Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 4 Min.

EISIGE ZEITEN FÜR HAUT UND HAAR


Jolie - epaper ⋅ Ausgabe 12/2018 vom 02.11.2018

Baby, it’s cold outside! Das spüren wir jetzt bis in die Poren. Was wir in den kalten Monaten anPflege brauchen? Hier kommt unserSOSWinterprogramm für kalte Tage


Artikelbild für den Artikel "EISIGE ZEITEN FÜR HAUT UND HAAR" aus der Ausgabe 12/2018 von Jolie. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Jolie, Ausgabe 12/2018

Die letzten warmen Sonnenstrahlen haben wir aufgesogen, den goldenen Herbst genossen. Langsam können wir den anstehenden Winter mit seinen dunklen Tagen und ersten Kälteeinbrüchen nicht mehr ignorieren. Unsere Haut und unser Haar haben jetzt besondere Pflegeansprüche. Aber keine Sorge: We take care!

Alles klärchen?

Errötete Wangen bei Minusgraden – wer kennt das nicht? Was auf den ersten Blick ganz süß aussieht, kann sich im Winter zu ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Jolie. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Dezember 2018. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Dezember 2018
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von in&out. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
in&out
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von GREEN TREND: Grün vor Neid. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GREEN TREND: Grün vor Neid
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Elle: Die „Kleine“ ganz groß. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Elle: Die „Kleine“ ganz groß
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von AUSZIEHEN furs OMMMM. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
AUSZIEHEN furs OMMMM
Titelbild der Ausgabe 12/2018 von Blake Lively »Ich bin furchtbar schüchtern«. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blake Lively »Ich bin furchtbar schüchtern«
Vorheriger Artikel
INTERVIEW: Beauty-Talk mit … Jerrod Blandino
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Smells like: Teen Spirit
aus dieser Ausgabe

... echten Hautproblemen wie Ekzemen oder Rosazea entwickeln. Die Universität Kopenhagen fand heraus, dass sich zwischen Winter und Sommer die Menge an Abbauprodukten des Proteins Filaggrin, eines wichtigen Eiweißstoffs der Hautbarriere, verändert.

Die äußeren Hautschichten werden also durch die verschiedenen Jahreszeiten von außen beeinflusst und sind so anfälliger für Hautkrankheiten. Unser Rezept dagegen? Die Hautbarriere stärken und zwar mit viel Feuchtigkeit, zum Beispiel mit Hyaluron (ein Gramm bindet bis zu sechs Liter Wasser) und rückfettenden Produkten. „Die Haut braucht pflegende Öle, Fette und Wachse, die den natürlichen Feuchtigkeitsspeicher wieder auffüllen und schützen“, so Dr. Henrike Neuhoff, wissenschaftliche Leitung bei Lavera Naturkosmetik. Besonders gut eignen sich hauteigene Pflegestoffe wie Lecithine und Ceramide oder bindende Faktoren wie Aminosäuren, Salze und Zucker. Verzichten sollten wir jedenfalls auf Emulgatoren und Silikone und lieber zu milden, nicht aggressiven Produkten greifen. Sobald die Temperaturen unter den Gefrierpunkt sinken, bedenkt allerdings einen entscheidenden Punkt bei der täglichen Pflege: „Reine Feuchtigkeitscremes mit viel Wasser können bei Minusgraden direkt auf der Haut gefrieren. Daher sollte man tagsüber auf fetthaltige Konsistenzen setzen und erst abends die feuchtigkeitsspendende Creme verwenden“, rät die Hautexpertin. So regeneriert sich übrigens ganz nebenbei der Hydrolipidfilm auf der Haut, und wir sind gegen trockene Heizungsluft gut gewappnet.

1Reichhaltige Handcreme: „La Crème Main Texture Riche“ von Chanel, 50 ml ca. 49 € • 2Bräunungsserum mit Jojoba-Öl: „Wonder Oil“ in „Light/Medium“ von Tan-Luxe, 100 ml ca. 53 €, über niche-beauty.de • 3Mit Calendula: „Cremedusche“ von Lavera, 200 ml ca. 4 € • 4Enthält Kornblume: „Balans Caring Cremeseife“ von Barnängen, 250 ml ca. 3 € • 5Mit Shea- und Kakao-Butter: „Coco Cream Body Butter“ von Hello Body, 195 ml ca. 25 € • 6Befreit von Keimen: „Handspray Purif-i desinfizierend“ von Susanne Kaufmann, 75 ml ca. 17 € • 7Schnell einziehend: „Regenerierendes Ritual Body Lotion Spray“ von Dove, 190 ml ca. 4 € • 8Soforthilfe für trockene Stellen: „Regenerierender Super-Balsam mit Honig“ aus der „Rêve de Miel“-Reihe von Nuxe, 40 ml ca. 20 €

1Sonnenschutzöl-Drops: „Dayshade SPF 50“ von Beyer & Söhne, 30 ml ca. 50 € • 2Samtig-weich: „Conditioning Lip Serum“ von Blistex, 8,5 ml ca. 5 € • 3Feuchtigkeitsspendend: „All about eyes“ von Clinique , 15 ml ca. 37 € • 4Stärkt die Wimpern: „Luscious Lash Oil“ von BBB London, 7,5 ml ca. 32 €, über zalando.de • 5 Mit Heilerde:„Face Mask“ von Dr. Barbara Sturm, 50 ml ca. 130 € • 6Lippenpeeling: „Lip Scrub“ in „Peach Twist“ von L’Oréal Paris, ca. 10 € • 7 Reichhaltig:„Hyaluron Filler“ von Eucerin, 50 ml ca. 31 € • 8Pflege mit Rosenöl: „Riche Crème Sublimating Radiance Day Care“ von Yves Rocher, 50 ml ca. 20 € • 9Serum mit Glykoprotein: „Oh my cold – Moisturizing & Repairing“ von Codage, 30 ml ca. 90 €, etwa über ludwigbeck.de

