Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 5 Min.

EXKLUSIV: REX GILDO UND GITTE: Plötzlich wird aus Liebe Freundschaft …


Meine Stars von damals - epaper ⋅ Ausgabe 2/2021 vom 10.03.2021

Die dänische Sängerin und der bayerische Schlagersänger sind in den 60er-Jahren das Traumpaar. Extra für Sie erinnert sich Gitte an eine magische Beziehung …


Artikelbild für den Artikel "EXKLUSIV: REX GILDO UND GITTE: Plötzlich wird aus Liebe Freundschaft …" aus der Ausgabe 2/2021 von Meine Stars von damals. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Meine Stars von damals, Ausgabe 2/2021

Mit der hübschen Dänin Gitte an der Hand erstürmt Rex Gildo in den 60er-Jahren die Spitze des hohen Hit-Hügels


In den 70er-Jahren ist Rex Gildo in der ZDF-Hitparade beliebter Dauergast


Gitte wünscht sich 1963 einen Cowboy zum Mann


Zwar singt die blonde Dänin „Ich will ’nen Cowboy als Mann“ und träumt von einem Wild-West-Helden. Doch in Wirklichkeit bekommt Gitte (74) einen viel Besseren: Rex Gildo († 63)!

Gitte und ihr „sexy Rexy“

Als „Traumpaar des ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 1,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Meine Stars von damals. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Liebe Leserinnen und Leser!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Liebe Leserinnen und Leser!
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Blitzlicht-Gewitter. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Blitzlicht-Gewitter
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von JE SPÄTER DER ABEND: Die Geburtsstunde der Talkshow. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
JE SPÄTER DER ABEND: Die Geburtsstunde der Talkshow
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Hetti und Arndt von Bohlen und Halbach: Ihre wilde Ehe fand ein trauriges Ende. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Hetti und Arndt von Bohlen und Halbach: Ihre wilde Ehe fand ein trauriges Ende
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Johnny Cash. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Johnny Cash
Titelbild der Ausgabe 2/2021 von Rauchen verboten, PEZen erlaubt!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Rauchen verboten, PEZen erlaubt!
Vorheriger Artikel
Blitzlicht-Gewitter
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel JE SPÄTER DER ABEND: Die Geburtsstunde der Talkshow
aus dieser Ausgabe

... deutschen Schlagers“ erstürmen Gitte und ihr „sexy Rexy“ in den 60er-Jahren Hand in Hand die Spitze der Hitparaden. Mit sechs Single-Schallplatten, zwei TV-Shows und einem Musikfilm erfreuen Gitte und Rex ihre zahlreichen Fans.

Darüber hinaus stehen die beiden auch für Musical-Aufnahmen („Kiss Me, Kate“, „South Pacific“ und „My Fair Lady“) im Schallplatten-Studio.

Schon bevor Rex Gildo mit Gitte die Hitparaden stürmt, schnuppert der gebürtige Bayer Musical-Luft. Bei einem Casting für die deutsche Erstaufführung des Musicals „My Fair Lady“ setzt er sich 1961 gegen 100 Bewerber durch.

Kleiner Twist gefällig? Gitte und Rex haben Spaß!


Dass er die richtige Wahl ist, bestätigt der Berliner Theater-Kritiker Friedrich Luft († 79). Er schreibt: „Rex Gildo ist eine Vitaminspritze für das unterernährte deutsche Musical und Showbusiness.“

Ein Rendezvous im Stadtpark

Im selben Jahr, also 1961, landet Gitte bei der Abstimmung der „Bravo“-Leser über die beliebtesten Sängerinnen bereits auf Platz 14 . Alle lieben ihr Lied „Das kommt davon“. Und natürlich singen auch zwei Jahre später alle Gittes Ohrwurm „Ich will ’nen Cowboy als Mann“. Mit diesem Hit gewinnt sie 1963 sogar die Deutschen Schlager-Festspiele in Baden-Baden.

