Weiterlesen mit NEWS. Jetzt testen.
Lesezeit ca. 4 Min.

Ewiger Sommer


DECO HOME - epaper ⋅ Ausgabe 4/2021 vom 26.08.2021

Artikelbild für den Artikel "Ewiger Sommer" aus der Ausgabe 4/2021 von DECO HOME. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: DECO HOME, Ausgabe 4/2021

Willkommen im ?Patio exotique?: Tapete mit Sukkulenten vor flamingofarbenen Kacheln

die Provence als Inspirationsquelle einer Stoff- und Tapetenkollektion – wo fängt man da an? Patrick Frey, Präsident und Kreativdirektor des Textilverlags Pierre Frey, ging ganz pragmatisch vor. Er mietete einen Kleinbus und packte sein Designteam ein.

Herr Frey, stimmt es, dass Sie für die aktuelle Kollektion zum Thema „ Provence“ erst einmal verreist sind?

Ja, das ist richtig. Ich liebe die Provence. Die Farben und Formen, das Design und die Gerüche sind absolut einzigartig. Deshalb hat diese Region ab den 1950er-Jahren immer wieder Künstler angezogen. Ich wollte die Ära von Cocteau, Matisse, Picasso und den Keramikkünstlern erkunden. Mein Designteam ist sehr jung. Also habe ich sie mitgenommen, damit sie diese Zeit mit meinen Augen sehen.

Wie können wir uns diese Reise vorstellen?

Ich habe einen Kleinbus gemietet und war der Chauffeur. Wir fuhren wie verrückt. Drei Tage lang ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 30 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von DECO HOME. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Style-Radar. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Style-Radar
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Besuchen Sie Brügge!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Besuchen Sie Brügge!
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Verwegen dagegen. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verwegen dagegen
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Absolute Mehrheit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Absolute Mehrheit
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Höhere Leichtigkeit. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Höhere Leichtigkeit
Titelbild der Ausgabe 4/2021 von Zielstrebig. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Zielstrebig
Vorheriger Artikel
Suzie’s Wonderworld
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Der Gott der kleinen Dinge
aus dieser Ausgabe

... haben wir Museen, Antiquitätengeschäfte, Kirchen, Restaurants und Hotels durchstreift. Wir haben unzählige Designs gekauft und viel fotografiert. Zurück in Paris, ging es direkt los mit der Kollektionsentwicklung.

Ein Teil der Entwürfe leitet sich von Keramiken des Ateliers Buffile ab. Lag es auch auf dem Weg?

Ja, es war mir wichtig, dort Zeit zu verbringen. Die Familie Buffile führt in Aix-en-Provence eine Keramikwerkstatt. Sie sind zu dritt: Mutter, Vater und Sohn. Die Großeltern Léonie und Jean Buffile haben mit ihren Entwürfen den Grundstein für das Atelier gelegt. Sie müssen sich vorstellen, der riesige Brennofen steht mitten im Wohnzimmer!

Wie haben Sie diese Leute gefunden?

Vor Jahren hatte ich eine wunderschöne Buffile-Arbeit in einem Anti qui tätenladen in Saint-Tropez entdeckt. Der Inhaber erkannte mich. Er wollte, dass ich den Künstler selbst treffe. Also rief er im Atelier Buffile an und stellte uns vor. Meine Frau Lorraine und ich setzten uns gleich ins Auto und fuhren hin. Und wir beschlossen zusammenzuarbeiten. Daraus ist eine Freundschaft entstanden.

Das Atelier Buffile ist wie Pierre Frey ein Familienunternehmen. Verbindet das?

Absolut, ich glaube sehr stark an Familienunternehmen. Allerdings dürfen sie nicht zu groß werden, sonst verlieren sie ihre Seele. Meine Arbeitsweise ist ähnlich wie die der Familie Buffile: Ich möchte meine kreative Seite ausleben. Ich entwickle kein Produkt, weil der Markt es verlangt. Im Gegenteil: Wenn der Markt nach Blau ruft, wähle ich ein Rot. Es ist eine unerschöpfliche Inspiration, Menschen auf der ganzen Welt zu besuchen und ihren kreativen Reichtum zu entdecken. Das ist ein Privileg. Ich bin jetzt 74 Jahre alt und ich kann nur immer wieder sagen, wie glücklich ich bin, so arbeiten zu können.

