Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 5 Min.

Eine Frau will nach oben


Donna - epaper ⋅ Ausgabe 9/2021 vom 04.08.2021

Life Stories

Artikelbild für den Artikel "Eine Frau will nach oben" aus der Ausgabe 9/2021 von Donna. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Heute steht Judith Williams ganz oben auf der Karriereleiter. Den Erfolg hatte sie schon als Zweijährige im Blick

Wahnsinn, diese Frau ist immer gut gelaunt. Vielleicht ist sie aber auch nur eine begnadete Gute- Laune-Darstellerin, das weiß man bei Menschen des öffentlichen Lebens ja nie so genau. Wie auch immer, man kann sich schwer vorstellen, dass es bei Judith Williams auch mal Null-Bock-Tage gibt, an denen sie mit schlumpfigen Klamotten auf der Couch abhängt, zwei Schokotorten vernichtet und alle paar Minuten „Du lieber Himmel, was nervt mich das alles“ raunzt. Undenkbar, dass Deutschlands erfolgreichste TV-Unternehmerin sich nur fünf Minuten im Jahr zu derartigen Trübtassen-Stimmungen hinreißen lässt, die man sich als ganz normaler Mensch ja immer mal wieder gönnt.

Egal, ob sie als Königin des europäischen Teleshoppings ihre eigenen Kosmetik-, Schmuck- und Modelinien verkauft, als Promi- Tänzerin bei „Let’s Dance“ eine erotische Rumba hinlegt oder als Jurymitglied in der TV-Show „Die Höhle ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Donna. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Mehr als Muriel. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mehr als Muriel
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Cool bleiben!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Cool bleiben!
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Lucinde ist 50. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lucinde ist 50
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Charisma und Coolness. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Charisma und Coolness
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Willkommen in …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Willkommen in …
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Allein unter Frauen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Allein unter Frauen
Vorheriger Artikel
Und TSCHÜSS!
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Ausgelatscht!
aus dieser Ausgabe

... der Löwen“ das Potenzial junger Start-ups beurteilt, bei Judith Williams sitzt alles. Die Worte gut überlegt, die Gesten auf den Punkt, die Haltung kerzengerade, die Haut makellos, die Haare perfekt geglättet oder in Gisele-Bündchen-Wellen über die Schultern fließend. Auf den ersten Blick wirkt sie wie eine dieser „Klar hab ich alles im Griff “-Frauen, die einen immer ein bisschen stressen. Diese multifunktionalen Großverdienerinnen mit Superehe und megatalentierten Kindern geben einem gerne das Gefühl, dass sie ihre mörderisch durchgetakteten 20- Stunden-Tage entspannt lächelnd wuppen und dabei irrsinnig glücklich sind.

Am 18. September wird Judith Williams 50, und wenn man ihr Sternzei-chen hätte erraten müssen, man hätte sofort auf Jungfrau getippt. Strukturiert, perfektionistisch, ein wenig kontrolliert, genauso kommt die Frau auf den ersten Blick rüber. „Kühle Karrierefrau, ganz klar!“, mögen manche über sie denken, doch das ist ziemlich daneben. Judith Williams wirkt immer auch nahbar, warmherzig, zugewandt und widerlegt Uralt- Klischees, wonach man als Frau entweder emotional oder erfolgreich, erotisch oder tough, attraktiv oder klug zu sein hat. Judith Williams ist alles auf einmal, doch Allüren sind ihr fremd. Im Gegenteil: Sie wünscht sich mehr „Verschwesterung“ und will Frauen aufrütteln, mutig und entschlossen nach ihrem ganz persönlichen Glück zu suchen. Auch deshalb hat sie erst kürzlich den Podcast „Go Girl Go!“ gestartet. Hier bespricht sie mit Frauen wie Douglas-CEO Tina Müller, Ex- Tennis-Crack Ana Ivanović und der Geschlechtersoziologin Professorin Christiane Funken die Geheimnisse des Erfolgs – niemals besserwisserisch, sondern immer auf Augenhöhe mit ihren Zuhörerinnen. Auch in ihrem Buch „Wie Träume fliegen lernen“ (Ariston Verlag, 2018) versucht sie, sich auf Normalmaß herunterzudampfen: „Ich habe jede Menge Fehler, die ich mal mehr oder weniger erfolgreich zu kaschieren versuche. So muss ich mir zum Beispiel bereits ein Leben lang anhören: ‚Judith, du lachst zu laut.‘“ Und überhaupt, viele Versuche, als Businessfrau auch noch die Supermutter und -hausfrau zu geben, seien bei ihr in die Hose gegangen. „Wenn ich mal was koche, rufen die Kinder garantiert irgendwann: ‚Mama, verbrennt da was?‘“ Ihre wichtigste Erkenntnis: „Es gibt keinen geraden Weg zum Glück.“ Ein Lebensweg kann Ecken und Kanten haben, über Stolpersteine rumpeln, unfreiwillige Abzweigungen nehmen. Und gerade deshalb zum Erfolg führen.

