Lesezeit ca. 5 Min.

Endlich wieder alle zusammen


Logo von KÜCHENPLANER
KÜCHENPLANER - epaper ⋅ Ausgabe 6/2022 vom 17.06.2022
Artikelbild für den Artikel "Endlich wieder alle zusammen" aus der Ausgabe 6/2022 von KÜCHENPLANER. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

„Jetzt sind wir endlich wieder zusammen.“ Mit diesen Worten begrüßte Verbundgruppenchef Ernst-Martin Schaible fast 1000 Mitglieder und Industriepartner im schick modernisierten Kongresszentrum CCH. Die Erleichterung darüber zog sich durch die gesamte Veranstaltung. Angefangen beim lockeren Eröffnungsabend im Millerntorstadion, der Heimat des Kiezclubs FC St. Pauli, bei der Fachtagung am Samstag und besonders beim traditionellen Gala-Abend, der die Gäste zum „Hanseatischen Abend“ in die Fischauktionshallen zum Hamburger Hafen führte.

Wie ein roter Faden zog sich die Betonung der Gemeinschaft durch den Kongress. Mit Blick auf die schwierige Zeit der letzten zwei Jahre hob Schaible den besonderen Wert des Verbunds hervor. „Ein starkes Team trägt durch die Krise“, sagte der Gründer von DER KREIS und sprach damit auch die Gesellschaften und Kooperationspartner der Gruppe an, die den jeweiligen ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 7,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von KÜCHENPLANER. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Für richtige Männer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für richtige Männer
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Aus den eigenen Reihen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aus den eigenen Reihen
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Frank Jüttner neuer AMK-Sprecher. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Frank Jüttner neuer AMK-Sprecher
Titelbild der Ausgabe 6/2022 von Kein Ende in Sicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Kein Ende in Sicht
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Die Praxis der Muldenlüftung
Vorheriger Artikel
Die Praxis der Muldenlüftung
Mit herzlichem Applaus
Nächster Artikel
Mit herzlichem Applaus
Mehr Lesetipps

... Fachspezialisten jene Unterstützung bieten, die gewollt, stimmig und hilfreich sein können. Wie das genau aussehen kann, berichteten die Verantwortlichen aus erster Hand. Im Rahmen einer Talkrunde auf der Bühne des CCH nahmen die Geschäftsführer der Gruppierungen Stellung: zur jeweiligen Positionierung und sowie zu wichtigen Branchenthemen wie Frachkräftegewinnung, Digitalisierung und Cybersicherheit. Einblicke gaben Ulf Triebener (KREIS Deutschland), Patrick Florea (Varia), Werner Bäuerlein (BuK Bund unabhängiger Küchenspezialisten), Walter Greil (TopaTeam) und Gerd Fähler (Creative Partner).

Zweistelliges Plus

Befragt wurden die Geschäftsführer auch zu den Möglichkeiten der Expansion. Denn darum geht es der Verbundgruppe. „Wir glauben fest daran, dass unsere Gruppe national und in Europa wachsen kann“, sagte Ralph Leimbach, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb der DER KREIS Holding. Im vergangenen Jahr konnte die Leonberger Gemeinschaft aus Küchenspezialisten, Bad, Heizungsund Klimaspezialisten, Schreinern, Tischlern sowie Laden-, Innenund Fensterbauspezialisten weiter zulegen: Der Außenumsatz sämtlicher Mitglieder stieg von 4,27 Mrd. Euro auf 4,73 Mrd. Euro.

Das entspricht einem Zuwachs von etwa 10,8 % gegenüber 2020. Die Zahl der Mitgliedshäuser stieg ebenfalls. Von 3409 auf 3512 (+ 103).Mit den angeschlossenen Mitgliedsbetrieben ist DER KREIS aktuell in 17 europäischen Ländern präsent. Und das inzwischen mit acht internationalen Ländergesellschaften. Zuletzt kamen die Dependancen in Spanien (April 2022) und Italien (Anfang 2021) hinzu. Weitere Ländergesellschaften gibt es in Großbritannien (seit 2013), Belgien/Luxemburg (1998), Frankreich (1993), Niederlande (1989), Schweiz (1985) und Österreich (1984).

14 770 Euro pro Küche

Die positiven Geschäftszahlen für 2021 resultieren aus Küchensicht aus der hohen Nachfrage für hochwertige und individuell geplante Küchen. So konnten die Küchenspezialisten von DER KREIS die Durchschnittswerte pro Kommission abermals erhöhen. Lag der Durchschnittspreis 2020 noch bei 14 257 Euro, stieg dieser auf nun 14 770 Euro. Das ist ein Plus von 3,25 %. Der Blick auf die Warengruppen zeigt, dass 46,48 % dieses Werts auf das Konto der Holzteile gehen, 42,46 % steuern die Geräte bei und 10,65 % das Zubehör inklusive Spülen und Armaturen.

Zuversicht für 2022

Die Bereitschaft der Menschen, in hochwertige Küchen zu investieren, wird nach Ansicht der Führung von DER KREIS anhalten. Davon werden die Küchenspezialisten weiterhin profitieren.

Ausgezeichnete Spezialisten

Ein Highlight des Galaabends war die Auszeichnung der „Küchenspezialisten des Jahres“.Das sind in diesem Jahr diese Unternehmen: moebelplus (DER KREIS), Varia Paderborn, Schreinerei Luther (Creative Partner), Wohnkonzepte Manfred Vitzthum (TopaTeam) und Schryvers – die Welt der Küche (BuK).

