Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 6 Min.

Enge Verwandte


Reisemobil International - epaper ⋅ Ausgabe 9/2021 vom 03.08.2021

VERGLEICH

Artikelbild für den Artikel "Enge Verwandte" aus der Ausgabe 9/2021 von Reisemobil International. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Die Kastenwagenszene, neudeutsch Camper-Van-Community, ist anders. Sie kommt mit weniger Platz und Komfort aus und schätzt die Wendigkeit und Alltagstauglichkeit ihrer Vans. In diesen besonderen Markt stößt Challenger mit dem X 150, einem Camper, der Teilintegrierter und Van sein will, mehr Platz und Komfort bei vergleichbaren Abmessungen bieten und das Lifestyle-Gefühleines coolen Campers vermitteln will. Im Konzeptvergleich stellt sich ihm ein Van mit meist verkauften Grundriss – der Forster V 599 HB – entgegen.

AUFBAU

Der Forster V 599 HB hat eine klassische Stahlblechkarosserie mit Serienhochdach. Seine Isolierung besteht aus 20 Millimeter dicker und wasserabweisender PE-Schaumisolierung. Die Fenster sind aufgesetzt.

Challenger fertigt den Aufbau des X 150 in GfK-Sandwich-Bauweise (Dach, Wände, Boden), verstärkt die Struktur mit Holz-Kunststoff-Verbundmaterial und isoliert sie mit ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Reisemobil International. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Mobil mit Elektromotor wird denkbar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Mobil mit Elektromotor wird denkbar
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Heizt nicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Heizt nicht
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Van-tastisch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Van-tastisch
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Attenti al Ducato. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Attenti al Ducato
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Raum-Traum. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Raum-Traum
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Trendsetter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Trendsetter
Vorheriger Artikel
Van-tastisch
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Attenti al Ducato
aus dieser Ausgabe

... wasserabweisendem XPS. Hochwertige PU-Rahmenfenster und eine solide Aufbautür mit Zweifachverriegelung sind Standard. Optisch ist der X 150 ein Hingucker, gegen den der Forster V 599 HB nahezu brav wirkt. Die hochaufragende Dachhutze aus leichtem und widerstandsfähigem Duroplast und die anthrazitfarbene Teilbeklebung verleihen ihm zusammen mit den kurzen Abmessungen ein pfiffiges Erscheinungsbild, zu dem auch das bullige Heck passt.

Der 14 Zentimeter höhere Aufbau des Challenger (Forster 261 Zentimeter) lässt eine Stehhöhe von 198 Zentimeter zu (Forster 189 Zentimeter). Die breitere Kabine (210, Forster 205 Zentimeter) ermöglicht den breiteren Mittelgang (Forster 40/57, Challenger 65 Zentimeter).

FORSTER

Hell und modern: Die klassische Einrichtung des ausgebauten Kastenwagens gefällt dank weißer Möbelklappen, Küchen- und Tischplatte sowie weißbrauner Polster.

CHALLENGER

Jugendlich-elegant und weitläufig: Das Interieur des hybriden Kompakt-Teilintegrierten gefällt dank der gelungenen Einrichtung und des beeindruckenden Raumgefühls.

Im Gegensatz zum Kastenwagen verjüngen sich die Kabinenwände des X 150 (Innenbreite durchgängig 196 Zentimeter) nach oben hin nicht. Beim V 599 HB reduziert sich die Kabinen-Innenbreite im oberen Drittel von 196 auf 177 Zentimeter, was den Platz einschränkt.

Forster

+ solide Stahlbleckkarosserie

+ Isolierung wasserabweisend Challenger

+ hochwertige Voll-GfK-Sandwichkabine

+ Isolierung wasserabweisend

INNENAUSBAU

Das Dach der höheren Wohnkabine des X 150 beherbergt ein elektrisch absenkbares Hubbett (190 mal 140 Zentimeter). Darunter findet eine Gegensitzgruppe (Längsbänke, 118 und 160 Zentimeter lang) mit elektrisch höhenverstellbarem Tisch (109 mal 70 Zentimeter) Platz, aus der sich ein weiteres Doppelbett (190 mal 140 Zentimeter) bauen lässt. Die Längsbänke lassen sich mit wenigen Handgriffen zu vollwertigen und dreipunktbegurteten Sitzen in Fahrtrichtung umbauen. Die Raumaufteilung des Forster V 599 HB ist klassisch. Sie setzt sich aus einer Halbdinette mit 97 Zentimeter langer Sitzbank (inklusive Dreipunkt-Sicherheitsgurte), einer Einhängetischplatte (93 mal 53 Zentimeter) und drehbaren Frontsitzen zusammen, aus denen ein kleines Notbett (183 mal 55 Zentimeter) wird. Das mittlere Teil des 190 mal 144 Zentimeter großen Querheckbetts lässt sich zur Seite schwenken. Dann wird aus dem 150 mal 97 mal 67 Zentimeter großen Stauraum unter dem Bett eine große Garage. Die kann der Challenger X 150 nicht bieten. Er begnügt sich mit einem durchladbaren Außenstaufach (165 mal 35 mal 78 Zentimeter), das Campingmöbel aufnehmen kann.