Sie wünscht sich mehr „Verschwesterung”

Tatsächlich i st Judith Wil-liams’ Werdegang so eine A rt Neuinterpretation des uramerikanischen Traums: „vom Tellerwäscher zum Millionär“. Die in München geborene Tochter amerikanischer Einwanderer stieg von der alleinerziehenden Mutter ohne Job zur erfolgreichen Medienunternehmerin auf – mit Chuzpe, Beharrlichkeit und viel Ermutigung durch die Eltern. „Du kannst werden, was immer du willst“, erklärt ihr der Vater schon sehr früh. Ihre erste Karriere als Opernsängerin endet jäh, als sie wegen eines gutartigen Tumors an der Gebärmutter Hormone nehmen muss und ihre professionelle Gesangsstimme verliert. Bei einem Job im Fitnessstudio entdeckt sie ihr Verkaufstalent und geht als Verkaufsmoderatorin zum Teleshopping-Sender HSE24. Die Kundinnen vertrauen ihr schon bald wie einer guten Freundin, die genau weiß, was sie in diesem Moment brauchen. Ihre Fröhlichkeit, zum Teil vielleicht antrainiert, aber sicher auch Teil ihres Wesens, treibt die Umsätze nach oben: „Wir Amis sind halt immer so happy. Die Menschen kaufen ja nicht zwingend neue Produkte, sondern die Energie, die damit transportiert wird.“

Ihr Erfolg basiert auf Dauereinsatz, Verzicht und ruhelosem Leben

2007 wird ihre Tochter Sophia geboren, die Beziehung zum Vater des Kindes scheitert. Judith Williams kündigt als Moderatorin bei HSE24 und steht nun alleinerziehend da, ohne Job, aber mit großen Plänen. Die hierzulande verbreitete Vollkaskomentalität ist ihr fremd: „Wir kommen nicht sehr weit, wenn wir uns ständig rückversichern und versuchen, die Tür hinter uns einen Spalt offen zu lassen.“ Sie gründet die Marke Judith Williams Cosmetics mit Sitz in Innsbruck und vertreibt Mode, Schmuck, Parfum und über 800 Kosmetikprodukte nicht nur bei HSE24, sondern inzwischen auch bei sieben weiteren Homeshopping-Sendern, darunter in Russland, Großbritannien, Frankreich und Australien. Der Laden brummt; das Privatvermögen von Judith Williams wird inzwischen auf weit über 30 Millionen Euro geschätzt. Der Preis ist jahrzehntelanger Dauereinsatz, Verzicht, ein ruheloses Leben, in dem der innere Schweinehund längst verhungert ist: „Wenn andere morgens noch im Bett liegen, war ich schon drei Stunden am Arbeiten.“

Ein Megapensum, keine Frage. Doch Judith Williams hat einen Sparringspartner an ihrer Seite, der immer wieder beruflich zurücksteckt, damit sie zur Hochform auflaufen kann. Bei einer Geburtstagsparty von Udo Walz lernte sie den Schauspieler und Moderator Alexander-Klaus Stecher, 53, kennen; das Paar ist seit zehn Jahren verheiratet. Ein Mann mit Selbstwertgefühl: „Ich bin Alexander unendlich dankbar, dass er mit meinem Erfolg großzügig und wohlwollend umgehen kann.“ Gemeinsam kümmern sie sich um ihre Patchworkfamilie, bestehend aus den Töchtern Sophia, 14, und der gemeinsamen Tochter Angelina, 12, ab und zu sind auch seine beiden Söhne aus erster Ehe zuBesuch im Familienhaus in der Nähe des Ammersees.

Dem Älterwerden sieht Judith Williams gelassen entgegen: „Ich möchte nicht mehr 20 sein. Jetzt gestalte ich mein Leben viel mehr. Wir werden innerlich rund, sind bei uns angekommen. Und wir beginnen, unsere drei Kilos zu viel zu lieben, weil sie unsere Fältchen aufpolstern.“ Welche Fältchen, welche Kilos, fragt man sich in ihrem Fall. Versteht sich von selbst, dass die Frau, die vom Big Beauty Business lebt, um einiges jünger aussieht, ja, aussehen muss, als sie ist. Andernfalls könnte man auf die Idee kommen, ihre Anti- Falten-Cremes wirkten nicht. „Klar, ich pflege mich gut, nehme meine Seren, meine Masken, mache Sport, ernähre mich gesund, und ich gehe selten in die Sonne.“ Botox und Hyaluron? „Das will ich nicht verurteilen. Wenn bei mir mal alles hängt, warum nicht?“ Eine kluge Antwort. Aber: „Mein Schönheitstipp Nummer eins sind unsere Gedanken. Das Innere kehrt sich nach außen, gerade im Alter.“ Frauen sollten nie auf hören, sich weiterzuentwickeln und sich zu fragen: „Was sind unsere Stärken in dieser Welt, in der wir uns so sehr an Männer anpassen und in der unsere Schönheit dadurch definiert wird, ob Männer auf uns aufmerksam werden?“

Judith Williams hat die richtigen Antworten für sich gefunden. Es macht ihr einen Riesenspaß, wie ein Rennauto durchs Leben zu rasen, neue Ziele anzupeilen und zu siegen. Atempausen, Null-Bock-Tage, Dolcefarniente? „Langweilig“, lacht Judith Williams und gibt Gas.