Lesezeit ca. 4 Min.
arrow_back

Es ziept


Logo von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik
ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik - epaper ⋅ Ausgabe 12/2020 vom 10.12.2020

Artikelbild für den Artikel "Es ziept" aus der Ausgabe 12/2020 von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

RATGEBER

Glänzend schneidet wie gewohnt Naturkosmetik ab. Vereinzelt sind auch konventionelle Eigenmarken von Drogerieketten und Supermärkten „sehr gut“ und noch dazu sehr günstig.

Conditioner nach jeder Haarwäsche? Besser nicht. Sonst sammeln sich Pflegesubstanzen an und bilden einen dichten Film, der das Haar beschwert und schlaff herunterhängen lässt.

Im Laufe eines Jahres machen unsere Haare so einiges durch: Wir kämmen oder bürsten sie regelmäßig, waschen sie rund 150-mal, traktieren sie mit heißer Fönluft, Lockenstab oder Glätteisen und im Sommer oft noch mit Salzwasser. All das greift die ...

Weiterlesen
Artikel 2,50€
epaper-Einzelheft 8,99€
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ÖKO-TEST Jahrbuch Kosmetik. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1050 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Nachtschicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Nachtschicht
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Für die weiche Schale. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Für die weiche Schale
Titelbild der Ausgabe 12/2020 von Gut zu Gesicht. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Gut zu Gesicht
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Stück für Stück
Vorheriger Artikel
Stück für Stück
Glanz ohne
Nächster Artikel
Glanz ohne
Mehr Lesetipps

... Schuppenschicht des Haares an. Kein Wunder, dass es irgendwann brüchig, stumpf und trocken wird und sich schwer kämmen lässt. Reparieren oder revitalisieren lässt sich da – allen Werbeversprechen der Kosmetikindustrie zum Trotz – leider nichts. Denn Haare sind und bleiben nun mal tote Hornzellen. Aber immerhin: Ab und an ein wenig Unterstützung tut ihnen gut. So macht eine Haarspülung selbst störrische Mähnen ohne Ziepen kämmbar oder fängt fliegendes Haar wieder ein.

Glänzende Aussichten 

Von den 29 Haarspülungen in unserem Test schneidet mehr als die Hälfte mit „sehr gut“ oder „gut“ ab. Fast schon traditionsgemäß dunkelgrün glänzt die Tabelle der Naturkosmetikprodukte. Aber auch einige konventionelle Conditioner haben es aufs Siegertreppchen geschafft. In der Verlierergruppe finden sich namhafte Hersteller wieder: Je zwei Marken von L’Oréal und Procter & Gamble sowie der John-Frieda-Conditioner schneiden mit „ungenügend“ ab.

Falscher Schein 

Statt ihre Glanzleistung mit natürlichen Ölen oder Proteinen zu vollbringen, wie es Naturkosmetikhersteller tun, setzt die konventionelle Kosmetikindustrie häufig auf den falschen Schein – in Form von Silikonen oder anderen synthetischen Polymeren. Sie sorgen optisch für Glanz und Schimmer.

Daran stört uns vor allem, dass etliche Kunststoffverbindungen biologisch schwer abbau-bar sind und so die Umwelt belasten. Langlebige Substanzen wurden schon im Schnee der Arktis nachgewiesen. 15 Haarspülungen, also etwas mehr als die Hälfte aller Testprodukte, werten wir wegen synthetischer Polymere unter Weitere Mängel ab. Die Naturkosmetikhersteller zeigen, dass es auch anders geht.

An der Nase herumgeführt 

Sie mögen angenehm riechen, doch einige der Duftstoffe in den Conditionern haben es unangenehm in sich: Einer davon ist Lilial, der sich im Tierversuch als fortpflanzungsschädigend erwiesen hat. In der Liste der Inhaltsstoffe steht es als Butylphenyl Methylpropional.

Auch die künstlichen Moschusdüfte in fünf Conditionern lassen uns die Nase rümpfen. Sie reichern sich im menschlichen Fettgewebe an und schädigen möglicherweise die Leber. Die Pantene Pro-V Repair & Care Pfle- gespülung duftet darüber hinaus mit Hydroxycitronellal, das Allergien auslösen kann.

