Bereits Kunde? Jetzt einloggen.
Lesezeit ca. 3 Min.

EXKLUSIVE PREISSTUDIE: WELCHE AIRLINE IST DIE GÜNSTIGSTE?


Clever reisen! - epaper ⋅ Ausgabe 3/2019 vom 09.07.2019
Artikelbild für den Artikel "EXKLUSIVE PREISSTUDIE: WELCHE AIRLINE IST DIE GÜNSTIGSTE?" aus der Ausgabe 3/2019 von Clever reisen!. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.

Bildquelle: Clever reisen!, Ausgabe 3/2019

Bild: depositphotos

* Testzeitraum 3/19. Alle Preise in Euro. Quelle Preisrecherche: ITA Matrix und Airline-Webseiten

ECONOMY CLASS

PREMIUM ECONOMY CLASS

BUSINESS CLASS & FIRST CLASS

Die Reiselust der Deutschen ist weiter ungebrochen. Die Ausgabe für ihre Auslandsreisen erreichten in 2018 einen Rekord von 79,4 Milliarden Euro vs. 74,1 im Vorjahr (Quelle: Deutsche Bundesbank). Auch das Flugaufkommen ist weiter gestiegen. Im Segment Fernreisen (interkontinental) starteten oder landeten auf deutschen Flughäfen 42,5 Millionen Passagiere in 2018, 3,1% mehr als im Vorjahr (Quelle: Arbeitsgemeinschaft Deutscher ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 5,99€
NEWS 14 Tage gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Clever reisen!. Alle Rechte vorbehalten.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 3/2019 von KOMPASS: Cadillac Ranch. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
KOMPASS: Cadillac Ranch
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von STÄDTEREISEN: Sightseeing WENIGER WARTEN, MEHR ERLEBEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
STÄDTEREISEN: Sightseeing WENIGER WARTEN, MEHR ERLEBEN
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von PREIS-JOJO IM INTERNET: Jeder zahlt einen anderen Reisepreis. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PREIS-JOJO IM INTERNET: Jeder zahlt einen anderen Reisepreis
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von PREISVERGLEICH: FLUGNEBENKOSTEN GEPÄCK, SITZPLATZ & CO. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
PREISVERGLEICH: FLUGNEBENKOSTEN GEPÄCK, SITZPLATZ & CO
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von Vietnam. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Vietnam
Titelbild der Ausgabe 3/2019 von REISEVERANSTALTER URLAUBSKLICK IM INTERNET: HIER KLICKEN. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
REISEVERANSTALTER URLAUBSKLICK IM INTERNET: HIER KLICKEN
Vorheriger Artikel
Bahn wunder
aus dieser Ausgabe
Nächster Artikel CLEVER FLIEGEN IN DER BUSINESS CLASS: WIE SIE BIS ZU 75% SMART SP…
aus dieser Ausgabe

... Flughäfen (ADV)). Dabei tummeln sich immer mehr Airlines auf dem deutschen Markt und machen Lufthansa Konkurrenz. Und das alles mit teilweise sehr günstigen Preisen. Wer hätte vor einigen Jahren Airlines wie Ethiopian, Oman Air oder Royal Jordanian auf dem Plan gehabt?

Preis als Hauptfaktor für die Kaufentscheidung

Der Preis ist bei Fernreisen für 45% der Passagiere das wichtigste Kaufkriterium (Quelle: ADV). Weitere wichtige Faktoren sind u.a. Komfort und Reisedauer. Viele ziehen Direktflüge zum gewünschten Reiseziel vor und sind dafür auch bereit, mehr zu zahlen. Das ist gut für Lufthansa. Denn der Platzhirsch in Deutschland konnte in der Preisstudie für zehn der beliebtesten Fernreiseziele weltweit, welche die Vielfliegerberatung First Class & More exklusiv für Clever reisen! durchgeführt hat, nur selten vorne mitspielen.

Methodik der Studie

Im Rahmen der Studie* wurden für die je Reiseziel relevantesten Airlines die Preise an jedem Tag in den Monaten Mai, August und Oktober 2019 ermittelt (ab Frankfurt bzw. München), d.h. in Summe 93 Datenpunkte je Airline. Daraus wurde dann ein Durchschnittspreis berechnet, auf dem das jeweilige Ranking basiert. Dasselbe Prozedere fand für die Serviceklassen Economy, Premium Economy, Business und First Class Anwendung.

