Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

Exklusiv! Prof. Dietrich Grönemeyer: Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand


Bild der Frau - epaper ⋅ Ausgabe 42/2019 vom 11.10.2019

Gegen die Pflanzenmedizin war und ist kein Kraut gewachsen. Auf sie ist Verlass und jeder kann sie zu Hause selbst anwenden. So das Plädoyer des bekannten Weltmediziners und Buchautors


Artikelbild für den Artikel "Exklusiv! Prof. Dietrich Grönemeyer: Nehmen Sie Ihre Gesundheit selbst in die Hand" aus der Ausgabe 42/2019 von Bild der Frau. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Bild der Frau, Ausgabe 42/2019

BILD der FRAU:Sie haben mit Ihrer Tochter einen Gesundheits-Ratgeber geschrieben. Wie lief das denn so?
Prof. Grönemeyer: Ich habe mich in den letzten Jahren von dem Wissen meiner Tochter Friederike anregen lassen. Sie verfügt als Psychologin und Naturheilkundlerin über fundierte Kenntnisse im Bereich der Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde, ich über die Kenntnisse und Erfahrungen eines praktizierenden, auch ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,09€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Bild der Frau. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 42/2019 von Lasst uns fegen und rechen!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Lasst uns fegen und rechen!
Titelbild der Ausgabe 42/2019 von Themen der Woche. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Themen der Woche
Titelbild der Ausgabe 42/2019 von Verbraucher: 6 aktuelle Lärm-Urteile und Verordnungen: Ein bisschen mehr Ruhe, bitte!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verbraucher: 6 aktuelle Lärm-Urteile und Verordnungen: Ein bisschen mehr Ruhe, bitte!
Titelbild der Ausgabe 42/2019 von Betrifft immer mehr: So gelingt Patchwork-Glück. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Betrifft immer mehr: So gelingt Patchwork-Glück
Titelbild der Ausgabe 42/2019 von Verliebt auf den ersten Blick: ALLES IN STRICK. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Verliebt auf den ersten Blick: ALLES IN STRICK
Titelbild der Ausgabe 42/2019 von Die Kosmetik-Professorin im großen Anti-Age-Interview: Das hilft wirklich gegen Falten. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die Kosmetik-Professorin im großen Anti-Age-Interview: Das hilft wirklich gegen Falten
Vorheriger Artikel
Nina Uhlenbrock (37) leidet unter einem Lipödem: Bewegung hi…
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel Antibiotika-Resistenzen: Bei Erkältungen ist Natur am besten
aus dieser Ausgabe

BILD der FRAU:Sie haben mit Ihrer Tochter einen Gesundheits-Ratgeber geschrieben. Wie lief das denn so?
Prof. Grönemeyer: Ich habe mich in den letzten Jahren von dem Wissen meiner Tochter Friederike anregen lassen. Sie verfügt als Psychologin und Naturheilkundlerin über fundierte Kenntnisse im Bereich der Phytotherapie, der Pflanzenheilkunde, ich über die Kenntnisse und Erfahrungen eines praktizierenden, auch forschenden Schulmediziners und Wissenschaftlers. Wir sind ein Team und ergänzen uns gegenseitig.
Sie schreiben, dass auf Heilkräuter Verlass ist. Wie meinen Sie das?
Über Jahrtausende haben unsere Vorfahren einen Erfahrungsschatz angesammelt, der es erlaubte, bestimmte Kräuter, Samen und Wurzeln immer gezielter medizinisch einzusetzen. Auch die Schulmedizin hat davon profitiert. Der Wirkstoff des Aspirins, die Acetylsalicylsäure, wurde zunächst aus der Weidenrinde gewonnen, später synthetisiert. In unserem Buch haben wir uns auf Heilpflanzen konzentriert, deren therapeutische Wirkung durch Studien oder Institutionen – etwa der WHO – bestätigt ist. Oder sogar in schulmedizinische Leitlinien aufgenommen wurden, wie das Johanniskraut oder die Kapuzinerkresse. Ganz bewusst haben wir darauf verzichtet, Kräuter aufzunehmen, deren Anwendung umstritten ist.
Kann denn dann jeder seine Alltagsbeschwerden selbst behandeln?
Ja, warum nicht? Das Buch soll ein Anreiz für die Menschen sein, ihre Gesundheit wieder selbst in die Hand zu nehmen, sich für sich selbst verantwortlich zu fühlen. Meine Behandlungsdevise ist „von leicht nach schwer“, also immer mit dem am wenigsten Belastenden anfangen. Bei leichteren Erkrankungen oder auch ergänzend zu schulmedizinischen Behandlungskonzepten sind traditionelle Heilverfahren hilfreich und meist schonender für den Patienten. Wenn sie aber nicht anschlagen, wenn zum Beispiel das Fieber trotz allem steigt, Husten oder Schmerzen zunehmen, muss unbedingt ärztlicher Rat eingeholt werden.
Welche Indikationen sind für die Pflanzenmedizin besonders geeignet?
Beim sprichwörtlichen Husten und Schnupfen helfen Salbei, Thymian, Pfefferminze oder Senföle. Bei Fieber Wadenwickel und Arzneien mit Weidenrinde oder Mädesüß, bei Übelkeit Ingwer und Heilerde, bei Magen-, Darmproblemen wie Völlegefühl, Blähungen, Bauchschmerzen Kümmel, Kurkuma, Kamille, Melisse.

