Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 3 Min.

ELIZABETH HARVEST


deadline - das Filmmagazin - epaper ⋅ Ausgabe 73/2019 vom 16.01.2019
Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Regie: Sebastian Gutierrez / Großbritannien 2018 / 105 Min.
Darsteller: Abbey Lee, Ciarán Hinds, Carla Gugino, Matthew Beard, Dylan BakerProduktion: Fred Berge, Leon Clarance, Sebastian Gutierrez, Brian Kavanaugh-Jones
Freigabe: FSK 16Vertrieb: Capelight Pictures
Blu-ray: JaCut: NeinStart: 25.01.2019

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Die wunderschöne Elizabeth (Abbey Lee ) scheint das große Los gezogen zu haben. Sie ist mit dem steinreichen Medizin-Nobelpreisträger Henry (Ciarán Hinds ) verheiratet, der ihr seine ganze Welt zu Füßen legt. In Worten bedeutet dies: Elizabeth bekommt nicht nur zwei Bedienstete an die Seite gestellt, sondern sie darf sich in der luxuriösen Villa von Henry auch nach Belieben ausleben. Alles scheint somit perfekt, wenn da nicht ein kleines Detail in Form einer blauen Tür wäre, die im Keller in einen Raum führt, der von Elizabeth nicht betreten werden darf. Bald schon kommt der Tag, an welchem die Neugierde über Elizabeth siegt und sie es wagt, die Tür ins Unbekannte zu öffnen.

Wer anhand der Inhaltsbeschreibung von ELIZABETH HARVEST Parallelen zur französischen Folklore BLAUBART erkennt, der liegt damit goldrichtig. Regisseur und Drehbuchautor Sebastian Gutierrez hat die Geschichte des Frauenmörders tatsächlich als Grundlage für seinen Film genommen, um sie einerseits in unsere Zeit zu versetzen und sich andererseits sehr stoisch daran zu halten. Dies zumindest bis hin zu jenem Punkt, wenn Elizabeth die mysteriöse Türe im Keller öffnet. Dies geschieht nach circa 15 Spielminuten, und alles, was danach kommt, kann nur als reiner Mindfuck bezeichnet werden. So macht sich Gutierrez einen Spaß daraus, die Geschichte von Blaubart weiterzudenken und als Anlass zu nehmen, ein stets unberechenbares Spiel mit Identitäten und Zeitebenen zu zelebrieren. Für den Zuschauer bedeutet dies, sich auf Überraschungen und Wendungen gefasst zu machen, die einem teilweise im Fünfminutentakt um die Ohren fliegen. Dabei werden sowohl moralische wie auch philosophische Fragen in den Raum gestellt, wobei Gutierrez sein Publikum für so voll nimmt, dass er nicht für alles eine leicht zu verstehende Antwort liefert. Vielmehr ist ELIZABETH HARVEST ein Film, der aktiv zum Mitdenken einlädt und als Lohn dafür viele kleine Details liefert, die einem erst bei der zweiten und dritten Sichtung auffallen. Ganz offensichtlich sticht einem dabei die Farbgestaltung des Films ins Auge, die ganz klar die frühe Schaffensphase eines Dario Argento zitiert und dabei einen essenziellen Schlüssel bildet, um ELIZABETH HARVEST in seiner Gesamtheit zu erfassen.

