Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Eine Stunde, eine Barbe


Blinker - epaper ⋅ Ausgabe 100/2021 vom 03.09.2021

MOBILES FRIEDFISCHANGELN

Artikelbild für den Artikel "Eine Stunde, eine Barbe" aus der Ausgabe 100/2021 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Stuhl und Abhakmatte hängen am Rucksack, Rutentasche und Kescherkopf runden das smarte und kompakte Gerät ab. Der Stellenwechsel wird zur Sekundensache, dadurch fängt der Autor mehr.

Die Liste der benötigten Utensilien zum Barbenangeln erscheint auf den ersten Blick sehr lang: Futter, Angelstuhl, Regenschirm, Abhakmatte, Kescher, Ruten und vieles mehr ist nötig. In der Tat führe ich die genannten Gegenstände stets mit mir, doch für mich sind sie keine störende Last. Denn wer sein Gerät schlau und kompakt packt, kann trotzdem mobil sein und auch zügig die Stelle wechseln, um höchst effizient Standfische zu beangeln. Das sogenannte „Roving” auf Barben und Döbel praktiziere ich seit einiger Zeit leidenschaftlich gerne.

Artikelbild für den Artikel "Eine Stunde, eine Barbe" aus der Ausgabe 100/2021 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Der Autor mit einer stattlichen Barbe von 76 Zentimetern und 4.560 Gramm Gewicht, gefangen auf einen hochwertigen Fischboilie.
Artikelbild für den Artikel "Eine Stunde, eine Barbe" aus der Ausgabe 100/2021 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Ebenfalls findet in der Rutentasche ein kleiner Rod Pod Platz, der ist am Fluss nötig. Christian platziert übrigens eine Rute meist stromab in der Flussrinne, eine stromauf in flacheren Gebieten.

RUTENFUTTERAL UND RUCKSACK: DAS REICHT FAST!

„So viel wie nötig, so wenig wie möglich“, das ist die Devise beim Wanderangeln. Beginnen wir mit meiner Rutentasche. In ihr sind vier zentrale Gegenstände verstaut:

• zwei vormontierte Barbenruten

• Kescherstange

• River Tripod (Rutenablage)

• Angelschirm

Durch den gepolsterten Umhänge-Gurt der Rutentasche ist diese auch über längere Distanzen ermüdungsfrei zu tragen. Um das mobile Friedfischangeln möglichst angenehm zu gestalten, ist aus meiner Sicht jedoch ein richtiger Wanderrucksack enorm wichtig! In und an meinem clever konzipierten und geräumigen Angelrucksack habe ich – bis auf den Kescherkopf – wortwörtlich alles, was ich sonst noch fürs Roving, also das flexible Wanderangeln, benötige:

• etwas Trinkwasser

• Cheesy Garlic & Spicy Sausage Pellets

• eine Dose Hanf

• Waage und Wiegeschlinge

• Futterkörbe und Bleie

• Baitdropper

• Gerätebox (Nadeln, Schere, Haken, Vorfächer)

SMARTES GEPÄCK ERLEICHTERT NERVIGES SCHLEPPEN

Hinten am Rucksack befinden sich zwei Ösen, an denen ich meine Abhakmatte und gegebenenfalls eine Messmatte mit Karabinern anbringen kann. Auch meinen Angelstuhl kann ich sehr smart und angenehm am Rücken transportieren. Rucksäcke wie der Korum Transition Ruckbag haben für die Befestigung des Stuhls zusätzlich seitlich jeweils links und rechts einen stabilen Plastikhaken, mit dem man die Beine des zusammengeklappten Angelstuhls fixieren kann. So rutscht die Sitzgelegenheit während des Schlenderns am Flussufer nicht ständig am Rücken hin und her.