Damals süße siebzehn, sagt sie heute im Exklusiv-Interview: „Dass es Hits waren, das war mir gar nicht so bewusst.“ Auch dass Gitte und Rex im Doppelpack unschlagbar sind, wird ihr erst später klar. Am erfolgreichsten ist ihr Hit „Vom Stadtpark die Laternen“. Er ist 26 Wochen lang in der Hitparade. Einer ihrer vielen Fans erinnert sich: „Das war 1963 unser Lied, mit meiner ersten großen Liebe. So was vergisst man niemals.“

Das Spiel mit dem Feuer macht Spaß

Wie viel Liebe bei Gitte und Rex Gildo im Spiel ist, wenn sie Arm in Arm auf der Parkbank sitzen und ihr Liebeslied singen, haben die beiden leider niemals verraten. Aber offensichtlich hat ihnen das Spiel mit dem Feuer viel Spaß gemacht.

Im gemeinsamen Musikfilm „Jetzt dreht die Welt sich nur um dich“ von 1964 feiern Gitte als Zeitungsverleger-Tochter Lilian und Rex Gildo als Jura-Student Martin sogar Verlobung. Die Liebesszenen fallen Gitte und Rex, wie man sehen kann, nicht schwer. Und wie heißt es im Volksmund doch so schön: „Ein Gentleman genießt und schweigt.“

Viele hätten es gerne gesehen, dass Gitte und Rex heiraten


Dass Rex Gildo vom Scheitel bis zur Sohle ein echter Kavalier gewesen ist, das bestätigt auch Gitte: „Er hat mich wie eine Dame behandelt. Dann hatte ich das Gefühl, schon älter, größer und erwachsener zu sein. Er war ein richtiger Gentleman. Eigentlich war er zu fein für das manchmal doch etwas harte Show-Geschäft. Das ist mir erst später bewusst geworden.“

Rex war immer nett und lustig

Gitte verrät weiter: „Ich habe Rex nie launisch erlebt oder ungeduldig oder dass er sich über etwas aufgeregt hat. Im Gegenteil, er war immer nett und lustig. Er hat mich oft zum Lachen gebracht.“

Auch wenn Gitte weiter von Rex schwärmt und betont, „er hat sein Publikum immer geliebt, (…) ich habe gerne mit ihm gesungen“, trennt sich das erfolgreiche Traum-Duo. Gitte sagt dazu: „Es stand für uns fest, dass wir nicht heiraten werden, obwohl es Millionen bestimmt gern gesehen hätten.“ Der Karriere der beiden gefeierten Künstler schadet die Trennung allerdings nicht. Rex Gildo erklärt damals: „Wir haben immer Wert darauf gelegt, dass jeder Solist bleibt“ und dass sie natürlich gute Freunde bleiben werden.

Im Musikfilm von 1964 verloben sich Gitte und Rex Gildo


Gut gelaunt singen Siw Malmkvist, Gitte Hænning und Wencke Myhre (v. l.) in Berlin


Von 1974 bis 1990 ist Rex Gildo mit Marion verheiratet – sie ist seine Cousine


Rex Gildo stürmt weiter – immer braun gebrannt und perfekt gekleidet – die Hitparaden. Seinen größten Erfolg hat er 1972 mit dem Lied „Fiesta Mexicana“ mit seinen berühmten „Hossa, Hossa“-Rufen“. Egal, wo er auftritt, seine Fans wollen mit ihm die „Fiesta Mexicana“ feiern. In der „ZDF-Hitparade“ ist Rex Gildo mit Titeln wie „Der letzte Sirtaki“, „Küsse von dir“, „Mamma Mia“ oder mit „Wenn ich je deine Liebe verlier“ beliebter Dauergast.