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Sebastian Gutierrez, dem wir die Drehbücher zu Filmen wie GOTHIKA und SNAKES ON A PLANE zu verdanken haben, liefert mit ELIZABETH HARVEST seine bislang beste und anspruchsvollste Regiearbeit ab. Zuvor inszenierte er unter anderem den mäßigen Horrorfilm RISE: BLOOD HUNTER oder auch den durchwegs sehenswerten Thriller HOTEL NOIR, wobei er sich bislang keinen nennenswerten Namen als Regisseur machen konnte. Dies wird sich mit ELIZABETH HARVEST nun jedoch zweifellos ändern, da ihm ein wahres Schmuckstück von einem Mysterythriller gelungen ist. Dass der Film durch die Bank zu begeistern vermag, liegt jedoch nicht nur am wendungsreichen Drehbuch und der gekonnten Regieführung, sondern auch an der überzeugenden Besetzung. Allen voran wäre da natürlich Schauspielerin und Model Abbey Lee zu nennen, die man aus MAD MAX: FURY ROAD und THE NEON DEMON kennt. Nuancenreich geht sie in ihrer Rolle der Elizabeth auf, die sich im Laufe der Handlung von der naiven Schönheit zu einer sich zur Wehr setzenden Frau wandelt. Sie emanzipiert sich damit aus dem Griff ihres anfänglich übermächtig erscheinenden Ehemanns, der sie zu manipulieren und zu kontrollieren versucht. Dargestellt wird dieser moderne Blaubart vom englischen Charakterdarsteller Ciarán Hinds, der hier eine seiner besten Schauspielerleistungen abliefert. Beachtlich, wenn man sich vor Augen führt, dass Hinds in der Vergangenheit in Meisterwerken wie THERE WILL BE BLOOD und DAME, KÖNIG, AS, SPION zu glänzen vermochte. Auch nicht unerwähnt bleiben darf die aus Filmen wie SIN CITY, SUCKER PUNCH und DAS SPIEL bekannte Carla Gugino, die als Hausmanagerin Claire ebenfalls nachhallende Akzente zu setzen vermag.

Halten wir somit Folgendes fest: Bei ELIZABETH HARVEST befindet sich alles im grünen Bereich, vom Drehbuch über die Regie bis hin zur Besetzung lässt sich an dem Film nichts aussetzen. Intelligentes und forderndes Genrekino muss genau so sein, wie es von ELIZABETH HARVEST bis zur letzten Filmminute vorgemacht wird. Doch seid gewarnt: Je weniger man über den Film weiß, umso mehr Spaß macht dieser BLAUBART, der doch so viel mehr ist, als es auf den ersten Blick den Anschein hat. Aus diesem Grund sei allen Lesern dieser Zeilen geraten, sich den Film ohne weitere Recherche in der weiten Welt des Internets anzusehen, in welcher es bereits von Spoilern zu ELIZABETH HARVEST wimmelt. Zerstört euch damit nicht den Filmgenuss – es wäre eine wahre Schande.
(NANDO ROHNER)

EIN INTELLIGENTES MEISTERSTÜCK VOLLER ÜBERRASCHUNGEN

Artikelbild für den Artikel "ELIZABETH HARVEST" aus der Ausgabe 73/2019 von deadline - das Filmmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: deadline - das Filmmagazin, Ausgabe 73/2019

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 73/2019 von 75 PERSÖNLICHES FÜRWORT. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
75 PERSÖNLICHES FÜRWORT
Titelbild der Ausgabe 73/2019 von GONOGO!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
GONOGO!
Titelbild der Ausgabe 73/2019 von TITELSTORY: WER SUCHT, DER FINDET SEBASTIAN GUTIERREZ. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TITELSTORY: WER SUCHT, DER FINDET SEBASTIAN GUTIERREZ
Titelbild der Ausgabe 73/2019 von WORTWECHSLER MIT ROBERT RODRIGUEZ: ALITA BATTLE ANGEL. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WORTWECHSLER MIT ROBERT RODRIGUEZ: ALITA BATTLE ANGEL
Titelbild der Ausgabe 73/2019 von WORTWECHSLER MIT DIEDERIK VAN ROOIJEN: THE POSSESSION HANNAH GRACE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WORTWECHSLER MIT DIEDERIK VAN ROOIJEN: THE POSSESSION HANNAH GRACE
Titelbild der Ausgabe 73/2019 von IM GESPRÄCH MIT THE POSSESSION OF HANNAH GRACE-REGISSEUR: DIEDERIK VAN ROOIJEN: EIN DATE?MOVIE. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
IM GESPRÄCH MIT THE POSSESSION OF HANNAH GRACE-REGISSEUR: DIEDERIK VAN ROOIJEN: EIN DATE?MOVIE