Lesezeit ca. 6 Min.

EXKLUSIVE UMFRAGE DIE SIEGERIN NEN DER HER ZEN


Logo von Frau im Spiegel
Frau im Spiegel - epaper ⋅ Ausgabe 2/2022 vom 05.01.2022

ADEL

Artikelbild für den Artikel "EXKLUSIVE UMFRAGE DIE SIEGERIN NEN DER HER ZEN" aus der Ausgabe 2/2022 von Frau im Spiegel. Dieses epaper sofort kaufen oder online lesen mit der Zeitschriften-Flatrate United Kiosk NEWS.
Victoria gelingt perfekt der Spagat zwischen Glamour und Volksnähe

1 Ein Vorbild für viele Frauen

Wenn Victoria, 44, in ihrem Land einmal das Zepter übernimmt, wird sie nach über 300 Jahren die erste Frau auf Schwedens Thron sein. Bis es soweit ist, hat sich die Kronprinzessin schon mal den Beliebtheits-Thron gesichert. Victoria fliegen die Herzen aber nicht nur in Schweden, sondern auch in Deutschland zu. Zum zweiten Mal in Folge wurde die älteste Tochter von Königin Silvia, 78, auf Platz eins gewählt. Besonders gut kommt Victoria bei Ü50-Jährigen an, sie kann aber auch zunehmend bei Twens punkten! Die Kronprinzessin ist sehr nahbar und spricht damit viele Frauen an. Sie überwand ihre Magersucht und macht damit vielen anderen Mut, dass auch sie das schaffen können. Victoria engagiert sich im Klimaschutz, setzt klare Zeichen gegen Hass und Hetze im Internet und kämpft jeden Tag für eine lebens- und liebenswerte Welt. Sie ist zudem eine fürsorgliche ...

Weiterlesen
epaper-Einzelheft 0,99€
NEWS Jetzt gratis testen
Bereits gekauft?Anmelden & Lesen
Leseprobe: Abdruck mit freundlicher Genehmigung von Frau im Spiegel. Alle Rechte vorbehalten.
Lesen Sie jetzt diesen Artikel und viele weitere spannende Reportagen, Interviews, Hintergrundberichte, Kommentare und mehr aus über 1000 Magazinen und Zeitungen. Mit der Zeitschriften-Flatrate NEWS von United Kiosk können Sie nicht nur in den aktuellen Ausgaben, sondern auch in Sonderheften und im umfassenden Archiv der Titel stöbern und nach Ihren Themen und Interessensgebieten suchen. Neben der großen Auswahl und dem einfachen Zugriff auf das aktuelle Wissen der Welt profitieren Sie unter anderem von diesen fünf Vorteilen:

  • Schwerpunkt auf deutschsprachige Magazine
  • Papier sparen & Umwelt schonen
  • Nur bei uns: Leselisten (wie Playlists)
  • Zertifizierte Sicherheit
  • Freundlicher Service
Erfahren Sie hier mehr über United Kiosk NEWS.

Mehr aus dieser Ausgabe

Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Aloha aus Hawaii …. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Aloha aus Hawaii …
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Ein Platz an der Sonne. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Ein Platz an der Sonne
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Winter-Wunderland. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Winter-Wunderland
Titelbild der Ausgabe 2/2022 von Die geborene Königin!. Zeitschriften als Abo oder epaper bei United Kiosk online kaufen.
Die geborene Königin!
Mehr Lesetipps
Blättern im Magazin
Die geborene Königin!
Vorheriger Artikel
Die geborene Königin!
Freundschaft statt Liebe
Nächster Artikel
Freundschaft statt Liebe
Mehr Lesetipps

... Mutter, die auch den glamourösen Auftritt beherrscht – und das alles, ohne überheblich oder abgehoben zu wirken. Kein Wunder also, dass die Allrounderin so beliebt ist!