Was fasziniert Sie an den Keramiken von Buffile?

In der Nachkriegszeit fand diese Art der Kunst eine besondere Ausdrucksform. Aix-en-Provence war das Zentrum der Töpferei. Picasso hat in Vallauris Keramiken gefertigt. Léonie und Jean Buffile waren in den 1950ern bekannte Keramiker. Einige Originalzeichnungen von Jean haben wir dann in Stoffe, Tapeten und Teppiche übersetzt.

War das schwierig?

Keramiken haben keinen Rapport. Also musst du die Größe und die Anordnung des Dessins anpassen. Nur weil du einen schönen Teller hast, wird daraus kein schöner Stoff. Aber im Normalfall funktioniert es.

Warum wählten Sie Entwürfe aus den 50er-Jahren?

Ich bin sehr oft in Museen oder bei Antiquitätenhändlern. Seit einigen wenigen Jahren fallen mir dabei Möbel, Glaswaren, Töpfereien oder Spiegel aus dieser Zeit auf. Ich liebe Cocteau und Picasso. Mein Vater hat das Unternehmen 1935 gegründet, auch er hat viele Entwürfe archiviert. Diese haben wir gesichtet und einige ausgesucht.

Mid-Century-Design ist ja wieder sehr beliebt.

Ich weiß nicht, ob das wirklich so ist. Wir leben im Jahr 2021, wir sollten nicht das Design der 50er-Jahre kopieren. Wir nehmen das Beste davon und interpretieren es neu. Aber vielleicht gibt es ja doch Parallelen. Nach dem Krieg wünschten die Leute, sich mit Dingen zu umgeben, die ihre Stimmung aufhellten. Art déco und Bauhaus waren oft reduziert und streng, nun wollte man leuchtende Farben sehen, so etwas wie ein „happy design“. Auch unsere Zeit fordert uns heraus und verunsichert. Also wollen wir zu Hause eine positive Atmosphäre erleben.

Die Kollektionen heißen „La Joie de Vivre“, „Éternel Été“ und „Soleil d’Été“: „ Lebensfreude“, „Ewiger Sommer“ und „ Sommersonne“. Sie tragen das Glück schon im Namen.

Ja, mitten in der Pandemie 2020 dachte ich mir, die Leute sind so erschöpft. Wir sollten eine Kollektion machen, die Lebensfreude schenkt, die genau dieses Gefühl transportiert.

„Wenn der Markt nach Blau ruft, wähle ich ein Rot“

Pierre Frey produziert viele Kollektionen in Frankreich. Welche Vorteile hat das?

Tapeten kann ich nicht mehr in Frankreich produzieren, aber 90 Prozent unserer Stoffe schon. Unsere Kunden schätzen das immer mehr. Auf diese Weise können wir auch unsere Originalentwürfe schützen. Und wir arbeiten sehr sorgfältig in Sachen Nachhaltigkeit.

Halten Sie so die französische Textiltradition lebendig?

Seit über fünfzig Jahren sammle ich Stoffe und Designs aus Frankreich. Und wir hatten das Glück, zwei Traditionsunternehmen mit Archiven aus dem 18. und 19. Jahrhundert kaufen zu können: Braquenié und Le Manach. Das Archiv von Pierre Frey gleicht heute einem Minimuseum. Textilien und Textildesign wurden nie als eine wichtige Designtradition angesehen. Ich sehe das anders, für mich sind Stoffe ein wertvoller kultureller Schatz.

Werfen wir zu guter Letzt noch einen Blick in die Zukunft: Welche Rolle spielt künftig das Zuhause?

Die Leute werden ein schönes Zuhause noch mehr schätzen. Es bereichert das Leben, wenn du dich mit Dingen umgibst, die du magst. Wir haben so einen göttlichen Planeten mit einer wunderbaren Natur. Auch die Kultur und Kunst in unserem kleinen Europa sind einzigartig und schützenswert. | Info: www.pierrefrey.com