Um den Gesamtsieger je Serviceklasse zu ermitteln, wurden für einen ersten Platz bei einer Destination zehn Punkte vergeben bis herunter zu einem Punkt für den zehnten Platz. Dann wurde je Airline eine Durchschnittspunktzahl ermittelt. In das Gesamtranking kamen nur solche Airlines, die mindestens auf vier von zehn Strecken ab Deutschland Flüge anbieten.

Ergebnisse Economy Class

Alitalia kann als einzige Airline auf drei Strecken (New York, Tokio und Johannesburg) den ersten Platz belegen, schwächelt aber bei den Malediven. Qatar Airways liegt zwar nur bei Sydney ganz vorne, mischt aber bei allen ab Deutschland angeflogenen Destinationen oben mit. In Summe erzielt der Golf-Carrier knapp vor Alitalia das beste Durchschnittsranking. Mit etwas Abstand folgen Air France, Etihad und Turkish Airlines. Interessant: Auf zehn Strecken gibt es insgesamt acht unterschiedliche Preissieger.

Ergebnisse Premium Economy

Die Premium Economy Class erfreut sich immer größerer Beliebtheit. Die Golf-Carrier bieten aktuell ein solches Produkt noch nicht an, aber bei Emirates soll es bald soweit sein. Air France belegt auf drei Strecken den ersten Platz (Bangkok, Singapur, Johannesburg). Doch das reicht nur zu Platz drei im Gesamtranking. Denn die polnische LOT gewinnt für Tokio und New York, glänzt aber auch für Singapur und Los Angeles, während sich Air France auch die ein oder andere Schwäche leistet. Ebenfalls stark die zweitplatzierte Cathay Pacific. Singapore Airlines und Alitalia komplettieren das Gesamtranking.

Ergebnisse Business Class

In der Business Class belegt die allgemein eher unbekannte Royal Jordanian nach Dubai und Bangkok den ersten Patz, TAP Portugal glänzt nach New York und Rio de Janeiro, die LOT gewinnt für Los Angeles und Tokio. Insgesamt kann die LOT am meisten überzeugen und führt nach der Premium Economy Class auch das Gesamtranking in der Business Class an. Qatar Airways steht zwar nirgends an der Spitze, spielt aber immer oben mit und belegt Platz zwei. Es folgen mit etwas Abstand British Airways, Air France und Turkish Airlines.

Ergebnisse First Class

Während in den bisherigen Rankings relativ viele unterschiedliche Airlines die ersten Plätze belegten, sieht es in der First Class deutlich einheitlicher aus. American Airlines belegt auf den Strecken nach New York, Los Angeles und nach Rio de Janeiro den ersten Platz. Auf allen anderen Strecken mit Ausnahme von Dubai (Air France) dominiert Emirates mit den günstigsten First Class Preisen. Das ist um so bemerkenswerter, weil Emirates auch ein hervorragendes First Class Produkt anbietet mit der legendären Dusche über den Wolken im A380. Viermal folgt auf Strecken Etihad auf dem zweiten Platz. Daher sind die beiden Golf Carrier im Gesamtranking unangefochten an der Spitze. Es folgen mit Abstand Air France, British Airways und die Swiss.

Fazit: Mit Qatar Airways, zweimal LOT und Emirates stehen die Gewinner des umfassenden Preisvergleichs fest. Alle Gewinner bieten neben niedrigen Preisen auch ein sehr gutes Flugprodukt an, was zusätzlich für sie spricht. Die Studie zeigt aber sehr deutlich, dass man mit Ausnahme der First Class, wo Emirates fast durchgängig am günstigsten ist, keine Pauschalaussagen a la „Airline X ist immer günstig“ treffen kann. Man kann (mitunter starke) Tendenzen herauslesen, aber am Ende ist das Ganze immer eine Frage der Strecke.

Und die Lufthansa? Der Kranich taucht in keinem einzigen Ranking vorne mit auf. Das ist allerdings auch nicht verwunderlich, denn ein Home Carrier weiß um seine Marktmacht und auch den Reiz, direkt zum Zielort zu fliegen. Daher liegen die Preise in der Regel deutlich höher. Doch mit der LOT hat zumindest eine an Miles & More angebundene Airline zweimal gewonnen.


Bilder: LOT, Alitalia, Emirates, Qatar Airways

Urheber: Vielfliegerberatung First Class & More für Clever reisen! Testzeitraum 3/19. Alle Preise in Euro. Quelle Preisrecherche: ITA Matrix und Airline-Webseiten