2 MÁXIMA

Sie regiert mit H erz und Humor

In den vergangenen Jahren war sie die ewige Dritte. Jetzt aber ist die niederländische Königin, 50, im Beliebtheits-Ranking an Kate vorbeigezogen und hat sich die Silbermedaille geholt! Während Máxima hierzulande an Sympathien noch zulegen konnte, erntet sie in den Niederlanden zunehmend Kritik. Die Königin ist nicht immer ihrer Vorbildfunktion nachgekommen und hatte unter anderem eine Party für ihre Tochter Amalia, 18, erlaubt, die gegen bestehende Corona-Auflagen verstieß. In Deutschland konnte das ihrer Beliebtheit nichts anhaben. Die gebürtige Argentinierin ist für viele ein wohltuender Lichtblick in schweren Zeiten. Wo sie auftritt, machen sich sofort Optimismus und Zuversicht breit. Diese wertvolle Eigenschaft honorieren besonders die Ü60-Jährigen. Bei ihnen kommt Máxima maximal gut an! Doch auch eine Königin braucht ihre Kraftquelle. Halt und Beständigkeit gibt ihr König Willem- Alexander, 54. Obwohl die beiden vom Temperament her unterschiedlich sind, scheint gerade das ihr Erfolgsgeheimnis zu sein. Das Paar feiert am

2. Februar bereits seinen 20. Hochzeitstag.

3 KATE

Zu viel Perfek tion?

Eigentlich hat Kate, 40, auch 20 21 alles richtig gemacht.

Die engagierte Herzogin von Cambridge unterstützte ihren Mann, Prinz William, 39, an allen Fronten – sei es im Kampf für die Umwelt oder die Helden der Pandemie – und kümmerte sich liebevoll um ihre Kinder G eorge, 8, Charlotte, 6, und Louis, 3. Die „Working Mum“ kommt vor allem bei den 30-bis 39-Jährigen an. Mit ihren Glamour-

Auftritten verleiht Kate dem Königshaus Strahlkraft. Trotzdem hat sie einen Platz auf der Beliebtheitsskala verloren. Ist sie manchen einfach zu perfekt oder hat Schwägerin M eghan (Platz vier) etwas damit zu tun?

4 MEGHAN

Die laute Rebellin

Obwohl Harry, 37, und Meghan, 40, dem Königshaus den Rücken gekehrt haben, ist die Herzogin von Sussex in aller Munde. In ihrem Skandal-Interview mit Oprah Winfrey, 67, behauptete sie, von der Königsfamilie im Stich gelassen worden zu sein. Das kommt vor allem bei den über 60-Jährigen gar nicht gut an. Dass sich Meghan trotzdem auf Platz vier halten kann, verdankt sie ihren jungen Fans. Sie feiern die rebellische Herzogin für ihre Offenheit und freuten sich mit ihr über die Geburt ihres zweiten Babys Lilibet Diana am 4. Juni.

4 METTE-MARIT

Ihr Schicksal bewegt

Mit 48 Jahren ist sie bereits unheilbar erkrankt. Die Lungenfibrose nimmt Mette-Marit bei zu großer Anstrengung sprichwörtlich die Luft zum Atmen. Doch statt mit dem Schicksal zu hadern, unterstützt die Kronprinzessin die norwegische Königsfamilie so gut sie kann. Mette-Marit scheut sich zugleich nicht, Ruhepausen einzufordern. Das hat sie in der Vergangenheit auch schon getan, etwa, wenn sie sich spirituelle Auszeiten in Indien nahm. Diese offene Verwundbarkeit der Kronprinzessin, die nicht aufgibt, aber ihre Schwächen auch nicht versteckt, imponiert. Mette-Marit ist in der Gunst der Befragten gestiegen und konnte im Vergleich zur vorherigen Umfrage einen Platz gutmachen.

6 SOFIA

Schwedens Power-Mama

Das Jahr 2021 stand für Prinzessin Sofia von Schweden, 37, ganz im Zeichen der Emotionen. Im März kam nach den Prinzen Alexander, 5, und Gabriel, 4, ihr dritter Sohn Prinz Julian zur Welt. Viel Zeit für öffentliche Auftritte blieb der Frau von Prinz Carl Philip, 42, deshalb nicht. Bei der Einweihung ihres Projekts gegen Hass im Internet und beim Besuch des spanischen Königspaares aber war Sofia selbstverständlich dabei, um König Carl Gustaf, 75, und Königin Silvia, 78, zu unterstützen. Die Prinzessin ist bekannt für ihr soziales Engagement. Als Gründerin von „Project Playground“ kümmert sie sich seit 2010 um Kinder und Jugendliche in Südafrika und Schweden. 2020 ließ sie sich zur Hilfspflegekraft in einem Krankenhaus ausbilden, desinfizierte Betten und putzte die Küche. Eine Prinzessin, die sich die Hände schmutzig macht – das verdient Respekt. Wie schon 2020 belegt Sofia deshalb einen guten sechsten Platz im Beliebtheitsranking.