Artikelbild für den Artikel "Eine Stunde, eine Barbe" aus der Ausgabe 100/2021 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Ans Ende der Hauptschnur kommt ein Futterkorb mit Pellets, dahinter ein etwa 120 Zentimeter langes 0,35er Fluorocarbonvorfach mit einem kleinen Boilie.

Auch ist ein Clip befestigt, mit dem man beide Rucksackgurte nach dem „Auf satteln“ des Rucksacks auf der Brust miteinander verbinden kann. So rutscht weder der eine noch der andere Rucksackgurt nervtötend während des Wanderns von der Schulter. Nichts ging mir in der Vergangenheit, vor der Anschaffung eines vernünftigen Wanderrucksacks, mehr auf den Senkel. Ich bin wirklich froh, dass ich endlich einen Wanderrucksack habe.

Nach dem Aufsatteln heißt es also nur noch die Rutentasche umhängen, Kescherkopf greifen und los geht die Reise.

Das nervige Tragen des Stuhls sowie der Abhakmatte gehört der Vergangenheit an. Das smarte Gepäck erleichtert es mir ungemein, mich auch für kurze Einsätze am Gewässer um die Ecke zu motivieren.

„Das beste Lockfutter für kurze Ansitze auf Barben am Fluss sind ganz klar Fisch-Pellets.“

HARTE BARBENBISSE DANK ZWEI-RUTEN-TAKTIK

Ich beangele unterschiedliche Stellen. Kurven sind stets eine gute Wahl, doch auch auf geraden Strecken können sich die beliebten Cypriniden aufh alten. Generell bleibe ich flexibel und probiere viel Neues aus. Da ich stets mit zwei Ruten fische, platziere ich die Rute flussab zumeist in der Flussrinne, die man gut an den Bläschen an der Wasseroberfläche erkennt. Die zweite Montage flussauf werfe ich häufig ins flachere Wasser, gerne vor überhängende Bäumen und Büsche.

Alternativ präsentiere ich die Montage der „Flussauf-Rute“ ebenfalls in der natürlichen Flussrinne. Bringe ich flussauf Futter ein, rieselt es mit der Zeit stromab. So unterstütze ich mit dem Futter ebenfalls die Rute, die flussab liegt.

Pellets im Köder-Käfig

Wer weniger Zeit beim Schleppen vergeudet, kann länger angeln. Trotzdem ist die Zeit bei Kurzansitzen knapp bemessen, deshalb setzt der Autor auf ölige, stark lockende Pellets. Sie lösen sich schnell auf und locken Fische in Minuten an. Die Pellets füllt er in sogenannte Bait Dropper, kleine Köder-Käfige mit Blei. Die bindet Christian an die Angelschnur, wirft sie aus, lässt sie zum Grund sinken. Dort öffnen sie sich durch einen speziellen Mechanismus. Würde man die leichten Köder einfach ins Wasser werfen, würden sie von der starken Oberflächenströmung des Flusses weggespült werden. Am Grund ist die Strömung weniger stark.

Artikelbild für den Artikel "Eine Stunde, eine Barbe" aus der Ausgabe 100/2021 von Blinker. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Zwei oder drei gefüllte Baitdropper werden pro Angelstelle verteilt, um die Fische in Fresslaune zu halten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 100/2021 von Schwarzangeln schult die Sinne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Schwarzangeln schult die Sinne
Titelbild der Ausgabe 100/2021 von Alande sind wanderbar!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Alande sind wanderbar!
Titelbild der Ausgabe 100/2021 von Jäger wären die besseren Karpfenangler!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Jäger wären die besseren Karpfenangler!
Titelbild der Ausgabe 100/2021 von Fang die Wanderer!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Fang die Wanderer!
Titelbild der Ausgabe 100/2021 von Die große Freiheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die große Freiheit
Titelbild der Ausgabe 100/2021 von Rund um die Äsche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rund um die Äsche
Vorheriger Artikel
Schwarzangeln schult die Sinne
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Alande sind wanderbar!
aus dieser Ausgabe