Lesezeit ca. 3 Min.

ERNTEGLÜCK


Lust auf Natur - epaper ⋅ Ausgabe 9/2021 vom 06.08.2021

Artikelbild für den Artikel "ERNTEGLÜCK" aus der Ausgabe 9/2021 von Lust auf Natur. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Bleiben Sie gesund! Am besten mit einer täglichen Extraportion an Äpfeln und Birnen

Allein der Anblick der voll behängten Obstbäume lässt das Herz aufgehen und vor Freude hüpfen. Erntezeit ist eben einfach eine ganz besondere Zeit, eine gute Zeit. Die Früchte sind ein Geschenk der Natur, sie schmecken frisch, lassen sich aber auch lagern oder man stellt daraus Kuchen, Kompott, Quiches und noch viel mehr her. Der Winter kann kommen, wenn die Vorratskammern voll sind. Wahrscheinlich erfüllt uns Menschen gerade im Herbst dieses Gefühl versorgt zu sein seit Jahrtausenden mit Freude, und es ist auch heute noch da, obwohl es ja eigentlich alles im Supermarkt zu kaufen gibt. Doch vom Baum aus dem eigenen Garten geerntet oder vom Obstbauern aus der Region gekauft sind Äpfel und Birnen nicht nur aromatischer, sondern auch noch nachhaltig produziert weltweit mehrere Tausend Sorten. Aus Persien und ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 2,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Lust auf Natur. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser!
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von TROCKENBLUMEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
TROCKENBLUMEN
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von PRAXISTIPPS SEPTEMBER. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PRAXISTIPPS SEPTEMBER
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Es grünt so grün!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Es grünt so grün!
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von SCHÖNES & NÜTZLICHES. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
SCHÖNES & NÜTZLICHES
Titelbild der Ausgabe 9/2021 von Üppig gestalteter Halbschatten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Üppig gestalteter Halbschatten
Vorheriger Artikel
Der Apfelmann
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel DIE BESTEN REZEPTE MIT ÄPFELN UND BIRNEN
aus dieser Ausgabe

... Armenien über Kleinasien kam die Birne (Pyrus communis) zu den Griechen und Römern, die sie dann auch nördlich der Alpen verbreiteten. Als die Birne ihren Siegeszug in unsere Breiten antrat, waren es zunächst nur königliche Gärten und Klostergärten, in denen sie wuchs und gedieh. Das mag auch daran liegen, dass ihre Kultivierung nicht ganz so einfach ist wie die des Apfels.

ETWAS GESCHICHTE UND WISSENSWERTES

Der Apfelbaum (Malus sylvestris) gehört zu den ältesten Obstbäumen, die wir kennen. Ursprünglich stammt er aus Asien und wurde schon viele Tausend Jahre vor Christus im heutigen Kasachstan angebaut. Über die alten Handelsstraßen gelangte er nach Süd-und Osteuropa, mit den römischen Feldzügen um rund 100 vor Christus dann nach Mittel-und Nordeuropa und bald in die ganze Welt.

AN APPLE A DAY KEEPS THE DOCTOR AWAY.

Der Herbst ist auch die Erntezeit für Birnen. Im antiken Rom gab es bereits an die 40 Sorten, heute sind es Obwohl es von Äpfeln und Birnen jede Menge Sorten gibt, sind doch nur wenige wirtschaftlich von Bedeutung und nur eine kleine Auswahl wird in den Supermärkten angeboten. Dabei sind gerade regionale und alte Sorten besonders schmackhaft. Es ist gut, dass sich in den letzten Jahren ein Bewusstsein für den Sortenerhalt gebildet hat, damit diese Obstschätze nicht verloren gehen. Es gibt Apfelmärkte und Initiativen, die Streuobstwiesen pflegen – eine extensive Form des Obstanbaus, die vor allem im 19. Jahrhundert ihre Blütezeit hatte. Noch heute wachsen auf diesen ökologisch sehr wertvollen Wiesen vor allem alte Sorten von Apfel, Birne, Kirsche und Pflaume. Auch viele Obstbauern haben sich den alten und regionalen Sorten verschrieben; sie sind eine gute Quelle für leckere Birnen und Äpfel.

ÄPFEL UND BIRNEN IM GARTEN

Die Auswahl an Apfel-und Birnbäumen für den Garten ist wirklich groß. Da gibt es stattliche Hochstämme für größere Gärten, aber auch Bäumchen, die nicht so hoch werden, je nach vorhandenem Platz. Die sogenannten Ballerinabäume wachsen im Topf auf dem Balkon und tragen Früchte. Bei der Auswahl der passenden Sorte helfen die regionalen Gartenbauvereine oder Gartenakademien gerne. Dort gibt es auch jede Menge Tipps zur Pflanzung, Pflege und zum Schnitt. Äpfel und Birnen können aber auch als Spalierobst an der Hauswand gezogen werden. Vor allem Birnen profitieren von dem warmen geschützten Platz, sie sind nämlich etwas empfindlicher als Äpfel.

HALTBARMACHUNG UND VERARBEITUNG

Es gibt sowohl von Äpfeln als auch von Birnen Sommer-, Herbst-und Wintersorten. Späte Apfelsorten sind besonders lange haltbar, manche sogar bis in den April hinein, Birnen sind da nicht so gut aufgestellt. Vor allem Sommersorten wie die Williams-Christ-Birne verderben bereits nach wenigen Tagen. Winterbirnen wie die Pastorenbirne halten maximal wenige Wochen. Die Früchte werden also am besten gleich verzehrt, pikant zusammen mit Kalbfleisch oder Ziegenkäse angerichtet oder eingekocht und zu Saft, Kompott oder Konfitüre verarbeitet.

Ganz ähnlich ist die Verarbeitung bei den Äpfeln: Entweder jeden Tag einen Apfel frisch essen oder die Früchte im Obstsalat oder zu Kuchen verarbeiten, als Mus, Gelee und Kompott einkochen oder auch mal deftig kombinieren. Es gilt: Für Kuchen und im Obstsalat empfehlen sich feste, eher säuerliche Apfelsorten wie Boskoop, bei pikanten herzhaften Speisen schafft ein süßer Apfel wie Jakob Fischer die perfekte Harmonie.

„HABENSWERTE“ ALTE BIRNEN UND APFELSORTEN

CLAPPS LIEBLING: Thaddäus Clapp hat diese Birnensorte bereits im 19. Jahrhundert gezogen. Die Sorte wird noch heute gerne angebaut, die Früchte reifen im August und September.

JAKOB FISCHER: 1903 fand der Landwirt Jakob Fischer einen Zufallssämling im Wald und pflanzte ihn bei seinem Hof ein. Den Baum gibt es noch immer, er ist der Ursprung dieser robusten Sorte und war früher vor allem auf Streuobstwiesen zu finden.

GUTE LUISE: Die Gute Luise zählt zu den alten, traditionsreichen Birnensorten, sie stammt aus dem 18. Jahrhundert. Veraltet ist sie deshalb aber noch lange nicht, sondern gerade für Freizeitgärten geeignet.

BOSKOOP: Die bekannte Sorte liegt sogar im Supermarkt aus. Es gibt sie schon seit 1856, wo sie in Holland gefunden wurde. Die Sorte hat einen säuerlichen Geschmack und festes Fruchtfleisch, der Boskoop ist deshalb ein sehr guter Backapfel.