7 CHARLÈNE

Wird ihr 2022 mehr Glück bescheren?

Hinter Fürstin Charlène, 43, liegt das wohl schwerste Jahr ihres Lebens. Gleich mehreren HNO-Operationen musste sie sich in Südafrika unterziehen. Monatelang war Monacos First Lady von ihrem Ehemann und ihren Kindern, den Zwillingen Erbprinz Jacques und Prinzessin Gabriella, 7, getrennt. Erst Anfang November kehrte Charlène ins Fürstentum zurück. Die sonst so glamouröse Fürstin war nur noch ein Schatten ihrer selbst und hatte viel Gewicht verloren. Die Wiedersehensfreude mit der Familie währte daher auch nicht sehr lange – die 43-Jährige musste sich nur kurze Zeit später in eine Klinik begeben. Charlène war nach Angaben von Fürst Albert, 63, „körperlich und psychisch zutiefst erschöpft“ und benötigte dringend professionelle Hilfe. Die Vulnerabilität der sonst so unnahbaren Fürstin hat viele Frauen berührt. Charlène, die sonst wegen ihrer Zurückhaltung oft die hinteren Ränge belegte, kletterte nun im Beliebtheits-Ranking nach oben – ein tolles Zeichen, das Mut macht! Bleibt zu hoffen, dass sich auch der Optimismus ihres Vaters Michael Wittstock, 75, bewahrheitet: „Sie wird stärker denn je aus dieser Krise hervorgehen.“

7 LETIZIA

Disziplin ist ihr Markenzeichen

Sie ist vielleicht nicht die „Königin der Herzen“ – das heißt aber nicht, dass Letizia, 49, kein Herz hat. Ihr fällt es nur nach wie vor schwer, offen Ge-fühle zu zeigen. Trotzdem hat die spanische Monarchin und Mutter zweier bildhübscher Teenies, Leonor, 16, und Sofía, 14. viele Fans. Gerade bei jüngeren Frauen punktet Letizia. Das hat sicherlich auch mit ihrem facettenreichen Kleidungsstil zu tun – mal lässig in Leinen oder Leder, mal sexy in durchsichtigem Chiffon. Die 49-Jährige überlässt bei ihrem Aussehen nichts dem Zufall und ist die Königin der Disziplin. Vielen Frauen ist sie in puncto Mode und Style ein großes Vorbild. Und ihre durchtrainierten Arme macht ihr so schnell auch kein anderer Royal nach!

7 MARY

Die Vertraute der Königin

Keine Bürgerliche hat so schnell in ihre royale Rolle gefunden wie Kronprinzessin Mary von Dänemark, 49.

Die gebürtige Australierin glänzt mit ihren professionellen Auftritten und ist eine große Stützte für Königin Margrethe, 81, die ihre Schwiegertochter zur Reichsvorsteherin ernannt hat – eine Ehre, die nicht mal ihrem Mann Prinz Henrik († 2018) zuteil wurde.

Trotz all der Arbeit nimmt sich die Ehefrau von Kronprinz Frederik, 53, viel Zeit für ihre vier Kinder, die mit ihr auch bei öffentlichen Auftritten kuscheln.

Das lässt Mary einen Platz nach oben rutschen.

7 MATHILDE

Ihr Stil: Souverän und solide

Als ihr Ehemann Philippe, 61, 2013 den Thron bestieg, waren viele Belgier der Monarchie überdrüssig. Die Rufe der Anti-Royalisten sind mittlerweile aber weitestgehend verhallt. Das hat sicherlich auch mit Mathilde zu tun, die im Beliebtheits-Ranking einen Platz emporklettern konnte. Die 48-Jährige geht unaufgeregt ihrer königlichen Arbeit nach und kommt in ihrer Ehe ganz ohne Skandale aus. Das beschert ihr besonders viel Zuspruch bei den Ü60-Jährigen.

11 STÉPHANIE

Schlau, aber zurückhaltend

Viele Jahre musste Stéphanie von Luxemburg, 37, auf ihr Mutterglück warten. Mit der Geburt von Prinz Charles, 20 Monate, ist die Frau von Großherzog Guillaume, 40, richtig aufgeblüht und zeigt sich nun stets mit einem seligen Lächeln. Stéphanie hat in Berlin deutsche Philologie studiert und spricht sechs Sprachen fließend. Dass sie mit ihren Talenten hinterm Berg hält, ist vielleicht auch der Grund, warum die schüchterne Herzogin erneut den letzten Platz belegt.