Forster

+ Heckstauraum zur Garage vergrößerbar

- beengter Wohnraum

Challenger

+ üppiges Raumangebot

- knappes Stauraumangebot

FORSTER

Die schmale Küchenzeile lässt kaum Arbeitsfläche zu und benötigt deshalb eine zusätzliche Klapp-Arbeitsplatte. An Stauraum mangelt es nicht.

CHALLENGER

Die breitere Küchenplatte erlaubt ausreichend Ablagefläche, besitzt aber trotzdem eine zusätzliche abklappbare Arbeitsplatte.

FORSTER

Kompakt und bauartbedingt beengt: Das klassentypisch dimensionierte L ängsbad des V 5 99 HB bietet kräftiger gebauten Campern wenig Platz. Das kleine Waschbecken l ässt sich über die Toilette zur Seite schieben, um die Dusche zu nutzen.

CHALLENGER

Vollwertig dimensioniert und gut ausgestattet: Das große Längsheckbad verläuft über die gesamte Fahrzeugbreite, ist mit platzsparendem Klappwaschbecken, Wandwäsche- und Kleiderschrank sowie einer separaten Duschkabine versehen.

KÜCHE UND BAD

Forster verlängert die Küchenplatte (96 mal 42 Zentimeter) mit einer abklappbaren Zusatzarbeitsplatte (30 mal 28 Zentimeter). Die breitere Küchenplatte (90 mal 69 Zentimeter) des X 150 lässt sich ebenfalls vergrößern (32 mal 49 Zentimeter). Zweiflammkocher mit elektrischer Zündung und reichlich Stauraum für Vorräte und Kochgeschirr sind in beiden Modellen vorhanden. Gegen das Querheckbad (150 mal 62 Zentimeter) des Challenger inklusive separater Duschkabine (85 mal 55 Zentimeter) sowie integriertem Wand- und Kleiderschrank hat die kompakte Sanitärzelle des V 599 HB (92 mal 75 Zentimeter) trotz integrierter Duschzeile (75 mal 48 Zentimeter) in puncto Platz und Komfort keine Chance.

Typischer Kasten: Das Mittelteil des Betten- Lattenrosts lässt sich zur Seite schwenken. Der große Stauraum darunter wird dann zur großen Heckgarage für Fahrräder oder sperriges Sportgerät.

FORSTER

CHALLENGER

Clever gemacht: Aus der Gegensitzgruppe wird ein Doppelbett. Das elektrisch absenkbare Hubbett bietet zwei weitere Schlafplätze, kann aber auch komplett nach unten fahren.

Forster

+ Kompaktküche mit viel Stauraum

- kleines Bad mit integrierter Dusche

Challenger

+ riesiges Heckbad mit separater Dusche

+ große Längsküche mit viel Stauraum

ELEKTRIK, GAS, WASSER

Forster isoliert und beheizt den unterflur montierten Abwassertank für 690 Euro, Challenger berechnet für das Arctic-Paket mit beheiztem Abwassertank, Isoliermatten und Fußbodenheizung 1.990 Euro extra. Beide Anbieter montieren die Heizung gut erreichbar in den Sitzbänken, die Gasabsperrhähne wandern im X 150 in den Küchenunterschrank, wo man in die Knie muss. Die Elektrozentrale sitzt im Forster unter dem Fahrersitz.

Forster

- Abwassertank gegen Aufpreis winterfest

+ Heizung gut erreichbar in Sitzbank

Challenger

- Abwassertank gegen Aufpreis winterfest

+ Heizung leicht bedienbar in Sitzbank

BASISFAHRZEUG

Der Forster V 599 HB hat serienmäßig 120 Pferdestärken, der Challenger 140. Die Fiat-Ducato-Basis des V 599 HB bekommt serienmäßig Fahrerairbag, ABS, ESP, ASR, ROM (Rollstabilitätskontrolle), Hill Holder, Hill Descent, Traktion Plus, elektrische Fensterheber und Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung für alle Türen mit. Fahrerhaus-Klimaanlage, elektrisch verstellbare Außenspiegel und Beifahrerairbag sind unter anderem im Reisekomfort- und Sicherheitskomfortpaket erhältlich (1.880 Euro extra). Der X- 150-Ducato ist ab Werk bestens mit Fah-rer- und Beifahrerairbag, ESP mit Traktion Plus, ABS, ASR, Hill Holder, Tempomat, Fahrerhaus-Klimaanlage, elektrischen Fensterhebern, elektrisch verstellbaren Außenspiegeln und Zentralverriegelung für Fahrerhaus- und Aufbautür bestückt.

Im Fahrbetrieb erweist sich der X 150 wegen seines kürzeren Radstands (380 Zentimeter) und dem damit verbundenen kleineren Wendekreis als wendiger als der Camper Van (403,5 Zentimeter). Nur die größere Höhe gilt es zu beachten. Quietsch- und Knarzgeräusche bleiben trotz Hubbett im akzeptablen Rahmen, genauso wie im V 599 HB ohne Hubbett.