3 TOP-HEILREZEPTE VON FRIEDERIKE UND DIETRICH GRÖNEMEYER

Tee gegen Halsschmerzen und Heiserkeit
Für 1 Tasse je 1 TL Zistrosekraut und Salbeiblätter (beides getrocknet) mit 300 ml kochendem Wasser aufgießen. Abgedeckt 10 Minuten ziehen lassen. Abseihen, 3-mal täglich trinken.

Massage-Öl gegen Schmerzen in Gelenken, Rücken, Muskeln
100 ml Mandel-, Sesam-, Olivenöl mit 15 Tropfen Rosmarinöl, 20 Tropfen Johanniskrautöl, 15 Tropfen Pfefferminzöl (jeweils ätherisch) mischen. Mehrmals täglich die schmerzende Region massieren.

Leber-Smoothie zur Vorbeugung vor Entzündungen
Für ein Glas je 50 g Erdbeeren, Melone und 5–7 getrocknete oder frische Kamillenblüten mixen. Trinken.

Pflanzenöle und Kräutertees gehören bei Familie Grönemeyer zur Hausapotheke


Geeignet bei Hautentzündungen sind Aloe Vera, Kamille, bei leichten Infekten Sonnenhut, Kapuzinerkresse bei Harnreizungen. Bei Muskelverspannungen, Rücken-, Gelenkschmerzen helfen gut Weidenrinde, Mädesüß, Pfefferminzöl, Teufelskralle.
Was ist wissenschaftlich erwiesen?
Zahlreiche Forschungen bestätigen die medizinische Wirkung von Heilkräutern. Sie zeigen, dass ein Kombinationspräparat aus Kapuzinerkresse und Meerrettich bei akuter Blasenentzündung und Bronchitis ‚bezüglich der Wirksamkeit der Therapie mit Standard-Antibiotika vergleichbar ist‘. Von der Deutschen Gesellschaft für Urologie wird das Naturprodukt inzwischen als ein besonders wirksames, sehr verträgliches Therapeutikum empfohlen. Auch von der angstlösenden Wirkung des Lavendels wäre ebenso zu reden wie vom erfolgreichen Einsatz des Rosmarins gegen Depression, klinisch nachgewiesen 2018. Nicht zuletzt befeuert die Ausbreitung antibiotikaresistenter Keime die Suche und Erforschung alternativer Naturheilmittel. Zudem werden zurzeit viele Wirkungen von pflanzlichen Inhaltsstoffen bei Schmerz oder Demenz, zur hormonellen und immunologischen Behandlung bezogen auf ihre Effektivität weltweit wissenschaftlich entdeckt und erforscht. Das macht hoffnungsfroh!
Welches sind für Sie die Big Five der Heilpflanzen?
Pfefferminzöl bei Spannungskopfschmerz, Zistrose bei grippalen Infekten, Thymian bei Atemwegserkrankungen, Melisse bei Verdauungsbeschwerden und Kurkuma bei entzündlichen Prozessen!
Welche Heilkräuter sind im Hause Grönemeyer beliebt?
Minzöl, trägt man es auf die Schläfen auf, ist gut gegen Kopfschmerzen. Mir hat das bisher immer wieder in meinem Leben geholfen, da es dank der ätherischen Öle kühlend und entspannend wirkt. Thymian wiederum enthält antibiotische Wirkstoffe und kann daher bei Bronchitis und Husten, Salbei bei Halsentzündungen und Sonnenhut bei beginnenden Infekten helfen. Diese Wirkungen kenne ich seit meiner Kindheit.

ZUM WEITERLESEN

„Selbst Heilen mit Kräutern“

→ Friederike und Prof. Dr. Dietrich Grönemeyer, Becker Joest Volk Verlag, 384 Seiten, 29,95 Euro.

Grönemeyer – Medizin mit Herz und Seele

→ Das neue Gesundheits-Magazin zeigt die besten Rückenübungen, enthält Ernährungstipps, die jung halten und bietet einen Überblick über sanfte Therapien.

Fotos: Getty Images/Westend61, Sascha Reichert, Verlage (2)

NEU Jetzt im Handel für 6,90€