Das geht unter die Haut

Nicht nur unser Gesicht muss im Winter einen extra Pflegeschub verabreicht bekommen, auch bei der täglichen Körperpflege sollten wir auf reichhaltige Fette und Öle setzen, die einen sanften Schutzfilm auf der Haut hinterlassen. Auch wenn es schwerfällt: höchstens einmal die Woche baden und auf eine lauwarme Dusche maximal einmal am Tag setzen. Dr. Neuhoff: „Wechselduschen trainiert die Gefäße und kurbelt die Durchblutung an. Das macht nebenbei hellwach.“ Ein regenerierender Balsam auf extrem trockenen Stellen wie Ellenbogen oder rissigem Nagelbett macht wieder schön geschmeidig. Hier heißt es: je reichhaltiger, desto besser.

Das gilt auch bei fettiger oder Mischhaut, schließlich unterstützen viele Öle, wie etwa das Emu-Öl, Problemhaut, da sie entzündungshemmend wirken.

1Farbverstärkend: „Autumn. Angel“ von Kevin Murphy, 250 ml ca. 30 € • 2Pflegeöl für Kopfhaut: „Huile Apaisante Roll-On“ von Leonor Greyl, 20 ml ca. 33 €, über niche-beauty. de • 3Feuchtigkeitsspender: „Hyaluron 2.0 Spray“ von Alcina, 100 ml ca. 13 € • 4 Regeneriert:„Repair & Balance Shampoo“ von Guhl, 250 ml ca. 5 € • 5Anti-Frizz: „Restore Hair Serum“ von & Other Stories, ca. 17 € • 6Für krauses Haar: „Anti Frizz Hair Sheets“ von Ouai, 15 Stück ca. 18 €, über nichebeauty. de • 7Mit Reis-Extrakt: „ Ultimate Reset Treatment“ von Shu Uemura, 200 ml ca. 55 € • 8Sanfte Entwirrung: „Repair & Detox Care & Protect Spray“ von John Frieda, 250 ml ca. 7 €

BIS IN DIE SPITZEN

Trockene Heizungsluft, klirrende Kälte, heiße Föhnluft – die kalte Jahreszeit bedeutet auch für unsere Haare puren Stress. Der ständige Wechsel zwischen der Kälte draußen und der trockenen Luft drinnen entzieht ihnen Feuchtigkeit, und sie werden schnell spröde und frizzy. Mützen und Stirnbänder unterstützen den Effekt. Abstehende Haare, wenn man sich den Schal abstreift? Keine Seltenheit. „Jetzt ist es wichtig, das Haar ausreichend mit Feuchtigkeit zu pflegen, zum Beispiel mit einem Hyaluron-Spray. Auch ein Haaröl mit pflegenden Nutri-Ölen schützt den Schopf, ver-edelt es und sorgt für einen Anti-Frizz-Effekt“, so Matthias Rump, Produktmanager Haircare bei Alcina. Wenn man das Öl in die Längen und Haarspitzen streicht, sorgt das für einen tollen Glanz und wirkt perfekt gegen eine elektrisierte Mähne. Damit die Spitzen nicht abbrechen, helfen tiefenreparierende Masken mit milden Tensiden, dem Haar die fehlende Pflege zurückzugeben. Beim Styling darf ein Hitzespray natürlich nicht fehlen. „Nicht zu heiß duschen, da sonst der Schuppenschicht und dem Haar wichtige Fette entzogen werden und es stumpf wird. Nach dem Waschen die Haare kalt durchspülen, so wird die Struktur geschlossen, und es bekommt seinen natürlichen Glanz zurück“, empfiehlt der Experte.

ALLES REINE KOPFSACHE

Auch eine juckende und fast schuppende Kopfhaut kann uns ärgern. „Sie ist die Fortsetzung der Gesichtshaut mit Zellen und Poren. So kann sie genauso wie der Rest der Körperhaut aufgrund eines empfindlichen Hauttyps sowie äußerer Einflüsse wie trockenem Klima oder Temperaturschwankungen ihr natürliches Gleichgewicht verlieren.“ Bei einer gereizten Kopfhaut ist die Barriere gestört, und es fehlen wichtige Lipide. Die Folge? Die Kopfhaut reagiert darauf. Dann sollte man besser nicht zu einem Schuppenshampoo greifen. Dieses entfettet meist die Kopfhaut. Eine Fett-Feuchtigkeits-Balance gleicht dies durch eine milde Reinigung, rückfettende Eigenschaften und hautberuhigende Inhaltsstoffe wieder aus. Ein alkoholfreies Tonikum oder ein Serum wirkt kühlend und trägt zur Normalisierung der Talgdrüsen bei. Zudem werden unschöne Schuppen gelöst und langfristig gemindert. Eine Traummähne im Winter? Geht eben doch!


AUF AUSR EI -CHEND FEUCHTI GK EIT SETZEN