CHALLENGER

Die Gegensitzgruppe wird im Fahrbetrieb zu bequemen Einzelsitzen in Fahrtrichtung umgebaut.

Die elektrisch absenkbare Tischplatte lässt sich in der Mitte umklappen, um den Durchgang zu erleichtern.

INTERESSANTE DETAILS

FORSTER

Die zu knappe Arbeits- und Ablagefläche der Bordküche vergrößert Forster mittels einer abklappbaren und 30 mal 28 Zentimeter großen Arbeitsplatte.

Die Duschtasse (75 mal 48 Zentimeter) besitzt nur einen Ablauf. Duschwasser kann auf unebenem Grund deshalb nicht vollständig ablaufen.

Bordbatterie und Heizung sitzen gut erreichbar in der Sitzbank, die Elektro- zentrale unter dem Fahrersitz.

CHALLENGER

Stylish: die LED-Deckenleuchte über der Sitzgruppe. Praktisch: der Flaschenauszug im Küchenunterschrank.

Gut erreichbar in Hüfthöhe platziert sind die Schalter für das elektrisch absenkbare Hubbett und die Tischplatte. Der durchladbare Stauraum an der Flanke des X 150 ist zwar praktisch, aber nicht allzu groß. An Stauraum für sperriges Sportgerät, Werkzeug oder Getränkekisten mangelt es.

TECHNISCHE DATEN

Forster V 599 HB

Basisfahrzeug: Fiat Ducato mit Flachbodenchassis, 120-PS-Turbodiesel, Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb, Euro VI D Temp mit AdBlue

Maße und Massen: (L xBx H) 599 x 205 x 261 cm; Radstand: 403,5 cm; zulässige Gesamtmasse: 3.300/3.500 kg; Masse fahrbereit nach Werksangaben: 2.865 kg

Betten: Heckbett 190 x 144 cm, Sitzgruppe 183 x 55 cm

Füllmengen: Frisch-/Abwasser: 100/90 l; Gas: 2x 5 kg; Kühlschrank: 80 l; Diesel: 75 l; AdBlue: 19 l

Serienausstattung u. a.: Fahrerairbag, ABS, ESP, ASR, ROM, Hill Holder, Hill Descent, Traktion Plus, elektrische Fensterheber, Zentralverriegelung mit Funkfernbedienung für alle Türen

Grundpreis: 39.050 €

Testwagenpreis: 40.040 €

Challenger X 150

Basisfahrzeug: Fiat Ducato mit Werkstiefrahmenchassis, 140-PS-Turbodiesel, Sechsgang-Schaltgetriebe und Frontantrieb, Euro VI-D Temp mit AdBlue

Maße und Massen: (L xBx H) 599 x 210 x 275 cm; Radstand: 380 cm; zulässige Gesamtmasse: 3.500 kg; Masse fahrbereit nach Werksangaben: 2.700 kg

Betten: Hubbett 190 x 140 cm, Sitzgruppe 190 x 140 cm

Füllmengen: Frisch-/Abwasser: 100/100 l; Gas: 1x 11 kg; Kühlschrank: 134 l;Diesel: 75 l; AdBlue: 19 l

Serienausstattung u. a.: Fahrer-und Beifahrerairbag, ESP mit Traktion Plus, ABS, ASR, Hill Holder, Tempomat, Fahrerhaus-Klimaanlage, elektrische Fensterheber, elektrisch verstellbare Außenspiegel und Zentralverriegelung für Fahrerhaus-und Aufbautür, 4-kW-Diesel-Luftheizung

Grundpreis: 59.990 €

Testwagenpreis: 61.585 €

LADETIPPS

In der Basisversion als 3,3-Tonner ausreichend Zuladereserven. Wer mehr benötigt, lastet auf (3,5 Tonnen: 990 Euro Aufpreis).

In der 3,5-Tonnen-Basisversion besitzt der X 150 ausgezeichnete Zuladereserven für zwei und vier Passagiere.

TESTFAZIT

Mit dem X 150 greift Challenger die ausgebauten Kastenwagen an. Der kurze Teilintegrierte stellt sich dem Markt als Hybrid zwischen Camper Van und komfortablem Teilintegrierten. Kompakt, wendig, leicht zu fahren wie ein Van und komfortabel wie ein ausgewachsenes Reisemobil will er sein. Das ist er auch. Er bietet dank gut durchdachtem Grundriss mit Gegensitzgruppe, Hubbett und riesigem Heckbad mit separater Duschkabine viel Platz, obendrein viel Ausstattung. Einzig an Stauraum mangelt es ihm. Der kürzere Radstand bringt sogar einen kleineren Wendekreis, die Sandwichisolierung bessere Wintertauglichkeit. Beengter geht es im Forster V 599 HB zu, allerdings bietet der kompakte Van eine Heckgarage. Zudem punktet er mit ansehnlicher Serienausstattung, ist rund 20.000 Euro günstiger.Damit dürfte es dem X 150 trotz all seiner Vorzüge nicht leicht fallen, dem klassischen Camper Van den Rang abzulaufen. Eine interessante Alternative zum ausgebauten Kastenwagen ist er jedoch allemal.