Lesezeit ca. 3 Min.

Endlich wieder „TATORT“


Logo von Gong
Gong - epaper ⋅ Ausgabe 35/2022 vom 26.08.2022

TV-AKTUELL

Wien 2022: Ein Exorzist verliert gewaltsam sein Leben. Frankfurt 2022: Bei einer exzessiven Therapiesitzung gibt es sechs Tote. England 1924: In einem Herrenhaus wird ein Mord verübt. Augenblick: England 1924? Sprechen wir immer noch vom „Tatort“? Ja, denn kommende Saison erwarten die Zuschauer nicht nur brisante Themen wie in der Wiener Episode „Das Tor zur Hölle“ (2.10., siehe u. r.) oder im Frankfurter Fall „Leben Tod Ekstase“ (16.10.), sondern auch ein historisches Experiment – im Münchener Einsatz „Mord unter Misteln“ (u. Mitte).

Wir haben ermittelt, welche Krimis 2022/ 2023 zu den Highlights zählen. Ergebnis der Fahndung: Neben dem Zweiteiler „Nichts als die Wahrheit“ mit Corinna Harfouch als „Tatort“-Neuzugang Susanne Bonard in Berlin (erstes Halbjahr 2023) sind vor allem die ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Gong. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Junger Steinbock in den Alpen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Junger Steinbock in den Alpen
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Deutschlands heimliche Schätze. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Deutschlands heimliche Schätze
Titelbild der Ausgabe 35/2022 von Wunderwel t der Wellensittiche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wunderwel t der Wellensittiche
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Wunderwel t der Wellensittiche
Vorheriger Artikel
Wunderwel t der Wellensittiche
Das Geheimnis der Monsterwellen
Nächster Artikel
Das Geheimnis der Monsterwellen
Mehr Lesetipps

... Jubiläumsfolgen vielversprechend. Als Erstes zelebriert Maria Furtwängler am 9.10. mit dem Krimi „Die Rache an der Welt“ 20 Jahre Charlotte Lindholm und ihren 30. Einsatz, in dem sie, angelehnt an einen wahren Fall, einen Triebtäter jagt. Ebenfalls in Feierlaune sind zwei Wochen später die Kölner Kollegen Klaus J. Behrendt und Dietmar Bär: Mit der Episode „Spur des Blutes“ begehen sie am 23.10. ihren 25. Geburtstag als „Tatort“-Duo. Diesmal suchen sie den Mörder eines 19-jährigen Junkies und müssen zudem herausfinden, warum ausgerechnet eine Kollegin ihre Ermittlungen verschleppt.

Auch der 90. Fall der Münchener Kommissare Ivo Batic (Miroslav Nemec) und Franz Leitmayr (Udo Wachtveitl) ist ein besonderes „Schmankerl“: In „Mord unter Misteln“ nimmt das Duo an einem historischen Krimidinner teil. Als „Constable Partridge“ und „Chief Inspector Lightmyer“ müssen sie in einem englischen Herrenhaus den Mörder des Butlers überführen. Das verspricht neben Spannung auch Spaß.

In Dortmund herrscht trotz eines Jubiläums düstere Stimmung: Nach dem Tod von Martina Bönisch (Anna Schudt) muss ihr trauernder Kollege Peter Faber (Jörg Hartmann) ausgerechnet zu seinem Zehnjährigen erstmals ohne sie ermitteln. Am Drehbuch für die Folge „Du bleibst hier“ (erstes Halbjahr 2023) hat Hartmann selbst mitgeschrieben. Zwei „Tatort“-Stars feiern Jubiläen mit einer Schnapszahl: Harald Krassnitzer hat im Krimi „Azra“ seinen 55. Einsatz, Ulrike Folkerts in „Lenas Tante“ den 77. (beide erste Jahreshälfte 2023).

ZWEI ABSCHIEDE Neues vom „Polizeiruf 110“

Personalwechsel in Bayern: Auf Verena Altenberger, die sich mit „Paranoia“ im ersten Halbjahr 2023 abmeldet, wird Johanna Wokalek (Foto) folgen. Für Lucas Gregorowicz ist ebenfalls Schluss: Ende 2022 tritt er in „Abgrund“ ein letztes Mal im RBB-„Polizeiruf“ auf, Anfang 2023 ermittelt André Kaczmarczyk dort dann solo. Und vom Duo Peter Kurth und Peter Schneider kommt vorerst leider kein neuer Krimi aus Halle (Saale).

„Eigentlich steckt in jedem ,Tatort‘ per se ein Experiment.“

Alexander Bickel, Leiter der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptabendprogramm

Frage an Alexander Bickel, als Leiter der ARD-Gemeinschaftsredaktion Serien im Hauptprogramm für den „Tatort“ mitverantwortlich: Stehen wieder spektakuläre Abschiede an – wie der überraschende Tod von Martina Bönisch (Anna Schudt)? Bickel will das weder bestätigen noch dementieren. Ein Indiz für den möglichen Abgang eines ebenso beliebten wie umstrittenen Kommissars aber gibt es: Nachdem Ulrich Tukur, seit 2010 als Murot in Wiesbaden tätig, die ARD jüngst wegen sinkender „Tatort“-Ausgaben kritisierte und im selben Atemzug einen spektakulären Murot-Fall von Regisseur Florian Gallenberger ankündigte, haben wir den Titel recherchiert: „Murot und das Paradies“. Das klingt ziemlich final.

Unklar scheint die Zukunft zweier sehr bekannter Namen: Til Schweiger, anfangs als „Tatort“-Star gefeiert, setzt eine weitere Saison aus. Auch der Dreh des nächsten Falls von Heike Makatsch ist laut SWR-Sprecherin Annette Gilcher in weiterer Ferne. Chancen zur Wiedergutmachung sollen wohl die Münsteraner erhalten: Nach dem kritisierten Krimi „Propheteus“ ermitteln Boerne (Jan J. Liefers) und Thiel (Axel Prahl) am 13.11. in „Ein Freund, ein guter Freund“ und sind im ersten Halbjahr 2023 gleich noch mal dran.

MIKE POWELZ

LUDWIGSHAFEN

GÖTTINGEN

SAARBRÜCKEN

MÜNCHEN

BERLIN

STUTTGART

WIEN