Lesezeit ca. 3 Min.

ES IST LEIDER KOMPLIZIERT


Logo von Grazia
Grazia - epaper ⋅ Ausgabe 10/2022 vom 03.03.2022

Zendaya & Tom Holland

Artikelbild für den Artikel "ES IST LEIDER KOMPLIZIERT" aus der Ausgabe 10/2022 von Grazia. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Grazia, Ausgabe 10/2022

Ständig auf dem Sprung ? trotzdem finden Zen-daya und Tom genug Zeit füreinander (noch!)

1 AUF DIE FRAGE, WER DENN SEIN IDOL SEI, antwortete Tom Holland (25) in einem Interview 2017 noch grinsend: „Zendaya!“ Ein paar Jahre später wurde aus der Schwärmerei tatsächlich Liebe – und das erfolgreichste Power Couple, das Hollywood gerade zu bieten hat. Mit ihrem Marvel-Film „Spider-Man: No Way Home“ lassen Tomdaya, wie ihre Fans sie liebevoll nennen, seit Monaten die Kinokassen klingeln. Der dritte Teil der Superhelden-Reihe belegt mittlerweile sogar Platz sechs der erfolgreichsten Filme aller Zeiten!

Toms und Zendayas Real-Life-Romanze dürfte an dem Mega-Erfolg nicht ganz unschuldig sein. Schon beim ersten „Spider-Man“-Teil 2017 munkelte ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Grazia. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 10/2022 von UNFAIR? GEHT GAR NICHT!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
UNFAIR? GEHT GAR NICHT!
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von FASHION CHARTS. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
FASHION CHARTS
Titelbild der Ausgabe 10/2022 von WAS SONST NOCH WAR…. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
WAS SONST NOCH WAR…
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
WAS SONST NOCH WAR…
Vorheriger Artikel
WAS SONST NOCH WAR…
NA, DENN PROST !
Nächster Artikel
NA, DENN PROST !
Mehr Lesetipps

... man in Hollywood, dass zwischen ihnen was läuft. Als dann im Juli 2021 Knutschbilder im Internet aufpoppten, flippten die Fans aus vor Begeisterung. Seitdem kann die Welt nicht genug von dem Paar bekommen: Paparazzi folgen ihnen auf Schritt und Tritt, im Netz werden Gerüchte verbreitet: Sind sie verlobt? Haben sie sich ein Haus gekauft? Und jedes neue Projekt der beiden wird zum Hit. Tom Holland belegt mit der Videospielverfilmung „Uncharted“ gerade den ersten Platz der deutschen Kino-Charts. Und auch „Euphoria“, die super-stylishe HBO-Serie, in der Zendaya (25) eine drogenabhängige Jugendliche spielt, ist in aller Munde. Die zweite Staffel – in Deutschland auf Sky abruf bar – sahen doppelt so viele Zuschauer wie Staffel eins.

10 HOT STORIES

DIE THEM EN DER WOCHE

Das klingt ja alles gut und schön, aber selbst der größte Romantiker muss zugeben, dass so viel Trubel nicht gut für eine Beziehung sein kann. Man stelle sich mal vor: Alle Augen sind auf einen gerichtet, jeder dahergelaufene Möchtegern-Insider hat etwas über die Beziehung zu sagen, und wenn es nach den Fans ginge, wären die beiden schon längst verheiratet und hätten zehn Kinder. Uff, das setzt einen ganz schön unter Druck!

„Ein Nachteil am Berühmtsein ist, dass man nicht mehr kontrollieren kann, was privat ist und was nicht“, klagte Tom vergangenen November im Männermagazin „GQ“. „Ein Moment, der eigentlich zwischen zwei verliebten Menschen bleiben sollte, wird auf einmal mit der ganzen Welt geteilt. Wir fühlen uns unserer Privatsphäre beraubt!“

Auch Zendaya, die ihre Beziehungen (unter anderem mit ihrem „Euphoria“-Kollegen Jacob Elordi) noch nie an die große Glocke gehängt hat, macht das zu schaffen. „Wenn man jemanden liebt, dann ist das heilig, und man möchte die Zweisamkeit genießen“, stellt der Ex-Kinderstar klar. Und so umkurven Tomdaya in Interviews geschickt Fragen über ihre Liebe. Dafür sprechen Fotos für sich. Ihre Pärchen-Trikots bei einem Hockey-Spiel vor zwei Wochen (Zendaya trug ein Shirt mit der Aufschrift „Holland“ und Tom eins mit „Zendaya“) setzten ein klares Zeichen: „Ja, wir sind ein Paar. Mehr braucht ihr nicht zu wissen!“

Dazu muss gesagt werden: Wer auch immer verantwortlich für die Terminkoordination der beiden ist, hat eine Gehaltserhöhung verdient! Dass sie sich so oft sehen, grenzt bei ihren stressigen

Zeitplänen an ein Wunder. Mal abgesehen davon, dass Zendaya in Los Angeles und Tom in London lebt, sind die beiden derzeit permanent unterwegs, jetten von Filmpremiere zu Fotoshooting zu Dreharbeiten. Erst vorige Woche legte Tom während seiner Promo-Tour für „Uncharted“ eine Pause ein, um seine Liebste in Rom zu überraschen. Zendaya soll sich riesig gefreut haben, hört man, weil er weiß, wie sehr sie die enorme Aufmerksamkeit belastet. Sowieso unterstützt der „Spider-Man“-Star seine Freundin, wo er kann. Als sie voriges Jahr für „Euphoria“ vor der Kamera stand, war Tom Stammgast am Set. #CoupleGoals! Besonders aufmerk same Zuschauer wollen ihn sogar im Hintergrund einer Szene der zweiten Staffel erspäht haben.

Die beiden setzen alles daran, dass ihre Beziehung nicht an ihren Terminplänen scheitert. Auch wenn die in den nächsten Jahren pickepackevoll sein werden. Im Dezember wurde bekannt, dass Tom Fred Astaire in einem Film spielen wird. Dazu kommt die neue Serie „The Crowded Room“ für Apple TV+. Bei Zendaya stehen unter anderem die dritte Staffel von „Euphoria“ und der zweite Teil des Science-fictionEpos „Dune“ (neben Timothée Chalamet) an. Dann müssen ihre Terminkoordinatoren wohl Überstunden einlegen…