Lesezeit ca. 3 Min.

Essen gegen das Vergessen


Logo von Neue Welt
Neue Welt - epaper ⋅ Ausgabe 33/2022 vom 10.08.2022

So bleiben die grauen Zellen fit

Artikelbild für den Artikel "Essen gegen das Vergessen" aus der Ausgabe 33/2022 von Neue Welt. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Neue Welt, Ausgabe 33/2022

Eine bunte Gemüseküche liefert ideales Gehirnfutter ? und der Figur tut sie auch gut

TIPP

Blaubeeren sind Superfood fürs Gehirn. Ihre lila-blauen Farbstoffe, die Anthocyane, fördern das Gedächtnis.

Ginkgo

Das steckt drin: Flavonoide, Ginkgolide und Bilobalid verbessern die Durchblutung und Signalverarbeitung im Gehirn.

Gut zu wissen: Am besten ein gut untersuchtes Extrakt (z. B. Tebonin, rezeptfrei, Apotheke) nehmen.

Haferflocken

Das steckt drin: Sie punkten mit Magnesium, Eisen und B-Vitaminen. Ihre komplexen Kohlenhydrate versorgen das Gehirn zudem kontinuierlich mit Energie, stärken Nerven und Konzentration.

Gut zu wissen: Für ein stressfreies, leckeres Frühstück die Haferflocken abends in Milch einweichen und über Nacht in den Kühlschrank stellen.

Fisch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Neue Welt. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 33/2022 von Liebe leserinnen Liebe Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe leserinnen Liebe Leser!
Titelbild der Ausgabe 33/2022 von Und jetzt ein Baby!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Und jetzt ein Baby!
Titelbild der Ausgabe 33/2022 von Blitzlichter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blitzlichter
Titelbild der Ausgabe 33/2022 von Ist ihr Schamane ein Scharlatan?. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ist ihr Schamane ein Scharlatan?
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Zum Braten und Verfeinern Kennen Sie schon diese Öle?
Vorheriger Artikel
Zum Braten und Verfeinern Kennen Sie schon diese Öle?
Zurück zur inneren Balance
Nächster Artikel
Zurück zur inneren Balance
Mehr Lesetipps

...

Das steckt drin: Fette Meeresfische wie Lachs oder Hering und Makrele e nt- halten jede Menge Omega-3-Fettsäuren. Sie sind wichtig für unsere kognitiven Funktionen. Denn sie mischen kräftig mit, wenn es darum geht, Signalwege zwischen den Gehirnzellen zu bilden.

Gut zu wissen: Sie mögen keinen Fisch? Die gesunden Omega-3-Fettsäuren gibt es auch hoch dosiert in Kapseln (z.B. Doppelherz system Omega-3 liquid, rezeptfrei, Apotheke.)

Avocado

Das steckt drin: Die leckere Frucht ist besonders wertvoll, wenn es um den Schutz und die Leistungsfähigkeit unserer grauen Zellen geht. Denn in ihr stecken eine Vielzahl an B-Vitaminen. Sie helfen uns, die Konzentration lange Zeit aufrecht zu erhalten. Auch der Informationsaustausch zwischen den Zellen im Gehirn wird durch eine ausreichende Menge an Vitamin B richtig auf Trab gebracht. Avocados enthalten zudem Lecithin. Es dient dazu, die Nerven zu schützen.

Gut zu wissen: Avocados schmecken köstlich als Guacamole. Dazu wird das Fruchtfleisch einer Avocado aus der Schale und vom Kern gelöst, dann mit etwas Frischkäse und Zitronensaft pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken. Für einen leckeren Smoothie Avocado, Heidelbeeren, etwas Limettensaft, Ahornsirup und Mandeln mit Wasser mixen.

Olivenöl

Das steckt drin: Das aus Oliven gepresste Öl liefert ebenfalls Omega-3-Fettsäuren für ein fittes Gehirn. Außerdem enthält es reichlich Vitamin E. Dieses starke Antioxidans schützt unsere Gehirnzellen vor Ablagerungen, die Alzheimer auslösen. Auch Walnuss-, Leinoder Rapsöl liefern besten Schmierstoff fürs Oberstübchen.

Gut zu wissen: Unser Körper schützt sich vor Kälte, indem er vorsorglich Fettpölsterchen anlegt. Im Gehirn findet ein ganz ähnlicher Vorgang statt. Deshalb ist die Versorgung mit guten Fetten so wichtig. nBeim Kauf von pflanzlichen Ölen aber bitte auf Qualität achten: Nativ und kalt gepresst sollten die Produkte sein.

Nüsse

Das steckt drin: Lecithin, B-Vitamine und sekundäre Pflanzenstoffe steigern unsere Merkfähigkeit sowie die Konzentration.

Gut zu wissen: Um das Köpfchen natürlich zu dopen, genügt es, etwa 20 bis 30 Gramm Nüsse täglich zu knabbern. Das ist ungefähr eine Handvoll.

Hülsenfrüchte

Das steckt drin: Obwohl unser Gehirn im Durchschnitt kaum mehr als 1,5 Kilogramm wiegt, ist es ein echter Energiefresser. Es verbraucht 20 bis 25 Prozent der rund 1500 Kalorien, die wir im Ruhezustand verbrennen. Dinge wahrnehmen, nachdenken, Gefühle verarbeiten – all das braucht Brennstoff. Da kommen Hülsenfrüchte gerade recht. Sie liefern mit Kohlenhydraten nachhaltig Energie. Aus ihren Proteinen bildet das Hirn zudem wichtige Botenstoffe.

Gut zu wissen: Linsen, Bohnen und Erbsen machen mit reichlich Ballaststoffen lange satt.

Reine Pflanzenpower

Das steckt drin Vor allem grüne Gemüse wie Blattsalat, Grünkohl und Spinat trumpfen mit Vitamin K, Lutein und Folsäure auf. Diese Vitalstoffe halten das Köpfchen gesund. Brokkoli enthält Cholin. Die Substanz hilft dem Gehirn Signale zu übertragen. Als wirksame Waffen gegen den zerstörerischen Angriff auf die Zellen des Gehirns haben sich die antioxidativen Vitamine A, C und E sowie das Provitamin Betacarotin erwiesen. Sie stecken vor allem in Orangen, Paprika, Radieschen, Karotten, Aprikosen und schwarzen Johannisbeeren.

Gut zu wissen: Forscher haben mittlerweile herausgefunden, dass eine pflanzenbetonte Ernährung tatsächlich auch das Risiko für Krankheiten wie Alzheimer oder Demenz senken kann. und je bunter es auf Ihrem Gemüseteller zugeht und je frischer die Produkte sind, desto besser ist das für unsere Schaltzentrale im Kopf.

Nur gut dosiert: Übermäßig süßes Obst wie reife Bananen, Weintrauben, Litschis oder Feigen lieber nur in Maßen konsumieren. Zucker ist zwar Nahrung fürs Gehirn, aber ein Übermaß schadet ihm. Dann nimmt seine Leistungsfähigkeit ab, man wird langsamer im Kopf.