Das Potenzial, Allergien auszulösen, haben auch die halogenorganischen Verbindungen, die einige der Spülungen vor Keimen schützen sollen.

Konservieren geht auch anders 

Da ist zum einen das Konservierungsmittel Chlormethylisothia-zolinon (CIT), das als starkes Allergen bekannt ist.

Bei Pflege, die auf der Haut bleibt, darf es gar nicht mehr eingesetzt werden – in auswaschbarer Kosmetik nur noch in sehr geringen Mengen. Auch wenn diese Konzentrationen nicht überschritten wurden, sehen wir den Einsatz von CIT als unnötiges Risiko an und werten drei Conditioner deswegen ab. Chlorhexidindigluconat macht drei weitere Haarspülungen haltbar – auch das ein allergisierender Konservierer. Dass Keime sich auch anders in Schach halten lassen, zeigen viele andere Spü-lungen im Test. Naturkosmetikhersteller konservieren ihre Produkte beispielsweise mit Alkoholen, organischen Säuren oder ätherischen Ölen.

Anmerkungen: 1) Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere snythetische Polymere. 2) Enthält PEG/PEG-Derivate. Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere synthetische Polymere. 3) Enthält PEG/PEG-Derivate, halogenorganische Verbindungen. 4) Enthält Lilial. Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere synthetische Polymere. 5) Enthält Lilial, künstlichen Moschusduft, PEG/PEG-Derivate, halogenorganische Verbindungen. Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere synthetische Polymere. 6) Enthält künstlichen Moschusduft, halogenorganische Verbindungen. Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere synthetische Polymere. 7) Enthält künstlichen Moschusduft, PEG/ PEG-Derivate, halogenorganische Verbindungen. Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere synthetische Polymere. 8) Enthält künstlichen Moschusduft, Hydroxycitronellal, halogenorganische Verbindungen. Weiterer Mangel: Silikone und/oder andere synthetische Polymere. Legende: Produkte mit gleichem Gesamturteil sind in alphabetischer Reihenfolge aufgeführt. Unter dem Testergebnis Inhaltsstoffe führen zur Abwertung um jeweils zwei Noten: a) der Duftstoff Butylphenyl Methylpropional (Lilial); b) mehr als 10 mg/kg polyzyklische Moschusverbindungen und/oder Cashmeran (künstlicher Moschusduft); c) Chlormethylisothiazolinon (CIT) oder andere halogenorganische Verbindungen. Zur Abwertung um jeweils eine Note führen: a) PEG/PEG-Derivate; b) deklarationspflichtige Duftstoffe, die Allergien auslösen können (hier: Hydroxycitronellal). Unter dem Testergebnis Weitere Mängel führen zur Abwertung um zwei Noten: Silikone und/ oder weitere synthetische Polymere. Das Gesamturteil beruht auf dem Testergebnis Inhaltsstoffe. Ein Testergebnis Weitere Mängel, das „befriedigend“ oder „ausreichend“ ausfällt, verschlechtert das Gesamturteil um eine Note. Aus rechtlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass wir die von den Herstellern versprochenen Wirkungen der Produkte nicht überprüft haben. Testmethoden, Glossar und Anbieterverzeichnis finden Sie unter oekotest.de/J2012 Bereits veröffentlicht: ÖKO-TEST Magazin 2/2020. Aktualisierung der Testergebnisse/Angaben, sofern die Anbieter Produktänderungen mitgeteilt haben oder sich aufgrund neuer wissenschaftlicher Erkenntnisse die Bewertung von Mängeln geändert oder ÖKO-TEST neue/zusätzliche Untersuchungen durchgeführt hat.

Tests und deren Ergebnisse sind urheberrechtlich geschützt. Ohne schriftliche Genehmigung des Verlags dürfen keine Nachdrucke, Kopien, Mikrofilme oder Einspielungen in elektronische Medien angefertigt und/ oder verbreitet werden.