Bewegungsmeldern, die Scheinwerfer rund ums Haus aktivieren. Macht sich der Täter dann trotzdem an einem Fenster oder einer Tür zu schaffen, so senden Tür-und Fenstersensoren eine Nachricht an das Handy des Hausbesitzers. Parallel dazu kann ein Alarm im Soundsystem oder am Rauchmelder ausgelöst werden, sofern diese Geräte ebenfalls mit dem Smart-Home-System verknüpft sind, in der Hoffnung, den Täter von seinem Vorhaben abzubringen. Und um ein konkretes Bild der Lage zu Hause zu bekommen, sind die Aufnahmen der Überwachungskameras sogar über Internet abrufbar. So können Sie im Ernstfall sofort die Polizei oder einen privaten Wachdienst benachrichtigen.

Wenn Sie während Ihres Urlaubs im Smart Home wechselnde Lichtszenarien einstellen, wirkt das Haus bewohnt. Foto: Nicola Rehage Fotografi e


Diese Außenkamera von Somfy mit integrierter Sirene erkennt Bewegungen. Bei einer Aktivität an Ihrem Haus werden eine Nachricht und die Videoaufzeichnung an Ihr Smartphone geschickt. Somfy


Schwachstellen checken

Doch noch ein dritter Hinweis in puncto Einbruchschutz sollte berücksichtigt werden: Geben Sie weder auf dem Anrufbeantworter noch in sozialen Netzwerken bekannt, dass Sie verreisen! Denn über ungeschützte Onlineprofile können Täter schnell ausspähen, ob eine Urlaubsreise geplant ist. An Ihrem Haus sollten Sie vor Ihrer Abreise sicherstellen, dass mögliche Einstiegshilfen wie Mülltonnen, Gartenmöbel oder Leitern im Schuppen oder Keller verstaut sind. Die Fenster müssen stets geschlossen sein, auch wenn Sie kurz das Haus verlassen, die Türen verriegelt, nicht nur ins Schloss gezogen, und auf keinen Fall darf ein Schlüssel in einem Versteck außerhalb des Hauses hinterlegt sein! Wer leichtfertig mit der Sicherung seines Hauses umgeht, riskiert Abzüge bei der Erstattung durch die Hausratversicherung! Wenn Sie aber ganz beruhigt in Urlaub fahren möchten, können Sie Ihr Haus vorab von einer kriminalpolizeilichen Beratungsstelle kostenlos prüfen lassen. Unter www.polizei-beratung.de/beratungsstellen finden Sie eine Beratungsstelle in Ihrer Nähe. ◗ ce

Mehr zum Thema „Einbruchsicher in die Ferien“ fi nden Sie online unter www.bau-welt.de/einbruchschutz

Absolut sicher

Das Ausstellungshaus der Firma WeberHaus in Wenden-Hünsborn ist mit der Haussteuerung „WeberLogic 2.0“ ausgestattet, die auf der etablierten, kabellosen EnOcean-Funktechnologie basiert. Mit ihrer Hilfe werden Lichtszenen, Rollläden, Einzelraum-Temperaturregelungen, Multimedia, Anwesenheitssimulationen und vieles mehr gesteuert. Über eine zentrale Schnittstelle können alle vernetzten Funktionen im Eigenheim auch von unterwegs via Tablet oder Smartphone reguliert werden.
Zum Einbruchschutz tragen Sensoren an den Fenstern bei, die erkennen, ob ein Fenster off ensteht oder geschlossen ist. Über die Grundrissdarstellung in der Haussteuerung wird der entsprechende Zustand über Symbole angezeigt.
Vor Verlassen des Hauses schaltet man mit einem Fingertipp die Alarmzentrale im Haus-Management-System scharf. Bei einem Einbruchversuch gehen alle Lichter an, die Raff stores fahren hoch und die eingebundene Musikanlage gibt einen ohrenbetäubenden Lärm von sich. Zusätzlich schickt das System eine Push-Nachricht auf das Smartphone oder das Tablet des Hausbesitzers.