Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 1 Min.

EINE AUSSERGEWÖHNLICHE MARITIME VILLA UND FISCHVERARBEITUNG IM RÖMISCHEN SPANIEN


Antike Welt - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 23.07.2021

SPANIEN

Artikelbild für den Artikel "EINE AUSSERGEWÖHNLICHE MARITIME VILLA UND FISCHVERARBEITUNG IM RÖMISCHEN SPANIEN" aus der Ausgabe 4/2021 von Antike Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Luftbildaufnahmen der Überreste aus der römischen Epoche
Artikelbild für den Artikel "EINE AUSSERGEWÖHNLICHE MARITIME VILLA UND FISCHVERARBEITUNG IM RÖMISCHEN SPANIEN" aus der Ausgabe 4/2021 von Antike Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Überreste der Hypokausten

Bei archäologischen Arbeiten am Strand von Caños de Meca stießen Archäologen auf eine hervorragend erhaltene maritime Villa, die zu den wichtigsten Andalusiens gehört. Im Wohnbereich der Villa gruben die Forschenden einen Raum mit Gebälk und einem Teil des zweiten Stockwerks aus. Es war auf das Pflaster gestürzt, jedoch konnten dadurch einige relevante architektonische Fragmente entdeckt werden. Dazu zählen z. B. ein korinthisches Kapitell aus Biocalcarenit und mehr als 200 Reste von farbiger Wandmalerei.

Von Bedeutung ist außerdem die Entdeckung, dass diese Enklave mit einer «Salzfischfabrik» ausgestattet war: die Forschergruben u. a. sieben Salzbecken aus, weitere wurden in der Zwischenzeit bereits gefunden. Bei der Fabrik handelt es sich um eine Cetaria, die sich auf das Einlegen von Fisch und die Herstellung von fermentierten Saucen konzentrierte.

Außerdem barg man in zwei der ausgegrabenen Becken Reste von garum, für das die Römer verschiedene Zutaten verwendeten. Dazu zählten Seeigel und Mollusken. Diese Reste werden noch biomolekulararchäologisch untersucht, um die Inhaltsstoffe und Herstellungsprozesse zu ermitteln. Damit ist der Ort eine der wenigen Stätten im gesamten Römischen Reich, an denen sich Nachweise sowohl für das Einlegen von Fisch als auch für die Muschelfischerei erhielten.

Ebenso fand man am Strand gut erhaltene römische Bäder. Bisher grub man allerdings nur zwei Räume aus. Dabei fand man Reste der Hypokausten und das Verankerungssystem der Doppelwände. Dadurch kann man diesen Teil des Gebäudes als beheizte Räume (caldarium oder tepidarium) einer thermischen Anlage interpretieren.

Allerdings handelt es sich bei dem ausgegrabenen Teil nur um einen kleinen Bereich des Gebäudes, denn die archäologischen Überreste erstrecken sich vermutlich über mehr als einen Hektar. Das untersuchte Thermalgebäude könnte den Freizeit- und Hygieneeinrichtungen, den pars fructuaria, der römischen Villa entsprechen.

Nach einer Pressemeldung der Universität von Cádiz

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von IM LAND DER AUFGEHENDEN SONNE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IM LAND DER AUFGEHENDEN SONNE
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von 4000 JAHRE ALTES KRIEGS- DENKMAL IDENTIFIZIERT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
4000 JAHRE ALTES KRIEGS- DENKMAL IDENTIFIZIERT
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von ALTBABYLONISCH. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
ALTBABYLONISCH
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von AM ANFANG WAR DIE KERAMIK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AM ANFANG WAR DIE KERAMIK
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von AUF DEM WEG ZUM UNESCO-WELTERBE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUF DEM WEG ZUM UNESCO-WELTERBE
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von EIN IDENTITÄTSSTIFTENDES LEBENSMITTEL?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
EIN IDENTITÄTSSTIFTENDES LEBENSMITTEL?
Vorheriger Artikel
IM LAND DER AUFGEHENDEN SONNE
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel 4000 JAHRE ALTES KRIEGS- DENKMAL IDENTIFIZIERT
aus dieser Ausgabe