Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 2 Min.

Espressomaschinen


ETM Testmagazin - epaper ⋅ Ausgabe 7/2021 vom 25.06.2021

Die beiden im Test vertretenen Maschinen können die Bohnen von sich aus mahlen: Dadurch lassen sich all die wundervollen Aromen, die man schließlich im Espresso abbilden will – derer sind es mehr als 800 verschiedene –, voll erhalten: Es kommt schließlich nicht in einem wahrnehmbaren Maße zu einer das Aroma verleidenden Oxidation. Die Bohnen wandern schließlich in den Bohnenbehälter A, von dem aus sie weiter in das innerhalb des Modells installierte Mahlwerk purzeln: Hier werden sie zu Pulver, dessen ...B portioniert, den man vorher schon mit dem Modell verbunden haben muss. Dieser Halter kann mit verschiedenen Sieben ...

Artikelbild für den Artikel "Espressomaschinen" aus der Ausgabe 7/2021 von ETM Testmagazin. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: ETM Testmagazin, Ausgabe 7/2021

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 3,49€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von ETM Testmagazin. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Liebe Leserin, lieber Leser,. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserin, lieber Leser,
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Handmixer. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Handmixer
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Der Test im Überblick. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Der Test im Überblick
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Exzellentes Knetverhalten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Exzellentes Knetverhalten
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Wunderbar bei Eiweiß und Sahne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Wunderbar bei Eiweiß und Sahne
Titelbild der Ausgabe 7/2021 von Flache Rührschüsseln sind vorzuziehen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Flache Rührschüsseln sind vorzuziehen
Vorheriger Artikel
Backen ohne Ei – kann das klappen?
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Der Test im Überblick
aus dieser Ausgabe

Die beiden im Test vertretenen Maschinen können die Bohnen von sich aus mahlen: Dadurch lassen sich all die wundervollen Aromen, die man schließlich im Espresso abbilden will – derer sind es mehr als 800 verschiedene –, voll erhalten: Es kommt schließlich nicht in einem wahrnehmbaren Maße zu einer das Aroma verleidenden Oxidation. Die Bohnen wandern schließlich in den Bohnenbehälter A, von dem aus sie weiter in das innerhalb des Modells installierte Mahlwerk purzeln: Hier werden sie zu Pulver, dessen Grob-resp. Feinheit sich über das Mahlwerk verändern lässt – von der Größe der einzelnen Partikel ist abhängig, wie viele Aromen das Wasser mitreißen (extrahieren) kann. Dieses Pulver wird in den Siebhalter (Siebträger) B portioniert, den man vorher schon mit dem Modell verbunden haben muss. Dieser Halter kann mit verschiedenen Sieben C versehen werden, je nachdem ob man nur ein einzelne Portion oder aber zwei Portionen parallel zubereiten will. Das Pulver muss vorher aber noch per Druck verdichtet werden, um das Tempo, mit dem das Wasser anschließend weiter durch das Pulver rinnt, zu vermindern. Bei dem Modell von De’Longhi muss man hierzu nur einen massiven Hebel D herabdrücken, während bei dem Sage-Modell der Halter herauszunehmen und das Pulver sodann mit einem Tamper E manuell komprimiert werden muss. Anschließend sollte man eventuell zu viel vorhandenes Pulver abstreichen. Der Halter einschließlich des in ihm zu einem Puck verdichteten Pulvers wird nun unter dem normalen Auslass F installiert. Das Modell pumpt das Wasser aus dem Tank G in die Maschine hinein, erhitzt es innerhalb des hier vorhandenen Thermoblocks und leitet es weiter durch das Pulver. Währenddessen vollzieht das Wasser, indem es allerlei aus dem Pulver mitnimmt, den Wandel hin zum wohlmundenden Espresso. Für manche Spezialitäten braucht es darüber hinaus aber auch noch Milchschaum: Dieser lässt sich herstellen, indem man eine Düse H in das Behältnis mit Milch hält. Allein das Modell von De’Longhi erlaubt es hierbei auch, heiße Milch und Milchschaum vollautomatisch herzustellen und in einer zur aktuellen Spezialität passenden Dosis hinzu zu leiten (LatteCrema System) I.