„Wir werden auch 2022 wieder ein sehr gutes Jahr haben“, wagte Ernst-Martin Schaible eine kurz- bis mittelfristige Prognose.Weiter, gar in Richtung 2023, wollte er sich mit seinem Ausblick aber nicht aus dem Fenster lehnen. Zu groß sei die gegenwärtige Unsicherheit rund um Materialversorgung, Liefersituation, Preisentwicklung, Pandemie-Auswirkungen und Ukraine-Krieg.Aus DER KREIS-Sicht folgerichtig lautete dementsprechend der Appell von Ralph Leimbach: „Nutzen sie die Kraft der Gemeinschaft.“ Dazu zähle auch die digitale Endkundenmarke kuechenspezialisten.de, die beständig an Format gewinnt. Und damit als Signal und „Freundschaftssymbol“ den roten Handschuh samt Slogan „Herz drauf!“. Die damit verbundene Botschaft formulierte Ernst-Martin Schaible so: „Die Küchenspezialisten von DER KREIS sind ehrlich, zuverlässig und kompetent – jenseits von irreführenden Rabattversprechungen.“

Kongress-Splitter der Gesellschaften

Digitalisierte Unternehmensprozesse sind notwendig und bieten viele Vorteile. Parallel rückt die Cyber-Sicherheit von Unternehmen in den Blick. DER KREIS zitierte eine Untersuchung des Versicherers HDI, nach der in letzter Zeit gerade kleinere Firmen verstärkt Opfer von Cyberangriffen werden. Fast jedes dritte Unternehmen dieser Größenordnung seien schon einmal Opfer eines Cyberangriffes geworden, heißt es in der HDI-Studie. Der durchschnittliche Schaden pro Vorfall wird mit rund 95 000 Euro beziffert. Und damit sechsmal hoch wie noch vor fünf Jahren.

DER KREIS hat auf diese Entwicklung reagiert und im ersten Schritt eine „Cyber-Security-Software“ im „Whitelisting“-Verfahren in der Leonberger Zentrale installiert. Diese wird nun jedem Mitgliedsunternehmen angeboten. „Und dringend ans Herz gelegt“, wie Ulf Triebener, Geschäftsführer Marketing und Vertrieb von DER KREIS Deutschland, mehrfach betonte. Schon für vier Euro täglich könne der Schutz deutlich gestärkt werden. Wie sinnvoll es ist, die eigenen Systeme vor Cyber-Attacken zu schützen, belegte beim Kongress eindrucksvoll der Vortrag von Marco Di Filippo, der mit Live-Hacking die elementaren Schwachstellen der digitalen Welt offenbarte.

Mit zwei neuen Standorten in Schwerin und Xanten ist das Franchise-System Varia 2021 in Deutschland gewachsen. Und die nächsten drei Eröffnungen stehen bereits vor der Tür, berichtete Geschäftsführer Patrick Florea. Varia sei ein „preislich attraktives Franchise-System mit quartalsweiser Bonusauszahlung, welche dem Franchisenehmer gleichwohl Möglichkeiten zur persönlichen Entfaltung bietet“. Erfahrene Unternehmensberater würden eingesetzt, um insbesondere Existenzgründer optimal zu unterstützen. Zudem wurden neue Regionalleiter für ganz Deutschland eingestellt, um die persönliche Partnerbetreuung zu intensivieren. Mit „Purion“ wurde eine Eigenmarke neu ins Varia-Sortiment aufgenommen. Diese verfügt über eine eigene Landingpage. Der Auftritt in Sozialen Medien wie Facebook und Instagram werde als wichtiges Werbemittel gefördert. Zudem sind Varia Partner automatisch auf der Plattform „kuechenspezialisten.de“ von DER KREIS integriert. Derzeit hat Varia europaweit über 130 Standorte und ist neben Deutschland insbesondere in den osteuropäischen Ländern Kroatien, Slowenien und Rumänien aktiv.

Seit mehr als 20 Jahren am Markt ist das Fachhandelskonzept „Küche 3000“. Also Zeit für ein neues Design mit neuem Logo und frischen konzeptionellen Ideen. Basis der zum Kongress enthüllten Version sind modular einsetzbare Cubes in moderner Farbgebung mit viel Anthrazit und Moos-Elementen an den Außenwänden. Hinzu kommen ein Beleuchtungskonzept und Raumdecken über den Cube-Flächen. Damit soll sich die Inszenierung auf den ersten Blick von der übrigen Ausstellung absetzen und unmittelbar Aufmerksamkeit gewinnen. Laut Ulf Triebener lässt sich das Konzept mit drei bis vier Ausstellungsküchen auf rund 200 m 2realisieren und bietet daher insbesondere Existenzgründern eine attraktive Einstiegsmöglichkeit in die Welt der hochwertig präsentierten individuellen Küche. Umgesetzt werden kann es auch in bestehenden Studios als „Shop-in-Shop“-Fläche. Mit welchen Küchenmarken die Cubes ausgestattet werden, bleibt frei. Weitere Bausteine sind eine Lounge-Area, eine Beratungszone sowie ein Workshop- bzw. Musterbereich.

Auf die Zielgruppe Tischlereien, Schreinereien sowie individuelle Innenausbauer zielen die Gesellschaften TopaTeam und Creative Partner. Auch hier gibt es zahlreiche Neuigkeiten rund um Positionierung und Marketing. Über diese Entwicklungen berichten wir im nächsten KÜCHENPLANER in einem ausführlichen Bericht.

Dirk Biermann