Mit Blumen danken Fans Rex Gildo


Sie liegen sich in den Armen: Gitte und Rex treffen sich immer wieder bei TV-Shows


Mit seiner Frau Marion zeigt sich Rex Gildo gerne ganz romantisch


Seine kleinen Verehrerinnen wollen Rex Gildo gar nicht gehen lassen


Frauen scharen sich um ihn und schenken ihm nach seinen Auftritten Blumen und kleine Andenken. „Sexy Rexy“ ist ihr Traummann. Seine Verehrerinnen schwärmen: „Er sieht einfach toll aus.“

Kein Glück in der Liebe

Seine treuen Weggefährtinnen stört es auch nicht, dass er 1974 die blonde Marion Ohlsen heiratet – die ist ja ohnehin nur seine Cousine.

Angeblich hat er sie wohl auch auf Drängen seines Managers geheiratet. Er will Rex offenbar das Image eines liebevollen Ehemannes verschaffen. Auch als die Ehe längst am Ende ist, lassen sich Rex und Marion nicht scheiden und präsentieren sich in der Öffentlichkeit noch immer als glückliches Paar. Erst als Rex Gildo getrennt von ihr lebt, erfolgt 1990 die Scheidung.

Auch Gitte hat in Sachen Liebe kein Glück. Nach mehreren Beziehungen heiratet sie 1974 Jo Geistler. Er wird ihr Ehemann und Manager. Doch bereits nach zwei Jahren lassen sie sich scheiden.

Zu ihrem Duett-Partner Rex Gildo hingegen hat sie immer noch Kontakt. Gitte erinnert sich: „Man traf sich ja oft bei Auftritten. Und ich fand es immer wieder faszinierend, dass er sich nie verändert hat. Immer noch so freundlich und nett. Rex hat mir Komplimente gemacht und sich über meinen Werdegang gefreut. Wie schön, wenn sich jemand über die Erfolge anderer freuen kann.“

Rex Gildo – ein wertvoller Mensch

Als die dänische Künstlerin ihn in der Hansestadt Hamburg zum Dreh einer Musikshow wiedersieht, sagt Gitte: „Es war bestimmt so das Beste für uns, auseinanderzugehen. Jeder von uns ist allein erfolgreich gewesen und hat Glück gehabt. Ob wir zusammen wohl glücklich geworden wären?“

80er-Jahre: Gitte mit ihrem Lebensgefährten, dem Fernsehregisseur und Moderator Pit Weyrich


Als Rex Gildo am 26. Oktober 1999 – drei Tage nach seinem tragischen Sprung aus einem Fenster seiner Münchner Wohnung – in der Klinik stirbt, ist es für alle ein Schock. Dazu Gitte: „Sein Tod hat mich sehr betroffen gemacht. Auch die Umstände des Todes und was dann alles über ihn erzählt wurde (ihm wurden Alkohol- und Medikamentenmissbrauch nachgesagt, Anm. d. Red.). Das hatte Rex wirklich nicht verdient. Aber auf das Gerede von anderen Leuten habe ich noch nie etwas gegeben. Ich habe Rex als einen besonders wertvollen Menschen in Erinnerung.“

Die erfolgreiche Schlagersängerin Gitte mit ihrem Ehemann Jo Geistler, der sie auch managt. Mit ihm ist sie von 1974 bis 1976 verheiratet

2016: Gitte und Jo Geistler bei einem Wiedersehen nach vielen Jahren bei Gittes Konzert „All by Myself“

Haben Sie das gewusst…?

Die blonde Gitte Hænning ist in ihrer Heimat Dänemark bereits ein Kinderstar, als Produzent Nils Nobach sie 1959 nach Deutschland holt und ihr einen Schallplattenvertrag bei der Kölner Plattenfirma Electrola verschafft. Im Gegensatz zu Rex Gildo, der bis Ende 1962 schon mehrere Hitparaden-Erfolge erreicht hat (zuletzt den Nummer-Eins-Hit „Speedy Gonzales“), hat Gitte, wie sie auf ihren Schallplatten in Deutschland genannt wird, den großen Durchbruch bis 1962 noch nicht geschafft. Erst 1963 bringen ihr der „Cowboy“ und Rex Gildo Glück.


Fotos: action press, ddp images (3), Getty Images (3), imago images, picture alliance (3), ROBA Images, Schneider-Press/Erwin Schneider (2), WAHAPRESS